iOS 8.0.1 soll diverse Fehler in iOS 8 korrigieren

Dazu zählen Probleme mit Visual Voicemail, Tastatur und Safari. Ob das Update auch die von Nutzern gemeldeten WLAN-Verbinungsabbrüche und Performance-Probleme behebt, ist noch unklar. Apple hat es bereits zum Testen an seine Mobilfunkpartner verteilt, sodass es bald erscheinen dürfte.

Apple wird voraussichtlich schon bald ein erstes Update für das seit letzter Woche verfügbare iOS 8 veröffentlichen, das mehrere Fehler in der jüngsten Mobilbetriebssystemversion schließen soll. Wie MacRumors von einer anonymen Quelle erfahren haben will, wird es unter anderem Probleme mit Visual Voicemail, Tastatur und Safari beheben.

iOS 8 Logo

So kann es bisher auf Geräten mit iOS 8 etwa zu Fehlern beim Weiterleiten von Anrufen und Abstürzen kommen, wenn Visual Voicemail geöffnet wird. Zudem erscheint teilweise die virtuelle Tastatur nicht, wenn der Nutzer seinen Verifizierungscode für iCloud-Schlüsselbund eingeben will. Der Browser Safari hat manchmal Schwierigkeiten mit der Videowiedergabe. Auch beim Übermitteln von Passbook-Ausweisen via AirDrop und beim Installieren von VPN-Profilen können Probleme auftauchen.

All diese Fehler soll iOS 8.0.1 laut MacRumors korrigieren. Außer den genannten wird es voraussichtlich noch weitere Probleme beseitigen. Ob dazu auch die von zahlreichen Nutzern berichteten WLAN-Verbindungsabbrüche und Geschwindigkeitsprobleme zählen, ist jedoch offen.

iOS-8-Anwendern zufolge nehmen die Übertragungsraten ab, je länger die WLAN-Verbindung besteht. Zudem berichten einige von deutlich verkürzten Akkulaufzeiten. Besitzer älterer iPhones und iPads beschweren sich darüber hinaus über die Performance nach dem Update auf iOS 8. Vor allem Safari lade Websites langsamer als zuvor.

HIGHLIGHT

Enterprise Mobility: iOS 8 vergrößert den Abstand zur Konkurrenz

Die Verwaltbarkeit von Mobilgeräten mit Android, Blackberry, iOS und Windows Phone wird für IT-Manager immer wichtiger. Carsten Mickeleit, Gründer und CEO von EMM-Spezialist Cortado skizziert die neuen Funktionen von iOS 8 und zeigt, wo die Unterschiede zum Mitbewerb liegen.

Wann iOS 8.0.1 erscheinen wird, ist noch unklar. Laut MacRumors hat Apple es aber schon an seine Carrier-Partner ausgeliefert, die es aktuell testen. Angesichts dessen kann mit einer baldigen Veröffentlichung gerechnet werden.

Vergangenes Jahr hatte Apple iOS 7.0.1 nur wenige Tage nach dem Release von iOS 7 bereitgestellt, um einen Bug mit dem Fingerabdruckscanner des iPhone 5S zu beseitigen. Nicht einmal eine Woche später erschien iOS 7.0.2, das Sicherheitslücken in der Gerätesperre schloss.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, iOS, iPad, iPhone, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu iOS 8.0.1 soll diverse Fehler in iOS 8 korrigieren

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. September 2014 um 19:47 von Der Sasso

    ACHTUNG: Das Update auf IOS 8.0.1 verursacht bei sehr vielen Nutzern ein versagen der TouchID und zudem zerschießt es den Handyempfang (T-Mobile: Kein Netz). Ich würde es NICHT installieren.

    • Am 25. September 2014 um 7:29 von Mottek

      Apple hat es mittlerweile auch wieder zurückgezogen.

  • Am 25. September 2014 um 12:43 von punisher

    Was es für ein Aufschrei gab, als das anderen passierte…

    • Am 25. September 2014 um 13:51 von Hast du

      nen Link? Würd ich gern lesen, wo das war.

      • Am 25. September 2014 um 15:31 von Judas Ischias

        Ich würde es mal mit einer Suchmaschine versuchen. ;)
        Gibt genug davon und Du kannst dir dann die Links deiner freien Wahl nehmen.
        Denn der genannte Link könnte unter Umständen nicht neutral sein, vielleicht sogar von AndroidPit? ;)
        Diese Seite scheint nach meinen bisherigen Eindrücken genauso wenig gerne gelesen zu werden wie der Apple-Insider. ;)

    • Am 25. September 2014 um 14:03 von GGF

      Ja, von Mac-Harry und den anderen Apple-Lobbyisten liest man zur Zeit nichts. Aber das wird sicher wieder anders und sie werden uns dann wieder erzählen wie super, innovativ, kreativ und zuverlässig Apple ist. Bei MS hättens sie schon längst bashingmäßig die Entlassung der kompletten Führungsebene verlangt. Aber bei Apple! Na ja, mit Apple vor den Augen sieht es sich auch nicht so gut.

  • Am 25. September 2014 um 17:51 von hamster

    @judas+ggf
    an sowas erinnert sich der noname aus der apple-community nicht gerne. obwohl das microsoft-update nur n paar wochen her ist :) schlechtes gedächtnis oder einfach nicht wahr haben wollen. beides ist bedenklich :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *