iPhone: Bluetooth-Traffic gibt Telefonnummern preis

von Stefan Beiersmann

Die Schwachstelle steckt im Apple-Protokoll AWDL. Es überträgt in bestimmten Situationen einen Teile des Hashwerts der Telefonnummer. Aufgrund der vorgegebenen Formatierung von Telefonnummern lassen sich diese auch aus den unvollständigen Hash-Werten wiederherstellen. weiter

Services-Sparte rettet Apples drittes Fiskalquartal

von Stefan Beiersmann

Sie stellt mit 11,46 Milliarden Dollar einen neuen Umsatzrekord auf. Auch Macs, iPads und Wearables erzielen Zuwächse. Einzig die iPhone-Sparte schwächelt und beschert Apple ein Minus von 13,4 Prozent. Umsatz und Gewinn übertreffen trotzdem die Erwartungen von Analysten. weiter

Apple schließt kritische Sicherheitslücken in iOS 12, 10 und 9

von Stefan Beiersmann

Dazu gehört eine Schwachstelle in der Walkie-Talkie-App. Insgesamt 37 sicherheitsrelevante Fixes finden sich in iOS 12.4. Neu ist außerdem eine Funktion, die die drahtlose Migration von Daten eines alten iPhones schon während der Konfiguration des neuen Geräts ermöglicht. weiter

Schwerwiegende Sicherheitslücke in iMessage macht iPhones unbrauchbar

von Stefan Beiersmann

Speziell gestaltete Nachrichten lassen den Home-Screen-Prozess Springboard wiederholt abstürzen. Selbst ein Hard Reset durchbricht die Absturzschleife nicht. Nur das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen behebt das Problem. Apple schließt die Lücke im Mai mit iOS 12.3. weiter

Apple wirbt ARMs führenden CPU-Entwickler ab

von Stefan Beiersmann

Mike Filippo arbeitet offenbar bereits seit Mai bei Apple. ARM verliert indes einen Lead Chip Architect an den iPhone-Hersteller. Filippo zählt zudem AMD und Intel zu seinen früheren Arbeitgebern. weiter

Handelsstreit: Apple rechnet mit Einbußen

von Bernd Kling

Die nächste Runde von Einfuhrzöllen für Produkte aus China träfe auch den iPhone-Hersteller. Laut Apple könnten die geplanten Tarife seine weltweite Wettbewerbsfähigkeit gefährden und chinesischen Konkurrenten nützen. weiter

Apple will offenbar Teile der Produktion aus China abziehen

von Andreas Donath

Eine mögliche Verlagerung von etwa 15 bis 30 Prozent der iPhone-Produktionskapazitäten von China in ein anderes Land in Südostasien beschäftigt die Börse und die Fans der Marke. Grund für die Planungen ist nicht nur der Handelskrieg zwischen den USA und China, der auch Apple treffen könnte. weiter

iPhone-Modelle 2020 mit 5G

von Bernd Kling

Nur das preisgünstigere 6,1-Zoll-Modell soll noch nicht über LTE hinausgehen. Die beiden High-End-Modelle hingegen unterstützen laut Ming-Chi Kuo 5G und kommen mit neuen Displaydiagonalen von 5,4 und 6,7 Zoll. weiter

Sicherheitsanbieter: Wir können jedes iOS-Gerät knacken

von Stefan Beiersmann

Cellebrite bewirbt damit seine Forensik-Lösung UFED Premium. Sie unterstützt alle iOS-Geräte ab iOS 7 und bis einschließlich iOS 12.3. Damit lassen sich aber auch Smartphones von Samsung, Huawei, Motorola und LG knacken. weiter

iOS 13 reduziert Akku-Verschleiß

von Stefan Beiersmann

Apple macht den Ladevorgang mit maschinellem Lernen "intelligenter". iOS-Geräte sollen Ladegewohnheiten erkennen und den Ladevorgang künftig erst abschließen, kurz bevor das Gerät tatsächlich benötigt wird. So soll der Zeitraum verkürzt werden, in dem der Akku zu 100 Prozent geladen ist. weiter

iOS 13: Apple öffnet NFC für weitere Anwendungen

von Stefan Beiersmann

iPhones können künftig NFC-Tags lesen und sogar schreiben. Japan bestätigt, dass iOS 13 das Scannen des japanischen Ausweises unterstützt. Offenbar sind die neuen Funktionen aber auf iPhone 7 und neuer beschränkt. weiter