HPE und SanDisk entwickeln Flash-Nachfolger

von Bernd Kling

Ihre Zusammenarbeit gilt einer neuen Speichertechnik in der Kategorie Storage Class Memory (SCM). Die beiden Firmen erhoffen sich davon die tausendfache Geschwindigkeit und zugleich tausendfache Lebensdauer von Flash. Der künftige Speicher soll sich nicht nur für Storage eignen, sondern auch als Arbeitsspeicher nutzen lassen. weiter

Google pausiert ab September in Chrome angezeigte Flash-Anzeigen

von Björn Greif

Die im Juni mit der Beta von Chrome eingeführte Funktion wird dann standardmäßig auch im Stable Release aktiviert. Künftig zeigt der Browser nur noch für eine Website zentrale Flash-Inhalte an und spielt "unwichtige" wie Werbung nicht mehr automatisch ab. weiter

Amazon ersetzt Flash-Werbung durch HTML5

von Florian Kalenda

Zum 1. September sind nur noch statische und HTML-Anzeigen möglich. Damit reagiert es auf Maßnahmen der Browserhersteller gegen Flash. Beispielsweise pausiert Chrome neuerdings "unwichtige" Flash-Elemente. weiter

Neuer Cisco-CEO stellt Flash-Reihe Invicta ein

von Florian Kalenda

Chuck Robbins will die Konzentration auf Daten vorantreiben. Er holte außerdem einen neuen CTO und einen Chief Digital Officer ins Unternehmen. Kürzlich hatte Cisco schon sein Settop-Boxen-Geschäft an Technicolor verkauft. weiter

Windows 10 wird auch auf USB-Sticks ausgeliefert

von Bernd Kling

US-Händler listen USB-Sticks mit Windows 10 bereits zu gleichen Preisen wie die DVD-Ausgaben. Anders als bei den DVDs steht auf den Flash-Laufwerken das kommende Betriebssystem gebündelt in 32-Bit sowie 64-Bit bereit. Der Käufer muss sich erst bei der Installation für die bevorzugte Version entscheiden. weiter

Apple bleibt wichtiger Kunde für Samsung

von Stefan Beiersmann

Es gehört zusammen mit der Deutschen Telekom, Sprint, Verizon und Ingram Micro zu den fünf größten Umsatzbringern. Apple ist der einzige Halbleiterkäufer in dieser Liste. Die anderen Firmen beliefert Samsung überwiegend mit Mobilprodukten. weiter

Flash-Technologie 3D Nand bringt höhere Kapazitäten

von Stefan Beiersmann

Intel und Micron kündigen Speicherchips mit bis zu 384 GBit an. Auch Toshiba setzt künftig auf die bereits von Samsung verwendete 3D-Technik. Erste Produkte mit 3D Nand Flash von Intel und Micron sollen noch dieses Jahr in den Handel kommen. weiter

MWC: Sandisk zeigt MicroSD-Karte mit 200 GByte

von Florian Kalenda

Sie bietet 90 MByte/s Transfergeschwindigkeit und soll rund 400 Dollar kosten. Neu ist auch ein USB-Stick mit zusätzlichem USB-Typ-C-Port. Er lässt sich in Verbindung mit der Sandisk-App Memory Zone auch an Android-Geräten nutzen. weiter

Google AdWords konvertiert Flash-Anzeigen in HTML5

von Florian Kalenda

Dies funktioniert in vielen Fällen automatisch. Die wenigsten Mobilgeräte unterstützen heute Flash - sie sorgen aber zugleich für immer mehr Werbeaufkommen. Google hatte ein solches Werkzeug vergangenen Oktober angekündigt. weiter

Gartner sagt für 2015 5,4 Prozent mehr Halbleiter-Umsätze voraus

von Florian Kalenda

Als treibende Kategorien nennt es Smartphones, Ultramobiles und das aufkommende Internet der Dinge. Gegenüber plus 7,9 Prozent Umsatz im Vorjahr lässt das Wachstum allerdings nach. Einer der Gründe ist der DRAM-Markt, wo die Nachfrage 2015 nicht länger die Produktion übersteigt. weiter

iPhone 6: Flash-Controller verursacht angeblich Abstürze

von Bernd Kling

Abstürze und Boot-Loop-Probleme wurden vor allem von iPhone 6 (64 GByte) und iPhone 6 Plus (128 GByte) gemeldet. Apple will bei ihnen angeblich auf die kostengünstigeren, aber fehleranfälligen TLC-Speicherzellen verzichten. Den Fehler vermutet der iPhone-Hersteller vor allem im integrierten Flash-Controller und denkt daran, diesen auszuwechseln. weiter

Toshiba erwartet Rekordverkäufe von Flash-Chips

von Florian Kalenda

Es will dadurch den Betriebsgewinn fürs Finanzjahr 2014 um 14 Prozent steigern. Die aktualisierte Prognose liegt aber unter den Börsenerwartungen. Im gerade abgeschlossenen Finanzjahr 2013 glichen Speicher und Heimanwender-Elektronik rückläufige Umsätze von Toshibas Reaktorgeschäft aus. weiter

EMC übernimmt Flash-Start-up DSSD

von Florian Kalenda

Seine noch geheime Technik wird voraussichtlich 2015 die Marktreife erlangen. Sie besteht angeblich aus Speichermodulen mit geringer Rechenkraft und einem Linux-Kernel, die Schreib- und Lesezugriffe beschleunigen. EMC will damit seine Hochleistungssysteme beschleunigen. weiter