Letzte Artikel

Microsoft verschiebt Support-Ende für TLS 1.0 und 1.1

von Stefan Beiersmann

Die veralteten Verschlüsselungsprotokolle erhalten aufgrund der Corona-Krise eine Gnadenfrist. Edge Chromium unterstützt sie noch mindestens bis Juli, Internet Explorer und Edge Legacy bis Anfang September. Mozilla reaktiviert sogar den Support in seinem Browser Firefox.  weiter

Hacker nutzen COVID-19-Pandemie zur Verbreitung datenlöschender Malware

von Stefan Beiersmann

Forscher beschreiben mindestens fünf verschiedene Varianten. Sie löschen Dateien oder überschreiben den Master Boot Record, um einen Zugriff auf die Festplatte zu verhindern. In mindestens zwei Fällen werden Daten zerstört, um vom eigentlichen Ziel der Malware abzulenken.  weiter

Sicherheitsforscher veröffentlicht weitere Zero-Day-Lücke im Zoom-Client

von Stefan Beiersmann

Die Software für macOS erlaubt das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Solcher Schadcode übernimmt zudem die Rechte für den Zugriff auf Kamera und Mikrofon. Entgegen den Angaben auf seiner Website bietet Zoom zudem keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Meetings.  weiter

Zoom-Client gibt Windows-Anmeldedaten preis

von Stefan Beiersmann

Die Anwendung wandelt UNC-Pfade in klickbare Links um. Die wiederum veranlassen Windows, automatisch die Anmeldedaten inklusive einem Hash des Passworts an den entfernten Server zu senden. Ein Angreifer kann die Daten abfangen und das Passwort mit frei verfügbaren Tools knacken.  weiter

Wegen COVID-19: Xerox gibt Übernahme von HP auf

von Stefan Beiersmann

Das Unternehmen zieht sein Kaufangebot und auch die Kandidaten für das Board of Directors von HP zurück. Hauptgrund sind die aktuellen Kurzschwankungen am Aktienmarkt. Xerox ist weiterhin von den Vorteilen einer Fusion beider Unternehmen überzeugt.  weiter

140 Euro Rabatt: Xiaomi Mi 10 für 659 Euro

von Kai Schmerer

Gegenüber dem offiziellen Verkaufspreis bietet der chinesische Online-Shop Gearbest das Mi 10 fast 140 Euro günstiger an. Der Rabatt gilt nun auch für deutsche Kunden.  weiter

Cloudflares DNS-Service besteht Datenschutzprüfung

von Stefan Beiersmann

Die Prüfung führt die Beratungsgesellschaft KPMG durch. Sie stellt nur geringfügige Abweichungen von Cloudflares Datenschutzversprechen fest. Nahezu alle Daten des DNS-Diensts 1.1.1.1 werden anonymisiert und nach wenigen Stunden gelöscht.  weiter

Weitere Artikel