Apple-CEO Tim Cook: Ohne Innovationen enden wir wie Nokia

Apples Chef Tim Cook hat in einem Interview betont, dass Innovationen weiterhin in allen Zukunftsplänen von Apple an erster Stelle stehen. Bloomberg sagte er: „Ich glaube, Nokia ist für jeden in der Branche eine Erinnerung daran, dass man immer Innovationen schaffen muss, sonst stirbt man.“

Tim Cook vor bunten iPods  (Bild: News.com)Tim Cook vor bunten iPods (Bild: News.com)

Der einstige Handy-Marktführer und Smartphone-Pionier Nokia hatte den Trend zu Touchscreen-Geräten für Heimanwender verschlafen und seine Position im Smartphonemarkt an Apple abgeben müssen. Microsoft ist nun im Begriff, Nokias Smartphone-Geschäft für nur 5,44 Milliarden Euro zu übernehmen.

„Man muss sich selbst immer wieder mit der Grundfrage konfrontieren: ‚Triffst du die richtigen Entscheidungen?'“, sagte Cook. „Das ist es, worauf ich mich konzentriere, statt dass ich irgendjemand anderen oder so etwas wie den Markt meine Ansichten definieren lasse.“ Damit nahm er Bezug auf den fallenden Apple-Kurs nach der jüngsten iPhone-Einführung.

Die Innovationen des jüngsten Apple-Spitzenmodells iPhone 5S sind ein 64-Bit-Prozessor – der erste in der Branche – und ein Fingerabdruckscanner. Vermisst wird weiterhin ein größerer Bildschirm als 4 Zoll, was Apple mit dem Argument der einhändigen Bedienung ablehnt, aber an der Nachfrage offensichtlich vorbeigeht. Auch die Nahverkehrsfunktechnik NFC für einfachen Dateiaustausch sowie Bezahldienste gibt es auf iPhones weiter nicht, ebenso wenig wie eine moderne Touch-Tastatur. Viele Anhänger sind zudem enttäuscht, dass Apple bei der Kamera-Technik den Anschluss an Samsung und auch ausgerechnet an das von Cook als Negativ-Vorbild gewählte Nokia verloren zu haben scheint.

iPhone 5C

Und anlässlich des gegenüber dem 5S nur etwa 100 Euro preiswerteren Einsteiger-iPhones 5C hatte sich Nokia erst kürzlich umgekehrt über Apple lustig gemacht: „Nachahmung ist die beste Form von Schmeichelei“, tweetete es während Apples Pressekonferenz. Offensichtlich sieht es sich selbst als Erfinder der bunten Poykarbonatgehäuse, in denen Apple das 5C verkauft. Ob Apple für diese Weiterentwicklung des iPhone 5 tatsächlich eine Zielgruppe findet, möglicherweise Chinesen oder jugendliche Käufer, muss es erst noch zeigen.

Über Marktanteile macht sich Cook inzwischen aber nach eigener Aussage wenig Sorgen. „Apples Marktanteil ist größer als der von BMW oder Mercedes oder Porsche im Automarkt. Was ist so falsch daran, ein BMW oder Mercedes zu sein?“

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Neueste Kommentare 

71 Kommentare zu Apple-CEO Tim Cook: Ohne Innovationen enden wir wie Nokia

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. September 2013 um 21:41 von Radi

    Den ersten Fingerprint Scanner hatte Motorola im Jahr 2011 vorgestellt, zusammen mit Android.
    https://motorola-global-portal.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/62441

    • Am 19. September 2013 um 23:33 von Hafenluemmel

      Im Februar 2000 (!) hat SAGEM das MC 959 ID mit integriertem Fingerabdruck-Scanner vorgestellt.

  • Am 19. September 2013 um 21:52 von Mac-Harry.de

    Wieso sollte Apple auch noch billige Smartphones anbieten, wo die Läden mit diesen Geräten doch überquellen?

    Ich finde es sehr gut, dass es zumindest zwei Premiumhersteller auf diesem Planeten in diesem Bereich gibt.

    Samsung und Apple. Der Rest der Schnee von gestern.

  • Am 19. September 2013 um 21:52 von Judas Ischias

    Wenn man so an den Wünschen des Marktes vorbeigeht, hilft es auch nicht viel sich zu fragen ob man alles richtig macht. Vielleicht setzt ja so langsam ein Umdenken ein, oder ist es Aktionärsdruck?

    • Am 20. September 2013 um 7:29 von MItc

      Ganz falsch……ich finde es gut das Apple nicht mit der Masse schwimmt. Das ist
      in den letzten Jahren nämlich oft der Fall gewesen. Sie machen es meiner Meinung nach genau richtig, abwarten bis der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Beispiel iWatch oder iTV, solange diese Produkte in den Laboren nicht perfekt funktionieren sollte man sie vom Markt lassen. Ich habe da einige Probleme im Kopf, z.B. die Stromversorgung einer solchen Uhr, was nutzt mir einen Uhr die ich morgens anziehe und mittags ausziehen muss weil der Akku leer ist?! Viele Firmen schmeißen unausgereifte Dinge auf den Markt, daher hat Apple auch nichts erfunden. Die anderen haben Dinge zwar meist zuerst am Markt, meistens gelingt es aber nur Apple die funktionalität zu gewährleisten. Ich bin davon überzeugt das Apple zur Zeit -fast- alles richtig macht. (iPhone 5c halte ich für einen Fehler). Wenn Apple jetzt z.b. die Uhr auf den Markt bringt, diese jedoch mangels Technik versagt oder unbeliebt ist, brauchen sie es in 2 Jahren erst gar nicht mehr zu probieren. Der Hype geht einfach verloren. Ich denke die Menschen sollten einfach etwas Geduld aufbringen. Alles zu seiner Zeit!

  • Am 19. September 2013 um 22:07 von mark

    Was für ein wahnsinnig schlechter und von Fehlern trotzender Artikel. Wer gibt so etwas frei? Bitte gewöhnen Sie sich wieder Qualität an und schreiben Sie wertungsfrei. Apple hat keinen Anschluß an Samsung verloren. Aber sie verstehen wohl nicht den Unterschied zwischen reinem Zahlenspiel und perfekt zusammen arbeitende Technik und Software. Ich bin professioneller Fotograf und Weltweit zu Fotodokumentationen unterwegs. Mein Iphone dient hier als perfekte Unterstützung zu meinen EOS System. Samsung S4 hat keine vergleichbare Fotoqualität und an sich viel zu groß. Bei meinem Nokiatest habe ich gefühlt eine Systemkamera mit mir rumgeschleppt. Keine Ahnung wo hier die Innovation liegt…eine Kamera mit Telefonfunktion??? Wurde dankend zugegeben und meine Jackentasche durfte sich wieder entspannen. Aber schaut ruhig weiter nur nach MEGAPIXEL-Größe.

    • Am 20. September 2013 um 10:17 von peter

      Sicher, jetzt vergleicht man hier schon eos mit iphone und samsung. Richtiger Profi sind sie, ja.

      • Am 20. September 2013 um 15:35 von lalala

        Das tut er doch gar nicht. Er sagte, ihm diene das Iphone als UNTERSTÜTZUNG zum EOS-System.
        Also ich hab nirgends gelesen: „Das Iphone ist im VERGLEICH zum EOS-System…“

        • Am 20. September 2013 um 20:37 von peter

          S4 Fotoqualität ? Kein Vergleich?

      • Am 21. September 2013 um 4:04 von NKTHEK

        Was du noch lernen müsst ist das Megapixel nichts nützen wenn alles Außen rum nicht passt, wie Linse Verarbeitung … Siehe Nokia mit ihrem 40 MP Kamera, die iPhone 5 Bilder von meinen Urlaub sind Top ,

    • Am 20. September 2013 um 17:38 von Chris

      Super, endlich jemand, der mich versteht und der große Artikel darüber, das sehe ich genauso. Ich weiß nicht genau, als so ein großer apple-fanboy sehe ich mich nicht an, aber ich mag es einfach wie gut apples Technik läuft und das Betriebssystem und das Design finde ich spitzen klasse. Da ist mir der Preis egal und was andere sagen. So, wie apple, kriegt das für mich keine Firma hin.

      • Am 20. September 2013 um 18:35 von MacWinUser

        Das finde ich eine vernünftige klare Aussage. Nicht ganz meine Meinung aber: 1+

    • Am 22. September 2013 um 11:41 von Huggenknubbel

      der Unterschied zwischen einem S4 Und einem iPhone bei der Fotoqualität ist mit sicherheit erst am PC zu bestimmen. und mit etwas Photoshop kommt man letztenendlich bei beiden mit dem selben ergebniss raus.
      Was der Redakteur aber durchaus richtig erkannt hast ist das Nokia bei den Kameras deutlich weiter vorne liegt. Sei es das 1020 (ja ist vielleicht etwas größer als ein iphone aber die Qualität ist um ein vielfaches besser) oder ein Lumia 925. und auch hier hat Nokia die Nase weit vorne. obwohl das Phone nicht größer als ein iPhone ist.
      Im Übrigen gehe ich davon aus das ein iPhone5 gemeint ist.

      Bitte immer konkrete angaben zum Modell machen da es hier oft Grundlegende Unterschiede gibt ;)

  • Am 19. September 2013 um 22:53 von Karl5th

    So wird es wohl kommen. Irgendwann werden die letzten Apple jünger merken, dass nix mehr los ist

  • Am 20. September 2013 um 10:12 von PeerH

    @Florian: wäre es nicht interessant, wenn bei der Umfrage zu iOs 7 auch danach gefragt würde, ob man >bereits< auf iOS 7 migriert hat?

