Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.
Stefan Beiersmann

Google entwickelt IoT-Betriebssystem “Brillo”

Uhr von Stefan Beiersmann

Es basiert angeblich auf Android. Brillo soll auf Low-Power-Geräten mit 64 oder sogar nur 32 MByte RAM laufen. Google präsentiert es möglicherweise schon in der kommenden Woche auf seiner Entwicklerkonferenz I/O. » weiter

Flickr: Automatisches Tagging in der Kritik

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Funktion ordnet Fotos teilweise irreführende oder gar beleidigende Begriffe zu. Ein Bild des Konzentrationslagers Dachau hat Flickr beispielsweise mit dem Begriff "Sport" versehen. Die Yahoo-Tochter räumt das Problem ein und verspricht Verbesserungen. » weiter

Spotify spielt ab sofort auch Videos ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Inhalte kommen hierzulande von Mediakraft Networks und dem Bayerischen Rundfunk. Spotify erweitert sein Angebot aber auch um Podcasts und eigene Inhalte. Spotify Running wiederum soll Läufer mit der zu ihrer Schrittgeschwindigkeit passenden Musik versorgen. » weiter

Apple erhöht iMac-Preise in Europa und Kanada

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie steigen hierzulande um bis zu 300 Euro. Den Preis des Mac Pro korrigiert Apple sogar um bis zu 600 Euro nach oben. Das entspricht je nach Modell einer Preiserhöhung von bis zu 17 Prozent. » weiter

Chrome 43 schließt 37 Sicherheitslücken

Uhr von Stefan Beiersmann

Darunter ist auch eine Schwachstelle, die das Ausführen von Schadcode außerhalb der Sandbox erlaubt. Dem Entdecker der Anfälligkeit zahlt Google eine Belohnung von 16.337 Dollar. Chrome 43 unterstützt auch das Web MIDI API für den Zugriff auf MIDI-Hardware wie Synthesizer. » weiter

Apple verlängert Mapping-Abkommen mit TomTom

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Vereinbarung besteht bereits seit 2012. TomTom liefert vor allem Geodaten für Apple Maps in den Regionen Nordamerika und Europa. Das neue Abkommen lässt den Kurs der TomTom-Aktie um mehr als 13 Prozent steigen. » weiter

iWhere: Zero-Day-Lücke in Safari erlaubt URL-Spoofing

Uhr von Stefan Beiersmann

Der mit iWhere bezeichnete Fehler tritt unter anderem unter iOS 8.3 auf. Der Apple-Browser zeigt durch einen Trick nicht die URL der tatsächlich besuchten Website an. Andere iOS-Browser wie Chrome sind jedoch nicht betroffen. » weiter

Großbritannien: Immunität für Geheimdiensthacker

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Gesetzesänderung hat die Regierung kürzlich ohne jede öffentliche Diskussion durchgesetzt. Bürgerrechtler haben jetzt im Rahmen einer Klage gegen den GCHQ davon erfahren. Geheimdienste und Polizei können demnach straffrei aus der Ferne in Computer von Verdächtigen einbrechen. » weiter

LG bringt neues Smartphone mit Windows Phone

Uhr von Stefan Beiersmann

Das LG Lancet kostet beim US-Provider Verizon ohne Vertrag 120 Dollar. Dafür erhalten Kunden ein Gerät mit Windows Phone 8.1, 1,2 GHz schnellem Quad-Core-Prozessor und 8-Megapixel-Kamera. Es ist das erste neue Windows Phone von LG seit 2010. » weiter