Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.
Florian Kalenda

Facebook macht Router-Design Voyager quelloffen

Uhr von Florian Kalenda

Equinix wird die Telekommunikationslösung in seinen Rechenzentren testen. Als Supportpartner ist ADVA Optical Networking vorgesehen. An der zugrunde liegenden Plattform haben etwa Acacia Communications und Broadcom mitgearbeitet. » weiter

Browseranbieter treiben Laufzeit-Standard WebAssembly voran

Uhr von Florian Kalenda

Er geht in eine Preview-Phase über. Ende März 2017 soll er in allen großen Browsern standardmäßig aktiv sein. Dann lassen sich Webanwendungen lokal mit nahezu nativer Performance ausführen - ohne dass ein Interpreter aktiv werden müsste. » weiter

Dell gliedert SonicWall aus

Uhr von Florian Kalenda

Das von Francisco Partners und Elliott Management übernommene Sicherheitsunternehmen agiert nun eigenständig. Davon verspricht es sich Möglichkeiten, Firmen aller Größen gezielter anzusprechen. CEO und Präsident ist Bill Conners. » weiter

IBM kauft KI-basierte Shopping-Plattform XPS

Uhr von Florian Kalenda

Sie nutzt Online-Informationen und Produktbesprechungen für einen Dialog mit dem Kunden. Separate Recherche soll so überflüssig werden. IBM will die Technik auch in anderen Branchen für Entscheidungsprozesse aller Art einsetzen. » weiter

Neue Entlassungsrunde bei HPE beginnt

Uhr von Florian Kalenda

Betroffen sind zahlreiche Entwickler etwa in den Bereichen Linux und OpenStack. In Israel muss ein komplettes Forschungsteam für IT-Prozessautomatisierung gehen. Auch 2017 gilt offiziell als ein weiteres "Jahr des Übergangs". » weiter

Slack meldet 4 Millionen aktive Nutzer

Uhr von Florian Kalenda

Diesen Tageshöchstwert erreichte es im Oktober ebenso wie 5,8 Millionen aktive Nutzer in einer Woche. 1,25 Millionen Einzelanwender und über 33.000 Teams zahlen für die Lösung. Mit Facebook Workplace und Skype Teams zeichnen sich aber auch zwei Konkurrenten ab. » weiter

Oracle macht Bare Metal Cloud Services allgemein verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Laut Oracle sind seine Bare-Metal-Cloudserver mindestens elfmal schneller und 20 Prozent billiger als die schnellsten Konkurrenzangebote. Außerdem könne man vorhandene Infrastruktur inklusive Apps und Daten umziehen. "Das können Sie bei Amazon Web Services nicht." » weiter

Bericht: Qualcomm steht vor Übernahme von NXP

Uhr von Florian Kalenda

Als möglicher Zeitpunkt der Bekanntgabe wird NXPs nächster Quartalszahlen-Termin am 26. Oktober gehandelt. Alternativ böte sich der 2. November an, an dem Qualcomm seine Bilanz vorlegen wird. NXPs Marktwert ist durch die Übernahmegerüchte auf 34,5 Milliarden Dollar gestiegen. » weiter

IBM: Macs kommen Firmen billiger als Windows-PCs

Uhr von Florian Kalenda

Nach seiner Rechnung kann ein Mac über vier Jahre mehr als 500 Dollar einsparen. Für 90.000 Apple-Systeme sind bei ihm nur fünf Administratoren im Einsatz. Vor einem Jahr waren es 30.000 gewesen, die Zahl steigt aber schnell: 73 Prozent der Mitarbeiter wollen nun einen Mac. » weiter

Millionen Zugangsdaten für Weebly und Foursquare im Umlauf

Uhr von Florian Kalenda

Weebly wurden im Februar 2016 über 43 Millionen Kundendaten entwendet. Die Passwörter waren mit bcrypt gehasht. Foursquare weiß hingegen von keinem Angriff. Eine LeakedSource vorliegende Datei umfasst 22,5 Millionen offenbar echte Kundendatensätze. » weiter

Quartalszahlen: Microsoft meldet verdoppelte Azure-Nutzung

Uhr von Florian Kalenda

Es steuert auf einen hochgerechneten Cloud-Jahresumsatz von 13 Millairden Dollar zu. Strategisches Ziel sind 20 Milliarden Dollar. Der Unternehmensgewinn betrug im ersten Quartal 4,7 Milliarden Dollar oder 60 Cent je Aktie, bei einem Umsatz von 20,5 Milliarden Dollar. » weiter

Google senkt Preise für Cloud-Storage

Uhr von Florian Kalenda

Es hat sein Tarifmodell überarbeitet und eine Cold-Storage-Option namens Coldline eingeführt. Sie ist wie Amazon Glacier ab 0,7 Cent pro GByte und Monat erhältlich. Multi-Regional und Regional lösen die Standard-Tarife ab, was für Regional-Kunden eine Pressenkung bedeutet. » weiter

Google erweitert Apps-for-Work-Nachfolger G Suite

Uhr von Florian Kalenda

In englischer Sprache funktionieren nun die ersten Arbeitserleichterungen auf Basis Künstlicher Intelligenz. So können die Google-Apps Aufgaben erkennen und Antworten auf typische Formularfragen vorschlagen. Per Sprachbefehl kann man die Textfarbe ändern und Links einbauen. » weiter

Tesla stattet künftig alle Autos mit Selbstlenkplattform aus

Uhr von Florian Kalenda

Konkret will das Unternehmen acht Kameras für Rundumsicht verbauen, die 250 Meter weit blicken können, dazu zwölf Ultraschall-Sensoren und einen nach vorn gerichteten Radar. Die Recheneinheit hat die 40-fache Leistung des Vorgängers. Der Wert der Hardware wird auf 8000 Dollar geschätzt. » weiter

Android 7.1 für Betatester verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Die Beta lässt sich auf den Smartphones Nexus 5X und 6P sowie dem Tablet Pixel C installieren. Die finale Version wird auch auf Nexus 9, Nexus Player und Android-One-Geräten lauffähig sein. Android 7.1 ermöglicht App-Aktionen im Launcher und bringt Daydream-VR-Support. » weiter

Apple plant angeblich Macbooks mit E-Ink-Tastatur

Uhr von Florian Kalenda

Auf einer gerade für 27. Oktober angekündigten Macbook-Veranstaltung werden sie noch nicht zu sehen sein: Das Konzept könnte Berichten zufolge 2018 eingeführt werden. Die Technik stammt von einem australischen Start-up namens Sonder. » weiter

Satya Nadella: Windows ist die offenste aller Plattformen

Uhr von Florian Kalenda

Er bezog dies beim Gartner-Symposium auf die Vielzahl der Anwendungen. Microsoft bemühe sich weiter, Endanwender, IT-Abteilungen und Entwickler zusammenzubringen. Was LinkedIn angeht, sieht Nadella sein Unternehmen als "Hüter dieser Daten." » weiter

Dokument zeigt: Salesforce erwog Übernahmen von Adobe und Box

Uhr von Florian Kalenda

Es datiert vom Mai und stammt aus dem Postfach des Direktoriumsmitglieds Colin Powell. Auch LinkedIn wird erwähnt, bei dem Microsoft später Salesforce überbot. Nur Twitters Name ist nirgends zu lesen, als dessen Interessent Salesforce zuletzt galt. » weiter