Chrome schützt künftig vor Manipulation des Zurück-Buttons

von Stefan Beiersmann

Der Browser unterscheidet zwischen von Nutzern und automatisch generierten Einträgen im Browserverlauf. Das erlaubt es Chrome, unerwünschte Einträge zu blockieren, zu löschen oder zu ignorieren. Erste Tests mit Nutzern starten im ersten Quartal 2019. weiter

Opera für Android wird zum Ethereum-Blockchain-Browser

von Stefan Beiersmann

Nutzer können nun die Kryptowährung Ethereum in der integrierten Crypto Wallet von Opera für Android speichern. Damit erhalten sie Zugriff auf den Dapp Store und das Web 3. Opera aktualisiert den Unterbau seines Browsers zudem auf Chromium 70. weiter

Brave Browser schließt Migration zu Chromium ab

von Stefan Beiersmann

Das jüngste Update auf Version 0.57 entfernt das UI-Framework Muon aus vorhandenen Installationen. Das gibt Brave-Nutzern Zugriff auf alle Erweiterungen im Chrome Web Store. Der nun vollständige Chromium-Unterbau beschleunigt den Browser zudem um 22 Prozent. weiter

Chromium-Edge unterstützt Chrome-Erweiterungen

von Stefan Beiersmann

Laut einem Microsoft-Manager ist die Funktion zumindest für den neuen Edge-Browser geplant. Wie Microsoft den Support umsetzen will, ist nicht bekannt. Die alte Browser-Engine EdgeHTML unterstützt Microsoft indes weiterhin für UWP-Apps und PWAs aus dem Microsoft Store. weiter

Mozilla kritisiert Aus von EdgeHTML

von Bernd Kling

"Indem Microsoft Chromium einsetzt, überlässt es Google die Kontrolle eines sogar noch größeren Teils unseres Online-Lebens", so Mozilla-CEO Chris Beard. Der Firefox-Hersteller sieht sich in einer zunehmend wichtigen Rolle "mit dem einzigen unabhängigen Angebot". weiter

Chrome 71 bringt neue Sicherheitsfunktionen

von Stefan Beiersmann

Der Browser schützt vor Abo-Fallen und blendet mehr unerwünschte Werbung aus. Im Kampf gegen Support-Betrug schränkt Google auch die Sprachausgabe von Websites ein. Chrome 71 stopft außerdem 43 Sicherheitslöcher. weiter

Edge: Microsoft wechselt angeblich zu Chromium

von Bernd Kling

Microsoft gibt demnach seine Browserengine EdgeHTML auf und setzt auf Chromiums HTML-Renderer Blink. Diesen setzen Marktführer Chrome und weitere Webbrowser ein - daher optimieren Entwickler ihre Webseiten für diesen Renderer. weiter

Firefox stellt ab Firefox 65 auch MSI-Installer bereit

von Stefan Beiersmann

Im Nightly Channel ist bereits eine Vorabversion in englischer Sprache erhältlich. Der MSI-Installer erleichtert die Installation in Unternehmen. Er unterstützt die Einrichtung per Active Directory, System Center oder Configuration Manager. weiter

Firefox bekommt Taskmanager

von Bernd Kling

Das neue Tool zeigt ab Firefox 64 anschaulich den Ressourcenverbrauch von Webseiten sowie Erweiterungen. Es erlaubt zugleich Maßnahmen gegen Performance-Belastungen. Version 65 wird außerdem über die Speicherauslastung informieren. weiter

Firefox warnt Nutzer vor gehackten Websites

von Stefan Beiersmann

Mozilla integriert den Dienst Firefox Monitor in seinen Browser. Der rät künftig beim Besuch einer gehackten Website, die eigenen Anmeldedaten per Firefox Monitor zu überprüfen. Seine Daten bezieht Mozilla von der Website Have I Been Pwnd des australischen Sicherheitsexperten Troy Hunt. weiter

Pwn2Own: Sicherheitslücke in Safari gibt gelöschte Fotos auf iPhone X preis

von Stefan Beiersmann

Eine Verkettung weiterer Bugs erlaubt es Forschern sogar, Schadcode auf einem iPhone X einzuschleusen und auszuführen. Die Entdecker der iPhone-Lücken sichern sich am Ende des Wettbewerbs den Titel Master of Pwn. Auf dem Weg dahin enthüllen sie auch eine Zero-Day-Lücke im Baseband-Chip das Galaxy S9. weiter