AMD holt Ingenieure von Apple und Qualcomm zurück

AMD hat zwei ehemalige Mitarbeiter zurückgeholt, die zwischenzeitlich zu Apple und Qualcomm abgewandert waren. Die erfahrenen Ingenieure sollen dem Chiphersteller dabei helfen, in neue Märkte vorzudringen, wie ein Firmensprecher gegenüber Reuters erklärte. Details nannte er allerdings nicht.

Der von Qualcomm zurückkehrende Charles Matar bringt Know-how für stromsparende und eingebettete Chip-Designs mit. Er übernimmt bei AMD den Posten des Vice President für die System-on-Chip-Entwicklung. Wayne Meretsky, einst technischer Leiter für OS X bei Apple, verantwortet künftig bei AMD ebenfalls als Vice President den Bereich Software IP Development.

Das erneute Engagement von Matar und Meretsky bei AMD folgt auf die Rückkehr von Chip-Guru Jim Keller Anfang August vergangenen Jahres. Als Direktor von Apples Plattform Architecture Group leitete Keller die Entwicklung der Mobilprozessoren für iPhone, iPad, iPod Touch und Apple TV. Im August ernannte ihn AMD zum Corporate Vice President und Chief Architect seiner Prozessorsparte.

Wohin die jüngsten Neueinstellungen AMD führen werden, ist noch unklar; fest steht lediglich, dass sich der Chiphersteller verändern will. Gerüchten zufolge denken Sony und Microsoft über einen Wechsel zu AMDs Prozessoren für ihre Spielkonsolen der nächsten Generation nach. Eine weitere Möglichkeit ist, dass AMD sein Engagement im Bereich stromsparender Mobilprozessoren verstärken will. Es könnte versuchen, sich als Wettbewerber von Nvidia und dessen Mobil-CPUs der Tegra-Reihe zu positionieren.

Nach einem schwachen dritten Quartal hatte AMD im Oktober Massenentlassungen angekündigt. Insgesamt will das Unternehmen seine Belegschaft um 15 Prozent reduzieren. Es ist der zweite Jobabbau innerhalb eines Zeitraums von weniger als einem Jahr.

[mit Material von Adrian Kingsley-Hughes, ZDNet.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD holt Ingenieure von Apple und Qualcomm zurück

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *