iOS-6-Nutzer beschweren sich über automatischen Download von iOS 7

Nicht alle Besitzer von iPhones und iPads sind über den automatischen Download von iOS 7 begeistert. Apples neues Mobilbetriebssystem kommt ungefragt auf ihre Geräte, auch wenn sie es gar nicht installieren wollen. Problematisch kann das vor allem bei Modellen mit nur 16 GByte Speicher sein, da der Download bis zu 1 GByte belegt, die nicht wieder freigegeben werden können.

iOS 7 (Bild: Apple)

Mit Hashtags wie #crap oder #dontwantit empörten sich Betroffene bei Twitter über den „Download ohne meine Erlaubnis“ und bekundeten, die neue Version trotzdem nicht installieren zu wollen. Die Installation selbst – die auf einem iPhone 4 rund 3 GByte freien Speicher voraussetzt – erfolgt erst mit ausdrücklichem Einverständnis des Nutzers.

Apple stellt iOS 7 auch für ältere iOS-Geräte bereit, auf denen zuvor iOS 6 lief. Lauffähig ist die neue OS-Version ab iPhone 4, iPad 2 sowie iPad Mini. Allerdings sind auf ihnen nicht immer alle Features verfügbar. So meldet sich der intelligente Sprachassistent Siri nicht auf dem iPhone 4 mit seiner geringeren Prozessorleistung, und auch auf AirDrop müssen Nutzer verzichten.

Mit einem iPhone 4 führte Ars Technica Messungen durch und stellte vor allem beim Starten von Apps eine spürbare Verlangsamung nach dem Umstieg von iOS 6 auf iOS 7 fest: „Alles ist langsamer in iOS 7, gewöhnlich etwa um eine oder anderthalb Sekunden – und manchmal noch mehr.“ Das ergebe jeweils kleine Verzögerungen, etwa beim Entsperren des Smartphones oder der Sichtung eines Kalendereintrags, die sich addierten.

Apple meldete schon am Montag, dass iOS 7 auf über 200 Millionen Geräten läuft – und damit auf fast einem Drittel aller bislang verkauften iOS-Modelle. In Nordamerika sieht die Analytics-Firma Chitika die neue Version schon auf 52 Prozent aller iOS-Geräte. Mixpanel verfolgt die Verbreitung des Mobilbetriebssystems ebenfalls und sieht iOS 7 sogar auf mehr als 60 Prozent aller iOS-Geräte, während iOS 6 nur noch mit rund 35 Prozent vertreten sei.

Apple stellt die schnelle und hohe Verbreitung seiner jeweils neuesten Betriebssystemversion gerne heraus. Im Juni meldete das Unternehmen, dass iOS 6 auf 93 Prozent von 600 Millionen Geräten installiert war.

iOS 7 findet noch schnellere Verbreitung als iOS 6 (Diagramm: Chitika)iOS 7 findet noch schnellere Verbreitung als iOS 6 (Diagramm: Chitika)

[mit Material von Josh Lowensohn, News.com]

Neueste Kommentare 

72 Kommentare zu iOS-6-Nutzer beschweren sich über automatischen Download von iOS 7

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. September 2013 um 15:50 von Judas Ischias

    Das kommt davon, wenn man mit einem Gefängniswärter zu tun hat. Sowas ist mir weder mit Windows, Symbian, Android und auch nicht mit dem proprietären System von Samsung passiert.

    • Am 26. September 2013 um 16:30 von ATX

      Dafür gibt es bei Android schon nach einem halben Jahr keine Updates mehr. Dort ist es sicher das Ziel für jede neue Version des Betriebssystems ein neues Gerät zu kaufen. Da ziehe ich mir Apple vor. Mein Android Gerät wird wohl das Letzte seiner Art gewesen sein.

      • Am 26. September 2013 um 16:49 von MacWinUser

        Es möchte zwar jeder gerne das neueste Update mit den neusten Funktionen haben, aber wenn ein Phone bereits 1 Jahr alt ist kann es oft schon die neuen SW-Funktionen rein hardwaretehnisch gar nicht mehr unterstützen. Es macht also wenig Sinn mit viel Aufwand, welcher auch nicht mehr vom Kunden bezahlt wird, die neueste Version für ältere Phones anzupassen. Zum Teil sieht man dies ja jetzt bei Apple. Das „halb“ zwangsweise Updaten ( nur damit sich Apple wieder auf die Schulter klopfen kann ) von älteren iPhones macht diese zulahmen Krücken. Und zwar ohne das das Iphone sonst mehr kann. Siri usw. bleiben ja deaktiviert.

        • Am 26. September 2013 um 21:29 von Peter

          Was’n Quark:“… aber wenn ein Phone bereits 1 Jahr alt ist kann es oft schon die neuen SW-Funktionen rein hardwaretehnisch gar nicht mehr unterstützen.“

          Das iPhone 4 ist definitiv nicht erst ein Jahr auf dem Markt. Es gab zwischendurch noch das 4s und das 5, d.h. mindestens zwei Jahre.

          Samsung verkauft noch immer Smartphones mit Android 2.x, die vom Verkauf an bereits veraltet sind, und sicher nie (!) auch nur ein Update sehen werden. Aber MacWinUser sieht ja nur vermeintliche Apple Fehler, Hauptsache trollen. Alle anderen werden ignoriert.

          • Am 27. September 2013 um 9:02 von MacWinUser

            Gute Bildung heißt auch lesen und verstehen können. Ein Phone ist nicht nur ein iPhone, sondern kann auch eine Sony, Noikia, Motorola usw. sein. Und es könnte sogar ein Samsung sein.

      • Am 26. September 2013 um 22:50 von Niko

        Android lebt von Möglichkeiten wie zB. Custom Roms zu installieren. So betreibe ich mein fast 3 Jahre altes Desire HD mit Android 4.3 und das Teil läuft wie ’ne eins.

    • Am 26. September 2013 um 17:27 von Buffi

      Das kommt davon, wenn man ungeprüft alle Aussagen glaubt.
      Das System installiert sich SELBSTVERSTÄNDLICH NICHT von allein.
      Es ist mir völlig schleierhaft, wie hier so ein Nonsens weiter gegeben wird.

      • Am 27. September 2013 um 0:24 von onyx

        Wer hat das denn behauptet? Im Artikel steht was von automatischem Download und nicht automatischer Installation. Lern mal richtig lesen!

        • Am 27. September 2013 um 17:49 von Buffi

          Auch einen automatischen Download gibt es nicht.
          Nicht gleich schnippisch werden.

          • Am 3. November 2013 um 14:02 von Manuel Gerich

            Des automatischen Download gibt es. Also sei mal ganz still.

      • Am 27. September 2013 um 9:07 von Duffy

        Man kann NICHT mehr zurück zu iOS6 downgraden, wenn man einmal iOS7 installiert hat. Die Installation von iOS7 ist nicht nur eine Einbahnstraße, sondern eine Sackgasse, ohne Ausgang!
        Und das ist das wirkliche Problem.
        Mein iPad stürzt seit iOS7 häufig ab, vorher NIE, Bild dreht sich auf den Kopf, vorher NIE, ungefragt werden nun Updates von APPs gemacht, vorher NIE. das ist sehr großer Mist. Hier hat sich Apple voll vergrüßt.
        Nach 2 langen Jahren vollster Zufriedenheit nun leider sehr enttäuscht.

        • Am 27. September 2013 um 17:52 von Buffi

          Man konnte noch nie von einer Version zurück.

        • Am 27. September 2013 um 20:41 von PeerH

          Einfach die Hintergrundaktualisierung (Einstellungen, Allgemein) abschalten: „ungefragt werden nun Updates von APPs gemacht, vorher NIE.“

          Ein wenig muss man sich schon mit einer neuen Software beschäftigen, gell? ;-)

        • Am 28. September 2013 um 6:03 von prof-nt

          Einfach mal googeln. Downgrade ios7. Habe es vor 1 Woche suf dem iphone 4 gemacht. Aber wer weis wie lange das noch geht

    • Am 26. September 2013 um 22:02 von Sentinel

      Da wartet ja man auch vergebens auf irgendwelche updates ;)

  • Am 26. September 2013 um 15:59 von Square Zero

    Wenn ich sonst auch versuche objektiv zu sein, dass hier sind Sch…statistiken!
    Woher will Apple denn wissen, wieviele User liebend gerne wieder zurück zur Vorversion gehen würden, es aber nicht können, weil diese Version nicht mehr signiert wird!
    Und ja, um mal beim Thema zu bleiben, auch der automatische Download mit der Anzeige, dass da ein Update ist, soll wohl die Nutzer gewissermaßen nötigen zu updaten, ganz zu schweigen von dem verschwendeten Platz.

    • Am 26. September 2013 um 16:31 von Judas Ischias

      Gratuliere, endlich mal ein passender und ehrlicher Kommentar. Trifft voll in’s Schwarze und dies ist nicht ironisch gemeint.

      • Am 27. September 2013 um 6:17 von Square Zero

        Du unterstellst meinen anderen Kommentaren also eine gewisse Unehrlichkeit!

    • Am 26. September 2013 um 17:32 von Buffi

      Keiner wird genötigt und keiner wird gezwungen Updates zu installieren oder gar das neue OS. Keine Ahnung wer solch einen Unsinn in die Welt gesetzt hat.
      Da Updates aber in der Regel Fehler beseitigen wäre man schön blöd darauf zu verzichten.
      Wenn ich da an die Updateorgie bei Windows fast täglich denke………..

      • Am 26. September 2013 um 18:22 von MacWinUser

        Völlig richtige Aussage. Aber ein Update ist ein Update. Und von iOS 6 zu iOS 7 ist es eine neue Version. Und diese wird von Apple als Update angezeigt. Von dieser Seite gesehen ist es eine arglistige Täuschung von Apple. Der gutgläubige Anwender wird dazu verleitet eine neue Version zu installieren obwohl er es eventuell gar nicht will. Er will nur Sicherheitsupdates machen und wird dann von Apple gelinkt. Ohne einen Weg zurück.

        • Am 26. September 2013 um 21:32 von Peter

          Allein schon die Wortwahl – hier schreibt ein objektiver Kommentator, und kein (?) Troll: „arglistige Täuschung von Apple“, „der gutgläubige Anwender“ ‚gelinkt‘.

          Sch… Marketing Kampagne von Samsung, bezahlte Kommentare sind schon ziemlich mies.

          • Am 26. September 2013 um 23:01 von beatle

            Update=Download eines neuen Programms?
            Das soll keine Täuschung sein?
            Kein Samsungnutzer, sondern frustrierte Ipadnutzerin.

          • Am 27. September 2013 um 6:14 von Square Zero

            Schon wieder so einer…
            Lies Dir erst meine anderen Kommentare durch, dann merkst Du (hoffentlich) selbst, was für einen gequirlten Mist du hier von Dir gibst!

          • Am 27. September 2013 um 8:56 von MacWinUser

            Lieber Peter, es soll auch hier wirklich Leute geben mit einem IQ über 60, einer guten Schulbildung und einem Beruf in dem es erforderlich ist sich vernünftig auszudrücken. Und es soll sogar Leute geben die nicht nur ein Smartphone besitzen sondern sich damit auch technisch ( Hard- und Software) wirklich auskennen. Und es soll auch welche geben die fast jeden Tag mit irgendwelchen EDV-Entscheidern in Firmen zu tun hat und von dort her wissen was im echten Leben so läuft. Und es gibt auch welche die haben ein iPhone oder Samsung oder Nokia oder… und können das auch wirklich gut bedienen und bilden sich dann schon ein das sie wirklich gaaaanz viel Ahnung haben.

        • Am 26. September 2013 um 21:55 von mali

          Dafür gibt es die Beschreibungen bei den Updates ;)

      • Am 10. Oktober 2013 um 20:06 von SteveCologne

        iOS7 ist leider nicht einfach ein Update, wie die unzähligen Updates, die man von Windows kennt. iOS7 ist eine völlig neue und andersartige Version, eher vergleichbar mit dem Wechsel von Win7 auf Win8.
        Apple ermöglicht dem User aber leider nicht, auf iOS6 zu bleiben und trotzdem regelmäßige Updates zu beziehen – z.B. für den Erhalt der Sicherheit oder für die Anpassung an Änderungen der technischen Umgebung oder einfach nur zur Behebung von Fehlern. Ein versehentlicher Update ist schnell geschehen, insbesondere bei Usern, die sich vorher nicht mit dem neuen OS beschäftigt haben und von den bisherigen Versionswechseln niemals große Änderungen gewöhnt waren. Diesen Usern ist auch nicht bewusst, dass es mittlerweile keinen Weg zurück mehr gibt.
        Somit mutet Apple diesen Usern leider ein System zu, was sie so niemals gewollt haben. Und die User, die sich iOS7 verweigern, werden von der weiteren Entwicklung abgeschnitten.
        Sollte ein Anwalt unter den Lesern sein, sollte er sich mit dem Gedanken tragen, mal einen Prozess gegen Apple zu führen. Ich denke da z.B. an Stichworte wie „zugesicherte Eigenschaft“ oder so …

  • Am 26. September 2013 um 16:50 von challenger

    komisch bei mir installierte sich nicht eine Version von iOS automatisch bzw. ungefragt. Was sollen solch unqualifizierten Behauptungen. Auch heruntergeladen wird eine neue Version erst nachdem ich dies ausdrücklich bestätigt habe.
    Ausserdem ist es auch kein problem zurück zum vorherigen iOS zu gehen wenn man mit dem neuen unzufrieden ist. Ich behaupte mal jedes iPhone/iOS ist nur so so gut wie der USER. Wenn der zu blöd ist damit umzugehen……
    Und mit Verlaub bei iOS muss er schon ausgesprochen blöd sein um nicht klar zu kommen !

    • Am 26. September 2013 um 17:36 von Square Zero

      Es geht hier um das automatische „herunterladen“ und das passiert mindestens bis zum iPhone 4s, beim 5er weiß ich es nicht. Und wie Du wieder auf eine frühere Version downgraden kannst, musst Du mal ausführlich erklären. Ich nehme an, das ist für viele hier brennend interessant.

    • Am 26. September 2013 um 18:05 von iPat

      Leider nur teilweise richtig.

      Man kann NICHT mehr zurück zu iOS6 downgraden, wenn man einmal iOS7 installiert hat. Apple signiert die alten 6er Versionen seit ein paar Tagen nicht mehr, somit ist die Installation von iOS7 eine Einbahnstraße.

      Find ich persönlich nicht tragisch aber bei so einem signifikanten Update von iOS hätte Apple etwas kulanter mit dem Downgrade bzw. Signatur der 6er Verionen sein können.
      Nicht wenige mit bekannte Normalo-iPhone-User, die sich nicht auf einschlägigen Nerd-Webseiten täglich tummeln und von dem Trubel um das neue iOS7 nahezu nix mitbekommen haben, sind nach dem Update schon ob seiner neuen Optik „geschockt“. Auch für die iPhone4-User wäre das ein netter zug gewesen. So hätten die iOS7 mal ausprobieren können und falls es denen noch zu langsam alles geht wenigstens noch paar Wochen später ne Chance gegeben zu iOS6 zurück zu switchen.

    • Am 26. September 2013 um 22:03 von Judas Ischias

      Challenger, Du gibst doch selbst unqualifizierte Behauptungen von dir, es ist doch bei Zdnet mehrmals darauf hingewiesen worden, dass ein Wechsel nicht mehr möglich ist. Bist Du ein schlecht informierter,bezahlter Schreiberling?

  • Am 26. September 2013 um 17:06 von Innocent

    Solche Berichte sollte man einfach verbieten. Sensationsjournalismus der übelsten Sorte, wenn man nicht sofort darauf hinweist, dass sich diese Funktion sowohl allgemein wie auch für jedes einzelne Programm separat deaktivieren lässt! Also setzt euch erst mal mit iOS 7 auseinander, bevor ihr rumheult!

    • Am 26. September 2013 um 17:26 von Square Zero

      Lies erst noch einmal den Artikel, dann antworte!
      Es geht um die Nutzer von iOS 6, die diese Meldung bekommen!

    • Am 26. September 2013 um 17:27 von MacWinUser

      Vor Kurzem gab es eine Bericht: 9 Mio. iPhones verkauft – Apple kann es doch. (oder so ähnlich). Da habe ich deinen Kommentar von eben „Solche Berichte sollte man einfach verbieten. Sensationsjournalismus der übelsten Sorte,….“ sehr vermisst.

  • Am 26. September 2013 um 17:22 von edoog

    Beim mir „iPhone 5“ und ios 6.3 hat er das update runtergeladen und belegt 700 mb. Installieren hat er es nicht. Aber Speicher belegen tut es!!

    • Am 26. September 2013 um 21:36 von peter.hertel

      Einfach installieren, danach wird der Platz wieder freigegeben. Was soll dieses Trara. Erst gestern gab es einen Artikel, dass auch bei iPhone 4 Geräten kaum Leistungseinbußen zu bemerken sind.

      Wenn sich hier jemand daran aufhält, dass durch ein Update ein iPhone um halbe Sekunden langsamer wird, der dürfte kein Windows nutzen. ;)

    • Am 26. September 2013 um 22:23 von Ready

      Automatisch funktioniert nicht. Das installieren muss manuell aus der App Einstellungen->Allgemein->Softwareupdate angeschoben werden Selbst bei der aktuellen Version 7.02 muss man die Geschäftsbedingungen akzeptieren. Erst danach wird die Software geladen und installiert. Sind hier denn nur Sensationshascher ohne Verstand am Zug. Wer hier anderes postet ist irgend wie zu dämlich ein Gerät zu bedienen. Sicher aber zu faul die Geschäftsbedingungen zu lesen oder überhaupt erst über sein handeln nachzudenken. Wenn dann alles anders als gedacht läuft ist natürlich immer der Andere der Schuldige.

  • Am 26. September 2013 um 20:23 von hoppala

    so kommen also die statistiken zustande :D zwangsdownloads :DD
    is best auch n chip-update dabei, der macht aus euren 32 bit-chips 64bit-chips, ja und wasserdicht wirds auch. herrlich :D

  • Am 26. September 2013 um 22:12 von Judas Ischias

    Ob es jetzt nach einem halben Jahr keine Updates mehr gibt, liegt am jeweiligen Hersteller und Modell. Ich hätte zwar auch gerne z.B. auf meinem Xperia Arc S die Möglichkeit meine Apps und Widgets zu skalieren, mit Version 2.3.4 leider nicht möglich, aber es funktioniert ansonsten super und deswegen kann ich auch ohne neuestes Update damit leben.

  • Am 26. September 2013 um 22:25 von Judas Ischias

    Buffi, lese doch einfach nochmal in Ruhe den Artikel und danach die Kommentare. Im Artikel steht doch eindeutig: Die Installation selbst…, erfolgt erst mit ausdrücklichem Einverständnis des Nutzers und auch in den Kommentaren hat kein Mensch behauptet, dass es sich von allein installiert.

  • Am 26. September 2013 um 23:30 von Judas Ischias

    Ja, wenn der Peter Äppel auf den Augen hat. Es wurde doch nur angemerkt, dass wenn ein Phone bereits ein Jahr….Wo steht da etwas von iPhone 4? Und es stimmt doch auch was MacWinUser schreibt und dies betrifft alle!! Hersteller, dass es nach einem Jahr möglich ist, das die neue Software hardwaretechnisch gar nicht mehr richtig funktioniert. Ich kann dies gerade speziell für mein Xperia Arc S bestätigen. Bin aber auch mit Android 2.3.4 zufrieden. Ich kann immer noch telefonieren, SMS und E-Mails schreiben.

    • Am 27. September 2013 um 1:55 von Peter

      Judas Ischias: welche, wenn nicht die älteste für iOS 7 freigegebene Hardware sollte Irgendwelche vermeintlichen Performance Probleme haben? Das iPhone 5s ja sicher nicht? ;-)

      MacWinUser hat behauptet, ein iPhone sei nach einem Jahr hardwaretechnisch nicht in der Lage ‚die neuesten SW Funktionen zu unterstützen‘. Das trifft nun mal ziemlich genau auf das iPhone 4 zu: schwächste Hardware, und diverse Funktionen werden nicht unterstützt.

      Und ja: neue Geräte = neue Funktionen, und dass die oft nicht unterstützt werden, ist ja klar. Genauso wenig werden iPhones durch ein Software Update wasserdicht.

      Telefonieren kann man sicher auch noch mit einem 3er iPhone. Mit dem Unterschied, dass Dir dieses von Apple nicht mehr verkauft wird, der Markt aber mit 2.xer Androids geradezu überschwemmt wird. Und die sehen nie (!) ein Update. ;-)

      Oder um MacWinUser zu zitieren: „Den leichtgläubigen Kunden wird altes Zeug angedreht.“ Besch… am Kunden.

      • Am 27. September 2013 um 11:28 von jensen

        dann schau dir die Krücken mit Android 2.x mal an, alles Teile aus der 100€ Klasse, die noch verkauft werden. Wer sowas kauft is selber schuld.

      • Am 28. September 2013 um 1:15 von Judas Ischias

        Also Peter, ich will dich wirklich nicht wegen irgendwelcher körperlicher Gebrechen diskriminieren, aber deine Augen sind wirklich nicht mehr gut.
        Es steht doch eindeutig bei MacWinUser, eeeeiiiiiin Phone. Hole dir doch einfach einen Menschen der gut lesen kann, mit dazu.

  • Am 26. September 2013 um 23:41 von Judas Ischias

    Du brauchst ja nicht zu schreiben, dass Du ein Anhänger der Applesekte bist. Das ergibt sich schon aus deinem unqualifizierten Kommentar. Muss ja wohl ein tiefer Hass gegen Samsung vorliegen. Könnte man, wenn ich so wäre wie Du, auf eine starke Psychose tippen.

  • Am 26. September 2013 um 23:51 von Judas Ischias

    Da bist Du aber heftig zu beneiden. In meinem Bekanntenkreis ist nix mit rooten und flashen und ich selbst bin da leider eine totale Niete. Allein für die vielen speziellen, teils in Fachchinesischem Englisch, aufgeführten Begriffe, müsste ich mir extra Fachbücher zulegen, ist mir dann doch zu mühsam.

  • Am 27. September 2013 um 1:06 von LockerBleiben

    Gegen Updates ist generell nichts einzuwenden – im Gegenteil. Design ist Geschmacksache, das ist klar.
    Auch dass ältere Geräte u.U. nicht alle durch das Update möglichen Funktionen unterstützen ist nachvollziehbar (sowohl aus technischer, wie auch aus wirtschaftlicher Seite).
    Was ist allerdings sehr bedenklich finde, ist es Updates für ältere Geräte – namentlich das iPhone 4, welches ich auch nutze – zu veröffentlichen, bei denen die Leistung der Geräte schlechter (!) wird. Das ist für mich dann kein sinnvolles Update mehr.
    Das iPhone bleibt für mich in erster Linie ein Telefon und kein Computer.
    Und wenn es plötzlich drei Sekunden dauert um das Adressbuch oder das Tastenfeld zu öffnen, oder die Nachrichten-App, dann empfinde ich das schon als lästig.
    In solchen Fällen bleibt der bittere Nachgeschmack, dass hier nur halbe Sachen gemacht werden. Wenn man die sonst so integre Produktphilosophie betrachtet, ist dies schon merkwürdig.
    Bleibt nur die Möglichkeit, dass die Performanceprobleme durch das nächste Update korrigiert werden…

    • Am 28. September 2013 um 1:29 von Judas Ischias

      Da muss ich für die seinerzeit offenen Worte, Sony-Ericsson ein Lob aussprechen. Da wurde vorher darauf hingewiesen,dass es kein Update OTA gibt, damit nicht ungewollt ICS geladen wird, welche das Gerät langsamer macht. Wer sich dann dafür entschieden hat mit eventuellen schwerwiegenden Problemen zu leben, konnte sich das Update auf der SE-Seite bewusst herunterladen. Und so ein Vorgehen nenne ich guten Kundenservice!

  • Am 27. September 2013 um 12:30 von Medusa

    Nette Seite hier, nette Leute und freundliche Umgangsformen.

    • Am 27. September 2013 um 13:21 von peter werfel

      Schade um die Zeit, Vorwürfe und unqualifizierten Mist zu verbreiten. Jede/r soll kaufen was er/sie will, updaten was er/sie will und begreifen, daß wir in einer Gesellschaft mit schnell-lebiger, freier Marktwirtschaft leben….. Lieber mal kurze Probleme als ein Telefon mit Wählscheibe! The future is now!

      • Am 28. September 2013 um 7:00 von Der iPhone Kritiker

        Cooler Name aber mir fällt nichts schöneres ein.

        So automatisch werden updates nur dann durchgeführt wenn man diese einschaltet. Ob es diese Funktion in iOS6 gibt um Systemupdates automatisch zu installieren weis ich nicht.
        Kann ich mir auch nicht vorstellen aber wer weis.
        Lächerlich finde ich dieses rumgezicke über Android und deren Updatepolitik.
        Hier muss man ganz klar differenzieren zw. Google und Herstellern. Denn Google schiebt seine Updates zeitnahr auf seine Nexus Modelle.
        Ausch muss man diferenzieren das Apple seine Hard und Software selbst entwickelt und die Hardwarehersteller das System lizensieren und dann anpassen müssen. Da steckt ein ganz anderes Nowhow dafinter als wenn man sein System von der Pike aus kennt.
        Meiner Meinung nach ist es schon großer Mist was Apple mit den Versionen teils so treibe. Da kommt die letzte SW für das 3Gs raus, ein Zurück gibt es nicht und das Teil wird zur lahmen Krügge und das gleiche mit dem iPhone 4. Da sollen sie diese Geräte doch lieber von den Updates ausschließen oder die vorgänger Version noch freigeben.

        • Am 28. September 2013 um 10:42 von Gruß von Konfusius

          Du machst meinem Namen alle Ehre. Weisst Du überhaupt, was Du geschrieben hast? Dieses wirre Zeug kommt raus, wenn ein bezahlter Schreiberling so gar keinen Schimmer hat, um was es geht. ;-)

          Du weisst nix, kritisierst aber etwas, und verteidigst dann aber Android, und andere Hersteller lizensieren etwas (bei Apple?), was besseres ‚Nowhow‘ erfordert, und, nicht zu vergessen, Apple ist doof.

          Ist schon irgendwie verwirrend, oder gar verwirrt. :-)

    • Am 28. September 2013 um 1:38 von Judas Ischias

      Ja Medusa, Du hast so was von Recht. Komm einfach öfter auf diese Seite, fast egal welches Thema und Du hast noch viel zu lachen.

      • Am 28. September 2013 um 7:48 von Hi, Hi...

        Woran DU komplett unschuldig bist! Gelle?

        • Am 28. September 2013 um 19:51 von Judas Ischias

          Nein, ganz gewiss nicht, aber ich gebe es zu und wenn Du es schafftst mal objektiv die Kommentare zu lesen, wirst auch Du zugeben müssen, dass bestimmte Leute mit pauschalen Beschuldigungen und Verdächtigungen doch sehr dazu verleiten, auch mal bösere Kommentare abzugeben.

  • Am 28. September 2013 um 1:02 von Judas Ischias

    Ja, einige Male auf jeden Fall, wenn es darum geht, egal jetzt welchen Leuten zu unterstellen, dass sie bezahlte Samsungschreiberlinge sind und wenn Leute total positiv mit vielen Schreibfehlern und schlechtem Deutsch, für Apple schreiben, gibt es keine kritische Worte von dir. Dies bezeichne ich schon als eine gewisse Unehrlichkeit. Aber tröste dich, z.B.Otternase, Troll-Alarm und besonders PeerH, sind um einiges schlimmer als Du.

    • Am 28. September 2013 um 7:46 von Square Zero

      Ich kann mich nicht erinnern, dass ich überhaupt jemandem Trollpostings, schlechtes Deutsch oder viele Interpunktionen vorgeworfen habe, egal zu welchem Thema. Und die Kommentare, wo ich den Begriff „Schreiberling“ in den Mund genommen habe, kannst Du auch ein einer Hand abzählen! Komm mal wieder runter, Du Verteidiger der Armen und Geknechteten!

      • Am 28. September 2013 um 13:35 von Troll

        Bemerkenswert, wie sich in diesem Forum viele Schreiber anblöken!

  • Am 28. September 2013 um 15:42 von mac oller

    …klar kann man von ios7 auf iOS 6 downgraden. Hab auf meinem iphone4 mal ios7 geladen. Aber ios7 auf dem 4er ist nicht so besonders.Also mit der Restore.ipsw wieder auf ios6 zurück. Hab mir die
    Wallpaper und Töne von ios7 geladen und so reicht es mir.

    • Am 28. September 2013 um 15:54 von Kai Schmerer

      Es ist derzeit unmöglich von iOS7 auf iOS 6 downzugraden, weil Apple die älteren Firmwares nicht mehr signiert. Wenn Sie ein Downgrade durchgeführt habe, ist das vermutlich vor dem Signierungsstopp am letzen Samstag erfolgt. http://www.icj.me/ios/all#iPhone31

  • Am 28. September 2013 um 15:59 von Jan Hansen

    Doch den gibt es, den automatischen Download. Habe ich mir heute sogar vom Apple Support bestätigen lassen! Es sei ein „gewolltes Feature“ und deshalb kann man es auch nicht verhindern.

  • Am 28. September 2013 um 19:00 von Judas Ischias

    Die ganz harten Appler googeln doch nicht, die nehmen doch Siri und die ist doch bekannt dafür, nicht immer die Wahrheit zu sagen. Wie war das noch mit Google Glass? Ausserdem hat Apple mal wieder einen tollen Bock mit der Kartennavi geschossen. In Alaska werden die Autofahrer statt zum Terminal an die Startbahn eines Flughafens geleitet. Nachdem
    wegen dieser Probleme die falschen Angaben deaktiviert wurden, ist die fehlerhafte Funktion wieder freigeschaltet worden und der nächste Autofahrer in den Startbahnbereich gefahren. Nachzulesen auf ARDtext Seite 899.

  • Am 28. September 2013 um 19:54 von Judas Ischias

    Tja, Square Zero, der Mensch wird älter und vergesslicher. Ich hoffe dass dies bei mir noch lange dauert.

  • Am 28. September 2013 um 20:14 von Android Ist Geil

    Square Zero, ich habe mir den betreffenden Beitrag von Judas nochmal durch-
    gelesen. Lesen scheint so nicht deine Stärke zu sein. Du wurdest gefragt, warum man von dir nichts!!! liest, wenn Leute mit Rechtschreibfehlern und vielen Satzzeichen eindeutig für Apple schreiben, warum keine negativen Kommentare von dir kommen. Gegen Android hast Du ja laut eigener Aussage den Begriff bezahlter Schreiberling verwendet. Und eine Hand hat 5 Finger, oder hast Du weniger?

    • Am 29. September 2013 um 9:00 von Square Zero

      Dann lies Dir meine Antwort noch einmal durch. Da steht, dass man von mir in dieser Hinsicht überhaupt nichts liest! Außerdem hab ich im Zusammenhang mit „Schreiberling“ nur gesagt, dass ich das Wort „benutzt“ habe, nicht, dass ich solches jemandem unterstellt hätte! Und dann steht in diesem Kommentar so gar nichts von Android!
      Und der Profilneurotiker mit dem verräterischen Rückenleiden ist aus meinem Wahrnehmungsbereich verschwunden!

    • Am 29. September 2013 um 12:23 von Dumm

      Dummer Troll Kommentar, der möglicherweise auf das Niveau des bezahlten Schreiberlings schließen lässt.

  • Am 28. September 2013 um 22:54 von gkp

    Leider habe ich ios7 auf mein ipad mini geladen. Damit stellt apple sich ein Armutszeugnis aus. So etwas primitives habe ich noch nicht gesehen. Mit den icons komme ich mir wie im Kindergarten vor. Wer kann mir sagen, wie ich das rückgängig machen kann!? Benutze mein ipad nicht mehr.

    • Am 3. Oktober 2013 um 10:16 von Peter

      Guten Tag,

      Leider habe ich keine Lösung parat, mir ist bloss genau dasselbe passiert. Ich kann es nicht fassen, als ob man VW für einen Service in die Werkstatt bringt und einen Toyota zurück bekommt. Konnte man dir weiter helfen, konntest du es rückgängig machen?

      Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen

      Peter

    • Am 18. Oktober 2013 um 8:23 von Stephan

      Ich habs leider auf dem IPAD 3….
      Apple fliegt komplett raus bei uns.
      – Ipad 3 16GB Wifi
      – MacBook pro
      – I-Phone 4S
      – I-Pod
      Totalausverkauf und Ende.
      Mir kommt kein angebissenes Obst mehr ins Haus.

  • Am 1. Oktober 2013 um 11:43 von klaus

    ich habe mir jeden Beitrag durchgelesen und bin ein wenig entsetzt. Seit 8 Monaten habe ich mein 5er Phone zum telefonieren und für meine i-mails. Mein Sohn hat auf seinem IVs bereits das update gemacht. Ich find die neue Optig einfach nur billig und werde nicht updaten. Aber unter Einstellungen/Softwareakualisierung hat Apple bereits 1/4 von IOS /7.0.2 aufgespielt und wartet jetzt das ich den Download fortsetze, abrechen oder löschen wird nicht angeboten. Gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit den Speicher wieder frei zu bekommen?

  • Am 21. Oktober 2013 um 10:19 von Daniel

    Ich habe ein iPhone 4S und ein iPad 2, beide werden nicht geupdatet, mir gefällt iOS 7 ganz und gar nicht. Es sieht aus wie ein Kindergeburtstag, ich liebe Apple und seine Produkte aber ich mag iOS 7 ganz und gar nicht. Ich finde es eine Frechheit von Apple das man nicht mehr zurück zu iOS 6 kann und das wenn man nicht updatet der Speicher mit dem Update belegt wird. Ich habe nun auf meinem iPad 3 GB von dem mist belegt, auf dem iPhone zum glück nicht den ich habe keine 3 GB frei. Ich werde nun nichts mehr löschen und hoffe auf ein Jailbreak bei dem man das Update verhindern kann und beim iPad löschen kann. iOS 7 nein danke!

  • Am 2. November 2013 um 13:10 von Basti

    Update löschen:

    Habe mein 4S 6.1.3 über Einstellungen-Zurücksetzen-Alle Inhalte und Einstellungen löschen- neu aufgesetzt. Kein W-lan, Aktivierung via Funknetz. W-lan an Mac und Iphone ausgeschaltet!
    Ohne Apple ID und ohne W-lanschlüssel durch das Einrichten geschummelt.
    Direkt in Einstellung alles was irgendwie mit Apple ID, Itunes und Appstore zu tun hat deaktiviert und Einschränkungen verhangen. (Danach tauchen nichtmal mehr die Itunes- und Appstoreapps auf)Apps kann man immernoch via Itunes kaufen.
    Vorsicht bei den Einschränkungen, hier ist genauso wie bei dem Werbe-ID-Trackingmüll eine doppelte verneinung gegeben. Also genau lesen was da steht!
    Damit kam bisher keine Udatemeldung mehr. Auch nach dem Synchronisieren mit Itunes nicht. Allerdings schalte ich jetzt vor jedem Verbinden das W-lan aus.
    Angefressenes Fallobst wird halt doch irgendwann mal faul.

  • Am 5. November 2013 um 18:08 von Basti

    Ios 7 update download löschen:

    iphone via Einstellungen – alle Inhalte und Einstellungen löschen.
    Danach sofort das w-lan am Computer ausschalten und das Iphone per Mobilfunk aktivieren.
    Danach das Iphone als neues Device einrichten (nicht aus dem Backup) wlan erst später einrichten.
    Ist das Iphone fertig synchronisiert, über Einstellungen-Allgemein-Einschränkungen für Appinstallation und Itunes aktivieren. (Hier gilt aufmerksamkeit, alle Einschränkung sind von Haus aus deaktiviert! Genauso gilt es für die Werbe ID)
    Ist das alles erledigt, sollte das Update nicht geladen werden. Läuft bei mir seit einer Woche so.
    Vorsichtshalber schalte ich das Wlan vor einer Synchronisation jetzt immer aus.
    Wenn man jetzt neue Apps syncronisieren oder via Appstore laden möchte, muss dafür die Appinstallations-Einschränkung wieder aufgehoben werden. Die Appstore- und Itunes- Icons verschwinden übrigens auch mit den Einschränkungen.

    Das ist nach einigen Versuchen bisher die einzige Möglichkeit, die mir den Speicherplatz rettet.
    Viel Spaß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *