Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.
Florian Kalenda

Sportartikelfirma Asics kauft Runkeeper

Uhr von Florian Kalenda

Mit über 33 Millionen Nutzern war es eine der letzten großen unabhängigen Fitness-Apps für Smartphones. Under Armour holte sich beispielsweise erst MapMyFitness und dann MyFitnessPal. Adidas übernahm 2015 Runtastic aus Österreich für 220 Millionen Euro. » weiter

Produktion von Nextbit-Smartphone Robin läuft

Uhr von Florian Kalenda

Donnerstag kommender Woche gelangen auch die ersten drei- bis sechstausend Exemplare in den freien Verkauf. Das Robin kostet 399 Dollar. Mit einigen hunderttausend angesetzten Exemplaren würde der Hersteller "bis Jahresende" Profitabilität erreichen. » weiter

Netflix kommt nun ohne eigene Rechenzentren aus

Uhr von Florian Kalenda

Das letzte wurde im Januar dicht gemacht. Die Komplettumstellung auf bei Amazon Web Services gehostete Mikroservices dauerte insgesamt sieben Jahre und brachte neben Flexibilität auch Ersparnisse mit sich. Sein Content Delivery Network betreibt Netflix aber weiter selbst. » weiter

Paypal testet neue Plattform Commerce

Uhr von Florian Kalenda

Sie ermöglicht auch kleinen Händlern Buy-Buttons in beliebigen Angeboten - etwa E-Mails und Sozialen Netzen. Damit will Paypal zu seinen Wurzeln als Werkzeuganbieter für Shops zurückkehren. Die Technik stammt aus der Übernahme von Modest im August 2015. » weiter

Qualcomm kündigt neue Snapdragons und 1-GBit/s-Modem an

Uhr von Florian Kalenda

Der Snapdragon 625 und das Snapdragon X16 LTE Modem werden im FinFET-Verfahren mit 14 Nanometern Strukturbreite hergestellt - wie bisher nur der Snapdragon 820. Mit Snapdragon Wear 2100 gibt es zudem nun einen speziellen Chip für Wearables, vom Fitnessband bis zur Smartwatch. » weiter

Google startet Alpha-Test von Cloud Functions

Uhr von Florian Kalenda

Entwickler können damit JavaScript-Code hochladen und durch Events auslösen lassen. Sie laufen in einer Node.js-Umgebung. Dies ermöglicht "serverloses" Computing ähnlich Amazons 2014 eingeführter Mikroservices-Plattform Lambda. » weiter

Prognose: App-Umsätze steigen bis 2020 auf 101 Milliarden Dollar

Uhr von Florian Kalenda

Streaming-Apps gewinnen an Bedeutung, während der Anteil von Spielen zurückgeht. Heute generieren sie 85 Prozent der Umsätze, 2020 laut App Annie nur noch 74 Prozent. Und alle Android-Märkte zusammen werden Apples App Store 2017 nach Umsatz überholen. » weiter

Google stellt People API für Zugriff auf Kontakte vor

Uhr von Florian Kalenda

Sie soll die noch auf dem GData-Protokoll basierende Contacts API ersetzen - sowohl für Web- wie für Mobile-Apps. Entwickler erhalten mit Genehmigung des Anwenders Zugriff auf Adressen und Telefonnummern, aber auch Social-Media-Konten von Kontakten. Sie können sie etwa mit eigenen Listen abgleichen. » weiter

Alcatel OneTouch Idol 4S: Verpackung dient als VR-Brillenhalterung

Uhr von Florian Kalenda

Sie ist aus Plastik und zu Googles Cardboard-Spezifikation kompatibel. Das neue Spitzenmodell Idol 4S soll in den USA ab Mai für rund 400 Dollar angeboten werden. Die Produktpalette 2016 des chinesischen Herstellers geht bis zu einem 80-Dollar-Modell hinunter. » weiter

Twitter führt nicht chronologisch geordnete Timeline ein

Uhr von Florian Kalenda

Sie ist optional. Wer sich dafür entscheidet, sieht "die besten" statt der neuesten Tweets der Konten, denen er folgt. Welche das für ihn sind, ermitteln Algorithmen. Die Maßnahme wird laut Twitter vielen "das Leben leichter machen". » weiter

Facebook zahlte 2015 weniger Prämien für Sicherheitslücken

Uhr von Florian Kalenda

Dies schreibt es seinen besseren Sicherheitspraktiken zu. Probleme mit Cross-Site Scripting und Cross-Site Request Forgery vermeidet es durch Vorbeugen. Bei neuen Meldungen prüft es seine gesamte Codebasis - sodass es oft "ganze Klassen von Anfälligkeiten auf einmal beseitigen" kann. » weiter

Twitter führt Videowerbung an der Spitze der Timeline ein

Uhr von Florian Kalenda

Das Format "First View" ist zunächst nur in den USA im Einsatz. Es handelt sich um eine Form von Promoted Tweets. Im Vorfeld von Twitters für heute anstehender Quartalsmeldung fiel die Aktie erstmals temporär unter die Schwelle von 15 Dollar. » weiter

Google zeigt ab Januar 2017 keine Flash-Werbung mehr

Uhr von Florian Kalenda

Und ab Ende Juni 2016 nimmt es keine solchen Anzeigen mehr an. Kunden sollen auf HTML 5 ausweichen. Das gilt für AdWords ebenso wie für DoubleClick. Die nötigen Konversionswerkzeuge bietet Google seit Jahren an. » weiter