Letzte Artikel

Trotz Löschung von Browserdaten: Chrome 69 behält Googles Cookies

von Stefan Beiersmann

Der Browser weist auf das geänderte Löschverhalten hin. Tatsächlich wird das für die Authentifizierung benötigte Google-Cookie kurzzeitig gelöscht und sofort mit neuem Dateidatum wiederhergestellt. Um es dauerhaft zu löschen, müssen sich Nutzer vor der Löschung im Browser abmelden.  weiter

Qualcomm verklagt Apple wegen Geheimnisverrats an Intel

von Stefan Beiersmann

Apple soll Intel-Technikern geholfen haben, Fehler in den von Intel gelieferten Modem-Chips zu beseitigen. Unter anderem soll Apple Quellcode und Log-Dateien weitergegeben haben. Die Klage erweitert eine bereits im November 2017 einreichte Klage.  weiter

Desktop-Prozessoren: AMD könnte 30 Prozent Marktanteil erreichen

von Stefan Beiersmann

Das entspricht einer Verdreifachung des aktuellen Marktanteils. Grund sind Intels Probleme bei der Umstellung auf eine 10-Nanometer-Fertigung. Zudem soll AMD vermehrt Aufträge an TSMC statt an Globalfoundries vergeben – TSMC fertigt bereits 7-Nanometer-Chips.  weiter

iPhone XS: Top-Display, schwacher Empfang

von Bernd Kling

DisplayMate vergibt die Gesamtnote A+ und zeichnet das iPhone XS Max als das bislang beste Smartphone-Display aus. Schon kurz nach dem Kauf melden viele Käufer der neuen iPhone-Generation Verbindungsprobleme sowohl mit LTE als auch mit WLAN.   weiter

Google Suche integriert Feed und Activity Cards

von Stefan Beiersmann

Die Activity Cards fassen mehrere Suchanfragen zu einem Thema zusammen. Sie lassen sich zudem künftig als Sammlung speichern. Der Discover genannte News-Feed will für Nutzer relevante Informationen liefern, ohne dass ein Suchbegriff eingegeben werden muss.  weiter

OneDrive: Files on Demand für Mac verfügbar

von Stefan Beiersmann

Die von Windows 10 bekannten Platzhalter funktionieren nur unter macOS 10.14 Mojave. Außerdem ist eine Registrierung für das OneDrive- oder Office-Insider-Programm erforderlich. Neu ist auch der Kamera-Upload für OneDrive for Business.  weiter

Microsoft macht Office 2019 für Windows und Mac allgemein verfügbar

von Stefan Beiersmann

Die Client-Anwendungen wie Word, Excel, Outlook und Access stehen ab sofort Kunden mit Volumenlizenzen zur Verfügung. Die Server-Versionen sowie die Ausgaben für Verbraucher und Unternehmen folgen in den nächsten Wochen. Der Support für Office 2019 endet bereits nach sieben Jahren.  weiter

Apple veröffentlicht macOS 10.14 Mojave

von Stefan Beiersmann

Das Update bringt einen Dunkelmodus und die Funktion Stapel. Sie soll den Desktop automatisch aufräumen. Nutzern stehen aber auch erstmals einige von iOS bekannte Apps unter macOS zur Verfügung.  weiter

Microsoft verschiebt neue Software für Surface Hub 2 auf 2020

von Stefan Beiersmann

2019 startet das Surface Hub 2S mit neuer Hardware und der Software des Surface Hub 1. Im Jahr darauf folgt ein Update des austauschbaren Compute-Moduls. Es bringt verschiedene neue Funktionen, die eigentlich für das Surface Hub 2S geplant waren.  weiter

Microsoft kündigt Windows Virtual Desktop an

von Stefan Beiersmann

Es ist das einzige cloudbasierte Windows mit einer Mehrbenutzerumgebung. Laut Microsoft ist es für den Einsatz von Office 365 ProPlus optimiert. Eine öffentliche Beta startet noch dieses Jahr. Der Dienst ist aber nur für Kunden von Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education gedacht.  weiter

Western Digital schließt Lücke in NAS-Geräten

von Bernd Kling

Exploits erlaubten schon lange die Umgehung des Passwortschutzes aus der Ferne. Ein Sicherheitsforscher meldete die Lücke in der My-Cloud-Serie im April 2017. Der Hersteller reagiert erst jetzt auf aktuelle Veröffentlichungen.   weiter

Tausende WordPress-Seiten mit Schadcode infiziert

von Stefan Beiersmann

Der Code führt Nutzer zu Seiten mit betrügerischem Technik-Support. Als Einfallstor dienen offenbar veraltete Plug-ins und Themes. Die Hacker verwenden zudem einen kürzlich entdeckten Fehler in Google Chrome, um Nutzer auf den betrügerischen Seiten zu halten.  weiter

Google meldet Nutzer automatisch bei Chrome an

von Stefan Beiersmann

Die Änderung ist Bestandteil des Updates auf Chrome 69. Nutzer kritisieren, dass sie sich nicht mehr bei einem Google-Dienst anmelden können, ohne automatisch in Chrome angemeldet zu sein. Google betont indes Vorteile bei der Synchronisation von Nutzerdaten.  weiter

Weitere Artikel