Studie: Chrome 18 überholt Firefox 11 und IE9

In den ersten drei April-Wochen erreicht der Browser weltweit einen Marktanteil von 25,6 Prozent. In Europa sind es 25,1 Prozent. Der Website-Monitoring-Dienst Pingdom rechnet mit steigenden Nutzerzahlen für Chrome und Einbußen für Firefox.

Chrome 18 hat in den ersten drei Wochen im April einen höheren Anteil am weltweiten Browsermarkt erreicht als Firefox 11, Internet Explorer 9 und 8. Das geht aus Zahlen von StatCounter hervor, die der Website-Monitoring-Dienst Pingdom ausgewertet hat. Demnach stieg der Anteil der jüngsten Version des Google-Browsers auf 25,6 Prozent. Firefox 11 kam auf 15,8 Prozent, gefolgt von IE9 und IE8 mit 15,7 beziehungsweise 14,6 Prozent.

Browser Logos

Unabhängig von der Browser-Version verteidigte Microsofts Internet Explorer jedoch seine Führungsposition mit einem Anteil von 34 Prozent. 31,2 Prozent der Nutzer gingen zwischen dem 1. und 22. April mit Chrome ins Netz. Auf Mozillas Firefox entfielen 25 Prozent. Weit abgeschlagen landeten Safari (7,1 Prozent) und Opera (1,7 Prozent) auf den Plätzen vier und fünf.

Betrachtet man die einzelnen Versionen, ergibt sich in Europa ein ähnliches Bild wie weltweit. Chrome 18 liegt mit 25,1 Prozent Marktanteil vor Firefox 11 (21,9 Prozent), Internet Explorer 9 (15,5 Prozent) und Internet Explorer 8 (11,2 Prozent).

Insgesamt ist jedoch Firefox der beliebteste Browser der Europäer. 30,6 Prozent der Nutzer verwenden die Open-Source-Anwendung. Der Abstand zur Konkurrenz ist jedoch gering: Internet Explorer liegt 1,4 Punkte hinter Firefox, bei Chrome sind es 1,5 Punkte.

Pingdoms Studie enthält auch Zahlen für Nordamerika. Dort dominiert der Microsoft-Browser den Markt mit einem Anteil von 40,4 Prozent. Auch nach Versionen aufgeschlüsselt liegt Internet Explorer 9 (21,2 Prozent) vor Chrome 18 (20,2 Prozent).

Pingdom erwartet, dass Microsofts Internet Explorer weiter Marktanteile verlieren wird, während Chrome deutliche Zugewinne verzeichnen soll. „Chrome ist tatsächlich auf dem Weg, der weltweit meistgenutzte Browser zu werden“, heißt es im Pingdom-Blog. „Die Prognose für Firefox ist weniger klar, aber Chrome ist schon früher auf Kosten von Firefox gewachsen.“ Die Aussichten für Mozillas Browser seien nicht rosig, außer Mozilla schaffe eine drastische Trendwende.

In Europa ist Chrome 18 mit einem Anteil von 25.1 Prozent derzeit der beliebteste Browser (Bild: Pingdom).
Betrachtet man die einzelnen Versionen, ist Chrome 18 mit einem Anteil von 25.1 Prozent derzeit der beliebteste Browser in Europa(Bild: Pingdom).

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Browser, Business, Chrome, Firefox, Google, Internet, Internet Explorer, Marktforschung, Microsoft, Mozilla, Software, Studie

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Chrome 18 überholt Firefox 11 und IE9

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *