iPhone 5S ist ab 20. September für 699 Euro erhältlich

Das Spitzenmodell gibt es in Gold, Silber oder Spacegrau mit den bisher bekannten Speicherkapazitäten 16, 32 und 64 GByte. Wie erwartet, verfügt es über einen Fingerabdrucksanner. Die günstigere Variante iPhone 5C kostet 599 Euro.

iphone 5sApple hat am Firmensitz in Cupertino zwei neue Smartphones vorgestellt. Das Spitzenmodell iPhone 5S verfügt über eine 64-Bit-CPU und ist in den Farben Gold, Silber oder Spacegrau erhältlich. Zudem bietet es einen Fingerabdruckscanner und eine verbesserte Kameratechnik. Die Standardvariante mit 16 GByte kostet 699 Euro. Damit ist sie 20 Euro teurer als das bisherige Modell iPhone 5. Mit 32 und 64 Gbyte Speicherkapazität erhöht sich der Preis auf 799 und 899 Euro.

Das von vielen erwartete „Billig-Modell“ aus Plastik iPhone 5C verdient seine Bezeichnung nicht. Es ist lediglich 100 Euro günstiger als das Spitzenmodell. Es kann in den Farben Weiß, Pink, Gelb, Blau und Grün geordert werden. Die Hardwareausstattung entspricht im wesentlichen dem iPhone 5. Wie sein großer Bruder 5S bietet es LTE-Verbindungen nicht nur im Telekom-Netz, sondern kann auch die schnelle Datenverbindung über Vodafone nutzen.

Die Display-Auflösung ist im Vergleich zum iPhone 5 unverändert und beträgt bei beiden neuen Modellen 1136 x 640 Pixel, was einer Pixeldichte von 326 ppi entspricht.

Die Kameratechnik hat Apple im iPhone 5S leicht verbessert. Die Blende ist mit f2.2 etwas lichtdurchlässiger und auch die Sensoren sind etwas größer, sodass sie mehr Licht aufnehmen können. Im direkten Vergleich dürfte Nokias Pure View aber noch immer deutlich leistungsfähiger sein.

Der neuentwickelte A7-Chip des iPhone 5S bietet als erster Smartphone-Prozessor Unterstützung für 64-Bit. Laut Apple kann er in bestimmten Bereichen mit bis zu doppelter CPU- und Grafik-Performance aufwarten. Apple hat außerdem iOS 7 und die vorinstallierten Apps dahingehend entwickelt, die Leistung des A7-Prozessors optimal auszunutzen. Die Grafikeinheit des Chips unterstützt OpenGL ES Version 3.0.

Umfrage

Wie schätzen Sie die Preise für die neuen iPhone-Modelle ein?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Darüber hinaus verfügt das iPhone 5s noch über einen Co-Prozessor: Der M7-Motion ist speziell für die Datensammlung von Beschleunigungssensor, Gyrosensor und Kompass zuständig und entlastet somit den Hautpprozessor, was laut Hersteller zu einer höheren Energieeffizienz führt und außerdem Entwicklern die Möglichkeit eröffnet, auf die neue CoreMotion-APIs zuzugreifen, die den M7 nutzen, um somit bessere Fitness- und Bewegungs-Apps erstellen zu können. Der M7-Motion-Co-Prozessor misst fortwährend die Bewegungsdaten des Nutzers, sogar wenn das Gerät im Ruhezustand ist und spart Batterielaufzeit für den Schrittzähler und andere Fitness-Apps, die den Beschleunigungssensor den ganzen Tag nutzen.

Mit dem bereits seit Wochen spekulierten Fingerabdrucksensor, den Apple Touch-ID nennt und in den Home-Button integriert hat, lässt sich das iPhone über einen Fingerabruck entsperren. Wohl der Diskussion um PRISM und anderen Abhörprogrammen geschuldet, legt Apple Wert auf die Feststellung, dass abgespeicherte Fingerabdrücke niemals das Gerät verlassen.

iPhone 5S und 5C sind ab 20. September in neun Ländern erhältlich, darunter Deutschland, USA und Australien. Im Dezember folgen 100 weitere Staaten.

iphone5s-iphone5c-699-599-euro

Themenseiten: Apple, iOS, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

67 Kommentare zu iPhone 5S ist ab 20. September für 699 Euro erhältlich

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. September 2013 um 22:05 von Gerard

    Also 699 Euro für 16 GB. Ich war Jahre lang Apple Fan ab dem 3er. Aber diese Preispolitik ist für mich nicht mehr akzeptabel. Immer wieder mehr. Irgendwann ist Schluss. Ich habe mir geschworen, sollte das 5s teurer werden, werde ich es mir nicht mehr kaufen sondern mich nach Alternativen umschauen. Sorry Apple, aber das was ihr macht ist reine Abzocke für den Gegenwert !!! Und das 5c, diese geringe Differenz gegenüber dem 5s, wer soll denn das kaufen.

    • Am 11. September 2013 um 7:34 von Dominik W.

      Apple käufer brauchen diese Preise. Sonst haben sie nicht das Gefühl etwas besseres zu haben als die anderen. Ob es technisch denn auch wirklich besser ist, ist dabei nebensächlich.

      • Am 11. September 2013 um 16:04 von ron

        Das Apple geile phones baut ist schon klar, aber das apple am ende mit sein latein ist, ist mehr als klar.

        • Am 11. September 2013 um 20:11 von maxheadroom

          JA KLAR!

      • Am 17. September 2013 um 21:24 von Apple oder Co.

        Hallo warum baut Apple denn nicht nach 6 Jahren Bluetooth ein,??? Das heißt über Bluetooth Bilder entwickeln , oder verschicken!!!!!! Das ist echt nervig das ich unterwegs keine Bilder ausdrücken kann, nur über USB !!!! Damit soll langsam Schluss sein. Sogar Htc ist weit vorn… Apple mach die Augen auf und verarsche uns nicht…. So geil sind die neuen Apples nicht… Ich fand die 3GS vieellll besser……

    • Am 11. September 2013 um 20:09 von maxheadroom

      Ist OK dann lass es. Muss aber nicht kommentiert werden. Punkt.

      • Am 12. September 2013 um 10:38 von hoppala

        damit hast du es kommentiert. herrlich diese apple-leute :D

    • Am 13. September 2013 um 14:31 von Carsten

      Also wer hier über Apple`s Preise schimpft, der darf eigentlich generell kein aktuelles Smartphone kaufen – egal welchen Herstellers.
      Nur mal als Beispiel: Das Samsung Galaxy S4 kostete bei Markteinführung sage und schreibe 649 Euro und keinen Cent weniger.
      Der Unterschied ist nur, dass Samsung auf Grund der Gier nach Macht, mehr Umsatz, mehr Geld, mehr Marktanteile – auf Kosten seiner Kunden, die Preise binnen weniger Wochen rapide reduziert. Wer also ein brandneues Samsung kauft, der wird innerhalb weniger Wochen direkt vom Hersteller als „Depp“ hingestellt und abgestraft. Das macht Apple nicht.
      Wo man hinschaut, alle machen es so – erst über 600 Euro verlangen und 4 Wochen später nur 450 Euro. Wer da sofort kauft der ist der Depp.

      Wer kein aktuelles Smartphone braucht und nicht bereit ist viel Geld auszugeben, der kann sich das Iphone 4S kaufen. Das kostet nur 399 Euro. Ein wahres Schnäppchen und in jedem Fall dank seiner einzigartigen Software, absolut Zeitgemäß. IOS 7 gibt es Gratis dazu.

      Ich muss gestehen das ich den Preis des 5C auch für zu hoch empfinde und das nach meinem Geschmack eher das 4S hätte vom Markt genommen werden müssen. Eine Staffelung „Iphone 5C, Iphone 5 und Iphone 5S“ hätte dem Unternehmen sicherlich besser getan als ein Smartphone aus Plastik für 600 Euro.
      Aber es ist nun mal so und keiner muss es kaufen. Dann wird Apple daraus lernen.

      Den Preis für das 5S halte ich hingegen für absolut angemessen. Apple baut einfach die schönsten und wertigsten Produkte. Man bekommt es, man packt es aus, man hält es in den Händen und „Man liebt es“. Das schafft sonst keiner.
      Außerdem sind die „neuen“ Features des 5S durchaus Beachtenswert – es sind keine Innovationen, aber sind sinnvolle Weiterentwicklungen die dem Markt und der Zeit entsprechen.
      Andere Hersteller bringen keinesfalls bessere Features als Apple.
      So viel dazu!
      Wer aber eine Telefonzelle herumtragen will, der muss zur Konkurrenz.

      Kauft einfach was ihr wollt. Der Markt ist durchaus gut besetzt und es gibt für jeden etwas. Aber bevor man über Apple`s Preise schimpft – bitte auch mal die Preise der anderen Hersteller beachten „Bei Markteinführung“.

    • Am 14. September 2013 um 23:38 von norbert.l

      und dann schau Dir mal die Preise in einem US-Store an…
      DAS ist ein Grund „sauer“ zu sein…

  • Am 10. September 2013 um 22:42 von AppleMachtWitze

    Ja also das sind ja echte Inovationen. Nun gibt es Plastik zum echt teuren Preis. Hut ab. Apple kanns. Bildschirmauflösung von vorgestern. Echt super. Fingerabdrucksensor – den hatten andere schon vor längerer Zeit gehabt. Mal schaun ob der Funktioniert oder ob das ein Flop wie die Map wird. Ach ja. Ein schneller 64bit Prozessor. Aber da der ja wie bisher von ARM ist haben den natürlich in Kürze auch die anderen. Was ist nun Mac-Harry. Das ist doch mal was. Die iPhones hängen ganz weit hinter der Konkurenz. Damit wird Apple so machen Überholen. Aber auf dem Weg nach unten. Ach ja…. das sind ja echt häßliche Farben bei dem 5c.

    • Am 14. September 2013 um 10:39 von Sukram

      Die Leute die hier einfach über iPhone abzocke reden, sollten sich echt mal den Qualitäts Unterschied anschauen. Samsung 4s oder auch das htc kosten ca 500- 600 Euro . Die Verarbeitung kann dem iPhone nicht mal im Ansatz das Wasser reichen. Das iPhone 5 ist so präzise gebaut und so hochwertig Materialien werden eingesetzt, dass der Preis mehr als korrekt ist . Fakt ist ,für 600 Euro bekomme ich bei einem iPhone mehr fürs Geld. Das 5c hatte ich noch nicht in der Hand , also kann ich da kein Urteil bilden.

  • Am 10. September 2013 um 23:13 von Echt Super

    Schäbig und häßlich aussehendes Plastikgehäuse mit 16 GB Speicher und der Technik vom alten 5er für stolze 599 USD. Mac-Harry… das ist Inovation vom Feinsten, oder?

    Was schreibst du nun in dein Block. All die schönen neuen Bezeichnung von Apple für Sachen die andere schon lange haben?

    • Am 11. September 2013 um 1:49 von Ben

      Na ganz einfach. Er wird es umschreiben und hochjubbeln :) Und die INOVATIONEN anpreisen.

      • Am 11. September 2013 um 16:38 von maxheadroom

        Innovationen und nicht Inovationen. Lernt erst mal schreiben bevor ihr lästert. Und ja das iPhone 5C ist nicht billig. Hat ja auch Apple nie behauptet dass sie ein Billig Phone bringen. Das war nur wieder mal die Presse und die Medien. Die Autohersteller,verbauen seit Jahren Plastik( ja auch Audi, Porsche, VW usw.) Wer sich mit der Produktion von hochwertigen Kunststoffteilen auskennt weiß dass Plastik nicht gleich Plastik und die Hersellung alles andere als einfach ist. Jeder sollte selbst entscheiden was er kauft und was nicht. Ich würde immer noch eher so ein farbiges iPhone kaufen als irgend ein anderes Androidgerät. Auch wenn es angeblich besser sein sollte. Android ist und bleibt ein Flickenteppich und iOS ist trotz allen Unkenrufen noch lange nicht so Schadsoftware behaftet wie Android. Und dies sind belegbare Fakten. Wer etwas anderes schreibt redet das sich nur schön. Außerdem entscheidet letztendlich der Kunde. Sollte Apple mit den iPhone 5C so daneben liegen werden es die Kunden Apple schon mit den Verkaufszahlen belegen und Apple zum Umdenken bewegen. Letztendlich entscheidet der Kunde. Alles andere ist einfach nur der Fanboy-Krieg. ( Damit meine ich beide Seiten. )

        • Am 12. September 2013 um 14:31 von Anonym

          So hast du vollkommend Recht und sehr schlaue Bericht!!!

  • Am 11. September 2013 um 1:42 von Horst

    Immer wieder herrlich wie sich die Leute wegen eines Telefons bekriegen. Gibt es nichts Wichtigeres auf der Welt?
    Echt lächerlich.

  • Am 11. September 2013 um 8:06 von PriveDev

    Das kann doch nur ein Witz sein. Apple melkt seine Jünger mal wieder ordentlich und sie werden ihre Geldbeutel mit Freude aufhalten. Dass die Phones in verschiedenen Trendfarben von Nokia schon vor 2 Jahren vorgestellt wurden, ist schnell vergessen. Und das Plastikbomber-Argument in Bezug auf Samsungs Galaxies ist auch nicht mehr wichtig. Ab sofort sind Plastikgehäuse in verschiedenen Farben in, und APPLE HAT’S ERFUNDEN!

  • Am 11. September 2013 um 8:33 von rvb

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Man könnte ja gerade meinen, die Leute werden gezwungen ein iPhone zu kaufen. Um es klar zu stellen: Keiner muss das iPhone zu kaufen! Und die, die sowieso keines wollen, kann es doch völlig egal sein, was es kostet! Der, der eins haben möchte, kauft sich eins und gut!
    Ich wünsche allen Nicht-iPhone Nutzern viel Spaß mit ihrem Gerät!
    Ich werde mir ein neues 5S holen und ich freue mich darauf.

    • Am 11. September 2013 um 8:50 von AppleMachtWitze

      Herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung. Es gibt hier viel weniger Apple-Hasser wie durch die Kommentare vermutet wird. Aber wenn man die Kommentare von Mac-Harry und Otternase und Co über MS, Samsung, Nokia, Android usw. liest dann macht es einfach nur Spass hier mal über SUPER-Apple herzuziehen. Und wie es sich nun ich echt rausstellt können die wirklich nix außer ganz große Klappe.

      • Am 11. September 2013 um 10:43 von Square Zero

        Oh ja, Du kannst natürlich sooooooooviel mehr!
        Was genau wäre das denn???

      • Am 17. September 2013 um 2:05 von Judas Ischias

        An AppleMachtWitze, Kommentar vom 11.9., 8.50 Uhr. Dem Kommentar ist nichts hinzufügen, muss man einfach unterschreiben.

        • Am 17. September 2013 um 8:28 von Otternase

          Kam ja auch von Dir selbst? ;-)

          • Am 17. September 2013 um 8:43 von MacWinUser

            Nee…. Otternase. Ich lese nur noch ab und zu den Müll der hier geschrieben wird von dir und Mac-Harry. Es juckt zwar ab und zu in den Fingern aber es ist bei euch beiden mehr als Sinnlos.

          • Am 17. September 2013 um 10:18 von Otternase

            MacWinUser = AppleMachtWitze = … = Judas Ischias ? Schlimmer, als ich dachte. ;-)

            Das MacWinUser sich von Kritik an AppleMachtWitze und Judas Ischias angesprochen fühlt, ist recht auffällig. Insbesondere, weil der Wortschatz und die Art, wie diskutiert wird doch recht ähnlich sind.

            Ist ja nicht verboten. Wenn es euch Spaß macht, dass ihr eure eigene Konversation schreibt? Nur zu. ;-)

            Ich für meinen Teil habe das Interesse an diesem ständigen diskutieren bei Zdnet verloren. Macht’s gut, Jungs. Schön weiter in der ‚Apple ist schlecht – Der Rest ist gut‘ Blase leben. Zu viele Beiträge sind einfach ohne echten Inhalt, und auf ein ‚Apple ist doof‘ kann man nicht wirklich angemessen reagieren, ohne auf dieses Niveau hinunter gehen zu müssen.

            Cheers.

          • Am 17. September 2013 um 18:19 von Judas Ischias

            Ja Mac Harry, gut erkannt. Sorry, jetzt hab ich dich geoutet.

    • Am 11. September 2013 um 22:30 von Röhrich

      Allerdings!! Ganz meiner Meinung. Dieses dämliche Neid-Gehabe gibt es scheinbar nur in Deutschland… Kann man diese Kommentarfunktion nicht einfach abschalten ? Ehrlich gesagt ist es mir sch…egal ob einer irgendein China- oder Korea- Telefon irgendwo kauft und rumtönt, was er doch gespart hat. Macht was ihr wollt und gebt Ruhe. Wie die kleinen Kindern wird rumgeflamt. Wer den Vorteil eines iPhones nicht begriffen hat, der hat Pech gehabt. Ich kaufe seit 2007 iPhones (alle 2 Jahre) und das ist gut so. Ich brauche mir keine Sorgen mehr zu machen, was ich als nächstes kaufe. Habt ihr mal darüber nachgedacht, warum Apple die größte Kundenzufriedenheit hat? Meint ihr, alle Leute, die iPhones oder Macs kaufen sind verblendet oder blöd? Es funktioniert einfach und sieht schön aus. Jede andere Firma wäre froh, wenn sie nur ansatzweise diese Kundenbindung hätten. Und das nicht ohne Grund. dieProdukte bestehen aus mehr, als nur puren technischen Daten, sie strahlen was aus, fühlen sich an, machen Spaß oder auch nicht. Und ein Top-Telefon kostet nunmal 700 oder 800 Euro. Ist ja nix neues oder? Ist bei den Asiaten auch nix anders oder? Und auch diese unglaubliche Enttäuschung, die hier geäußert wird. Kriegt ihr eigentlich nie den Hals voll? Apple hat in 10 Jahren schon mehr an Innovationen geliefert, als manche Firmen im Laufe ihrer ganzen Existenz. Kann man nicht mal mit irgendwas zufrieden sein? Eigentlich würde auch das 4S reichen, ist ein schönes Handy und funktioniert tadellos, aber nun gibt es nunmal ein Neues. Ich habs auf jeden Fall bestellt (5s) und mit Vertrag ist es ohnehin nicht großartig wichtig, was das Teil kostet. Und nach zwei Jahren kann ich es gut verkaufen, dann, wenn nach dem meisten China/Korea-Kram kein Hahn mehr kräht. It just works ….

      • Am 11. September 2013 um 23:17 von Tom K

        Ganz richtig !!!!
        mal was zum nachdenken: ich kenne kaum einen apple-fan welcher über produkte von samsung, htc, oder wie sie sonst alle heissen die nase rümpft oder diese produkte schelcht redet – ich habe neben dem iphone 4s auch ein samsung tablet, einen laptop von hp und einen desktop, den ich mir selbst zusammengebaut habe – alle diese produkte sind für mich pers. auf meine bedürfnisse abgestimmt und das geld wert, welches ich dafür ausgegeben habe. ich finde es schon merkwürdig, dass man speziell in deutschland versucht apple – produkte schlecht zu machen – neid? vielleicht, ich habe da keine ahnung. ich bin jedenfalls mit meinem iphone mehr als zufrieden. meine frau hat übrigends das galaxs s4 – auch ein nettes teil – aber nicht für mich – ich gebe da gerne etwas mehr geld aus – ist es mir wert – und die freiheit habe ich nunmal (noch).
        gruß tom

      • Am 12. September 2013 um 0:01 von AppleMachtWitze

        Röhrich, Röhrich….. auch Apple lässt in China produzieren. Laut deinen eigenen Worten kräht also nach dem iPhone in Kürze kein Hahn mehr nach. Besser hätte ich es auch nicht formulieren können.

        • Am 12. September 2013 um 8:15 von Square Zero

          Ja, da bist Du wirklich gut drin, auch unter Deinem Zweitnamen! Inhalte, die vielleicht nicht ein-eindeutig formuliert sind so zu verdrehen, dass sie Dir in den Kram passen!
          Apple -> amerikanische Firma
          Samsung -> koreanische Firma
          ZTE -> chinesische Firma
          Wenn Du das so nicht verstanden hast, bist Du nicht besser als ein bezahlter Schreiberling.

  • Am 11. September 2013 um 8:48 von Square Zero

    Wenig überraschend, die Anhänger der verbeulten Weißblechdose melden sich lautstark zu Wort!
    Dass Apple mit diesen Preisen dauerhaft keine signifikante Steigerung des Marktanteils zu erwarten hat dürfte allen (also auch Mac-Harry) klar sein! Ein sog. „Billig-iPhone“ ab 599,00 Euro? Nein, definitiv nicht!
    Aber, so mögen die androiden Schreihälse hier eventuell verinnerlichen, ähnlich ausgestattete Geräte weisen auch bei Samsung, HTC usw. ähnlich hohe Preise auf. (Nicht ganz so extrem, OK!) Und ein 100,00-Euro-Samsung werden ja wohl hoffentlich auch die Schrotthändler nicht mit einem (überteuerten) iPhone vergleichen wollen.
    Und an alle, die hier nach „Innovationen“ schreien, ein nahezu ausgereiftes Smartphone lässt sich nicht sprunghaft verbessern. Das sieht man bei Apple und gleichermaßen auch bei Samsung. Warum also das gekeife? Habt ihr auch nur ansatzweise irgendwelche Vorschläge, was jetzt so dermaßen zu verbessern wäre? Und kommt jetzt nicht mit „Samsung macht es vor!“ Nein, tut Samsung nicht! Innovation bedeutet nämlich auch, dass die Veränderungen einen erheblichen Nutzen bringen. Und ganz objektiv, das was die BEIDEN Hersteller als großartige Neuerungen bringen ist möglicherweise nützlich aber ebenso entbehrlich.
    Und als Info zum Schluss, bevor hier wieder jemand eine falsche Annahme trifft:
    Ich habe weder iPhone noch einen Androidboliden! Und besonders letzterer kommt mir auch nicht ins Haus!

    • Am 11. September 2013 um 9:04 von AppleMachtWitze

      > Und ein 100,00-Euro-Samsung werden ja wohl hoffentlich auch die Schrotthändler nicht mit einem (überteuerten) iPhone vergleichen wollen.
      Das ist so ein typischer Satz den Leute bringen denen nix mehr einfällt. Selbst der kleinste und dümmste Junge irgendwo auf der Welt käme nie auf den Gedanken ein 100 Euro-Samsung mit einem 800 Euro Apple zu vergleichen. Aber die „Intelligenz“ aus Deutschland schafft das schon.

      • Am 11. September 2013 um 10:03 von Square Zero

        Du nimmst EINEN Satz aus einem längeren Text, reißt diesen zudem noch aus dem Kontext und unterstellst mir, dass mir nichts einfällt? Lächerlich!
        Aber – Achtung, Sarkasmus – Deine Zustimmung zum Rest des Kommentars ist unendlich wertvoll für mich!

    • Am 11. September 2013 um 16:03 von Steffent

      Wer sagt dass apple exponentielle Steigerungen im Markt will, sie habe ihre Base und die ist ja anscheinend wieder zu Frieden und mit der farbauswahl wird der ein oder andere aufs Pferd springen. Außerdem ist der Preis ohne Vertrag nicht relevant da die meisten einen Vertrag machen, damit es sich auch Lohn solch ein Gerät zu haben, Wachstumsmarkt Nummer 1 ist China und die werden sich bei 100$ im Vertrag drauf stürzen.
      Ich hab immer as Gefühl, die Leute die so über apple abziehen sind sauer das es für sie zu teuer ist. Ich werde das iphone 5s kaufen mit 64 Gb da es mich in den Details überzeugt hat, allerdings mit einer vvl bei der Telekom mit Friede 50% Rabatt sind dass bei complete m vorraussichtlich knapp 300 €. Dass ist nicht billig aber mir Wert. Wem das zu viel ist kann ja gerne ein android kaufen.

      • Am 11. September 2013 um 16:19 von Square Zero

        Naja, signifikant heißt nicht gleich exponentiell. Aber egal.
        Ich persönlich glaube an eine nur kurzfristige Steigerung. Einige werden statt des 5S das 5C kaufen, einige wenige werden von anderen Marken kommen. Das alles wird nicht reichen, um dauerhaft wirkliche Steigerungen zu generieren. China wird vermutlich nicht der Wachstumsmotor sein, das Teil ist denen auch einfach zu teuer, wie ein anderer Artikel hier zeigt.
        http://www.zdnet.de/88169251/chinesische-user-reagieren-enttaeuscht-auf-neue-iphones-5c-und-5s/
        Und es gibt Leute (ich z. B.) die ihr Telefon grundsätzlich nicht mit einem Vertrag kaufen und auch solche, die mit Prepaidkarten arbeiten.

        • Am 13. September 2013 um 14:08 von Otternase

          Na, wenn 37% der Chinesen sich das iPhone 5s kaufen würden, wäre es mir auch Recht. ;-)

          Ich bin der Meinung, dass das 5c nicht auf China, sondern auf Teenager/Jugendliche und Frauen als Zielgruppe konzipiert ist. Wir werden sehen. :-)

  • Am 11. September 2013 um 10:33 von Sascha

    Das was Apple momentan vorstellt, ist jenseits der Konkurrenz. Seit dem Tod des einstigen Firmengründers Steve Jobs, geht es mit dem Konzern bergab.
    Erschreckend muss das für Apple sein, zu sehen, was Samsung & HTC, als auch jetzt Acer, mit deinem neuen Acer Liquid S2 für Maßstäbe im Smartphone Bereich setzt.
    Da kann ein Plastik Iphone mit veralteter Hardware von 600 € & ein Iphone 5S mit wenig Innovation nichts ausrichten.
    Der Konzern sollte sich überlegen, ob Thomas Cook immer noch der richtige Mann an der Spitze des weltweit reichsten Elektronikkonzern ist.

    • Am 11. September 2013 um 12:15 von ichbins

      Wieso redet ihr immer alle davon, dass seit Steve Jobs weg ist, alles den Bach runter geht? Es werden massig iPhones verkauft, auch nach Steve Jobs. Und meiner Meinung nach, ist das 5s ein super Handy. Man darf nicht vergessen, dass es das s ist und nicht das 6er. Also eine Verbesserung des iPhone 5.
      Ich hatte bisher einen Androiden, ein iPhone und ein Lumnia und ich muss sagen, dass ich mich ganz klar für Apple entscheide! Warum? Weils funktioniert, weil es gut aussieht (Hardware und iOS) und es technisch locker mit den anderen Flagschiffen mithalten kann.

      • Am 11. September 2013 um 20:21 von maxheadroom

        Endlich mal ein intelligenter Kommentar. Und wahr ist er auch noch. Danke.

        • Am 11. September 2013 um 21:15 von Ginkgo

          Ich besitze derzeit ein iPhone 5. Ohne Vertrag. Ich bin zufrieden, denn es funktioniert auch bei anspruchsvollen Anwendungen. Mithin warte ich auf iPhone 6 oder 7. Vorher rechnet sich eine Neuanschaffung nicht, denn mein iPhone macht was es soll, gewissenhaft, vollständig und unverzüglich.

    • Am 11. September 2013 um 20:18 von maxheadroom

      Thomas Cook gibt es bei Apple nicht. Und mit den Milliarden im Hintergrund gehen die noch lange nicht Pleite. Und das man nicht immer Rekorde einfahren kann ist auch klar. Aber 700 Millionen verkaufte iOS Geräte muss man erst einmal nachmachen. Und diese Rekordserie geht auch in die Geschichte ein. Ausserdem hat Apple immer noch mehr Gewinn als viele andere Mitbewerber. Also ist noch überhaupt keine Krise da. Aber redet euch das nur ein. Das ist alles nur NEID. Punkt.

      • Am 11. September 2013 um 22:06 von AppleMachtWitze

        Von den 700 Millionen verkaufte iOS Geräte sind alleine schon 400 Millionen iPod`s.
        Aber es gibt inzwischen 1000 Millionen Android Phones. Apple ist absolut kein Maßstab mehr. Jedenfalls technisch. Sonst sind sie TOP. Wer traut sich sonst ein altes und bereits abgeschriebenes iPhone zu nehmen und bei dem das vorhandene gute Metallgehäuse duch ein billiges Plastikgehäuse zu ersetzen um das ganze dann als Innovation zum sehr teuren Preis zu verkaufen. Apple kennt halt die Wünsche seiner Kunden. Die kaufen jeden Scheiß zu jedem Preis – solange der angefressene Apfel drauf ist. Und das ist Fakt.

    • Am 11. September 2013 um 23:21 von Franky

      Ob Apple der reichste Elektronikkonzern ist weisst du nicht. Ich vermute nicht. Wohl aber ist Apple derzeit der wertvollste. Das jedoch kann sich schnell wieder ändern. Bei Apples Kursschwankungen geraten schnell viele Mrd. ins Rollen…

  • Am 11. September 2013 um 15:25 von jg

    Was für ne Verarschung von Apple einfach das iphone 4s statt das iphone 5 als einsteiger Modell einzuführen, das 5c ist genau wie das 5er nur mit nem billigerem material, was sehr unverschämt ist da man das iphone 5 lieber bei Preissenkung kaufen würde aber Nein stellen wir doch nochmal das selbe iphone her nur billiger und verkaufen es teuerer diese sonderschüler kaufen es eh !!!! :(

    • Am 11. September 2013 um 20:24 von maxheadroom

      Nur zur Info. Das iPhone 5 kann man immer noch bei den Händlern zu diesen von dir verlangten reduzierten Preisen kaufen. Erwarte aber keinen Preissturz ist schließlich doch noch ein iPhone 5. Also laber nicht einfach, schlag jetzt zu. Oder Troll dich und kauf dir ein billiges Android. Ganz einfach.

      • Am 11. September 2013 um 21:14 von Chris

        lol, traut sich da etwa der Harry nicht als solcher zu posten?
        Wie im Spiegel als „Windows-XP“ getarnt…lol
        Egal, nun ist es amtlich, Apple ist der derzeit dreistete Copycat der Branche. Naja, waren sie irgendwie schon immer, nur sieht es jetzt auch der Blinde mit dem Krückstock…

        • Am 11. September 2013 um 21:56 von AppleMachtWitze

          Mac-Marry ist ein bezahlter Apple-Mann. Ich würde sagen das er den Block im Auftrag von Apple macht und auch im Auftrag von Apple überall rum stänkert. Der Mann hat studiert und ist sicher kein Dummkopf. Der weis wie man Geld verdient. NUR – wie weit ist Apple schon gesunken das es zu solchen Mittel greifen muss.

          • Am 11. September 2013 um 23:55 von Oh mein Gott

            Es wäre doch schön, würde man zumindest etwas mehr auf die Rechtschreibung achten. ;)

      • Am 11. September 2013 um 22:12 von AppleMachtWitze

        maxheadroom ist ein Dummschwätzer wie Mac-harry. Entweder sind es die gleichen Personen oder aber Angestellter der Consulting. Wer interesse hat kann ja bei denic.de mal nachschauen welches Unternehmen hinter mac-harry.de steckt.

        • Am 11. September 2013 um 23:51 von Otternase

          Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr die Leute sich über wenig ereifern können. Schließlich wurde das Märchen vom ‚Billig-iPhone‘ von den Medien, und den ‚Gerüchte-Gurus, sowie Analysten in due Welt gesetzt. Inklusive der Annahme, dass Apple von seiner langjährigen Strategie abweicht, und mit wenig Marge viel Masse produzieren würde. Motto: Plaste = Billig.

          Nun hat Apple (wieder) ein Plaste iPhone im Sortiment, hat aber ’nur‘ leicht modifiziert das iPhone 5 hineingepackt. Und nun schreien alle ‚Betrug!‘, ‚Zu teuer!‘, ‚Braucht keiner, kauft keiner!‘.

          Frage: würden dieselben Leute schreien, hätte man nur das iPhone 5 günstiger gemacht, und das 5S an die Spitze geseztz? Wahrscheinlich nicht. Weil das Apple ja bisher mit dem iPhone 5/4S/4 auch so gemacht hat.

          Bleibt also nur die farbige Plaste. Und nun? Was ist daran schlimm? Die Marge ist gesichert, dürfte zumindest nicht schaden. Der Preis ist leicht höher, als er bei unverändertem iPhone 5 gewesen wäre – unterstützt nun aber mehr LTE Lizenzen, und der Euro-Dollar Kurs ist auch ein anderer, als voreinem Jahr.

          Das iPhone 5S wird nicht bemeckert, das ist durch den neuen 64-bit Prozessor wahrscheinlich wieder Trendsetter und Spitzenreiter, im Gegensatz zu Quad-Core CPU’s, die nur durch Getrickse hohe Benchmarks erreichen, und vergleichbare Akkudauer nur durch Abschalten von Cores erreichen.

          Das iPhone 5c? Zielgruppe des 5c dürften nicht chinesische Kunden, sondern Jugendliche und Frauen sein, die mehr ‚Pepp‘ und Farbe haben wollen, und die nicht das Schwarz und Grau mögen.

          Und der Preis ist inklusive Vertrag nicht wirklich hoch. Zumal nicht klar ist, welche Zuzahlung erforderlich sein wird. Und: es gibt das Alt-gegen-Neu Programm, so dass man 150-250€ für sein altes iPhone gegen rechnen, und preiswerter das neueste iPhone bekommen kann. Das iPhone 5c liegt dann in der Region der erwarteten 400€.

          Viel Lärm um nichts. Unerfüllte, durch Medien und Analysten geschürte Erwartungen, und viel Kritik an einem Preis des 5c, der nüchtern betrachtet ’normal‘ ist. Das iPhone 5 billiger abzugeben wäre doch Blödsinnig. Und für das Alu Gehäuse wären vielleicht 30€ Abschlag gerechtfertigt.

          Apple fährt konstant eine Highend Strategie, und dass sie nicht ins Billig Smartphone Geschäft einsteigen, ist nur vernünftig. Wäre Apple davon abgewichen, würde die Aktie von den selben Analysten abgestraft, weil ‚die Marge schmelzen könnte‘, und ‚die Marke Apple leiden würde‘ (Billigheimer). Und weil Apple sich ‚kanibalisieren‘ würde, weil x Billig-iPhones y Highend iPhones ‚ersetzen‘ würden. So oder so, dass Apple abgestraft würde, war ausgemachte Sache.

          Schaut einfach auf Porsche. Da funktioniert die Strategie seit Jahrzehnten,

          Letzter Punkt (Quelle ARD Börse): „Apple macht mit seinen iPhones 3/4 des Gewinns der gesamten Smartphone Branche.“ Warum sollte Apple daran etwas ändern? Besser eine hohe Marge mit wenig verkauften iPhones, als Null Marge mit tausend Android Smartphones. ;-)

          Und das ist gut so.

        • Am 12. September 2013 um 6:11 von Square Zero

          Und „AppleMachtWitze“ ist der „MacWinUser“, von dem in der Regel auch nur inhaltlich extrem schwache Kommentare zu erwarten sind!

          • Am 12. September 2013 um 9:41 von Mac-Schrottler

            Stimmt….. und jetzt: Siehe oben.

  • Am 11. September 2013 um 23:01 von NoAndroid

    Das besondere an Apple: Mein zwei Jahre altes 4s ist immer noch Top und wir voraussichtlich mit iOS 8 bekommen! Somit hat es für 4 Jahre ein aktuelles OS!

    Welches Android Modell hat das schon geschafft?

  • Am 12. September 2013 um 7:38 von Heinz

    Viel bemerkenswerter finde ich, dass die Kühe jetzt selber zum Metzger laufen!
    Bei den Vorgängermodellen musste sich NSA noch echt bemühen um an die Daten der User zu gelangen.
    Neu liefern aber die User freiwillig noch ihren Fingerprint mit!

  • Am 12. September 2013 um 9:26 von Der Wahrsager

    Erst mal an alle die einfach Müll labern kauft euch erst ein iPhone benutzt es 1-2 Jahre und dann steigt mal um auf Android oder was anderes dann reden wir noch Mals
    So Apple baut ein iPhone 5 aus Plastik und es ist besser ausgestattet als das alte 5 und es wird 79€ billiger und das ist gerat usw?? Hallo gehts noch und jetzt ist Plastik auf ein mal schieße dann sol Samsung auch sein S4 reduzieren da die aus Plastik sind und somit schieße und von Apple wird immer was neues erwartet und von anderen eben nicht Apple ist die Nr 1 geht es um PCs oder Handys die funktionieren und das Solen die auch denkt mal drüber nach

    MfG

  • Am 12. September 2013 um 11:07 von ichbins`schatten

    bin mal so frei, „ichbins“-text zu kopieren und ein paar worte zu vertauschen:

    Ich hatte bisher einen Androiden, ein iPhone und ein Lumnia und ich muss sagen, dass ich mich ganz klar für Samsung entscheide! Warum? Weils funktioniert, weil es gut aussieht (Hardware und Android) und es technisch locker mit den anderen Flagschiffen mithalten kann. -zitatende-

    ich wollte auch mal einen intelligenten kommi schreiben. auch wenn ich persönlich das gefühl habe, dass das nur ne hohle phrase is, aber iwas muss daran intelligent sein.

  • Am 12. September 2013 um 11:50 von Igel

    Irgendjemand hatte geschrieben, dass Samsung und Nokia auch Plastik-Handys verkaufen, zum Teil wie Apple in schönen bunten Farben und dass es wohl wieder heißen wird: Apple hat’s erfunden.
    Was wahrscheinlich ein wütendes Argument gegen das iPhone C sein sollte, zeigt aber genau warum Apple so erfolgreich ist. Wenn man sich anschaut wie das realisiert wurde und vor allem wie das auf apples website präsentiert wird, dann können alle Abteilungen der Konkurrenz noch mal in Schulung gehen.
    Plastikbomber war immer ein Argument gegen die günstigere Konkurrenz. Eine Apple Keynote später ist Plastik plötzlich bunt, hip und von hoher Qualität.
    Sie können folgende Message unglaublich gut verkaufen: Es gibt die Techniknarren, die sich vor allem um höhere Zahlen kümmern: schneller, größer, mehr Megapixel und das alles möglichst billig haben wollen und es gibt die Stilvolleren, für die vor allem das Design und das Anwendungsgefühl (the experience) eine Rolle spielen. Die Technik richtet sich dabei immer nach der experience und wenn ein größerer Bildschirm auf einem Handy scheiße ist, weil man es sich sonst auf den Rücken schnallen muss, oder Megapixel nichts bringen, dann lässt man die Konkurrenz das Zahlenspiel eben gewinnen und verliert trotzdem nichts von seinem Image.
    Apple kommt mit der Produktion kaum hinterher wieso sollten sie die iPhones billiger machen? Die Konkurrenz ist immerhin im oberen Segment auch nicht billig und wenn man bei einem neuen Vertragsabschluss für 100€ mehr ein iPhone bekommt, dann wird das die Kunden für die Apple sich interessiert nicht abschrecken. Das iPhone 5c kostet in den USA 99$ mit Vertrag…
    Design+ios = Apple wins

    • Am 12. September 2013 um 17:26 von igel´s schatten

      :D und wieder ein typischer kommi von einem apple-anbeter ohne bezug zur realität, der sich sein apple-produkt perfekt redet.

      plastik beim iphone … blätter n paar monate zurück, wie ihr darüber herzieht. nur du und deine apple-gemeinde lassen sich vom apple-marketing einreden, dass plastik ab dem 10.sept 2013 auf einmal chic is :D kann mich an kein kommi erinnern, in dem jmd geschrieben hat „oh das plastikgehäuse von meinem android-handy find ich so geil“. ich finds amüsant, wie ihr auf einmal das plasitk am iphone versucht, zu rechtfertigen und chic zu reden :)))

      4zoll-screen … natürlich vieeeeel besser als die größeren screens der konkurrenz. kann ja keiner halten. total unergonomisch :D das apple-phablet is noch n gerücht, aber dass das iphone 6 größer als 4zoll is, da geh ich jede wette mit dir ein. und ich setze noch eine wette drauf. egal welche screengröße das iphone 6 haben wird, es wird für dich IGEL und deine anderen apple-gemeindemitglieder, wieder die perfekte größe haben :D aber immo is 4zoll perfekt :D

      900 euro für das top-modell und kein nfc dabei :D das bringt ne 100euro-no-name-klapperkiste mit. aber wer braucht schon nfc. da war wohl kein platz mehr. ist sicher immo nicht das wichtigste, aber für den preis würde ich das erwarten. dafür is die marge für apple wieder n stück größer.

      der apple-kunde ist ziemlich einfach gestrickt. und das weiß apple wirklich gut auszunutzen. in der hinsicht is apple absolut top … das war dieses mal keine ironie, mein ich ernst. :)

      • Am 12. September 2013 um 20:13 von Arid

        Ich werde mir auf keinen fall das neue iPhone kaufen.
        Das ist einfach unerhört was Apple mit seinen Kunden macht.

      • Am 17. September 2013 um 13:30 von Codex

        Apple ist einfach nur eine Alternative zu den anderen Herstellern, die sich aber in ihrer Philosophie deutlich abgrenzt. Gerade in der Keynote des 5S hat Apple das nochmal klargestellt:
        Es geht ihnen nicht darum, die Technologie mit den bestklingenden Eckwerten einzubauen (vgl. Megapixel), sondern Hardware zu verwenden, die zuverlässig funktioniert und ihren Zweck erfüllt. Das wird dann gepaart mit einem speziell und gut darauf abgestimmten Betriebssystem und „verpackt“ in einem schönen Design. DAS ist die Produktphilosophie von Apple. Das ganze wird dann für einen Preis verkauft, so dass die Firma Apple pro Produkt deutliche Gewinne macht und Apple nicht (nur) über die Masse verdienen muss.

        • Am 17. September 2013 um 15:36 von Chris

          “ Das ganze wird dann für einen Preis verkauft, so dass die Firma Apple pro Produkt deutliche Gewinne macht und Apple nicht (nur) über die Masse verdienen muss.“

          Bis dahin war ich mit ihnen dakor, denn die „Produktphilosophie“ wie Sie es nennen ist ja Ok. Nur verkaufen Sie eben doch in völliger Masse, mit billiger Massenproduktion, und das mit Kleinserienpreisaufschlägen. Aus Sicht der Apple Inc. absolut tolle Sache, ich kann nur nicht fassen, das Applekunden auch DAS verteidigen. Sorry, das ist eine bodenlose Unverschämtheit von Apple und die Kunden sollten dies zum Ausdruck bringen, anstatt dem mit einem gewissen krankhaften Stolz zu begegnen.

          • Am 17. September 2013 um 17:18 von PeerH

            Werfen Sie das jedem Unternehmen vor, dass Premium Produkte verkauft? Porsche? Daimler, Audi, BMW? Teure Uhren? Teure Fernseher? Alles unmoralische Unternehmen, die die Kunden ausbeuten?

            Wenn Sie das wirklich falsch finden, dann müssen Sie die Marktwirtschaft abschaffen. Denn die beinhaltet, grob gesagt, Angebot und Nachfrage. Und ein fairer Preis ist immer der, den der Kunde zu zahlen bereit ist.

            Nebenbei: Samsung, Nokia und die Mitbewerber bieten ihre Highend Smartphones ebenfalls zu Beginn für um die 600€ und höher an, können aber mangels Nachfrage diesen Preis nicht lange halten, und versuchen durch Preisnachlässe Gewinne einzufahren.

            Diese müssten Sie ja ebenfalls als teuer und unverschämt bezeichnen?

          • Am 17. September 2013 um 17:34 von Square Zero

            Ja nur, was, wenn die alternativen Geräte in Optik, Haptik und Betriebssystem für den Einzelnen persönlich so gar keine Alternative bilden?

          • Am 17. September 2013 um 19:45 von Chris

            @PeerH
            Ja, wenn es gleiche Voraussetzungen bedingt.
            _—-_
            Und da ist er schon, der Kardinalsfehler den ich damit anprangere. „Premium“ bei Porsche, Audi, BMW bedeutet Stückzahlen die einen Bruchteil eines Golf, oder A4 erreichen. Ja, Audi hat mit der Steigerung seines Images auch die Preise angehoben, aber nicht in einem groben Unverhältnis. Eine teure Uhr (Ich gehe davon aus, Sie meinen eine mechanische Uhr) wird nach wie vor in Handarbeit von Feinmechanikspezialisten in sehr geringen Stückzahlen gefertigt. Ein iPhone dagegen ist ein zu Abermillionen hergestelltes Massenprodukt, lange Zeit das Mengenmäßig meistverkaufte Einzel-Modell, dessen „Premiumstatus“ nur in den Köpfen der Käufer existiert. Es ist nichts als technischer Durchschnitt. Und wie verkauft man Durchschnitt teuer? Erzähl es sei was ganz Besonderes. Ja auch Samsung verlangt mittlerweile Margen für die Galaxy S Modelle die unverschämt sind, dort pendelt sich der Preis Gottlob aber ein. Und solange Nokia bei den Lumias keine 30 – 50% Marge verlangt, ist das normal. Zumal Nokia die Schwellenländer Mobil versorgt mit Telefonen ab 19€ (!).

            Und nochmal meine Kritik geht in aller erster Linie an die Applekunden, nicht Apple. Denn diese ermöglichen mit blindem Markenkult einem Unternehmen diese obszönen Bargeldbestände. Warum sollte ich das für gut befinden, nur weil mir das Produkt zusagt? Das ist mir so unverständlich wie Scientology, Kreanisten, oder Ultras. Ich verurteile die Preisgestaltung von Firmen wie Lacoste ebenso wie die von KIK, beide Richtungen sind unverschämt. Einmal dem Kunden gegenüber, einmal den armen Menschen gegenüber die unter unwürdigsten Umständen die Sachen herstellen.
            Aber mit dem Snobismus war schon immer Geld zu verdienen. Lass die Leute glauben, etwas besonderes zu haben und sie öffnen die Portemonais… um „Zeigen“ zu können.

        • Am 17. September 2013 um 18:33 von Judas Ischias

          Was ist denn daran so schlimm wenn man über die Masse verkauft. Mir ist, vielleicht hinkt das Beispiel jetzt so auf die Schnelle, nicht bekannt das
          die Fa. Müller Milch jetzt Milchreis für 10,- € verkauft, sondern zu “ vernünftigen“ Preisen.

  • Am 13. September 2013 um 12:11 von Moneyfox

    Wenn die Hardware von iphone nur 10 Euro kosten würde , kaufe ich trotzdem ein Apple Produkt . Das wichtigste ist die Software …. Sogar einer der sich nicht auskennt .. Kommt mit einem iphone klar ,ich rede von älteren Menschen usw. Und 699 Euro ist nicht viel … Habe damals für mein 8810 Nokia 1900 DM ausgegeben …. Und wenn man das Geld nicht hat kauft man es halt nicht … Innovation steckt in jedem neuen Gerät was rauskommt Vergleich mal S3 und S4 oder iphone 4 mit iphone 5 … Ob’s Gewicht ist ,Bedinbarkeit , Geschwindigkeit … Wir reden schon alle von lte und ich kann mich noch erinnern wie mein c netz schon Probleme bei telefonieren hatte.. Und Wertigkeit ein iphone ist zeitlos schön Apple hat den Dreh raus man verändert es was schönes nicht einfach so. Und zum 5c sogar für den wird es Käufer geben und die die es nicht kaufen ,kaufen den den 5s .

  • Am 17. September 2013 um 1:59 von Judas Ischias

    Maxheadroom, über Schreibfehler lästern, aber selbst welche produzieren. Es heißt: Das waren nur wieder mal die nur die Presse und die Medien. Wobei sich Presse und Medien ausschließen, denn Presse gehört ja zu dem Begriff Medien.

  • Am 17. September 2013 um 18:42 von Judas Ischias

    Ich habe neulich in einem Onlinemagazin gelesen, ältere Menschen kommen sehr gut mit den Kachelmannhandys zurecht. Ich zähle selbst zu den älteren Usern und komme mit dem System gar nicht gut zurecht.
    Bevor mehr üben Kommentare kommen, eine gute Bekannte hat eines der neuen WinPhones. So kann dies nicht verallgemeinern. Was dem einen sin Uhl is dem andern sin Nachtigall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *