Letzte Artikel

EU fordert Hintertüren in 5G-Standards für Strafverfolger

von Stefan Beiersmann

Die 5G-Protokolle sollen mit Sicherheitslücken versehen werden. 5G-Anbieter sollen auch in der Lage sein, vollständige unverschlüsselte Kopien von der Kommunikation in ihren Netzen bereitzustellen. Die Ideen stammen vom Anti-Terror-Koordinator der EU.  weiter

ownCloud 10.2 verbessert Weitergabe von Dateien

von Stefan Beiersmann

Advanced Sharing Permissions bieten individuelle Freigabe-Funktionen auf User- und Gruppenebene. Secure View wiederum stellt Beschränkungen für die Weitergabe vertraulicher Office-Dokumente zur Verfügung. Die Entwickler verbessern aber auch die Zuverlässigkeit des Dateiaustauschs.  weiter

Xiaomi übertrifft die Erwartungen

von Stefan Beiersmann

Der Umsatz klettert um 27,2 Prozent auf umgerechnet 5,64 Milliarden Euro. Auch der Gewinn legt um 22,4 Prozent zu. Die Smartphonesparte erzielt ein Plus von 16,2 Prozent.  weiter

Linux-Variante der chinesischen Backdoor Winnti entdeckt

von Stefan Beiersmann

Sie ist offenbar bereits seit 2015 im Umlauf. Die Linux-Variante funktioniert als Rootkit und als Hintertür für infizierte Hosts. Sicherheitsforscher finden zudem viele Ähnlichkeiten zur Windows-Version von Winnti.  weiter

TeamViewer wehrt Angriff mutmaßlicher chinesischer Hacker ab

von Stefan Beiersmann

Der Vorfall ereignet sich bereits im Herbst 2016. Nach Angaben des Unternehmens werden weder Kundendaten noch Quellcode der Fernwartungssoftware kompromittiert. TeamViewer bestätigt, dass die Täter seit 2014 Zugriff zum Netzwerk des Unternehmens hatten.  weiter

Asus Zenfone 6 mit drehbarer Kamera

von Stefan Beiersmann

Die rückwärtige Dualkamera lässt sich um 180 Grad drehen und als Frontkamera nutzen. Asus erreicht so ein nahezu rahmenloses Display mit einem Screen-to-Body-Verhältnis von 92 Prozent. Die Hauptkamera basiert auf der Technik, die dem OnePlus 7 Pro den ersten Platz im Kameratest DxO Mobile beschert.  weiter

Cloud-Gaming: Microsoft kooperiert mit Sony

von Stefan Beiersmann

Die neue Partnerschaft sieht die Entwicklung von Cloud-Lösungen für das Game- und Content-Streaming vor. Sony will zudem seine vorhandenen Dienste künftig auf Azure hosten. Microsoft und Sony kündigen aber auch eine Zusammenarbeit in den Bereichen AI und Chipentwicklung an.  weiter

Weitere Artikel