Björn Greif
Autor: Björn Greif
Redakteur ZDNet.de
Björn ist der dienstälteste Nachrichtenredakteur bei ZDNet.de. Nach seinem Magister-Studium und Ausflügen in den Sportjournalismus kam er 2006 als Volontär zu ZDNet. Über 10.000 News später kümmert er sich mit derselben Begeisterung nach wie vor um tagesaktuelle Themen, mit Schwerpunkt Business, Hardware und Mobile.
Björn Greif

Amazon aktualisiert Kindle-Fire-Tablets

Uhr von Björn Greif

Das Spitzenmodell Fire HDX 8.9 kommt mit schnellerem Prozessor, verbessertem Audiosystem und WLAN nach IEEE 802.11ac. Es ist als WLAN- und LTE-Modell ab 379 respektive 529 Euro erhältlich. Günstigere Alternativen sind mit 99 beziehungsweise 119 Euro das neue Fire HD 6 und Fire HD 7. » weiter

Microsoft baut Verwaltungsrat um

Uhr von Björn Greif

Mit Dave Marquardt und Dina Dublon verlassen im Dezember zwei langjährige Mitglieder das Gremium. Ihre Plätze nehmen Teri List-Stoll, CFO von Kraft Foods, und Visa-CEO Charles W. Scharf ein. Außerdem hat der Verwaltungsrat jetzt eine Quartalsdividende von 0,31 Dollar je Aktie beschlossen. » weiter

IBM stellt Watsons Spracherkennung für Business Analytics bereit

Uhr von Björn Greif

Die Cloudlösung Watson Analytics übersetzt natürliche Sprache in Formeln für Analysewerkzeuge. Auf diese Weise können auch Anwender ohne Fachkenntnisse komplexe Fragestellungen bearbeiten. Die KI-Lösung übernimmt dabei die Datenaufbereitung, Prognosenerstellung und Ergebnisvisualisierung. » weiter

Sony erwartet 2,1 Milliarden Dollar Verlust im laufenden Geschäftsjahr

Uhr von Björn Greif

Die Situation ist so ernst, dass das Unternehmen erstmals seit seinem Börsengang 1958 keine Dividende auszahlt. Die Verluste resultieren hauptsächlich aus einer Abschreibung von 1,67 Milliarden Dollar auf das Mobilgeschäft. Hier spürt Sony den harten Wettbewerb besonders stark. » weiter

Wolfram startet Cloud-Version von Mathematica

Uhr von Björn Greif

Damit lässt sich das Softwarepaket ohne vorherige Installation und Konfiguration direkt im Browser nutzen. Oberfläche und Funktionsumfang entsprechen weitgehend der Desktop-Ausgabe. Ein Jahreszugang kostet ab 149 Euro. » weiter

Adobe meldet durchwachsenes Ergebnis im dritten Quartal

Uhr von Björn Greif

Trotz des weiter zunehmenden Cloud-Geschäfts konnten die Zahlen nicht überzeugen. Der Umsatz belief sich auf 1,005 Milliarden Dollar. Der GAAP-Nettogewinn sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 83 auf 44,7 Millionen Dollar. » weiter

Google stellt Foto-Sharing-Dienst Panoramio ein

Uhr von Björn Greif

Das Angebot soll mittelfristig in das 2013 vorgestellte Views integriert werden. Vor dem Umzug will Google jedoch sicherstellen, dass Views einen ausreichende Funktionsreife erlangt hat. Panoramio war 2005 gestartet und zwei Jahre später von Google gekauft worden. » weiter

Microsoft zieht Sicherheitsupdate für Lync Server zurück

Uhr von Björn Greif

Die Aktualisierung mit der Nummer 2982385 für Lync Server 2010 war erst vor einer Woche am September-Patchday veröffentlicht worden. Es lässt sich laut Microsoft jedoch nicht korrekt installieren. Der Grund für das Problem ist offenbar eine fehlerhafte Code-Signatur. » weiter

Kindle-Sicherheitslücke erlaubt Kompromittierung von Amazon-Konten

Uhr von Björn Greif

Eine Schwachstelle in Amazons US-Website ermöglicht es Angreifern, schädlichen Code in die Metadaten eines Kindle-E-Books einzufügen. Auf diese Weise können sie sich Zugriff auf Nutzerkonten verschaffen. Entdeckt hat das Problem der deutsche Sicherheitsforscher Benjamin Mussler. » weiter

Gericht kassiert einstweilige Verfügung gegen Fahrdienstvermittler Uber

Uhr von Björn Greif

Nach Auffassung des Landgerichts Frankfurt ist die zunächst angenommene Eilbedürftigkeit nicht gegeben. Der Streit zwischen dem US-Anbieter und der Taxi Deutschland Servicegesellschaft muss nun auf dem üblichen Rechtsweg ausgetragen werden. Letztere hält das Geschäftsmodell von Uber für rechtswidrig. » weiter

Bundesjustizminister Maas fordert Einblick in Googles Suchalgorithmus

Uhr von Björn Greif

Hintergrund ist eine seit 2010 laufende Kartelluntersuchung gegen Google wegen des möglichen Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung. "Am Ende geht es darum, wie transparent die Algorithmen sind, die Google benutzt, um seine Suchergebnisse zu sortieren", sagte Maas. » weiter

Apple beschränkt NFC-Funktion des iPhone 6 auf seinen Bezahldienst Pay

Uhr von Björn Greif

Das hat ein Apple-Sprecher gegenüber Cult of Mac bestätigt. Ihm zufolge können Entwickler zunächst für ein Jahr die Funktionalität des NFC-Chips nicht für andere Anwendungen nutzen. Damit entfallen Anwendungsmöglichkeiten wie vereinfachtes Pairing zwischen Geräten oder mit Peripherie. » weiter

Galaxy S3 Mini ab 25. September für 129 Euro bei Aldi verfügbar

Uhr von Björn Greif

Das knapp zwei Jahre alte Android-4.2-Smartphone kommt mit 1,2 GHz schneller Dual-Core-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte erweiterbarem Speicher und 5-Megapixel-Kamera. Sein 4 Zoll großes AMOLED-Display löst 800 mal 480 Pixel auf. Der Preis versteht sich inklusive Aldi-Talk-Starterpaket. » weiter

Telekom und NetCologne dementieren Netzzugriff durch Geheimdienste

Uhr von Björn Greif

Bei internen Untersuchungen haben sie nach eigenen Angaben keinerlei Nachweis für eine Sicherheitsverletzung gefunden. NetCologne spricht im Zusammenhang mit dem vom Spiegel geschilderten Vorgängen von einem Einzelfall. Auch die Telekom schließt eine Manipulation ihres Netzes aus. » weiter