Letzte Artikel

Telekom profitiert von Trumps Steuerreform

von Martin Schindler

2017 kann die Deutsche Telekom mit deutlichem Gewinn abschließen und so klettert der bereinigte Überschuss um 47 Prozent auf über 6 Milliarden Euro. T-Systems kämpft mit niedriger Auftragslage und starker Konkurrenz.   weiter

Bericht: Apple arbeitet an zwei neuen iPad-Modellen

von Stefan Beiersmann

Das geht aus regulatorischen Unterlagen hervor. Sie erwähnen zwei neue Tablets mit den Modellnummern A1893 und A1954. Die Unterlagen enthalten jedoch keinerlei technische Details. Spekulationen gehen in Richtung eines neuen iPad 9,7 Zoll sowie eines neuen iPad Mini.  weiter

Samsung-App verrät Details zu Galaxy S9

von Bernd Kling

Die Augmented-Reality-App "Unpacked 2018" enthält versteckte 3D-Modelle der neuen Smartphones. Sie sollen den Eindruck eines in der Hand gehaltenen Geräts vermitteln. XDA Developers können schon vor der offiziellen Präsentation darauf zugreifen.   weiter

Apple will angeblich Cobalt direkt von den Minen kaufen

von Martin Schindler

Der Rohstoff wird für Akkus benötigt und Apple tritt jetzt in Konkurrenz mit großen deutschen Autobauern. Um Lieferengpässen entgegenzuwirken will Apple beim Einkauf des für Akkus wichtigen Rohstoffes Cobalt einen Sonderweg gehen.   weiter

Google rollt Google Pay aus

von Martin Schindler

Android Pay gibt es nicht mehr. Mit einem neuen Branding und Features aus mehreren Diensten will Google den eigenen Bezahl-Service besser im Markt etablieren. Neu ist auch eine API über die Entwickler den Dienst in die eigenen Web-Seiten integrieren können.   weiter

Hacker nutzen Tesla-Cloudsysteme für Krypto-Mining

von Stefan Beiersmann

Ausgangspunkt ist eine ungesicherte Kubernetes-Konsole. Darüber erhalten die Täter auch Zugang zur AWS-Umgebung von Tesla. Dort haben sie Zugriff auf vertrauliche Firmendaten.  weiter

iPhone SE 2 kommt angeblich zur WWDC und mit größerem 4,2-Zoll-Display

von Stefan Beiersmann

Apple soll zudem auf den Prozessor des iPhone 7 zurückgreifen. Die Speicherkapazitäten bleiben indes bei 32 und 128 GByte. Die Präsentation zur WWDC widerspricht einer Vorhersage des Analysten Ming-Chi Kuo, der erst im zweiten Halbjahr mit einem Nachfolger des iPhone SE rechnet.  weiter

Weitere Artikel