Björn Greif
Autor: Björn Greif
Redakteur ZDNet.de
Björn ist der dienstälteste Nachrichtenredakteur bei ZDNet.de. Nach seinem Magister-Studium und Ausflügen in den Sportjournalismus kam er 2006 als Volontär zu ZDNet. Über 10.000 News später kümmert er sich mit derselben Begeisterung nach wie vor um tagesaktuelle Themen, mit Schwerpunkt Business, Hardware und Mobile.
Björn Greif

Amazon-Manager: “Das Fire Phone war zu teuer”

Uhr von Björn Greif

In einem Fortune-Interview räumt David Limp, Senior Vice President of Devices, eine verfehlte Preisgestaltung ein. Zwei Monate nach Verkaufsstart senkte der Onlinehändler den Preis für das Smartphone aufgrund schleppender Verkäufe von 199 auf 0,99 Dollar ab. » weiter

Netzbetreiber planen Feldtests der Breitbandtechnik G.fast

Uhr von Björn Greif

Sie basiert auf Kupferdoppeladern und ist daher nach Ansicht des Bundesverbands Breitbandkommunikation nur bedingt für den flächendeckenden Breitbandausbau auf dem Land geeignet. Getestet werden soll vor allem eine Bandbreitenerhöhung über die Kupfer-Hausverkabelung. » weiter

Sky startet Streaming-Angebot für Nicht-Abonnenten

Uhr von Björn Greif

Der neue On-Demand-Service "Sky Online" ergänzt Sky Go für Abonnenten und die Online-Videothek Snap. Für 10 respektive 20 Euro im Monat gibt es zwei monatlich kündbare Programmpakete. Außerdem kann für weitere 20 Euro ein Tageszugang für Live-Sportübertragungen hinzugebucht werden. » weiter

LibreOffice 4.3.3 und 4.2.7 erschienen

Uhr von Björn Greif

Die jüngsten Bugfix-Releases beheben insgesamt mehr als 200 Probleme und verbessern so die Stabilität. Der "Fresh"-Zweig 4.3 richtet sich an Anwender, die stets die neuesten Funktionen nutzen wollen. Der "Still"-Zweig 4.2 wendet sich an User, die vor allem Wert auf hohe Stabilität legen. » weiter

LG Display stellt nahezu rahmenlosen 5,3-Zoll-Bildschirm vor

Uhr von Björn Greif

Der Rand misst lediglich 0,7 Millimeter. Der wasser- und staubgeschützte Screen bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten. Er könnte als erstes im Nachfolger des aktuellen Flaggschiff-Smartphones LG G3 zum Einsatz kommen. » weiter

Polizei schreibt mutmaßliche kinox.to-Betreiber zur Fahndung aus

Uhr von Björn Greif

Die Brüder Kastriot und Kreshnik Selimi stehen in Verdacht, Straftaten wie räuberische Erpressung, Nötigung, Brandstiftung, Urheberrechtsverletzung und Steuerhinterziehung begangen zu haben. Zusammen mit anderen Beschuldigten sollen sie auch hinter den Portalen movie4k.to, mygully.com und boerse.sx stehen. » weiter

Ungarns Regierung legt Pläne für umstrittene Internet-Steuer auf Eis

Uhr von Björn Greif

Der geplante Gesetzentwurf wurde vorerst zurückgezogen. Ministerpräsident Viktor Orbán kündigte für Mitte Januar eine Bürgerbefragung als Grundlage für weitere Diskussionen an. Gegen die Internet-Steuer waren unter anderem in Budapest zehntausende Bürger auf die Straßen gegangen. » weiter

Lenovo schließt Übernahme von Motorola Mobility ab

Uhr von Björn Greif

Insgesamt zahlte es für die Mobilgerätesparte 2,91 Milliarden Dollar an Google. Dafür erhält es neben der Marke auch das aktuelle Produktportfolio und mehr als 2000 Patente. Innerhalb von sechs Quartalen soll die hundertprozentige Tochtergesellschaft die Gewinnzone erreichen. » weiter

Microsoft veröffentlicht Fix-it-Tool für Poodle-Lücke

Uhr von Björn Greif

Es vereinfacht die Deaktivierung des fehlerhaften Verschlüsselungsprotokolls SSL 3.0 im Internet Explorer, indem es die entsprechenden Registry-Einträge automatisch ändert. Alternativ lässt sich SSL 3.0 fast ebenso simpel in den Internetoptionen ausschalten. Das genügt, um die Anfälligkeit zu beseitigen. » weiter

IBM und Twitter kooperieren bei Datenanalyse

Uhr von Björn Greif

Gemeinsam wollen sie Enterprise-Applikationen und Beratungsdienste anbieten, die sich Twitters Daten zunutze machen. Die Auswertung übernehmen IBMs cloudbasierte Analysedienste wie Watson Analytics. Zunächst sollen die Daten in IBMs Kundenbetreuungslösung ExperienceOne integriert werden. » weiter

iOS 8 läuft bisher nur auf 52 Prozent aller iDevices

Uhr von Björn Greif

Das sind fünf Prozentpunkte mehr als am 5. Oktober. iOS 7 lief 40 Tage nach Veröffentlichung schon auf rund 77 Prozent aller iPhones, iPads und iPods Touch. Mögliche Gründe für die Zurückhaltung vieler Nutzer sind die anfänglichen Software-Probleme oder auch allein die Größe des Updates. » weiter

Huawei bringt High-End-Smartphone Honor 6 für 299 Euro in den Handel

Uhr von Björn Greif

Das Android-Gerät kommt mit einer Achtkern-CPU, 3 GByte RAM, 16 GByte erweiterbarem Speicher und einer 13-Megapixel-Hauptkamera. Sein 5-Zoll-Display löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf. Zur weiteren Ausstattung zählen WLAN, Bluetooth, GPS, UMTS und LTE nach Kategorie 6. » weiter

Google Fit für Android-Geräte veröffentlicht

Uhr von Björn Greif

Die App zeichnet mittels der in Smartphones verbauten Sensoren beispielsweise Nutzeraktivitäten wie Gehen, Laufen und Radfahren auf. Das soll Anwendern beim Erreichen ihrer Fitness-Ziele helfen. Sie lässt sich auch mit Drittanbieter-Apps verknüpfen. » weiter

EMC übernimmt drei Cloud-Unternehmen

Uhr von Björn Greif

Mit Cloudscaling, Maginatics und Spanning baut es seine Hybrid-Cloud-Strategie in den Bereichen Infrastruktur, Storage und Datensicherung aus. Die Transaktionen werden jeweils in bar abgewickelt. Die CEOs und Teams der drei zugekauften Firmen verstärken EMCs Geschäftseinheiten Emerging und Core Technologies. » weiter

Apple verfügt weltweit über 155 Milliarden Dollar Barreserven

Uhr von Björn Greif

Der Großteil des Geldes lagert außerhalb der USA, um Steuern zu sparen. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöhten sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 um 35 Prozent auf gut 6 Milliarden Dollar. Die Zahl der Vollzeitkräfte wuchs im Jahresvergleich um 15 Prozent auf 92.600. » weiter