Letzte Artikel

Mozilla aktualisiert Firefox künftig per Windows BITS

von Stefan Beiersmann

Vom Hintergrundübertragungsdienst von Windows sollen vor allem Nutzer mit langsamen Internetverbindungen profitieren. Bei ihnen bricht der Updatevorgang derzeit ab, sobald sie den Browser schließen. Möglicherweise stellt Mozilla seinen Browser schon Anfang Juli auf BITS um.  weiter

Raspberry Pi 4 kommt mit bis zu 4 GByte Arbeitsspeicher

von Bernd Kling

Der neue Einplatinenrechner unterstützt zwei Bildschirme und 4K-Auflösung. Erfinder Eben Upton sieht seine Vision von Raspberry Pi als einem echten PC verwirklicht. Er stellt eine zwei- bis vierfach gesteigerte Leistung in Aussicht.   weiter

Windows-Terminal steht als Vorschau zur Verfügung

von Kai Schmerer

Windows-Terminal bietet Unterstützung für Registerkarten, GPU-Beschleunigung, Syntax-Hervorhebung und Emojis. Das Tool kann mit der aktuellen Windows-Version 1903 ab Build 18362.0 genutzt werden.  weiter

Hacker knacken NASA-Netzwerk über nicht autorisierten Raspberry Pi

von Stefan Beiersmann

Die entwenden rund 500 MByte Daten über Mars-Missionen. Der Generalinspekteur der NASA deckt gravierende Sicherheitsmängel auf. Unter anderem bleibt die Attacke aufgrund von nicht beachteten Sicherheitsmeldungen für fast ein Jahr unentdeckt.  weiter

Handelsstreit: Apple rechnet mit Einbußen

von Bernd Kling

Die nächste Runde von Einfuhrzöllen für Produkte aus China träfe auch den iPhone-Hersteller. Laut Apple könnten die geplanten Tarife seine weltweite Wettbewerbsfähigkeit gefährden und chinesischen Konkurrenten nützen.   weiter

USB-C-Netzteil Anker PowerPort III mini mit 30 Watt verfügbar

von Kai Schmerer

Das kompakte USB-C-Netzteil PowerPort III mini lädt nicht nur Smartphones, sondern ist auch zu iPads und Notebooks kompatibel. Es unterstützt USB-PD als auch Quick Charge und eignet sich damit für das schnelle Aufladen vieler Geräte.  weiter

Google baut keine eigenen Tablets mehr

von Bernd Kling

Das Aus wurde in dieser Woche entschieden, obwohl noch zwei kleinere Tablets in der Entwicklung waren. Tablets mit Android und Chrome OS sollen aber weiterhin von Hardwarepartnern kommen. Google selbst will sich auf die Laptop-Entwicklung konzentrieren.   weiter

Weitere Artikel