DisplayMate: Bildschirm des Samsung Galaxy S8 erhält erstmals Bestnote A+

Rekordwerte erzielt das Display unter anderem in den Bereichen Helligkeit und Kontrast. Es bietet zudem einen größeren Farbraum als gängige Full-HD-Fernseher. In fast allen Messwerten überholt das Display des Galaxy S8 seinen Vorgänger Galaxy S7.

Display Mate hat dem Bildschirm des Samsung Galaxy S8 erstmals die Bestnote A+ verliehen. Es übertrifft damit das Display des Galaxy Note 7, das das Unternehmen im vergangenen Jahr zum „besten Smartphone-Display aller Zeiten“ gekürt hatte.

Galaxy S8 (Bild: Samsung)„Besonders beeindruckend ist, dass Samsung seit 2010 mit jeder Galaxy-Generation die Leistung der OLED-Displays systematisch verbessert hat“, sagte Raymond Soneira, CEO von Display Mate. „Das Galaxy S8 hat das innovativste und leistungsfähigste Smartphone-Display, das wir jemals in unserem Labor getestet haben.“

Zu den wichtigsten Eigenschaften zählt Soneira das neue rahmenlose Design, die abgerundeten Display-Kanten und das neue Seitenverhältnis von 18,5 zu 9, das mehr Platz für Benachrichtigungen, Inhalte und den Multi-Window-Modus biete. Positiv stellte er zudem die drei kalibrierten Bildschirm-Modi und die „hohe absolute Farbtreue“ heraus. Der DCI-P3-Farbraum des Displays sei zudem 26 Prozent größer als der Rec.-709-Farbraum, der für 2K-Full-HD-Fernseher benutzt werde. Damit sei das Galaxy S8 das erste von der UHD Alliance für Mobile HDR Premium zertifizierte Smartphone.

Auch die maximale Helligkeit des Displays von 1000 Nits ist laut Display Mate ein neuer Rekord. Zudem sollen, wie schon beim Galaxy Note 7, Umgebungslichtsensoren auf der Vorder- und Rückseite die automatische Helligkeitssteuerung verbessern. Als weiteren Vorteil stellt das Unternehmen heraus, dass sich das S8 mit Sonnenbrillen mit Polarisationsfilter im Hoch- und Querformat nutzen lässt, im Gegensatz zu LCDs, die grundsätzlich nur in einer Ausrichtung funktionierten.

Weitere Bestwerte erzielte das Display in Bezug auf Lichtreflektionen und vom Betrachtungswinkel abhängige Helligkeitsschwankungen. Auch der Kontrastwert bei Umgebungslicht fällt mit 227 höher aus als bei allen anderen getesteten Bildschirmen. „Bei fast jedem Labortest zeigt das Display im Vergleich zum Galaxy S7 einige Verbesserungen“, lautet das Fazit von Soneira.

„Das Galaxy S8 ist das erste einer neuen Generation von OLED-Smartphones. OLEDs haben sich zur Premium-Technologie für Smartphones entwickelt. Es gibt keine bessere Bestätigung dafür als die fundierten Gerüchte zahlreicher bekannter Publikationen, dass Apple 2017 für sein Premium-iPhone zur OLED-Technik wechseln wird.“

HIGHLIGHT

Mehr Sicherheit im smarten Zuhause

Wie Sie Ihr persönliches Internet der Dinge vor versteckten Gefahren schützen - die wichtigsten Tipps

[mit Material von Matthew Miller, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Displays, Galaxy, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DisplayMate: Bildschirm des Samsung Galaxy S8 erhält erstmals Bestnote A+

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *