Galaxy S8: Akkulaufzeiten größtenteils kürzer im Vergleich zur Vorgängergeneration

Das geht aus den von Samsung veröffentlichten technischen Daten hervor. Vermutlich sind die größeren Displays für die verkürzten Laufzeiten verantwortlich.

Die neuen Samsung-Smartphones Galaxy S8 und Galaxy S8+ bieten gegenüber der Vorgängergeneration in Sachen Akkulaufleistung nur selten eine Verbesserung. Das geht aus den von Samsung veröffentlichten technischen Daten hervor.

Galaxy S8: Kürzere Akkulaufzeiten als bei Vorgängergeneration (Bild: Samsung)Vorteile bieten die Galaxy-S8-Modelle gegenüber der Vorgängergeneration in Sachen Akkulaufleistung vor allem bei der Musikwiedergabe. Hier erreichen sie den Angaben von Samsung zufolge eine Laufleistung von 67 (S8) respektive 78 Stunden (S8+), während Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge nur 62 beziehungsweise 74 Stunden erzielen. Mit eingeschaltetem Allways-On-Display (AOD) liegt hingegen die Vorgängergeneration in Führung. Das S7 hält in dieser Betriebsart eine Stunde länger als das S8 durch und das S7 Edge überflügelt seinen Nachfolger S8+ sogar um 5 Stunden.

Diese Zahlen lassen vermuten, dass das größere Display der S8-Modelle für die kürzeren Laufzeiten verantwortlich ist, wenngleich die Laufleistungen bei der Videowiedergabe die neue Gerätegeneration ein gleichwertiges, beziehungsweise ein leicht besseres Ergebnis erzielt. Das könnte an der verbesserten Energieeffizienz des neuen 10-Nanometer-Prozessors liegen, die sich beim Abspielen von Videos wegen der höheren CPU/GPU-Belastung als bei der Wiedergabe von Musik stärker auswirkt.


In Sachen Gesprächszeit im 3G-Modus ziehen die neuen S8-Modelle mit 20 und 24 Stunden den Kürzeren gegenüber der Vorgängergeneration, die 22 und 27 Stunden erzielt. Auch beim Surfen im Internet über WLAN bieten die älteren Geräte eine längere Laufzeit. Im 3G-Betrieb herrscht zwischen Galaxy S7 und Galaxy S8 Gleichstand, während das S8 Edge eine Stunde länger durchhält als das Galaxy S7 Edge. Im LTE-Betrieb bieten die größeren Modelle hingegen identische Laufzeiten, während das S7 mit 13 Stunden eine Stunde länger durchhält als das S8.

Gegenüber der Vorgängergeneration bieten die neuen S8-Smartphones keine höhere Akkukapazität. Im Gegenteil: Das S8+ verfügt mit einem 3500-mAh-Akku sogar über eine schwächere Ausführung als das S7 Edge mit einem 3600 mAh starken Energiespeicher.

Galaxy S8/S8+: So lange hält der Akku (Daten: Samsung)

Galaxy S7 Galaxy S8 Galaxy S7 Edge Galaxy S8+
Display 5,1 Zoll 5,8 Zoll 5,5 Zoll 6,2 Zoll
Akku 3000 mAh, 11,55 Wh 3000 mAh, 11,55 Wh 3600 mAh, 13,86 Wh 3500 mAh, 13,48 Wh
-Musikwiedergabe ohne AOD 62 Stunden 67 Stunden 74 Stunden 78 Stunden
-Musikwiedergabe mit AOD 45 Stunden 44 Stunden 55 Stunden 50 Stunden
-Internet (WiFi) 15 Stunden 14 Stunden 16 Stunden 15 Stunden
-Internet (LTE) 13 Stunden 12 Stunden 15 Stunden 15 Stunden
-Internet (3G) 11 Stunden 11 Stunden 12 Stunden 13 Stunden
-Videowiedergabe 15 Stunden 16 Stunden 18 Stunden 18 Stunden
-Gesprächszeit (3G) 22 Stunden 20 Stunden 27 Stunden 24 Stunden

Rot= im Vergleich zur Vorgeneration schlechter

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Galaxy, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Galaxy S8: Akkulaufzeiten größtenteils kürzer im Vergleich zur Vorgängergeneration

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. März 2017 um 14:19 von Antiappler

    Wer interessiert sich denn wirklich für längere Akkulaufzeiten?
    Das sind doch bestimmt nur ein paar „Pflegefälle“, wie zum Beispiel ich.
    Die Mehrheit der Leute interessiert es wohl weniger bis gar nicht, sonst könnte man solche Hersteller mal durch Nichtkauf ihrer Geräte abstrafen.
    Aber Hauptsache ist doch, dass die Geräte noch ein paar Millimeter dünner geworden sind. Oder etwa nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *