Video-Chat: WhatsApp macht Skype und Facetime Konkurrenz

Videoanrufe stehen in Kürze allen WhatsApp-Nutzern zur Verfügung. WhatsApp bietet die Funktion plattformübergreifend für Android-Smartphones, iPhones und Windows Phones an. Die Facebook-Tochter reagiert damit unter anderem auf Forderungen seiner Nutzer.

Die Facebook-Tochter WhatsApp hat eine neue Funktion für seine gleichnamige Chat-App angekündigt. Nutzer können künftig kostenlose Videotelefonate führen, und zwar mit Android-Smartphones, iPhones und Windows Phones. Damit verschärft WhatsApp die Konkurrenz zu Microsofts Skype und Apples Facetime.

WhatsApp (Bild: WhatsApp)„Heute freuen wir uns ganz besonders, den nächsten Schritt in unserem Bestreben, Menschen miteinander zu verbinden, bekannt zu geben – WhatsApp Videoanrufe“, heißt es in einem Blogeintrag des Unternehmens. „Wir führen diese Funktion ein, weil wir wissen, dass Stimme und Texte manchmal nicht reichen. In den kommenden Tagen werden die mehr als eine Milliarde WhatsApp-Benutzer Videoanrufe auf Android, iPhone und Windows-Phone-Geräten plattformübergreifend tätigen können.“

WhatsApp Videoanrufe mache Videotelefonie auch „für Menschen verfügbar, die es sich nicht leisten können, teure neue Telefone zu kaufen“. Das Feature stehe auch in Ländern mit schlechten Mobilfunknetzen zur Verfügung. „In den vergangenen Jahren haben wir viele Anfragen nach Videoanrufen von unseren Benutzern erhalten und wir freuen uns darüber, dass wir der Welt diese Funktion nun endlich bieten können.“

Um einen Videoanruf zu starten, muss ein Nutzer einen Chat öffnen, auf das Telefon-Symbol tippen und dann im Menü die Option für den Videoanruf auswählen. Die Kontaktliste informiert zudem mit einem Kamera-Symbol über Freunde, mit denen ein Video-Chat möglich ist. Videotelefonate werden aber auch im Anrufverlauf mit einem Kamerasymbol markiert.

Videoanrufe werden auch von zahlreichen anderen Chat-Anwendungen unterstützt. Dazu gehört unter anderem der Facebook Messenger. Weitere Anbieter sind Snapchat, Apple, Google, Microsoft und Yahoo.

Anfänglich bot das 2009 gegründete WhatsApp nur die Möglichkeit, Textnachrichten kostenlos an andere WhatsApp-Nutzer zu verschicken. Seitdem haben die Entwickler den Funktionsumfang der App kontinuierlich erweitert. Inzwischen unterstützt WhatsApp Gruppen-Chats, Sprachanrufe und den Versand von Fotos, Videos und Dokumenten.

ANZEIGE

Zuverlässiger Schutz vor Ransomware

Ransomware heißt das aktuelle Schreckgespenst in der IT-Welt. Ob Privatanwender, Unternehmen oder öffentliche Institution: Praktisch jeder Internetnutzer hat Angst davor, dass er plötzlich nicht mehr auf seine Daten zugreifen kann, da sie verschlüsselt sind. Dabei bieten aktuelle Sicherheitslösungen wie Bitdefender 2017 zuverlässig Schutz vor dieser Erpressungssoftware.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Messenger, Telekommunikation, Video, WhatsApp

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Video-Chat: WhatsApp macht Skype und Facetime Konkurrenz

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. November 2016 um 10:33 von hugo

    Nachdem Skype ein Ressourcenfresser ist hoffe ich das WhatsApp diese Funktion etwas schlanker gestaltet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *