IDC erwartet 190 Millionen verkaufte Tablets in diesem Jahr

Die Prognose wurde erneut erhöht. Android erreicht dieses Jahr einen Spitzenwert von 48,8 Prozent. Bis 2017 verliert es leicht, bleibt aber IDC zufolge immer vor iOS. Auf Platz drei erwarten die Marktforscher Windows 8, auf das sich Microsoft ihrer Meinung nach konzentrieren sollte.

Die Martkforscher von IDC haben ihre Prognose für den weltweiten Tabletmarkt angehoben. Sie erwarten nun, dass 2013 weltweit 190,9 Millionen solcher Geräte verkauft werden. Die ursprüngliche Prognose von IDC war nur von 172,4 Millionen Stück ausgegangen.

Tablets Kindle Fire HD (links) und Googles Nexus 7 (Bild: CNET.com).

Das durchschnittliche Jahreswachstum bis 2016 wird mit 11 Prozent angegeben. Im Jahr 2017 könnten also schon 350 Millionen Tablets verkauft werden.

„Jedes zweite in diesem Quartal verkaufte Tablet hatte eine kleinere Bilddiagonale als 8 Zoll“, zitiert die Pressemeldung Analyst Jitesh Ubrani. „Nach Stückzahlen erwarten wir, dass kleine Tablets 2013 und darüber hinaus weiter wachsen. Die Anbieter beeilen sich, in diesem Segment vertreten zu sein, weil den Kunden klar wird, dass diese Größe oft besser zu ihren täglichen Gewohnheiten passt.“

IDC

Der Anteil von Android wird IDC zufolge in diesem Jahr auf den Spitzenwert von 48,8 Prozent steigen, bevor er im Lauf der nächsten vier Jahre auf 46,6 Prozent leicht zurückgeht. Googles Betriebssystem bleibt aber stets vor iOS, das nach 51 Prozent im vergangenen Jahr heuer nur noch auf 46 Prozent kommt. 2017 sollen es 43,5 Prozent sein.

Die von den Marktführern verlorenen Anteile werden nach Einschätzung von IDC an Windows gehen. Windows 8 sehen sie in diesem Jahr bei 2,8 Prozent und 2017 bei 7,4 Prozent des Tabletmarkts. 2012 lief nur auf einem Prozent der verkauften Geräte irgendeine Windows-Version. Für Windows RT prognostiziert IDC zusätzlich 1,9 Prozent im Jahr 2013 und 2,7 Prozent 2017.

Allerdings kritisieren die Marktforscher die von Microsoft bisher verfolgte Strategie: „Microsofts Entscheidung, mit Windows 8 und Windows RT zwei Tablet-Betriebssysteme zu unterstützen, hat bisher nur schwache Ergebnisse gebracht“, sagt Tablet-Forschungsdirektor Tom Mainelli. „Die Anwender sehen keinen Nutzwert von Windows RT, und langfristig glauben wir, dass Microsoft sowie seine Partner besser beraten wären, wenn sie sich auf Verbesserungen für Windows 8 konzentrierten. Ein stärkeres Wachstum im Markt für Tablets könnte die Folge sein.“

Tabletmarkt laut IDC

Betriebssystem Marktanteil 2013 Marktanteil 2017 Durchschnittliches
Jahreswachstum
Android 48,8 % 46,0 % 14,8 %
iOS 46,0 % 43,5 % 15,0 %
Windows 2,8 % 7,4 % 48,8 %
Windows RT 1,9 % 2,7 % 27,9 %
Sonstige 0,6 % 0,4 % 7,5 %
Summe 100 % 100 % 16,6 %

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

 

Themenseiten: Android, Apple, Google, IDC, Marktforschung, Microsoft, Tablet, Windows 8, Windows RT, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDC erwartet 190 Millionen verkaufte Tablets in diesem Jahr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *