Stau vermeiden mit Netzwerk-Monitoring

von Paessler

Mit etwas Fantasie und einem API machen Sie aus Ihrem Monitoring Tool die Informationszentrale Ihres Unternehmens: mit schicken Übersichten und integriertem Benachrichtigungsdienst. weiter

Zero-Day-Lücke in Windows SMB ermöglicht Denial-of-Service

von Stefan Beiersmann

Die Kommunikation mit einem SMB-Server lässt unter Umständen einen Netzwerktreiber abstürzen. Das wiederum löst einen Blue Screen of Death aus. Microsoft ist das Problem inzwischen bekannt. Das Unternehmen verweist derzeit auf seine monatlichen Patchdays. weiter

Symantec stellt WLAN-Router Norton Core vor

von Stefan Beiersmann

Bei der Entwicklung stehen Sicherheitsaspekte im Vordergrund. Der Router prüft ein- und ausgehende Pakete auf Malware und Spam. Norton Core erkennt auch unsichere Netzwerkgeräte und kann sie in ein abgetrenntes Netzwerk verschieben. In den USA kostet der Router regulär 280 Dollar. weiter

Windows 10: Microsoft behebt DHCP-Bug

von Stefan Beiersmann

Der Fix ist Bestandteil des neuen Builds 14393.576. Es ersetzt das am 9. Dezember veröffentlichte und offenbar fehlerhafte Build 14393.479. Ein Absturz des Windows-Dienstes CDPSvc führte dazu, dass einige Systeme keine DHCP-Informationen verarbeiteten. weiter

Facebook macht Router-Design Voyager quelloffen

von Florian Kalenda

Equinix wird die Telekommunikationslösung in seinen Rechenzentren testen. Als Supportpartner ist ADVA Optical Networking vorgesehen. An der zugrunde liegenden Plattform haben etwa Acacia Communications und Broadcom mitgearbeitet. weiter

Cisco-CEO Robbins: In unseren Produkten gibt es keine Hintertüren

von Florian Kalenda

Er rechtfertigte damit auf dem Gartner Symposium ITxpo das Wort "sicher" in Ciscos neuem Slogan. Ein Hardware-Unternehmen ist Cisco nach seiner Darstellung ohnehin nicht mehr: Es beschäftigt 23.000 Software-Entwickler und nur einige Tausend Hardware-Ingenieure. weiter

Cisco patcht kritische Sicherheitslücken in Switches

von Bernd Kling

Bei Switches der Serien Nexus 7000 sowie 7700 können Angreifer Remotecode ausführen. Eine Anfälligkeit im SSH-Subsystem gefährdet Cisco-Produkte, die mit seiner Systemsoftware NX-OS laufen. Der Netzwerkausrüster behebt die Schwachstellen durch Softwareupdates. weiter

EU schafft Roaminggebühren doch ohne Einschränkungen ab

von Stefan Beiersmann

Das Limit von 90 Tagen pro Jahr fällt weg. Um Missbrauch zu verhindern, dürfen Provider künftig die Nutzungsmuster ihrer Kunden kontrollieren. Grundsätzlich ist die Abschaffung der Roaminggebühren weiterhin Reisenden sowie Pendlern und im Ausland lebenden EU-Bürgern vorbehalten. weiter

HPE lagert „nicht zentrale“ Softwaresparten aus

von Florian Kalenda

HPEs Lösungen für Application Delivery Management, Big Data, Enterprise Security, Information Management & Governance sowie IT Operations Management gehen in ein Joint Venture mit dem britischen Softwarehaus Micro Focus ein. HPE hält daran 50,1 Prozent. weiter

EU-Roaminggebühren entfallen für maximal 90 Tage

von Bernd Kling

Eine vorgeschlagene Fair-Use-Richtlinie soll "missbräuchliche oder ungewöhnliche Nutzung von Roaming-Services" verhindern. Im Urlaub oder bei einer Dienstreise entfielen demnach ab Juni 2017 die bisherigen Zuschläge für Telefonate, SMS und Datennutzung - nicht aber bei längerem Auslandsaufenthalt. weiter

Kumulatives Microsoft-Update behebt PowerShell-Problem

von Florian Kalenda

Das bestätigt ein Microsoft-Sprecher. In den Release Notes wird es neben den anderen Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen ebenfalls erwähnt. Eine fehlende Datei hatte vergangene Woche die PowerShell Desired State Configuration unbrauchbar gemacht. weiter

Iran führt „nationales Internet“ ein

von Bernd Kling

Das Land setzt die erste von drei Phasen für ein landesweites Intranet um. Regierungsvertreter versprechen ein besonders schnelles und günstiges Netz, das vor jeglichen Angriffen sicher sei. Menschenrechtler sehen im nationalen Netzwerk des Iran vor allem die Absicht, die Bevölkerung vom weiteren Internet zu isolieren. weiter

PowerShell-Probleme: Microsoft kündigt Fix für nächste Woche an

von Florian Kalenda

Im diese Woche verteilten kumulativen Patch fehlen eine .MOF- und eine Binärdatei. Dies verhindert insbesondere Remote-Einsatz von PowerShell. Am 30. August will Microsoft dann auch den Patch noch patchen und das Werkzeug wieder funktionsfähig machen. weiter