Android-Patchday: Google stopft kritische Kernel-Löcher

Betroffen sind alle Android-Versionen von 4.4.4 KitKat bis 7.0 Nougat. Insgesamt bringt der Oktober Fixes für 78 Schwachstellen. Auch Blackberry, LG und Samsung kündigen Updates für einige ihrer Smartphones an.

Google hat die Sicherheitsupdates für den Monat Oktober veröffentlicht. Sie beseitigen insgesamt 78 Schwachstellen, aufgeteilt auf zwei Patches. Darunter sind sieben Anfälligkeiten, die das Unternehmen als kritisch einstuft. Ein Angreifer kann unter Umständen Schadcode aus der Ferne einschleusen und ausführen und dabei ein Gerät auch dauerhaft kompromittieren.

(Bild: ZDNet.com)Den höchsten Schweregrad vergaben die Entwickler an drei Kernel-Lücken im Networking-Subsystem, im Treiber für den gemeinsam genutzten Speicher sowie im ASN.1-Decoder. Ebenfalls als kritisch sind Fehler in mehreren nicht näher genannten Qualcomm-Komponenten sowie im Video-Treiber für MediaTek-Prozessoren eingestuft.

Die Fixes mit der Android-Sicherheitspatch-Ebene 1. Oktober betreffen Android 4.4.4 KitKat, 5.x Lollipop, 6.x Marshmallow und 7.0 Nougat. Beim zweiten Patch – hier wird die Android-Sicherheitspatch-Ebene 5. Oktober erreicht – nennt Google lediglich die betroffenen eigenen Geräte: Nexus 5, 5X, 6, 6P, 9, Android One und Pixel C. Die Entwickler teilen die Patches auf zwei Updates auf, um den Herstellern von Android-Geräten die Implementierung in eigene Sicherheitsaktualisierungen zu erleichtern.

Die Firmware-Images für Googles Nexus-Geräte können bereits von der Entwickler-Website heruntergeladen werden. Sie stehen zudem in Kürze auch als Over-the-Air-Update zur Verfügung und heben die Google-Smartphones und –Tablets auf die Sicherheitspatch-Ebene 5. Oktober.

Neben Google haben auch Blackberry, LG und Samsung die aktuellen Patches freigegeben. Der kanadische Anbieter stopft 57 Löcher im Blackberry Priv und DTEK50 und erreicht damit ebenfalls die Sicherheitspatch-Ebene 5. Oktober. Nutzer der LG-Smartphones G3, G4, G4 Stylus, G5, V10, CK und G Stylo erhalten bis zu 49 Fehlerkorrekturen und damit die Sicherheitspatch-Ebene 1. Oktober 2016.

Samsung wiederum schließt 68 Lücken, ohne jedoch die Sicherheitspatch-Ebene zu nennen. Da das koreanische Unternehmen beispielsweise die kritischen Kernel-Lücken in seinem Advisory nicht erwähnt, ist jedoch davon auszugehen, das Samsungs Update nur die Sicherheitspatch-Ebene 1. Oktober erzielt. Die zur Patch-Ebene 5. Oktober gehörenden Fixes wird Samsung also erst im November nachreichen. Ähnlich ist es auch schon im August verfahren – die September-Patches stehen zudem noch nicht für alle in Deutschland erhältlichen Geräte zur Verfügung. Das Galaxy S7 Edge ist beispielsweise weiterhin auf dem Stand 1. August.

ANZEIGE

Open Telekom Cloud: Ressourcen auf Abruf

Von Capex zu Opex: Mit IT-Kapazitäten aus der Cloud statt von eigenen Servern verwandeln Unternehmen gerade verstärkt starre Investitionskosten in dynamische Ausgaben, die sich dem Geschäftsverlauf anpassen – und werden damit flexibler. Immer beliebter: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Open Telekom Cloud.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Anwendungsentwicklung, Betriebssystem, Blackberry, Google, LG, Nexus, Samsung, Sicherheit, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Android-Patchday: Google stopft kritische Kernel-Löcher

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Oktober 2016 um 12:11 von remy

    Finger weg von Sony!
    „Sony Mobile takes the security and privacy of customer data very seriously.“

    Mein Xperia Z5 Compact hat den Sicherheitspatch vom April, neuere Updates sind nicht in Sicht. Sony nervt einem lieber mit Updates für Hauseigene Apps die man bereits deinstalliert hat.

    Gibt es irgendwelche News bezüglich Sony? Anfangs haben Sie gesagt das Sie bei den Updates mitmachen, aber wohl nicht verstanden das dies keine einmalige Sache ist.

  • Am 9. Oktober 2016 um 9:27 von Schmuck Hannes

    Hallo mein Nexus 5 (2Jahre) macht seit Android 6.0.1 was es will ???
    Schaltet sich allein ein-aus verschwindet Ton ändert Farben beim
    Display usw….kommt Lösung mit Sicherheitscheck im Oktober?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *