Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.
Florian Kalenda

US-Gerichtsurteil: Motorola verletzt MMS-Patent

Uhr von Florian Kalenda

Einem zweiten Vorwurf von Intellectual Ventures gaben sie jedoch nicht recht. Die Höhe der Strafe muss noch bestimmt werden. Der Patentverwalter nannte das Urteil ermutigend: Diese Woche hat ein zweiter Prozess gegen Motorola begonnen. » weiter

Microsoft kauft Kollaborationswerkzeug LiveLoop

Uhr von Florian Kalenda

Seine Lösungen ergänzen Office. Das erste Plug-in ermöglichte mehreren Nutzern gleichzeitige Arbeit an PowerPoint-Präsentationen. Zudem machte es Präsentationen plattformunabhängig in der CLoud verfügbar. » weiter

Google integriert Microsofts Web-Konzept Pointer Events in Chrome

Uhr von Florian Kalenda

Auf Wunsch einer Mehrheit der Entwickler macht es seine Ablehnung von letztem Jahr rückgängig. Der Druck auf Apple als letzten Gegner der Schnittstelle steigt. Der Anbieter von Safari zieht separate Erkennung von Maus- und Touch-Ereignissen im Browser vor. » weiter

Bitcoin-Wechselbörse Cryptoine gehackt

Uhr von Florian Kalenda

Die gestohlene Summe ist noch nicht bekannt. Schuld ist ein inzwischen behobener Programmierfehler. Die verbleibenden Einlagen - etwa 40 Prozent - sollen Nutzern nach einer mehrmonatigen Auszeit zurückerstatten werden. » weiter

China verspricht freies Internet für Olympia 2022

Uhr von Florian Kalenda

Der Sprecher der Bewerbung erwartet allerdings kein großes Interesse in der Bevölkerung. Schon für die Sommerspiele 2008 hatte Peking unbeschränkten Netzzugang zugesagt, aber nicht umgesetzt. Das IOC entscheidet im Juli zwischen den Bewerbern Peking und Almaty in Kasachstan. » weiter

WhatsApp plant weiter keine APIs

Uhr von Florian Kalenda

Das sagt einer der Gründer, Brian Acton. Einige Entwickler äußerten auf der Facebook-Konferenz F8 Protest, indem sie den Raum verließen. WhatsApp fürchtet eine Nachrichtenschwemme: "Wir wollen, dass Nachrichten erwünscht sind - und nicht angefordert." » weiter

Samsung Galaxy Note 4 schwer zu reparieren

Uhr von Florian Kalenda

Die interne Zwischenabdeckung ist mit dem Rahmen verbunden. An diesem befestigt Samsung die Front samt Display mit Kleber und Schauben. Zudem sitzen auf der Display-Seite des nun L-förmigen Mainboards erstmals einige Kabel-Anschlüsse. » weiter

Apple kaufte auch britischen Analytics-Spezialisten Acunu

Uhr von Florian Kalenda

Das dürfte mehr als ein Jahr her sein. Es entwickelte Analytics-Software auf Basis der NoSQL-Datenbank Apache Cassandra. Apple ist mit 75.000 Knoten und über 10 Petabyte an Daten einer der größten Cassandra-Nutzer weltweit. » weiter

Twitter macht Live-Streaming-App Periscope für iOS verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Sie war nach offiziellen Angaben ein Jahr in der Entwicklung - also länger als der vor ihr gestartete Konkurrenzdienst Meerkat. Periscope kann Streams auch aufzeichnen und erneut abspielen. Twitter hat den Entwickler vor zwei Wochen übernommen. » weiter

Red Hat kauft für eine halbe Milliarde Dollar Aktien zurück

Uhr von Florian Kalenda

In den letzten vier Jahren hat es mehr als eine Milliarde Dollar für Aktienrückkäufe aufgewendet. Mit einer Quartals- und Jahresmeldung konnte es die Erwartungen der Börse erneut übertreffen. Im Fiskaljahr 2014 hat es 1,79 Millionen Dollar umgesetzt, 17 Prozent mehr als im Vorjahr. » weiter

Britische Parlamentarier erhalten Apple iPad Air 2

Uhr von Florian Kalenda

Nach den Wahlen im Mai wird an jedes Unterhaus-Mitglied eines ausgegeben. Das kostet über eine fünfjährige Legislaturperiode 200.000 Pfund jährlich. Als Teil eines Programms zur Reduktion von Ausdrucken und Kopien soll es aber 3 Millionen Pfund einsparen. » weiter

Apple erhält Patent für den Austausch von Standortdaten

Uhr von Florian Kalenda

Nutzer könnten den Weg anderer in Echtzeit tracken, um sich beispielsweise irgendwann zu treffen. Für diesen Fall gibt es auch eine eigene Navigationsoption. Apple zufolge könnte ein solches Ortungsmodul zudem von Tieren oder Robotern getragen werden. » weiter

Google bringt Fiber nach Salt Lake City

Uhr von Florian Kalenda

Damit erschließt es eine weitere Metropolregion mit Glasfaser. Googles Ankündigung betont die "boomende Technikbranche" vor Ort. Es hat im nahegelegenen Provo schon ein Standbein. » weiter

EU-Kommission lässt erneut Onlinehändler durchsuchen

Uhr von Florian Kalenda

Media-Saturn bestätigt, dass seine Tochter Redcoon betroffen war. Die Kommission nennt selbst keine Namen, sondern bestätigt nur "unangekündigte Untersuchungen in mehreren Mitgliedstaaten" wegen möglicher Preisabsprachen. Ende 2013 waren auch Philips und Samsung durchsucht worden. » weiter

Telefónica verkauft O2 Großbritannien für 14 Milliarden Euro

Uhr von Florian Kalenda

Hutchison Whampoa wird es mit seiner britischen Marke Three vereinigen. Es zahlt 9,25 Milliarden Pfund sofort nach Abschluss plus eine weitere Milliarde Pfund als Prämie bei Erreichen bestimmter Ziele. Die Zahl der britischen Mobilfunknetze sinkt dadurch auf drei. » weiter

Lexmark kauft Kofax für eine Milliarde Dollar

Uhr von Florian Kalenda

Der Anbieter von ein Business-Process-Management zählt 80 der Fortune 100 zu seinen Kunden. Sein Jahresumsatz 2014 betrug 297 Millionen Dollar. Lexmark will damit seinen Bereich Unternehmenssoftware auf 700 Millionen Dollar Jahresumsatz verdoppeln. » weiter

Microsoft kombiniert Clouddienste für Entwickler

Uhr von Florian Kalenda

Der künftige Azure App Service besteht aus Azure Websites, Mobile Services und BizTalk Services. Die Tarife entsprechen denen von Azure Websites. Microsoft zufolge lassen sich damit Apps für alle Plattformen und Geräte erstellen - mit beliebigen Werkzeugen. » weiter

Audiopartner: HP ersetzt Beats durch B&O

Uhr von Florian Kalenda

Die ersten Notebooks mit Audio von Bang & Olufsen werden HP zufolge noch im Frühjahr verfügbar werden. Die Marke wird auf der Business-Notebook-Reihe Spectre, den Gaming-Notebooks der Reihe Omen und den Envy-Geräten (darunter Ultrabooks und Hybridmodelle) zu finden sein. HPs bisherigen Audiopartner Beats hatte Apple vergangenes Jahr für 3 Milliarden Dollar gekauft. » weiter

Twitter testet “Qualitätsfilter” für Tweets

Uhr von Florian Kalenda

Im Augenblick bekommen ihn nur verifizierte Nutzer angeboten. Die Erkennungstechnik entspricht der für "maßgeschneiderte" Benachrichtigungen. Er eliminiert Tweets, die "Drohungen, Schimpfwörter oder Flüche enthalten, Inhalte duplizieren oder von verdächtigen Konten kommen." » weiter