Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.
Stefan Beiersmann

Apple setzt sich gegen Patenttroll GPNE durch

Uhr von Stefan Beiersmann

Es geht um Schutzrechte für Kommunikationstechnologien. Apple soll sie unerlaubt in seinen iPhones und iPads einsetzen. Die Geschworenen folgen allerdings Apples Argumentation, wonach sich die Schutzrechte nur auf Pager beziehen. » weiter

Google stellt Gmail-Alternative Inbox vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Die App ist bisher nur mit einer Einladung erhältlich. Sie soll Nutzern bei der Organisation ihres Posteingangs helfen. Das vom Gmail-Team entwickelte Inbox ist laut Google als Ergänzung und nicht als Ersatz für den Gmail-Client gedacht. » weiter

Bericht: Sony rechnet erneut mit sinkenden Smartphoneverkäufen

Uhr von Stefan Beiersmann

Die neue Jahresprognose wird es wahrscheinlich am 31. Oktober zusammen mit der Bilanz für das zweite Fiskalquartal vorstellen. Es wäre das zweite Mal, das Sony seine Schätzung nach unten korrigiert. Im September hatte das Unternehmen bereits eine Gewinnwarnung ausgegeben. » weiter

Microsoft stellt neue Sicherheitsfunktionen von Windows 10 vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Dienst Next Generation Credentials soll die klassische Anmeldung per Passwort ablösen. Windows 10 dient dabei als vertrauenswürdiges Gerät für eine Zwei-Faktor-Authentifizierung. Unternehmen profitieren von einer automatischen Verschlüsselung von Firmendaten auf privat genutzten Geräten. » weiter

Google kauft Cloud-API-Entwickler Firebase

Uhr von Stefan Beiersmann

Das 2011 gegründete Unternehmen bietet Programmierschnittstellen für webbasierte Anwendungen an. Sie erleichtern die Synchronisation und Speicherung von Daten in der Cloud in Echtzeit. Google integriert das Start-up in den Geschäftsbereich Cloud Platform. » weiter

Microsoft warnt vor neuer Zero-Day-Lücke in Windows

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie steckt mit Ausnahme von Windows Server 2003 in allen unterstützten Versionen des Betriebssystems. Derzeit sind Microsoft nur Angriffe mit manipulierten PowerPoint-Dateien bekannt. Die Schwachstelle lässt sich aber auch mit anderen Dateitypen ausnutzen. » weiter

Microsoft zahlte CEO Satya Nadella 2014 84,3 Millionen Dollar

Uhr von Stefan Beiersmann

Den größten Teil davon erhielt Nadella in Form von Aktienoptionen. Sein Grundgehalt im Fiskaljahr 2014 betrug lediglich 918,917 Dollar. Der gezahlte Bonus von 3,6 Millionen Dollar entspricht dafür 141 Prozent seiner Zielvereinbarung. » weiter

Nokia öffnet Here-App für alle Android-Smartphones

Uhr von Stefan Beiersmann

Voraussetzung ist ein Telefon mit Android 4.1 Jelly Bean oder neuer und einem GByte Speicherplatz. Zudem darf das Display nur zwischen 4,5 und 6 Zoll groß sein. Die kostenlose App unterstützt die sprachgeführte Offline-Navigation inklusive Verkehrsinfos und Tempowarnungen. » weiter

App-Entwicklung: Apple verlangt 64-Bit-Unterstützung

Uhr von Stefan Beiersmann

Die neue Anforderung gilt ab dem 1. Februar 2015. Dann sollen alle neuen Apps im App Store neben der 32-Bit- auch die 64-Bit-Architektur unterstützen. Ab dem Termin akzeptiert Apple auch nur noch mit dem iOS 8 SDK erstellte Anwendungen im App Store. » weiter

Azure: Microsoft stellt On-Premise-Lösung vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie richtet sich an Kunden, die ein Windows Azure basiertes Rechenzentrum im eigenen Haus betreiben wollen. Die Server-Komponenten des Microsoft Cloud Platform System stammen von Dell. Microsoft öffnet die Plattform aber auch für andere Hardware-Anbieter. » weiter

IBM meldet Umsatz- und Gewinnrückgang im dritten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Einnahmen fallen mit 22,4 Milliarden Dollar 4 Prozent niedriger aus als vor einem Jahr. Der Gewinn schrumpft um 17 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar. IBM revidiert auch die vor Jahren ausgegebene Prognose, im Jahr 2015 einen operativen Gewinn von 20 Dollar je Aktie zu erreichen. » weiter

Bericht: Microsofts Smartwatch startet schon in wenigen Wochen

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie soll rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen. Das beginnt zumindest in den USA traditionell Ende November. Die Smartwatch lässt sich angeblich plattformübergreifend mit iOS und Android sowie als Health-Tracker nutzen. » weiter