Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.
Florian Kalenda

Nächste Chrome-Version deaktiviert SSL-3.0-Fallback standardmäßig

Uhr von Florian Kalenda

Das veraltete und fehlerhafte Protokoll wird in Chrome 39 auch nicht als Notlösung für HTTPS akzeptiert. Mit Chrome 40 soll sich diese Einstellung dann nicht mehr rückgängig machen lassen. Er führt außerdem eine Konfigurationsmöglichkeit via "about:flags" ein. » weiter

Cisco und Freescale gründen Konsortium für Ethernet via NBASE-T

Uhr von Florian Kalenda

Die anderen beiden Gründungsmitglieder sind die Halbleiterhersteller Aquantia und Xilinx. Ziel der NBASE-T Alliance ist ein Standard für Ethernet mit 2,5 und 5 GBit/s über Kupferkabel. Dies soll die Anbindung von 802.11ac-WLAN-Access-Points der zweiten Generation erleichtern. » weiter

Blackberry-CEO: Wir sind noch im Smartphonegeschäft

Uhr von Florian Kalenda

Im Vorfeld des Starts des Modells Classic wendet sich der CEO direkt an die Kundschaft: "Wir sind darauf fokussiert, Sie als Kunden zu gewinnen - oder möglicherweise zurückzugewinnen." Der Branche wirft er "Änderungen um ihrer selbst willen" vor. » weiter

Apples iPad Air 2 kostet in der Herstellung 275 bis 358 Dollar

Uhr von Florian Kalenda

Das besagt eine Aufstellung von IHS. Die Marktforscher setzen für den Zusammenbau einen Stückpreis von 5 bis 6 Dollar an. Teuerste Einzelkomponente ist das Retina-Display mit 77 Dollar. Für die Touch-Erkennung fallen etwa 38 Dollar an, für die beiden Kameras zusammen 11 Dollar. » weiter

Xiaomi wehrt sich erneut gegen Apples Plagiatsvorwürfe

Uhr von Florian Kalenda

Vizepräsident Hugo Barra nennt das iPhone 6 "das schönste Smartphone-Design aller Zeiten". Doch hält er es offenbar für zu teuer: "Wir glauben, dass man etwas, das man für 200 Dollar herstellen kann, nicht für 600 Dollar verkaufen sollte. Innovation ist für alle." » weiter

W3C erklärt HTML5 für abgeschlossen

Uhr von Florian Kalenda

Es löst HTML 4.01 von 1999 als offizielle "Empfehlung" ab. Dies bringt vor allem Patentschutz für alle enthaltenen Techniken. Mit HTML 5.1 setzt sich das Tauziehen zwischen W3C und WHATWG um die Weiterentwicklung der Web-Sprache aber schon fort. » weiter

Dropbox schließt Partnerschaften mit Acer und HP

Uhr von Florian Kalenda

Beide installieren den Dropbox-Client zunächst auf Tablets vor - ab kommendem Jahr dann auch auf PCs. Dropbox wirbt zudem mit zusätzlichem Gratisspeicher um Acer- und HP-Kunden. Es meldet zudem eine Zertifizierung nach ISO/IEC 72001:2013. » weiter

IBM tritt mit Analytics gegen Cybercrime an

Uhr von Florian Kalenda

IBM i2 Enterprise Insight Analysis kann laut Hersteller "innerhalb von Sekunden nicht offensichtliche Verbindungen finden, die sich in hunderten Terabyte Daten und Billionen Objekten verbergen." Sie fügt sich in bestehende Power-Systems-Strukturen ein. » weiter

ARM stellt neue Mali-Grafikchips für 2015 vor

Uhr von Florian Kalenda

Die obere Mittelklasse deckt der Mali-T860 mit 4K-Video-Support ab. ARM will hier die Lücke zu Qualcomms Adreno und Imaginations PowerVR schließen. Zwei kompaktere Designs sollen Anteile in den stark wachsenden Entwicklungsmärkten sichern. » weiter

Einigung mit Twitter: Twitpic-Bilder bleiben erhalten

Uhr von Florian Kalenda

Ein unabhängiges Weiterbestehen ist laut Gründer Noah Everett doch nicht möglich. Die Hoffnung auf einen Verkauf hat sich in Luft aufgelöst. Domain und Archiv wurden zu unbekannten Konditionen an Twitter übergeben, das sie "vorläufig" am Leben erhält. » weiter

iFixit: Im iPad Mini 3 ist sogar der Home-Button verklebt

Uhr von Florian Kalenda

Er enthält erstmals einen Touch-ID-Sensor. Im Fall eines Glaswechsels muss dessen Verbindung zum Home-Button wieder hergestellt werden, sonst geht die Funktion verloren. iFixit vergibt insgesamt 2 von 10 Punkten für die Reparierbarkeit. » weiter

Google-Tochter Nest kauft Hersteller von Smart Hub

Uhr von Florian Kalenda

Das aktuelle Produkt von Revolv wird eingestellt. Nest will sein Kompatibilitätsprogramm "Works with Nest" deutlich ausbauen. Jüngste Neuzugänge auf der Liste unterstützter Geräte sind die Smartwatch Pebble, ein sprachgesteuerter Wecker und ein Bewässerungssystem. » weiter

Traditionsreicher Twitter-Bilderdienst Twitpic schließt

Uhr von Florian Kalenda

Er hatte ein Warenzeichen auf seinen Namen beantragt und stand vor dem Abschluss des Verfahens. Twitter drohte "implizit", seine APIs dicht zu machen, sollte Twitpic den Antrag nicht aufgeben. Twitter kommentiert: "Natürlich müssen wir auch unsere Marke schützen." » weiter

Google legt Prozess wegen In-App-Käufen für 19 Millionen Dollar bei

Uhr von Florian Kalenda

Die FTC-Vorsitzende Edith Ramirez sagt: “Da immer mehr Amerikaner Mobiltechnik nutzen, müssen Firmen dringend daran erinnert werden, dass erprobte Verbraucherschutzanforderungen weiter gelten. Unter anderem dürfen nicht Käufe in Rechnung gestellt werden, die nicht autorisiert wurden." » weiter

Facebook macht Tool für Privatsphäre-Check verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Die Überprüfung erfolgt in drei Schritten: Erstens sieht der Anwender seine Einstellungen zum Teilen von Posts. Zweitens erscheint eine Liste der Apps, die auf das Facebook-Konto zugreifen. Im dritten Schritt lässt sich der Privatsphäre-Status der Profilinformationen ändern. » weiter