  • Am 20. September 2013 um 10:18 von PeerH

    Ein sehr interessanter Artikel (leider nur in Englisch), der recht gut beschreibt, warum Apple mit seinen 64-bit eine Welt betreten hat, die Android konstruktionsbedingt so schnell wird nicht betreten können. Und die Fragmentierung von Android über diverse Versionen kompliziert das Thema zusätzlich auf Seiten der Entwickler:

    http://appleinsider.com/articles/13/09/17/inside-apples-64-bit-ios-7-and-the-prospects-for-a-64-bit-android

    Enjoy.

    • Am 22. September 2013 um 16:16 von M. Strö

      Natürlich muss immer einer mit einer Innovation anfangen, um sie zu etablieren, aber 64-bit-Fähigkeit halte ich so notwendig, wie ’ne S-Klasse. Es gibt dank alternativer Technologien noch immer genug Optionen, die einem zeigen, dass 64-bit nicht notwendig ist – schon gar nicht auf einem Lifestyle-Mobilgerät.

      gegrüßt!

  • Am 20. September 2013 um 10:21 von PeerH

    PS: dieser Abschnitt liest sich wie eine Prophezeiung:

    „In any event, it appears that Apple will enjoy a year or two exclusive in selling a 64-bit iPhone and (assuredly) iPad, and be able to transition its library of App Store apps to 64-bit savvy long before any 64-bit alternatives reach even the bleeding edge of adoption on any other mobile platform.“

    Da werden gerade einige Köpfe bei Google und Samsung am kochen sein. Samsungs CEO hat ja bereits durch die sehr vage aussage (wir machen auch 64-bit … irgendwann) indirekt die Ratlosigkeit zum Ausdruck gebracht.

    Ein Scoop für Apple, der sich in den nächsten Jahren auszahlen dürfte.

  • Am 20. September 2013 um 10:33 von Michael

    Trotzdem, liebe Fan-Gemeinde, sollte man sich das mal auf der Zunge zergehen lassen, dass ein Handy (32 GByte) 800 Euro kostet. Ich bin schon so alt, dass ich immer noch alles in DM umrechne.. Das sind fast 1600,- DM für ein Handy…. Was gab es doch damals für tolle Computerhardware für dieses Geld. Ich bin mir aber auch nicht so sicher, ob der Weg von Tim Cook, „wichtige“ Features beim IPhone einfach zu ignorieren, was der schärfste Rivale bereits bietet. Unter PREMIUM verstehe ich da etwas anderes.. Bin mir auch nicht so wirklich sicher, ob Steve Jobbs das anders gehandhabt hätte…

    • Am 20. September 2013 um 12:04 von PeerH

      Na ja. Das iPhone ist eben Highend. Damals (1999) kostete ein Nokia 6110 ohne vertrag um die 600 DM, und konnte technisch nur einen Bruchteil der Funktionen eines modernen Smartphone. Und der Vergleich mit einem Computer der damaligen Zeit: ein gut ausgestatter PC kostete locker zwischen 3.000-4.000 DM, ein Highend lag bei etwa 5.000 DM und höher.

      Was nutzen zusätzliche ‚Features‘, die kaum einer nutzt? Und Steve Jobs hat ja explizit diese Strategie verfolgt.

    • Am 22. September 2013 um 11:08 von Michael

      Falsch, Iphone ist kein Telefon. Wenn Sie sich schon in die DM Zeit zurückbesinnen möchten… Wie waren denn die Preise für eine 2Mp kamera, einen Desktop PC oder Notebook mit der Rechenleistung, ach ja war kosteten doch noch die „dummen“ Handys seinerzeit. Wenn schon vergleichen , dann bitte richtig.

  • Am 20. September 2013 um 14:41 von Judas Ischias

    Apple macht auf jeden Fall die Sache mit “ zu kleinen“ Displays falsch. Es gibt sehr viele Apfelfreunde die ein größeres Display möchten. Umsonst hat der Markt, Samsung hat’s nur erfolgreich vorgemacht, auch bei anderen Herstellern, nicht so angezogen. Und ich bin sicher, würde etwas mit 4,3-4,5 Zoll produziert, würden es die Leute Apple aus den Händen reissen.

  • Am 20. September 2013 um 15:23 von Judas Ischias

    Na ein leicht zu benutzendes Bluetooth z.B., das ist nicht eines der „Features“ die kaum einer nutzt. Gestern gab es auf Androidnext.de einen Artikel. iOS 7: 100 Dinge die das iPhone 5s immer noch nicht kann, Android aber schon. Sind viele Sachen dabei wo man sich doch wundern muss, warum kann ich es mit dem iPhone nicht nutzen.

  • Am 20. September 2013 um 15:46 von Judas Ischias

    Es wurde „scheint den Anschluss…“ geschrieben. Vielleicht waren Sie noch nicht in einer Wüste bei ihren Aufnahmen? Da sieht man manchmal Seen mit Wasser, wenn ich aber versuche an das Wasser zu kommen, verschwindet es, denn es ist nur eine Luftspiegelung. Es kann sein, aber es muss nicht sein.

  • Am 20. September 2013 um 19:26 von Lars

    Apple wird noch etwas großes bringen, ich für meinen Teil halte es zumindest für unmöglich das Apple allen ernstes geglaubt hat das das iPhone 5c und 5s mit solch riesiger Begeisterung empfangen wird, sobald sie ausgereift sind wird Apple noch eine iwatch und einen iTv vorstellen, doch wie schon hier von jmdm erwähnt wurde ist Apple nicht bekannt dafür Produkte unausgereift und verfrüht auf den Markt zu bringen.

    • Am 20. September 2013 um 20:15 von MacWinUser

      Ich schätze mal das ich dich ein wenig enttäuschen muss. Apple ist auch dafür bekannt es es ohne Steve Jobs überhaupt nichts Neues rausbringt geschweige den einen „Hammer“, Ohne Jobs konnten sie bisher ediglich die Firma an die Wand fahren und mussten von Microsoft gerettet werden. Ich hoffe das dies nicht wieder passiert. Wetbewerb ist was feines.

      • Am 21. September 2013 um 4:02 von NKTHEK

        Jobs ist seit 2 Jahren nicht mehr unter uns, zwischen iPhone 1 und iPad hat man auch nicht 3 Jahre diskutiert das Apple nichts mehr erfindet und so genial Jobs war, war er nicht Apple alleine es gab immer diverse andere die Ihren Teil beitragten

  • Am 20. September 2013 um 20:20 von Judas Ischias

    So, genug über Apple gemeckert. Habe mir das iPhone 5s bestellt, weil es doch das beste Smartphone am Markt ist. Kopien von Samsung kommen für mich nicht in Frage, und 64-bit gibt es eh erst einmal nur von Apple.

    Daher: iPhone 5s for me, guys.

    • Am 20. September 2013 um 21:35 von MacWinUser

      Herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung. Du weist ja! Apple = Samsung, LG usw. inside. Dein iPhone besteht zu 100% aus Teilen die von irgendeinem Android-Smartphone-Produzenten erstellt werden. Der einzige wirkliche Unterschied ist lediglich, das das sogennannte „Retina-Display“ (Apple hat hier nur auf den Namen ein Patent) von diesen Hersteller nur noch in den 100 € Smartphones verbaut wird. Aber sonst ist es schon OK. Schließlich erstellen diese Android-Smartphone-Produzenten die Teile mit so guter Qualität das Apple dann sein Phone für 800 € verkaufen kann. Nur blöd das diese verfluchten Produzenten die gleichen Teile auch in ihre Phones einbauen.

      • Am 22. September 2013 um 11:12 von Michael

        Das ist bei BMW und Mercedes auch nicht viel anders. Und dennoch kaufen viele diese Autos für über 50 Tsd Euro und mehr…

    • Am 20. September 2013 um 23:46 von Judas Ischias

      An den Judas Ischias, welcher um 20.20 Uhr geschrieben hat. Finde ich schon starker Tobak in meinem Namen zu posten, dass das iPhone das beste Smartphone am Markt ist und ich es mir bestellt habe. Ich vermute Otternase oder Mac-Harry, die sich einen supergeilen „Scherz“ erlaubt haben. Wer meine Kommentare verfolgt, weiss das ich zwar kein Apfelhasser, aber so’n Teil kommt mir nicht in’s Haus! Noch etwas, die 64- bit werden jetzt schon ungeheuer nützlich sein. lol

    • Am 21. September 2013 um 0:09 von haha

      Blinder Judas. 64 Bit gibts schon Motorola, eine weile. Und wer hier von wem kopiert, sieht man am besten am ios 7

      • Am 21. September 2013 um 16:56 von Judas Ischias

        Eigentlich hätte es nicht nur blinder, sondern auch falscher Judas heißen müssen und wenn dieser „Falschfahrer“ meint, dass es 64-bit nur von Apple gibt, dann soll er doch in seiner „Apfelwelt“ bleiben.

    • Am 21. September 2013 um 1:33 von Judas Ischias

      Noch ein Nachtrag an den falschen Judas Ischias von 20.20 Uhr. Es wäre noch witziger gewesen wenn Du mir das iPhone 5c untergejubelt hättes.

      • Am 21. September 2013 um 16:54 von Judas Ischias

        Ich habe das 5s gekauft, weil mir 100 Euro Mehrpreis egal sind, und weil die Qualität stimmt. Das 5c ist eher für Frauen und Kinder, weswegen ich das beste Smartphone am Markt gewählt habe.

        Nix für ungut, dass ich manchmal etwas verwirrt gegen Apple schimpfe. Wenn ich einen sitzen habe, weil ich frustriert bin, dass ich nicht auf meines Nachbarn Party eingeladen war, dann muss ich halt meinen Frust rauslassen. Und da hier viele über Apple meckern, bietet sich das eben an. Immer auf der Seite der Mehrheit, so bin ich.

        Dabei habe ich zu Hause nur Apple.

        • Am 22. September 2013 um 13:32 von Judas Ischias

          Ist schon armselig nicht unter anderem Namen seinen Müll abzulassen. Tippe ich doch einfach mal auf Otternase, die Spitzfindigkeiten und Schreibstil passen. Sehr ähnlich auch die Art und Weise wie auf Finanzen.net ein Blog von Otternase geführt wird.

  • Am 21. September 2013 um 1:40 von Judas Ischias

    Gerade festgestellt, ich könnte noch ein “ t“ gebrauchen. Es ist halt “ spät“ und in der Nachbarschaft findet eine “ sehr schöne Party“ statt. Da ist die Konzentration nicht mehr so gut.

  • Am 21. September 2013 um 14:06 von Judas Ischias

    Gratulation MItc für deinen Post vom 20.9. 7.29 Uhr. Endlich mal ein Apple- Jünger, der zugibt das Apple auch nichts!!! erfunden hat.

  • Am 21. September 2013 um 15:59 von cdacdaip4

    Fakt ist das das 5c wie Blei im Regal liegt, obwohl es aus Plastik ist. Das 5s ist technisch veraltet, dies insbesondere weil Apple am Mini Display festhält, kein NFC an Bord hat und zudem ios 7 wie Spielzeug aussieht. Warten wir also die Q4 Zahlen ab, ich bin überzeugt davon das es ein Desaster werden wird…

    • Am 21. September 2013 um 16:44 von PeerH

      Troll Alarm – deswegen stehen die Leute ja auch in Massen Schlange, damit die iPhones ‚wie Blei im Regal‘ liegen. ;-)

      • Am 21. September 2013 um 17:06 von Judas Ischias

        Massen? Ha,ha,ha,da stelle ich mir doch ein paar Tausend vor, z.B. wenn Dortmund gegen Real Madrid spielt und der Kartenvorverkauf beginnt. Und nicht wo der Chef von der Teledoof irgendwo in Berlin in seinem Laden
        überlegt, ob am nächsten Tag, wo es ja noch nicht mal die goldenen iPhones gibt, wieder 30 Leute wie beim letzten Mal, da sein werden. Beim ersten iPhone, da kann man von Massen sprechen.

      • Am 21. September 2013 um 17:22 von MacWinUser

        Ja, das ist das beste Beispiel wie sich Leute manipulieren lassen. iPhones sind in jeder Hinsicht nur noch B-Ware. Und die Software iOS 7 ist der absolute Hohn. Und Apple ist die einzige Firma die ich kenne die seinen Kunden keine Wahl läßt welches System sie verwenden wollen. Kein downgrade möglich. Würde das MS so machen dann wäre hir nur noch Spot und Hohn von den Apple-Futzies zu lesen. Und nun….. wird das vorgehen von Apple sogar noch verteidigt.

  • Am 21. September 2013 um 19:12 von Der Mitleser

    Mich wundert doch sehr, wie viele Leute alleine auf diesem Onlinemagazin sich über die schlechte Qualität von iOS 7 auslassen. Und es sind viele ( Ver)äppler dabei.

  • Am 21. September 2013 um 19:26 von Judas Ischias

    PeerH, wo ist denn da Trollalarm? Und wo stehen den die Leute in Massen Schlange? Beim iPhone 1 traf dies ja noch zu, aber diesmal hätte sich so ziemlich jeder Käufer im Tagesverlauf sein Gerät besorgen können. Und wenn in einem Stadtteil von Berlin sich der Chef eines Teledoofshops Gedanken macht, ob am 1.Verkaufstag 30!!! Leute wie beim letzten Mal kommen, fällt mir gar nichts mehr ein.

    • Am 21. September 2013 um 20:23 von PeerH

      Einfach mal in der Presse die Fotos anschauen. In NY ging die Schlange fast um den ganzen Block.

      Und ich stimme Der Mitleser zu: viele hier mosern herum, entweder, weil sie dafür bezahlt werden, oder weil sie als Android User Spaß am herum mosern haben.

      iOS7 hat sicher kleine Schwächen, aber die hier beschriebenen sind reine Panikmache.

    • Am 21. September 2013 um 22:33 von Marcel

      Naja hat das S4 nicht so ein PenTile Display wo man bei bestimmten Farben auf ein mal kein full HD mehr hat? Aber dieses Schlecht Gerede ist doch auch eine Form der Anerkennung, von BB redet kaum einer so Kontrovers und die gehen den Bach runter,

    • Am 21. September 2013 um 22:34 von Marcel

      Uhh, schlecht informiert das mit den Schlangen war das IPhone 4!

  • Am 21. September 2013 um 23:29 von Judas Ischias

    Da hat bestimmt irgendein Praktikant die Fotos vom Release des
    iPhone 1 verwechselt. Hier in Deutschland ist es doch bis auf ganz wenige Ausnahmen doch wirklich ruhig abgelaufen und wenn, wie schon geschrieben, in einem Stadtteil von Berlin ein Chef eines T-Shops der Presse erzählt, ich bin gespannt ob am ersten Verkaufstag wieder 30 Leute wie im letzten Jahr vor der Tür stehen, sagt das doch schon alles aus. Und wenn Du der Meinung bist das hier nur Leuten rumgemosert wird, weil sie bezahlt werden oder als Androiden gerne rummosern, lese mal quer Beet durch mehrere Tage, Wochen wären besser, in verschiedenen Themenbereichen die Kommentare durch. Da sind bestimmt viele „echte“ Apple User dabei, die sich jetzt über das “ nicht so tolle“ Update ärgern. Auch mir, als Nichtbesitzer eines Apfels, leuchtet ein dass es bestimmte Sachen gibt, die sich doch wohl sehr verschlechtert haben.

