Server

Apple verabschiedet macOS Server

von Dr. Jakob Jung

Apple hat macOS Server, seine lange vernachlässigten Serverfunktionen zur Verwaltung von Macs und iOS-Geräten, offiziell eingestellt. weiter

HPE SB-2: Forschung im All

von Dr. Jakob Jung

Der Spaceborne Computer-2 von HPE schließt 24 Experimente auf der ISS ab und gibt damit den Astronauten mehr Freiraum für ihre eigene Datenverarbeitung, 3D-Druck und mehr. weiter

Cisco setzt auf Hybrid-Cloud

von Dr. Jakob Jung

Cisco will mit neuen Cloud-Lösungen Kunden bei ihrer digitalen Transformation unterstützen. Das Herzstück ist die neue UCS X Server-Plattform, auf der Compute, Storage und Memory flexibel bereitgestellt werden. weiter

Fujitsu: Neue PRIMERGY Server

von Dr. Jakob Jung

Fujitsu stellt eine Reihe von neuen PRIMERGY Server Modellen vor. Sofort erhältlich ist der PRIMERGY RX2450 M1 mit AMD-Prozessoren, weitere Varianten folgen in den nächsten Monaten. weiter

Red Hat auf IBM Power

von Dr. Jakob Jung

IBM baut die Integration mit der Konzerntochter Red Hat aus. Neue Open Source Lösungen sind jetzt auf der IBM Power Plattform verfügbar. weiter

VDI as a Service: HPE verbessert SimpliVity

von Dr. Jakob Jung

Die neue Version HPE SimpliVity 325 Gen 10 unterstützt doppelt so viele Desktops, soll aber nur halb so viel wie der Vorgänger kosten. Außerdem ermöglicht HPE Nimble Storage dHCI künftig virtuelle Desktop Infrastruktur (VDI) as a Service im Rahmen von GreenLake. weiter

Digitimes Research: Servermarkt zieht an

von Kai Schmerer

Laut Digitimes Research steigen die weltweiten Auslieferungen von Servern bis 2024 um durchschnittlich 6,5 Prozent pro Jahr. Die digitale Transformation, KI-Anwendungen und Cloud-Computing sollen das Wachstum begünstigen. AMDs Marktanteil könnte Ende 2020 auf über 10 Prozent steigen. weiter

AMD Epyc: Hewlett Packard Enterprise mit 37 Benchmark-Rekorden

von Kai Schmerer

Der HPE ProLiant DL385 stellt einen neuen Virtualisierungs-Weltrekord auf, während der HPE ProLiant DL325 im Single-Socket-Segment neue Bestwerte erzielt. In den kommenden 18 Monaten plant HPE, die Anzahl der mit AMD EPYC ausgestatteten Produkte im HPE-Portfolio zu verdreifachen. weiter

AMD stellt Server-Prozessor Epyc 7002 Series vor

von Kai Schmerer

Es ist die zweite Epyc-Generation, die unter dem Codenamen "Rome" entwickelt wurde. Der neue Server-Prozessor übernimmt die Führung in zahlreichen Benchmarks. Zudem ist der Chip günstiger als vergleichbare Intel-Pendants. Auch in Sachen Energieeffizienz hat AMD die Spitzenposition übernommen. weiter

Lenovo mit zwei AMD-Servern am Start

von Michael Hülskötter

Mit den AMD-Servern ThinkSystem SR635 und SR655 stellt Lenovo zwei neue Einsockel-Systeme vor. Sie basieren auf dem gerade vorgestellten AMD-Prozessor EPYC 7002. weiter

Google informiert über Ausfall seiner Cloud

von Bernd Kling

Eine für wenige Server in einer Region geplante Konfigurationsänderung wurde auf zahlreiche Server in benachbarten Regionen ausgeweitet. Das führt zu einer Netzwerküberlastung, die zugleich die Wiederherstellung behinderte. weiter

ownCloud 10.2 verbessert Weitergabe von Dateien

von Stefan Beiersmann

Advanced Sharing Permissions bieten individuelle Freigabe-Funktionen auf User- und Gruppenebene. Secure View wiederum stellt Beschränkungen für die Weitergabe vertraulicher Office-Dokumente zur Verfügung. Die Entwickler verbessern aber auch die Zuverlässigkeit des Dateiaustauschs. weiter

Kunpeng 920: Huawei kündigt ARM-basierte Server-CPU an

von Stefan Beiersmann

Der Prozessor verfügt über 64 Kerne und erreicht 2,6 GHz. Es ist laut Huawei die weltweit leistungsfähigste ARM-CPU für Server. Einsatzbereiche sind Big Data, Distributed Storage und native ARM-Anwendungen. weiter

Carrier Board für Raspberry-Pi-Cluster vorgestellt

von Stefan Beiersmann

Es nimmt bis zu fünf Raspberry Pi 3 CoM auf. Der Anbieter miniNodes integriert zudem einen Gigabit-Switch. Einsatzgebiete sind Edge Computing und der Aufbau von Compute-Clustern für Lernzwecke. weiter

AWS nutzt ARM-Prozessoren und verbessert Netzwerk-Performance

von Bernd Kling

Amazons Cloudsparte bietet Prozessoren der ARM-Architektur als dritte Option neben Serverprozessoren von Intel und AMD an. Instanzen mit ARM-Chips sind laut AWS rund 45 Prozent günstiger zu nutzen und eignen sich insbesondere für Scale-out-Workloads. weiter