Apple bleibt wichtiger Kunde für Samsung

Uhr von Stefan Beiersmann

Es gehört zusammen mit der Deutschen Telekom, Sprint, Verizon und Ingram Micro zu den fünf größten Umsatzbringern. Apple ist der einzige Halbleiterkäufer in dieser Liste. Die anderen Firmen beliefert Samsung überwiegend mit Mobilprodukten. » weiter

MWC: Sandisk zeigt MicroSD-Karte mit 200 GByte

Uhr von Florian Kalenda

Sie bietet 90 MByte/s Transfergeschwindigkeit und soll rund 400 Dollar kosten. Neu ist auch ein USB-Stick mit zusätzlichem USB-Typ-C-Port. Er lässt sich in Verbindung mit der Sandisk-App Memory Zone auch an Android-Geräten nutzen. » weiter

Google AdWords konvertiert Flash-Anzeigen in HTML5

Uhr von Florian Kalenda

Dies funktioniert in vielen Fällen automatisch. Die wenigsten Mobilgeräte unterstützen heute Flash - sie sorgen aber zugleich für immer mehr Werbeaufkommen. Google hatte ein solches Werkzeug vergangenen Oktober angekündigt. » weiter

Gartner sagt für 2015 5,4 Prozent mehr Halbleiter-Umsätze voraus

Uhr von Florian Kalenda

Als treibende Kategorien nennt es Smartphones, Ultramobiles und das aufkommende Internet der Dinge. Gegenüber plus 7,9 Prozent Umsatz im Vorjahr lässt das Wachstum allerdings nach. Einer der Gründe ist der DRAM-Markt, wo die Nachfrage 2015 nicht länger die Produktion übersteigt. » weiter

iPhone 6: Flash-Controller verursacht angeblich Abstürze

Uhr von Bernd Kling

Abstürze und Boot-Loop-Probleme wurden vor allem von iPhone 6 (64 GByte) und iPhone 6 Plus (128 GByte) gemeldet. Apple will bei ihnen angeblich auf die kostengünstigeren, aber fehleranfälligen TLC-Speicherzellen verzichten. Den Fehler vermutet der iPhone-Hersteller vor allem im integrierten Flash-Controller und denkt daran, diesen auszuwechseln. » weiter

Toshiba erwartet Rekordverkäufe von Flash-Chips

Uhr von Florian Kalenda

Es will dadurch den Betriebsgewinn fürs Finanzjahr 2014 um 14 Prozent steigern. Die aktualisierte Prognose liegt aber unter den Börsenerwartungen. Im gerade abgeschlossenen Finanzjahr 2013 glichen Speicher und Heimanwender-Elektronik rückläufige Umsätze von Toshibas Reaktorgeschäft aus. » weiter

EMC übernimmt Flash-Start-up DSSD

Uhr von Florian Kalenda

Seine noch geheime Technik wird voraussichtlich 2015 die Marktreife erlangen. Sie besteht angeblich aus Speichermodulen mit geringer Rechenkraft und einem Linux-Kernel, die Schreib- und Lesezugriffe beschleunigen. EMC will damit seine Hochleistungssysteme beschleunigen. » weiter

IBM stellt Architektur X6 für x86-Systeme vor

Uhr von Florian Kalenda

Mit der sechsten Generation verspricht der Anbieter einen Leistungsschub für System-x- und PureSystems-Server. Eckpunkte sind verstärkte Flash-Integration und Abwärtskompatibilität zu früheren Generationen. So soll ein schrittweises Upgrade möglich werden. » weiter

IBM-Supercomputer für Gehirnsimulation enthält 128 TByte Flash

Uhr von Florian Kalenda

Der Rechner imitiert das Gehirn einer Maus in seiner physischen Realität - also nicht in Form eines neuronalen Netzes. Nächste Woche wird das Projekt zweier Schweizer Hochschulen auf der International Supercomputing Conference 2013 in Leipzig vorgestellt. » weiter

IBM investiert eine Milliarde Dollar in Flash-Entwicklung

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Investition ist Teil von IBMs Strategie für Flash-Storage in Rechenzentren. Das Geld finanziert unter anderem den Aufbau von weltweit zwölf Kompetenzzentren. Zudem stellt IBM eine Flash-Storage-Appliance mit einer Kapazität von 24 TByte vor. » weiter