Chrome für Android erhält neue VR-Features

Uhr von Bernd Kling

Nutzer sollen ein Virtual-Reality-Headset nicht mehr abnehmen müssen, wenn sie von einer WebVR-Site zu einer anderen wechseln. Die JavaScript-API WebVR gibt im Browser Zugang zu VR-Betrachtern wie Oculus Rift oder Google Cardboard. Google arbeitet auch an Chrome-Unterstützung für VR-Headsets auf dem Desktop. » weiter

SDK integriert Werbung in Apps für Apple TV

Uhr von Bernd Kling

Die Werbeplattform Appodeal stellt App-Entwicklern höhere Gewinne in Aussicht, da Fernsehzuschauer engagierter und bereits an TV-Werbung gewöhnt seien. Mit ihrem Software Development Kit will sie außerdem optimierte plattformübergreifende Kampagnen für iOS-Geräte und Apples Streaming-Box ermöglichen. » weiter

Nifis: Google sammelt Anruf-Metadaten von Android-Nutzern

Uhr von Bernd Kling

Der Vorsitzende des deutschen Sicherheitsvereins sieht darin einen "großen Lauschangriff von Google vergleichbar mit NSA". Wer mit einem Android-Smartphone telefoniere, stimme mit Googles Datenschutzerklärung der Aufzeichnung und Auswertung von Metadaten aller seiner Gespräche zu. » weiter

HP führt „Device as a Service“-Angebot für Unternehmen ein

Uhr von Bernd Kling

Das Angebot für Geschäftskunden umfasst Beschaffung und Verwaltung von Geräten aus einer Hand. DaaS wurde nach dem Muster von HPs Managed Print Service gestaltet und schließt Vor-Ort-Support, Analytics sowie laufende Optimierungen ein. Berechnet wird monatlich je PC-Arbeitsplatz über einen mehrjährigen Zeitraum. » weiter

Microsoft erleichtert Verzicht auf Windows-10-Upgrade

Uhr von Bernd Kling

Microsoft entschärft das Upgrade-Hinweisfenster mit klar formulierten Wahlmöglichkeiten. Das Anklicken des roten X in der Fensterecke soll kein Update mehr auslösen, sondern wie von Nutzern erwartet einer Ablehnung gleichkommen. Microsoft erklärt, mit der Änderung auf Kundenfeedback zu reagieren. » weiter

Brexit: Worüber Tech-Firmen besorgt sind

Uhr von Bernd Kling

In Großbritannien tätige Unternehmen befürchten insbesondere Einschränkungen bei der Beschäftigung von Mitarbeitern aus europäischen Ländern. Außerdem könnten Investitionen für Start-ups ausbleiben, Forschungszuschüsse entfallen, neue Zolltarife kommen und Regelungen zum Datenschutz auseinanderdriften. » weiter

Zitis: Bundesbehörde soll verschlüsselte Kommunikation knacken

Uhr von Bernd Kling

Die "Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich" soll Sicherheitsbehörden bei der Dechiffrierung helfen. Der Start ist mit zunächst 60 Mitarbeitern vorgesehen, bis 2022 soll auf 400 Mitarbeiter aufgestockt werden. Die Politik reagiert auf ständige Warnungen der Polizei vor einer "Verdunkelung" durch Verschlüsselungstechnik. » weiter

Google Maps 9.31 verbessert Offline-Funktionalität

Uhr von Bernd Kling

Für die Offline-Navigation heruntergeladene Karten lassen sich bald auch auf SD-Karten speichern, um den Telefonspeicher für andere Zwecke freizuhalten. Hinweise darauf finden sich im Quellcode der APK-Datei. Das Update ist außerdem erstmals auf der Developer Preview 4 von Android N lauffähig. » weiter

Apple forscht offenbar systematisch zu Stifteingabe

Uhr von Bernd Kling

Ein jetzt veröffentlichter Patentantrag gilt einem Bedienstift, dessen Oberfläche auf Toucheingaben reagiert. Er soll die Position von einem oder mehreren Fingern erkennen und auf Bewegungsgesten reagieren. Apple denkt auch an die Kombination von Touch- und Drucksensor, um etwa durch festeren Griff einen Zoomfaktor zu bestimmen. » weiter

