Chromium-Edge unterstützt Chrome-Erweiterungen

von Stefan Beiersmann

Laut einem Microsoft-Manager ist die Funktion zumindest für den neuen Edge-Browser geplant. Wie Microsoft den Support umsetzen will, ist nicht bekannt. Die alte Browser-Engine EdgeHTML unterstützt Microsoft indes weiterhin für UWP-Apps und PWAs aus dem Microsoft Store. weiter

Mozilla kritisiert Aus von EdgeHTML

von Bernd Kling

"Indem Microsoft Chromium einsetzt, überlässt es Google die Kontrolle eines sogar noch größeren Teils unseres Online-Lebens", so Mozilla-CEO Chris Beard. Der Firefox-Hersteller sieht sich in einer zunehmend wichtigen Rolle "mit dem einzigen unabhängigen Angebot". weiter

Chrome 71 bringt neue Sicherheitsfunktionen

von Stefan Beiersmann

Der Browser schützt vor Abo-Fallen und blendet mehr unerwünschte Werbung aus. Im Kampf gegen Support-Betrug schränkt Google auch die Sprachausgabe von Websites ein. Chrome 71 stopft außerdem 43 Sicherheitslöcher. weiter

Edge: Microsoft wechselt angeblich zu Chromium

von Bernd Kling

Microsoft gibt demnach seine Browserengine EdgeHTML auf und setzt auf Chromiums HTML-Renderer Blink. Diesen setzen Marktführer Chrome und weitere Webbrowser ein - daher optimieren Entwickler ihre Webseiten für diesen Renderer. weiter

Chrome 71 warnt Nutzer vor Abo-Fallen

von Stefan Beiersmann

Der Browser erkennt Formulare, die nicht ausreichend über mögliche Kosten und Laufzeit eines Abonnements informieren. Nutzer schützt Chrome mit einer ganzseitigen Warnmeldung. Websitebetreiber können über die Google Search Console prüfen, ob Chrome künftig auch ihre Formulare beanstanden wird. weiter

Chrome 71 verbessert Schutz vor aufdringlicher und irreführender Werbung

von Stefan Beiersmann

Der Browser blockiert künftig jegliche Werbung auf Websites, die sich dauerhaft bestimmter missbräuchlicher Anzeigenformate bedienen. Dazu gehört Werbung, die Systemdialoge oder Chat-Apps nachahmt. Aber auch Anzeigen ohne klar erkennbare Marke oder Produkt sind Google ein Dorn im Auge. weiter

Chrome ab sofort mit Picture-in-Picture-Modus

von Bernd Kling

Videos können als Pop-up über und außerhalb eines Browserfensters schweben. Das Feature ist ab Chrome 70 standardmäßig aktiviert. Websites müssen dafür ihre Videoplayer aktualisieren und die Bild-in-Bild-API unterstützen. weiter

Google arbeitet angeblich an Chrome für Windows 10 on ARM

von Stefan Beiersmann

Qualcomm kündigt die Portierung des Google-Browsers für seine Prozessoren an. Die neue Chrome-Version soll aber wohl erst im zweiten Halbjahr 2019 erscheinen. Chrome läuft schon jetzt als Win32-App unter Windows 10 on ARM, aber nur mit Einschränkungen. weiter

Google kündigt Chrome-OS-Tablet Pixel Slate an

von Stefan Beiersmann

Sein 12,3-Zoll-Display löst 3000 mal 2000 Pixel auf. Angetrieben wird es von Intel-Prozessoren der Modellreihen Celeron, Core m3, i5 und i7. Vorerst nur in den USA, Kanada und Großbritannien erhältlich kostet das Tablet zwischen 599 und 1599 Dollar. weiter

Chrome für Android stellt Support für Jelly Bean ein

von Stefan Beiersmann

Die Ankündigung findet sich im Quellcode von Chromium. Künftig benötigt der Google-Browser mindestens Android 4.4 KitKat. Android 4.1 bis 4.3 Jelly Bean läuft derzeit noch auf 3,2 Prozent aller Android-Smartphones und -Tablets. weiter