Unternehmen

Samsung rechnet mit Gewinneinbruch im vierten Quartal

Der operative Profit schrumpft offenbar um 69 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch der Umsatz im Dezemberquartal ist rückläufig. Betroffen sind vor allem die Sparten für Speicherchips und Smartphones. weiter

Amazon entlässt 18.000 Mitarbeiter

Es ist der größte Stellenabbau der Firmengeschichte. In der Zahl sind die im November vermuteten Entlassungen enthalten. Amazon begründet den Schritt unter anderem mit der unsicheren wirtschaftlichen Lage. weiter

Twitter: Diskriminierungsvorwürfe gegen Frauen

Von der jüngsten Entlassungswelle bei Twitter waren Frauen überdurchschnittlich betroffen. Gegen diese Maßnahmen wurden jetzt Sammelklagen eingereicht. Dem Unternehmen wird Frauenfeindlichkeit vorgeworfen. weiter

Wissenswertes über Kryptowährungen – Ein Überblick

Kryptowährungen erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Sowohl zum Investieren als auch als Zahlungsmittel werden sie zunehmend genutzt. Andererseits gibt es Kritik und so manches Problem. Grund genug, einmal genauer hinzuschauen. In diesem Beitrag erfahren Sie Relevantes und Wissenswertes über die neuen Währungen. weiter

Musk kontrolliert Twitter

Elon Musk hat Twitter nach monatelangen juristischen Scharmützeln in sein Geschäftsimperium aufgenommen. Das feierte er mit der Entlassung von Führungskräften. weiter

SAP meldet Ergebnis für Q3 2022

Die SAP hat für das dritte Quartal 2022 ein durchwachsenes Ergebnis veröffentlicht. Das Wachstum im Cloudgeschäft beschleunigt sich zwar weiter, aber das Betriebsergebnis (IFRS) sinkt um 1 %, weiter

Intel stellt sich neu auf

Der Chiphersteller Intel setzt seinen Fokus auf neue KI-/ML-Anwendungen, weltweit verteilte Fabriken und eine überarbeitete Strategie mit dem Ziel, Marktführer bei Grafikkarten zu werden. weiter

Menschen prägen digitale Transformation

Den Verantwortlichen ist bewusst geworden, welche entscheidende Rolle die eigenen Mitarbeitenden bei Veränderungen einnehmen. Der menschliche Faktor beeinflusst die erfolgreiche Transformation. weiter

Adobe übernimmt Figma

Adobe übernimmt die kleine Design-Plattform Figma für 20 Milliarden Dollar. Figma wird nach Aussage des CEO weiterhin eigenständig arbeiten. weiter

KI macht Contact-Center-Angestellte überflüssig

Schlechte Nachrichten für Angestellte in Contact-Centern. Gartner prognostiziert, dass Conversational AI die Arbeitskosten von Contact Center-Agenten bis 2026 um 80 Milliarden Dollar senken wird. weiter

Managed Services stärker gefragt

IDC zufolge erreichten weltweite IT-Dienstleistungsverträge (Outsourcing und Managed Services) in der ersten Jahreshälfte 2022 ein Volumen von 48 Milliarden US-Dollar bei starkem Wachstum der durchschnittlichen Vertragsgröße. weiter

Neues Abo-Modell für Hardware

GRAVIS hat sich mit dem Berliner Fintech topi zusammengetan für ein neuartiges Abo-Modell für B2B-Kunden als Hardware-as-a-Service. weiter

Preiserhöhungen bei Lizenzen

Die großen Software-Unternehmen erhöhen die Preise auf breiter Front und verschärfen die Betriebsprüfungen. weiter

IT-Ausgaben wachsen trotz Krise

Das Marktforschungsinstitut Gartner prognostiziert ein weltweites Wachstum der IT-Ausgaben um 3% im Jahr 2022. Die Investitionspläne werden voraussichtlich nicht durch Inflation oder Währungsschwankungen beeinträchtigt. weiter

Intel kündigt Preiserhöhungen an

Intel teilt seinen Kunden mit, dass es die Preise im zweistelligen Bereich erhöhen wird, wobei das Unternehmen die Inflation dafür verantwortlich macht. weiter

Entlassungswelle bei IT-Unternehmen

Der Juli ist kein guter Monat für Angestellte im IT-Sektor. Zahlreiche Unternehmen, darunter Microsoft, haben Entlassungen angekündigt. weiter

Microsoft kauft Miburo

Microsoft übernimmt Miburo, um die Erforschung neuer Cyber-Bedrohungen voranzutreiben und die Threat Intelligence zu stärken. weiter

Qualcomm kauft Cellwize

Qualcomm erwirbt Cellwize, um die RAN-Automatisierung und Orchestrierung voranzutreiben. Die Technologie von Cellwize wird ein wesentlicher Bestandteil der künftigen 5G-RAN-Lösungen von Qualcomm sein. weiter

AO World zieht sich aus Deutschland zurück

AO World beschließt die Einstellung des Deutschlandgeschäfts nach einer strategischen Überprüfung. Das deutsche Geschäft macht 10 % des Gesamtumsatzes des Unternehmens aus. weiter