Mehr als die Hälfte aller Top-Domains für E-Mail-Spoofing anfällig

Uhr von Bernd Kling

Laut Detectify erweisen sich bei einer Überprüfung 276 der 500 beliebtesten Domains nicht gegen Spoofing gefeit. Sie begünstigen damit Phishing-Angriffe und Social Engineering. Die schwedischen Sicherheitsforscher führen das auf unzureichende Authentifizierungsverfahren und falsch konfigurierte Server zurück. » weiter

Auch Clinton-Stiftung von russischen Hackern ausspioniert

Uhr von Bernd Kling

Die Angriffe sind laut Bloomberg Teil einer seit Oktober laufenden Kampagne, die tief in das politische System der USA eindrang. Einem Informanten zufolge waren mindestens 4000 Personen im Visier, die eine Rolle in der US-Politik spielen. Die russische Regierung will vielleicht nicht nur ausspähen, sondern den Wahlkampf auch beeinflussen. » weiter

Samsung kündigt 1,2-Milliarden-Dollar-Investition in IoT an

Uhr von Bernd Kling

Die Mittel kommen Forschung und Entwicklung in den USA zugute. Samsung-CEO Kwon Oh-hyun fordert für das Internet der Dinge Offenheit, Zusammenarbeit und eine Herangehensweise, die Menschen in den Mittelpunkt stellt. Gleichzeitig erwartet Samsungs Halbleitersparte steigende Marktanteile dank IoT. » weiter

iPhone 7 kommt angeblich mit Dual-SIM und Kopfhörern mit Lightning-Adapter

Uhr von Bernd Kling

Zum möglichen Verzicht Apples auf den Standard-Kopfhöreranschluss gibt es widersprüchliche Leaks. Abbildungen des chinesischen Reparaturspezialisten Rock Fix zeigen mutmaßliche Komponenten von iPhone 7, darunter zwei SIM-Slots. Dual-SIM-Smartphones sind in Indien und anderen aufstrebenden Märkten beliebt. » weiter

Extrem effizienter 1000-Kern-Prozessor vorgestellt

Uhr von Bernd Kling

Die Prozessorkerne sind unabhängig voneinander programmierbar und lassen sich mit einer individuellen Taktrate betreiben. Sie können 115 Milliarden Instruktionen in der Sekunde abarbeiten, während sie nur 0,7 Watt verbrauchen. Der KiloCore-Chip wurde mit der 32-nm-CMOS-Technik von IBM hergestellt. » weiter

Unicode 9.0: Apple und Microsoft verhindern Gewehr-Emoji

Uhr von Bernd Kling

Die Entscheidung des Unicode-Konsortiums gegen die Darstellung eines Gewehrs fiel einmütig, obwohl es bereits eingeplant war. Als Grund ist der Einsatz von Sturmgewehren für Massenmorde in den USA anzunehmen. Zur Entscheidung trug vielleicht auch bei, dass bereits eine Pistole als Emoji verfügbar ist. » weiter

Apple gegen Trump: Keine Unterstützung für Parteitag der Republikaner

Uhr von Bernd Kling

Der iPhone-Hersteller reagiert damit auf umstrittene Äußerungen des wahrscheinlichen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump. Wie andere Unternehmen unterstützte Apple bislang Parteitage beider Parteien. Google und Facebook bleiben Unterstützer der Republikaner, Microsoft hilft nur noch mit Technik. » weiter

Microsoft-Tool entfernt Bloatware

Uhr von Bernd Kling

Eine saubere Neuinstallation soll auf relativ einfache Weise einen "frischen Start" geben und jegliche vorinstallierte Software entfernen. Das Tool ist zunächst nur für Teilnehmer des Windows-Insider-Programms verfügbar. Bloatware ist nicht nur lästig, sondern oft auch mit gravierenden Sicherheitslücken verbunden. » weiter