  • Am 22. September 2013 um 1:40 von Android ist geil

    Klar, Herr PeerH. Die ganzen Meckerer gegen Apple waren hier so lange als Schläfer für Apple unterwegs, um jetzt, da Apple iOS 7 herausgebracht hat, gegen Apple abzulästern. Und seit wann ist New York in Deutschland?

  • Am 22. September 2013 um 2:08 von Tom

    Zu jedem Artikel über Apple, gibt es irgendwelche Leute, die gebetsmühlenartig über Apple, oder deren Kunden herziehen müssen.
    Wird langsam echt langweilig.

    Ganz ehrlich. Wenn ich mit meinem Nicht-Appleprodukt (sei es nun Windows, Android, Samsung, Dell, oder was auch immer) so zufrieden wäre, dann würde mir Apple am Ar..h vorbeigehen und ich würde mein Leben geniessen. Und es nicht mit dem ständigen verbalen Eingekloppen auf Apple und deren Kunden verschwenden. Oder mir Gedanken darüber machen, was andere Menschen kaufen.
    Diese Leute sollten sich mal fragen, warum Apple-user die andere Produkte runtermachen, nicht so zahlreich sind…

    Zu Apple selbst. Es ist umumstritten, dass Apple selbst bereits vorhandene Ideen adaptiert. Allerdings macht Apple diese Dinge dann oft erst wirklich marktreif.
    Und viele Leute scheinen auch zu vergessen, dass es Apple war, die oft den Weg zu neuen Technologien geebnet haben. Sowohl im Desktop OS Bereich, wie auch bei den heutigen Smartphones.
    Ohne Apple würde es heute gar kein Android geben, oder Windows. Aber das vergisst man gerne mal, oder weiss es einfach nicht besser. Einfach mal nach „Bestätigungsfehler“ googlen. Viele Basher werden sich da sicherlich wiedererkennen.

    • Am 22. September 2013 um 8:46 von MacWinUser

      Tom, du bist eine absolute Pfeife. Um 2:08 Uhr schreibst du diesen Text und nur kurze Zeit später ziehst du über Windows her. Du musst echt ein Hasenhirn oder Otterhirn haben.

      Dein Text 5 Stunden später: „Am 22. September 2013 um 07:20 von Tom
      Balmer war die absolute Fehlbesetzung als CEO. Ein totaler Witz.“

      • Am 22. September 2013 um 9:29 von PeerH

        Ich korrigiere: nicht entweder bezahlt oder Prinzip-basher, sondern bezahlT UND Prinzip-basher.

        Zu diesen zähle ich MacWinUser, Judas Irgendwas, und etliche User mit kryptischen Namen, die vorher nie gepostet haben, und nun auffällig negative Sätze mit vielen Ausrufezeichen und sehr vielen Rechtschreibfehlern posten.

        @MacWinUser: es wäre nett, wenn Du zumindest die rudimentären Formen kulturell hochstehender Diskussion beachten würdest – „absolute Pfeife“ gehört nicht dazu.

        Und: wo ist bei Tom’s Kommentaren ein Widerspruch? Der eine Kommentar bezieht sich auf Apple, und gibt m.E. sehr treffend die Situation wieder. Der andere bezieht sich auf Microsoft und Ballmer, ebenfalls kein Nonsens-Kommentar.

        Ballmer hat etliche Entwicklungen der letzten zehn Jahre verschlafen, schlimmer noch: als ‚Unsinn‘ abgetan, und muss nun zurecht gehen. Als CEO trägt er die Verantwortung dafür, dass Microsoft nun um drei, vier Jahre hinterher hechelt. Und Milliarden Dollar verbrennt.

        • Am 22. September 2013 um 11:13 von MacWinUser

          Und was hat der liebe Cook in der letzten Woche so gemacht. Er hat über 30 Milliarden an Firmenwert verbrannt. Das heißt er hat die Aktionäre enteignet. Dafür sollte er sofort entlassen werden. Und die gesamte Brut die für iOS 7 verantwortlich gleich mit.

          • Am 22. September 2013 um 11:56 von PeerH

            Nicht verzweifeln, sachlich bleiben. Dein letzter Kommentar ist schlicht Blödsinn. Entweder glaubst Du das tatsächlich, dann hast Du wenig Ahnung von Börsen, oder Du glaubst das nicht, und meckerst einfach nur sinnlos herum – siehe oben: Prinzip-Mosern.

            Dass Ballmer die Entwicklung total verpennt, und das vor den Analysten als seinen größten Fehler genannt hat, ist ja wohl Fakt. Erst lesen, dann denken, dann meckern. Der mittlere Teil könnte bei Dir schwach ausgeprägt sein: vom Lesen wird sofort ins Meckern geschwenkt, egal, was im Text steht.

            Pawlov hätte seine wahre Freude daran. ;-)

      • Am 22. September 2013 um 9:31 von Tom

        Weil es auch nur einen Tom auf der Welt gibt?!
        Aber erst mal persönlich werden. Kann wohl jemand nicht die Wahrheit vertragen.

        Davon abgesehen stimmt der Kommentar über Ballmer und ist im Gegensatz zu dem sinnlosen Apple-Gebashe auch gerechtfertigt. Der Typ war eine Fehlbesetzung.

      • Am 22. September 2013 um 9:42 von Tom

        Im Übrigen zieht der Kommentar nicht über Windows her, sondern stellt lediglich fest, dass viele Produkte unter Ballmer versagt haben.

        Also, vielleicht erst einmal selbst das Hirn einschalten bevor man beleidigend wird. Aber wahrscheinlich kannst du nicht anders und lebst in deiner eigenen Parallelwelt.
        Stichwort „das iPhone is B-ware“ Selten so gelacht. Du musst wirklich frustriert sein mit deinem Leben.

      • Am 22. September 2013 um 11:36 von Dave

        Getroffene Hunde bellen…

        In diesem Fall auf unterstem Niveau.

        Im Übrigen kann ich auch nicht nachvollziehen, was dieses ganze sinnleere „Apple ist Mist“ Gequatsche mit einem Kommentar über Ballmer’s Versagen zu tun hat.

      • Am 22. September 2013 um 13:46 von Judas Ischias

        MacWinUser, Kommentar 22.9. 8.46 Uhr. Da treibt der falsche Judas Ischias bestimmt seine miesen „Scherze“. Der hat jetzt richtig Fun daran die Leute durcheinander zu bringen und aufzuhetzen. Ich würde auf Otternase tippen. Bestimmt hat ihm Apple noch mehr Geld geboten um hier rumzustänkern.

    • Am 22. September 2013 um 9:29 von Chris

      Was für ein gequirlter Quatsch. Ich kann dieses „ohne Apple hätte es nie…, würden wir heute noch..“ nicht mehr hören. Es ist die gängige Argumentationskette derer, die sich etwas glorifizieren wollen, denn solche Aussagen können gar nicht verifiziert werden. Zeigt aber eine nahezu religiöse Sichtweise einer so ganz und gar nicht glaubensfähiger Technologie. Zudem trägt es die Züge der religiösen Verblendung (nur Jesus…nur Mohamed…nur Ron Hubbert … bla bla etc.) und der Verachtung gegenüber der „Andersgläubigen“ (in dem Fall, Millionen von Technikern, Entwicklern, Designern etc). Nein, die Leute „vergessen“ nicht was Apple geleistet hat. Nur betrifft diese Leistung die monitären Gewinne der APPLE Inc. – nicht die Menschheit, nicht die Technologie, nicht mich, nicht Sie, nicht die Vergangenheit und schon gar nicht die Zukunft.
      Wie war so schön zu lesen – „Die ganze Welt ist MIR zu Dank verpflichtet, denn ohne MEIN Zutun wäre die Welt schon längst untergegangen. Würde ich nicht jeden Tag an meinem Finger lecken, wäre die Erde bereits vernichtet! – Der Beweis: Die Erde existiert noch.“

      • Am 22. September 2013 um 11:45 von Rüdiger

        Der Vergleich und das ganze echauffierte Geschwaffel ist so ziemlich an den Haaren herbeigezogen, da sich andere Unternehmen augenscheinlich an Apple’s Marktrichtung und Technologie orientiert haben.
        Mag sein das sich Viele davon emanzipiert haben und nun auch ihre eigenen Ideen in dieser Richtung einbringen. Das ändert aber nichts anders Tatsache, dass Apple oft den Stein ins Rollen gebracht- und Pionierleistungen in der Technologiebranche vollbracht hat.

        Und nur so nebenbei bin Linux und Android Nutzer.

      • Am 22. September 2013 um 12:00 von PeerH

        Einfach mal Samsung Smartphones vor und nach dem iPhone ansehen. Und staunen. Für den einen ist das ‚Evolution‘, für den anderen Plagiieren.

        Dieselbe Art von ‚Evolution‘ dürfte bei Samsung einsetzen, sollte Apple tatsächlich eine Smartwatch veröffentlichen. Das Design dürfte sehr schnell in Richtung Apple-Design ‚evolutionieren‘. ;)

        • Am 22. September 2013 um 13:33 von Chris

          Und was ist mit dem iPhone selbst? Na, nach was sieht es aus? Genau, nach einem LG Prada, welches 2006 die Designpreise abräumte. DAS hat, wenn überhaupt ein einzelnes Gerät, die Designrichtung vorgegeben. Capazitiver Touchscreen, Icons als GUI, Reduziertes Design. Hört mir also mit dem bescheuerten – Samsung vor/nach iPhone Geschwätz auf.

  • Am 22. September 2013 um 13:21 von Judas Ischias

    Also PeerH, wenn Du dich schon über „die absolute Pfeife“ von MacWinUser mokierst, tue ich dies auch wegen dem Genörgel über Rechtschreibfehler. Es ist nicht jeder Deutschlehrer wie Du. Es gibt auch genug ausländische Mitbürger die hier mitschreiben möchten und wo die deutsche Sprache halt noch nicht so geläufig ist. Ich würde mir so etwas nie erdreisten. Ich lese z.B. schon sehr lange mit und irgendwann fängt man halt an, seinen Senf dazuzugeben.

  • Am 22. September 2013 um 14:06 von Judas Ischias

    PeerH, der Vergleich mit Pawlov erinnert mich doch sehr an Otternase, die Art wie Du schreibst, stichelst und die Lobhudelei auf Apple. Auch wenn Du nicht Otternase bist, könnte man auch Zahlungen von Apple vermuten, so wie Du dich in’s Zeug legst.

    • Am 22. September 2013 um 16:48 von PeerH

      Der Vergleich mit Pawlov ist ja auch stimmig, egal, wer ihn vielleicht schon mal benutzt hat. Man braucht ja nur das Wort Apple an die Wand zu schreiben, und schon fließt der Speichel, und das Gemecker geht los.

      Ansonsten: ich hab kein iPhone, dafür aber ein iPad, iPod Touch, einen iMac. Und das seit längerer Zeit. Wenn’s Gld reicht, kommt ein MacBook Air dazu, um endlich Windows komplett zu verbannen. Wo ist Dein Problem?

  • Am 22. September 2013 um 14:32 von Judas Ischias

    Tom, 22.9. 2.08 Uhr. Es gibt trotzdem noch genug Apple User die über Android oder andere Hersteller herziehen. Komisch ist nur wie z.B. bei Otternase, er hat keines der aufgeführten Spitzensmartphones, sondern 1 Nokia unter 40,-€ und ein Nokia, was noch ca. 2 Jahre älter ist als mein immer noch funktionierender XDA 3. Da fragt man sich doch, warum der Typ sich so sehr für Apple reinhängt? Da passt die Bezeichnungen bezahlter Schreiberling und rumgebashe ganz sicher besser. Von so rumsülzern wie Mac-Harry gar nicht zu reden.

  • Am 22. September 2013 um 17:32 von Bernd Eichler

    Also ich mag das Apple-Zeugs und mir ist es vollkommen egal, ob andere Hersteller Funktionen in ihre Billigsmartphones Funktionen einbauen, die kaum jemand nutzt, nur um zu zeigen wie „innovativ“ sie seien. Ja, ich hole mir jedes Jahr das neueste Iphone und habe meinen Spaß an der funktionierenden Technik, an dem reibungslosen Zusammenspiel zwischen Macbook, Ipad und Iphone. Ich hoffe, dass Apple die Größe des Displays NICHT noch weiter vergrössert, so wie es ist ist es gerade noch akzeptabel.

  • Am 22. September 2013 um 20:39 von Judas Ischias

    Ich habe gar kein Problem, es soll jeder sich die Sachen zulegen mit denen er am ehesten zufrieden ist. Aber mich ärgert es wenn von Leuten auf Rechtschreibfehlern rumgeritten wird, aber selber welche produzieren. Und dies nur auf Leute zu schieben welche angeblich Applehasser sind, ist einfach Blödsinn. Es gibt auch etliche “ harte Apfelfreunde“, Namen werde ich jetzt nicht nennen, so mühsam ist dies nicht um selber mal nachzusehen, wo es auch einfach an der Rechtschreibung mangelt und viele Ausrufezeichen gesetzt werden.

  • Am 22. September 2013 um 22:36 von Apple-Zukunft

    Ich liebe diesen Tim Cook. Der Mann ist einfach nur SPITZE. Hat er es doch innerhalb kurzer Zeit geschafft den Wert des Unternehmens Apple um 200 Milliarden nach unten zu korrigieren. Hut ab…. das hat noch nicht mal Steve Ballmer hinbekommen und der muss ja bekanntlich dafür jetzt gehen. Tja, es kann eben nicht jeder so gut sein wie der Apple CEO Tim. Sicher werden sich auch die Aktionäre darüber freuen die beim höchsten Kurs eingestiegen sind weil Apple ja immer suggeriert hat das es ja NUR noch nach oben geht. Aber was soll`s, hauptsache Apple gehts (noch) gut.
    Aber schaut euch die FDP an. Die hat auch die letzte Zeit immer geschrieen: „Wer hat`s erfunden – wir haben es erfunden.“ Und nun? Sind sie weg von der Bühne.

  • Am 23. September 2013 um 4:51 von peter

    Wäre doch nicht so schlimm. Microsoft kauft eben auch noch apple, Anzahlung wurde ja schon in den 90ern geleistet ;)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *