Letzte Artikel

Italien definiert Rechtekatalog fürs Internet

Uhr von Florian Kalenda

Er stammt von einem überparteilichen Komitee, muss aber noch vom Parlament verabschiedet werden. Unter anderem umfasst er Netzneutralität, Selbstbestimmung und Anonymität. Kritiker bemängeln das Fehlen von Verschlüsselung. » weiter

IDC: Tabletmarkt geht weiter zurück

Uhr von Florian Kalenda

Neben Marktführer Apple ist auch der zweitplatzierte Samsung stark betroffen. Kleinere Anbieter erreichen hingegen Wachstumsnischen besser. Neue Funktionen in Windows 10 und iOS 9 dürften aber für eine allgemeine Belebung sorgen. » weiter

Yahoo stellt Videochat-App Livetext vor

Uhr von Florian Kalenda

Sie kombiniert Video ohne Ton mit Text-Messaging. Dadurch lässt sie sich auch im Meeting oder auf der Straße nutzen. Die Kommunikation erfolgt verschlüsselt und wird nicht gespeichert. Deutschland gehört zu den Startländern. » weiter

Volkswagen zeigt PKWs mit Android Auto und Apple Car Play

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie unterstützen außerdem den Standard MirrorLink. Nutzer erhalten über VWs neues Infotainment-System Zugriff auf wichtige Smartphone-Funktionen und Apps. Erste Fahrzeuge kommen in den USA noch diese Woche in den Handel. » weiter

Hacker übernehmen Kontrolle von Scharfschützengewehr

Uhr von Stefan Beiersmann

Per WLAN kompromittieren sie ein computergestütztes Zielfernrohr. Mehrere Schwachstellen erlauben es, aus der Ferne Parameter wie Wind und Gewicht der Munition zu verändern. Sie können die Zieleinrichtung aber auch vollständig abschalten. » weiter

Google Translate übersetzt gedruckten Text in 27 Sprachen

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Funktion steht ab sofort für Android und iOS zur Verfügung. Nutzer müssen unter Umständen aber noch zusätzliche Sprachpakete herunterladen. Außerdem funktioniert die Sprachübersetzung nun auch in langsamen Mobilfunknetzen. » weiter

Windows 10: WLAN-Sharing greift auf Kontakte zu

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Funktion WLAN-Optimierung stellt eine verschlüsselte Version des WLAN-Passworts bereit. Sie steht allen Skype-, Outlook- und Facebook-Konten zur Verfügung. Microsoft verspricht, dass "Gäste" keinen Zugriff auf Netzwerkfreigaben erhalten. » weiter

Facebook meldet Gewinnrückgang im zweiten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Profit sinkt um 9 Prozent auf 719 Millionen Dollar. Seine Einnahmen steigert Facebook um 28 Prozent auf 1,437 Milliarden Dollar. Beide Kategorien übertreffen die Erwartungen von Analysten. Trotzdem verliert die Facebook-Aktie im nachbörslichen Handel mehr als 3 Prozent. » weiter

Trend Micro: Zero-Day-Lücke macht Android-Geräte unbrauchbar

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Fehler steckt im Dienst Mediaserver. Eine speziell präparierte Videodatei im Matroska-Format führt zu einem Absturz des Betriebssystems. Mithilfe einer schädlichen App lässt sich ein solcher Absturz sogar bei jedem Systemstart auslösen. » weiter

Amazon will Luftraum für Drohnen reservieren

Uhr von Florian Kalenda

Ein Bereich zwischen 200 und 400 Fuß - 60 bis 120 Meter - soll für den Drohnen-Fernverkehr reserviert werden. Unterhalb von 200 Fuß könnte der Nahverkehr stattfinden. Amazon schlägt auch ein reglementiertes Kommunikationsverfahren für autonome Drohnen vor. » weiter

FireEye: Malware Hammertoss verhält sich wie ein Mensch

Uhr von Florian Kalenda

Das Schadprogramm richtet sich etwa nach üblichen Bürozeiten. Zunächst empfängt es Befehle über unscheinbare Twitter-Meldungen. Weitere Instruktionen wie der für Datendiebstahl zu nutzende Cloudserver verbergen sich in harmlos wirkenden Bildern auf GitHub. So entgeht es einer Entdeckung. » weiter

Anthem-Angreifer tauschten Zero-Day-Lücken mit anderen Kriminellen aus

Uhr von Florian Kalenda

Das steht in einer von Symantec vorgelegten Analyse der Hackergruppe Black Vine. Diese ist offenbar an dem Handel beteiligt, nutzte sie doch ungepatchte Lücken gleichzeitig mit rivalisierenden Gruppen. Zum Austausch dient ihnen wahrscheinlich die vor drei Jahren entdeckte Plattform Elderwood. » weiter

Google Now unterstützt WhatsApp und andere Messenger

Uhr von Bernd Kling

Per Spracheingabe lassen sich auf Android-Geräten Nachrichten diktieren und versenden. Das Feature setzt die aktuellsten App-Versionen voraus und ist zunächst nur in Englisch verfügbar, aber nicht auf die USA beschränkt. Die Unterstützung weiterer Sprachen und Anwendungen ist angekündigt. » weiter

Weitere Artikel