Update 3 für Windows RT 8.1 bietet neues Startmenü

Es basiert auf der Windows-10-Variante. Nutzer können darin Apps anheften und neu gruppieren. Microsoft überarbeitet außerdem den Sperrbildschirm. Ein Windows-10-Update für ARM-basierte Geräte wird es nicht geben.

Microsoft hat mit der Verteilung des Updates 3 für Windows RT 8.1 begonnen. Wichtigste Neuerung des optionalen Updates sind Einstellungen, mit denen ein Nutzer festlegen kann, dass bei einem Klick auf den Start-Button ein optisch an Windows 10 angelegtes Startmenü angezeigt wird. Das Update soll somit einen der wichtigsten Kritikpunkte an Windows 8.x beseitigen.

Startmenü von Windows RT 8.1 Update 3Microsoft hatte Anfang des Jahres angekündigt, dass es für Geräte mit dem für ARM-Prozessoren optimierten Windows RT kein Upgrade auf Windows 10 anbieten wird. Stattdessen versprach das Unternehmen eine Aktualisierung mit einem Teil der Windows-10-Funktionen, ohne jemals Details zu nennen. Windows RT kommt auf den Microsoft-Tablets Surface und Surface 2, Nokias Tablet Lumia 2520 und einigen ARM-basierten PCs und Tablets von Drittanbietern zum Einsatz.

Allerdings bietet das neue Startmenü für Windows RT 8.1 weniger Funktionen als das von Windows 10. Nutzer können jedoch Apps anheften, im Startmenü neu positionieren, und festlegen, ob die am häufigsten verwendeten Apps angezeigt werden oder nicht. Darüber hinaus zeigt Windows RT nach der Installation des Updates in einigen Bereichen runde Profilbilder an. Microsoft hat aber auch den Sperrbildschirm überarbeitet.

Auf Apps aus dem neuen Windows-10-Store müssen Nutzer von Windows RT jedoch weiterhin verzichten. Zwar enthält der neue Online-Marktplatz Apps für ARM-basierte Smartphones und bisher ebenfalls noch nicht verfügbare Tablets mit Windows 10 Mobile, sie sind aber nicht kompatibel zu Windows RT. Laut Microsoft benötigen die neuen Universal Windows Apps, die auf allen Plattformen laufen, einen Windows-10-Kern.

Des Weiteren verteilt Microsoft seit Anfang der Woche ein Firmwareupdate für das Surface Pro 3. Es liefert einen neuen Treiber für USB-3.0-Kartenleser, der den Energieverbrauch verbessern soll, wenn eine SD-Speicherkarte eingelegt ist.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.

HIGHLIGHT

Wie Samsung Knox das S6 und S6 Edge mit My Knox sicherer macht

Android-Smartphones werden immer häufiger auch in Unternehmen genutzt. Das ist auch einer der Gründe, warum Samsung seine Geräte besonders absichern will. Mit der Zusatzumgebung „Knox“ lassen sich Container im Betriebssystem des Smartphones erstellen und die private Daten von geschäftlichen trennen.

 

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Update 3 für Windows RT 8.1 bietet neues Startmenü

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *