Microsoft plant angeblich drei weitere Surface-Tablets für 2013

Microsoft arbeitet angeblich schon an einer weiteren Generation Surface-Tablets. Das berichtet PC-World unter Berufung auf einen Nutzer namens “MS Nerd“, der schon mehrfach verlässliche Informationen über Pläne des Softwarekonzerns geliefert hat. Demnach sollen 2013 drei neue Varianten mit Bildschirmgrößen von 8,6, 11,6 und 14,6 Zoll in den Handel kommen.

Microsoft Surface RT

Das “Mini”-Modell ist größer als das iPad Mini. Angetrieben wird es angeblich von einem ARM-basierten Qualcomm-Prozessor und nicht, wie das derzeit erhältliche Surface RT, von einem Tegra 3 von Nvidia. Als Betriebssystem kommt entsprechend Windows RT zum Einsatz.

Bei den beiden größeren Modellen soll Microsoft dem Bericht zufolge hingegen auf x86-Prozessoren und Windows 8 Pro setzen. Das 11,6-Zoll-Surface werde mit AMDs kommenden Prozessor “Temash” ausgestattet sein, während Microsoft beim 14,6-Zoll-Tablet an Intel als Prozessorlieferanten festhalte und auf die nächste CPU-Generation “Haswell” setze. Sie ist laut Intel besonders energieeffizient. Die geplanten Low-Power-Modelle sollen nach Unternehmensangaben im Betrieb nur etwa 10 Watt benötigen.

Damit ist auch klar, dass die neuen Surface-Tablets wohl erst in der zweiten Jahreshälfte 2013 auf den Markt kommen werden, denn weder AMDs Temash noch Intels Haswell sind bisher erhältlich. Sollten sich die von MS Nerd gelieferten Informationen auch dieses Mal bewahrheiten, dann würde Microsoft mit der Ausweitung seines Portfolios auch den Druck auf seine Hardware-Partner erhöhen, von denen einige den Einstieg des Softwarekonzerns in den Tablet-Markt kritisiert hatten.

Wie erfolgreich Microsoft mit seinen Windows-Tablets ist, ist bisher nicht bekannt. Die IHS-iSuppli-Analystin Rhoda Alexander erwartet, dass im vierten Quartal 1,3 Millionen Surface RT einen Käufer finden werden. Zum Vergleich: Google soll vom Nexus 7, das mit einem Einstiegspreis von 199 Euro jedoch deutlich günstiger ist, monatlich eine Million Stück verkaufen.

Seit Ende Oktober bietet Microsoft das Surface RT auch in Deutschland an. Die günstigste Variante mit 32 GByte Speicher und ohne Touch Cover kostet 479 Euro. Mit Touch Cover liegt es bei 579 Euro. Das Surface RT mit 64 GByte schlägt mit 679 Euro zu Buche. In dem Preis ist allerdings das Touch Cover, das als Zubehör 120 Euro kostet, bereits enthalten.

Sein erstes Tablet mit Windows 8 Pro bringt Microsoft erst Anfang 2013 in den Handel. Für das auf Intel-Prozessoren basierende Surface Pro, auf dem Nutzer auch ihre vorhandenen Desktop-Anwendungen ausführen können, verlangt das Unternehmen zwischen 899 Dollar (64 GByte) und 999 Dollar (128 GByte). Sollte es für das Surface Pro dieselbe Kalkulation anwenden wie für das Surface RT, dann könnte es das Windows-8-Tablet hierzulande für 879 beziehungsweise 979 Euro anbieten.

[mit Material von Sean Portnoy, ZDNet.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

19 Kommentare zu Microsoft plant angeblich drei weitere Surface-Tablets für 2013

  • Am 6. Dezember 2012 um 10:12 von Mac-Harry.de

    Nur 1,3 Mio. pro Quartal? Wie lächerlich ist denn das? Die FAZ titelte bei 15 Mio. iPads im Jahr mit: “Apple enttäuscht mit iPad Verkäufen”. Nun, dann würde die FAZ zu den Microsoft Verkäufen wahrscheinlich titeln: “Microsoft hat keine Chance. Völlig enttäuschende Zahlen vom Weltmarktführer der Betriebssysteme”

    Wenn 15 Mio iPads enttäuschend ist beim Hersteller, der nur knapp 5% Weltmarktanteil an Rechnern hat (Apple), dann müsste der Hersteller (Microsoft), der etwa 90% hält bei etwa 285 Mio. Tablets im Jahr liegen. Aber MS schafft noch nicht mal einen Bruchteil davon.

    Enttäuschend. Sehr enttäuschend. Eigentlich eine Null-Nachfrage, ausgehend von der installierten Basis an Betriebssystemen.

    • Am 6. Dezember 2012 um 11:24 von Lerchenzunge

      Also: selbst als Apple Fan würde ich wohl eher zu Android (weil kopierte Funktionalität, wenn auch sehr schweren Herzens ;-)), denn zu Windows 8 RT greifen. Das Konzept überzeugt nicht wirklich, da man ohne Tastatur wohl nicht alle Funktionen gut bedienen kann. Ein klassischer Medienbruch, und leider unnötig.

      Nur 1,5 Mio verkaufte Geräte würden mich nicht überraschen.

      • Am 12. Dezember 2012 um 08:46 von Marco

        Deine Meinung in Ehren aber allein schon die Aussage, dass man ohne Tastatur nicht alles nutzen kann sagt mir, das du’s bisher noch nicht mit Win8 zu tun hattest, wahrscheinlich nichtmal mit WinPhone7 – also erstmal fair vergleichen…

        • Am 6. Januar 2013 um 10:50 von Achim

          Hi, sehe ich ähnlich. Bin Apple iPhone und iPad Nutzer der ersten Stunde und habe mir nun ein Win RT Tablet (Dell XPS 10) zugelegt. Inzwischen möchte ich nichts anderes mehr nutzen. Wenn ich auf das “alte” iPad 2 zurückgreife denke ich nur, wie altbacken der Umgang mit der SW ist! Integration in Skydrive/Office ist klasse – da hat Apple bis heute nichts hinbekommen ausser den Versuch Dropbox zu übernehmen. Alles kann ich zentral verwalten. Das System ist unglaublich schnell wenn man sich ein wenig damit beschäftigt. Ich denke das tun die Meisten nicht und äußern sich ziemlich unfair zum neuen Win8. Wenn ich nur mal an die ersten iOS Versionen denke, welche Fehler und Bugs alle akzeptiert wurden (tethering/hotspot geht bis heute zwischen iphone und ipad nicht vernünftig bzw. ist bis heute eine Katastrophe/ die neue Karten App….ganz gruselig). Alle reden von einer vollständigen Version Win8 auf dem Tablet und das man mit der abgespeckten Version RT nichts machen kann! Auf dem ipad ist doch auch kein osx Mountain Lion installiert?! Also – erst mal ordentlich testen und fair bleiben. Habe bis heute die Umstellung von Win7 auf Win8 nicht bereut und bin sehr glücklich mit Windows RT. LG

    • Am 6. Dezember 2012 um 11:33 von Ikarus

      Sicher nicht, denn im Gegensatz zu Ihnen ist die FAZ in der Lage mit Zahlen recht sachlich umzugehen. Ihre bescheuerten Rechenspielchen sind an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Geht natürlich:
      Nokia verkauft viermal so viele Lumias wie im Vorjahresquartal, 400% Steigerung des Absatzes. Apple kommt im gleichen Zeitraum auf gerade mal ein Plus von etwa 30%. Somit ist Nokia 14 mal so Erfolgreich wie Apple. Wie man da noch boomenden iPhone Verkäufen sprechen kann…tse tse tse…?
      Verschonen sie doch einfach die Welt mit so einem Quatsch.

      • Am 6. Dezember 2012 um 13:12 von Mac-Harry.de

        Wettbewerb würde das Geschäft beleben, doch leider ist Microsoft kein ernstzunehmender Wttbewerber mehr im Kampf um die mobilen Kunden. iOS von Apple und Android von Google geben ganz klar den Ton an.

        Noch vor 5 Jahren wäre dieses Szenario lächerlich gewesen. Zahlen hin oder her, Fakt ist: Microsoft ist ziemlich unbedeutend im mobilen Szenario der Zukunft. Da helfen 1,3 Mio Surfaces auch nichts.

      • Am 6. Dezember 2012 um 13:16 von mac-Harry.de

        “Quatsch” ist Ihre Bewertung einer fremden Meinung und damit wird Kar, wie Sie mit Meinungsfreiheit umgehen, bzw., wie Sie anders denkende bewerten. Das können Sie so tun, aber ich halte von solchen Bewertungen lieber Abstand, denn da gab es schon mal eine Zeit, wo einige dachten, sie wüssten, was andere wie zu denken haben. Nur zu … Nicht meine Welt.

        Ich freue mich dagegen, dass ZDNet uns mit Informationen beliefert und wir darüber als Leser (auch mal was locker) darüber unsere Ansichten austauschen können.

    • Am 12. Dezember 2012 um 08:44 von Marco

      Zum Rechenbeispiel, wie MS tatsächlich rechnet:
      Surface Verkäufe + alle kommenden Tablets/Convertibles mit Win8 von Lenovo, Dell, Samsung, Sony, etc. Etc.
      Dann nämlich sieht ein Marktanteil schon gaaanz anders aus liebe Freunde!
      Wird jedenfalls spannend :)

  • Am 6. Dezember 2012 um 11:45 von Eckhard

    Was für miese Zahlen. Für den Platzhirsch so wenige verkaufte Geräte. Warum wird Microsoft gerade nicht von der Presse zerrissen. Ich denke da fließt mal wieder viel Geld bzw. will man die Werbepartner nicht verglaube. Stimmts zdnet?

    • Am 6. Dezember 2012 um 12:03 von Florian Kalenda

      > Stimmts zdnet?

      Nein. Viele Grüße!

  • Am 6. Dezember 2012 um 18:33 von Mawi

    Die Verkaufszahlen vom Tablet-Primus Apple, mit denen des Quasi-Neueinsteigers Microsoft zu vergleichen, finde ich doch etwas übertrieben.
    Darüber hinaus bedienen die Tablets mit Win8 Pro ganz neu einen Markt fernab von Apps, den Apple noch gar nicht angegriffen hat. Oder können iPads neuerdings die Grafikprogramme der Mac`s nutzen!?
    Ich für meine Teil freu mich schon, per Stift- und Fingerbedienung, mit meinem Kunden vor Ort, seine neue Inneneinrichtung zu planen!

    • Am 6. Dezember 2012 um 20:21 von Otternase

      Bin wirklich gespannt, ob das funktioniert.

      Und falls ja, dann die Frage, warum das nicht mit einem Ultrabook/Notebook möglich war? Ich denke nicht, dass ich jemanden auf meinem Tablet herumtatschen lassen würde. :-)

  • Am 7. Dezember 2012 um 11:35 von Marvin

    Ich muss Ikarus zustimmen. Das war eine sehr ungeschickte Rechnung zu den Tabletverkäufen. Microsoft hat bis jetzt kaum Erfahrung in bezug auf Hardware und dementsprechend sind die Käufer noch sehr zurückhalten beim Kauf, da entsprechende Rezensionen von Nutzern fehlt.

    Ich persönlich warte noch auf das MS Surface 8 Pro da ich das für eine geniale Idee halte, ein Tablet mit einem Notebook zu verschmelzen. Deshalb sollte sich das Unternehmen intensiv in dieser Richtung weiterenwickeln. Gerade für Präsentationen und auf Geschäftsreisen bietet sich dem Endanwender somit ein handliches Arbeitsgerät.

  • Am 9. Dezember 2012 um 01:10 von mw65830

    Leider sind viele Windows-Tablets (egal ob RT oder 8) nur mit WLAN, aber nicht mit HSDPA-Modem erhältlich. Das ist bei einer Geräteklasse, die wie keine andere im Computerbereich für Mobilität steht, ein Armutszeugnis. Man muss sich da schon fragen, was für Leute bei den PC-Herstellern für solche Entscheidungen verantwortlich sind, ob diese mit Gewalt in diesem Markt erfolglos sein wollen.

    Beste Beispiele: Surface und Surface Pro von MS, aber zum Beispiel auch das SONY Vaio Duo 11, ein eigentlich sehr gelungener Hybrid aus Tablet und Ultrabook – aber bei einer Preisklasse von ca. €1100 – €1450 nicht mit 3G lieferbar??? Und bei Samsung, Dell, etc. ist es nicht anders. Die große Ausnahme ist das HP Envy, aber dem fehlen dafür zu viele andere wichtige Ausstattungsmerkmale

    • Am 6. Januar 2013 um 10:58 von Achim

      ……stimmt! Es ist tatsächlich viel professioneller ein LTE iPad auf den Markt zu bringen was nur in den USA funktioniert :0) Windows 8 auf Tablets ist, da wir in unserem Konzern nur mit Office arbeiten, einfach nur genial. Außerdem – wer ist denn bis heute nicht, Firmenphilosophie hin oder her, in der Lage eine Speichererweiterung zu implementieren (per USB oder SD o.ä.)? Mir gefällt schon jetzt Win8 RT besser als iOS6 und ich bin iPad user der ersten Stunde. LG

  • Am 11. Dezember 2012 um 19:06 von Jonny

    MS hat so viel falsch gemacht.
    Man fragt sich, wie können die nach ihrem Desaster mit dem Marketing für Win Phone den gleichen Müll nochmal veranstalten.
    Da wurden noch 7.5 er neu rausgehauen als schon klar war, dass 8 kommt und nicht auf den “alten” Geräten laufen wird…
    Marketing vom feinsten..

    Das Surface wurde schon Mitte des Jahres vorgestellt.
    Da war es neu, da hatten Leute Interesse.
    Ein halbes Jahr später, wo es endlich mal auf den Markt kommt, ist es alter Käse!
    Das Ding war quasi alt sobald es zu kaufen war.
    Wenn es mit mem OS aus einem Guss und nem ordentlich SW-Support gekommen wäre, hätte es das wettmachen können- hat es aber nicht.

    Diese aberwitzige Mischung aus Desktop und Metro…
    Entweder ist das schlecht gemacht oder es ist schlecht kommuniziert, wie toll das doch ist.
    Jedenfalls ist mein derzeitiger Kenntnisstand, dass man bestimmte Sachen nur über den Desktop machen kann.
    Und wer bitte, will auf einem Tablet seinen Windows XP Lookalike Desktop mit Finger-Bedingung?

    Das Metro Design an sich gefällt mir gut.
    Das hab ich so vorher nicht gesehen, und ist ne Abwechslung zum iOS/Android Icon look.

    Aber wie, wie, ja wie… war es nur möglich, dass bei MS niemand auch nur eine Sekunde mal daran gedacht hat, dass man Software braucht für ein Tablet?!

    Es kann doch nicht sein, dass die Leute von VLC jetzt erst anfängt für Rt den Player zu proggen- damit auf RT auch noch was anderes läuft als die paar Fitzel-Formate.
    MKV, das Format der Gegenwart und nahen Zukunft- geht nicht auf rt.
    Das soll ja wohl ein Scherz sein?
    Konvertieren? Ja, kann man machen, man kann auch ne VHS-Kassette kaufen…
    Wäre halt schön wenn der Vorteil von USB (Zeiten sind das, wo USB 2.0 an einem Tablet der Rede wert ist…) und HDMI auch nutzen könnte, ohne jedes 2.File zu konvertieren.

    Das ist so amateurhaft von MS.
    Wir haben also den Mix aus völlig schief gelaufenem Marketing, wahrscheinlich auch schiefgelaufenem OS mit dem Desktop/tablet OS- Bruch, dazu fehlt essentielle Variationen bei der SW, nicht nur bei den Mediaplayern.

    Das was MS mit den Händen aufbaut, reißt es dreifach mit dem Hintern wieder ein.
    Und jetzt kommt alle paar Tage ne Ankündigung für ein neues Tablet…
    Bringt doch erstmal ein ordentliches!
    Macht doch erstmal ein echtes Referenzmodell, bevor ihr 20 weitere ankündigt.
    Wie bei Win Phone, das aktuelle wird vom Hersteller selbst schon praktisch veraltet dargestellt.
    Wer hätte gedacht, dass Apple mit ihrem jährlichen Produktupdate, genauso glänzend, bißchen dünner, bißchen mehr Leistung, die konservativen Werterhalter werden?

    Schauen wir auf das Surface Pro: noch weit entfernt vom Verkauf, aber jeder kennt es, jeder weiß um die Schwächen, und keiner weiß warum das Ding 900€ in der Basisversion wert sein soll.

    Und wenn das Pro dann mal draußen ist, werden dann ja auch schon wieder die nächsten Tablets für ein halbses Jahr später angekündigt.

    Stellt das Tablet vor, bringt eine Woche später auf den Markt, und von Anfang an auf Amazon, dann wird das auch mal was.
    Statt ewig was anzukündigen und die leute hinzuhalten und dann ist es doch wieder so eine halbe Sache.

  • Am 12. Dezember 2012 um 08:30 von Marco

    Also erstmal an die Haters von Win8 – probiert und entdeckt es, das wird ein Meilenstein für PCs. Plattformunabhängig und 100%ige Integration ins MS-Ökosystem, sogar auf der Xbox :) Dr neue Kernel erlaubt eine systemübergreifende Programmierung für jedes Endgerät und OS-Version von Win8 (Server, Lynch, Pro, RT, Phone usw). Das kann nunmal KEINER und ist wirklich innovativ!
    Wirklich und ohne beleidigt zu sein: Probiert es aus und arbeitet euch ein wenig ein, so wie damals in die verteufelten Ribbons von Office 2007 – heute möchte die seltsamerweise niemand mehr missen! ;)
    MS geht’s in keinster Weise um die Verkäufe! Es geht um Win8 und die Stellung eines Referenzmodells für alle anderen Hersteller.

    • Am 14. Dezember 2012 um 01:35 von jonny

      Schön und gut, für wen das wichtig ist, mag das toll sein.
      Hier geht’s ja aber nicht um WIN 8 primär, sondern um Tablets auf denen zufällig WIN läuft.
      Und nebenbei, warum soll man für den Desktop von WIN7 oder OS xy auf WIN 8 umsteigen?
      Was soll Metro auf nem Desktop ohne Touch?
      Was soll Touch auf nem Desktop??
      Also wird da Metro eh deaktiviert, ergo wieder der käsige Explorer.

      Wenn man so wie MS das anscheinend will bei den Tablets, die eierlegende Wollmilchsau kreieren will, darf man nicht an den falschen Stellen murksen.
      MS hat es nicht geschafft, versucht aber nicht geschafft, den Mix aus normalen Desktop und Kacheldesign als Feature zu verkaufen.

      Es muss auch die SW von WIN RT komplett sein, da müssen Apps da sein, wenn ja nur Apps laufen…FAIL!
      Da müssen gerade bei nem Tablet mit Low Power CPU, dass eher auf Gucken als Machen ausgelegt ist, die Consumer bedient werden und das geht nur mit Programm-/Format-Vielfalt.

      Und das Surface Pro?
      Naja, abwarten, wann und was da mal kommt.
      Gerade die Schwächen, also vor allem Akku und Wärmeentwicklung werden mit der nächsten CPU-Generation verbessert- und die kommt wahrscheinlich auch noch im nächsten Jahr…
      Also schon wieder- das Pro ist noch nicht da, und die nächste Generation ist schon angekündigt und kann aller Voraussicht entscheidendes besser.
      Das ist bei Technik oft so, aber nicht in dem Ausmaß.
      Die Amplitude für Verbesserung ist absehbar riesig von Anfang nächsten Jahres bis zum Ende.

      Thema Ökosystem- Was nützt die tollste Integration, man könnte auch sagen Abhängigkeit, vom MS-Ökosystem?
      Wenn es darum geht kann man auch zu Apple greifen, da wird auch noch der Klogang intergriert über Apple-WC und kann über Itunes verwaltet werden und in der Cloud auch noch am Strand erneut verdaut werden.

      Dass es MS nicht um Tablet-Verkäufe geht hab ich auch schon gelesen.
      Das ist aber bisher nichts weiter als ein Gerücht, und nicht mal ein besonders witziges.
      Würde mich aber nicht wundern, wenn der neulich entlassene das tatsächlich als Schachzug gesehen hätte.
      Schließlich hat man ja bei WIN phone nur Referenz-Modelle gebaut, äh andere OEMs Referenzmodelle bauen lassen, wollte die aber gar nicht verkaufen.
      Das hat man auch geschafft. Eine Erfolgsgeschichte!
      Ist super aufgegangen die Strategie, Marktanteil unter 1%?
      Skype verbugged, obwohl man das als Eigentum verbucht?
      Die Handies waren tw. super ausgestattet und wurden einem schon hinterher geworfen. Aber was ist das für ein Marketing, noch neue Geräte mit Mango und Tango und Fango und Bingobongo rauszuhauen, wenn Win 8 auf dem Lumia usw. schon fast im Verkauf ist und WIN 8 nicht als Upgrade auf den Handies läuft?
      Und immer in den Situationen kommen dann immer Vergleiche, mal zu Apple mal zu Android, und dann heißt es, mimimi, aber die anderen machen es auch nicht besser.
      Die anderen? Die anderen, die sich 98% des Marktes teilen?
      Da wurde die kritische Masse vor Lichtjahren erreicht und da kommt MS nur vorbei, wenn es klar zeigen kann, dass es so ziemlich alles besser kann als die beiden Großen.
      Und an Apple kommt man nicht vorbei indem man mit einem USB 2.0 Port hausieren geht, also bitte…
      Und zu guter letzt, es hieß es schon von anderen Leuten, ich schließe mich an:
      MS und auch die OEMS hauen sich selber aus dem Markt mit den Preisen, die verlangt werden.
      Aberwitzig.

      • Am 18. April 2013 um 23:12 von Matze

        Jetzt bin ich nur durch Zufall über diesen Thread gestolpert, doch ich finde es einfach zu witzig wie sich hier über Microsoft aufgeregt wird.
        Wetten das…

        Vorweg, bevor jetzt wieder MEGAKRITIK kommt.
        Ich selber habe auch einen MacBook, ein iPad und ein iPhone. Und was Android angeht, dieses System hatte ich auf meinem Vorgängerhandy, machen wir uns nichts vor ist um einiges besser als iOS (aber auch unsicherer).

        Wetten das sich Microsoft früher oder später durchsetzen wird!
        In dem Hardwarebereich haben sie erst angefangen und denkt bitte daran wie lange Apple gebraucht hat um sich auf dem Markt bemerkbar zu machen. Entstanden ist die Firma 1970 und allmählich bemerkbar gemacht haben sie sich seit 2005.
        Microsoft hat schlicht und ergreifend einen riesigen Vorteil und da wird kein anderer Hersteller ran kommen. In den großen Firmen wird fast ausschließlich mit Microsoft gearbeitet und genau da ist der Punkt. Solange jemand eine vernünftig Formatierte DOCX oder XLSX… öffnen möchte und machen wir uns nichts vor, damit arbeiten fast alle Firmen, wird man auf irgendeiner Art und Weise auf das gute alte Officepaket zurückgreifen.
        Oder denken wir an die Studenten. Wieviele trauern dem guten OneNote hinterher und es gibt keine Applesoftware und erst recht nicht auf mobilen Geräten, die auch nur annähernd an OneNote ran kommt. Der Windows 8 App-Store wird Nebensache sein. Ein nettes Gimick, weil es gerade INN ist. Doch der eigentliche Clou ist, auf der Windows 8 Pro Edition kannst Du fast jegliche unter MS-Windows laufende Software installieren und mit dieser Palette kann weder Android noch Apple mithalten. Wir sprechen hier nicht von Apps, sondern von durchdachter Software.
        Mittlerweile stellen sogar schon die ersten Kommunen auf Windows 8 um und es wird sogar innerhalb einiger Kommunen mit den Windows 8 Tablets gearbeitet. Warum?
        Das System ist zu 100% mit dem Desktop-PC kompatibel.
        Apple hatte durchaus einen wahnsinnigen Aufschwung, doch machen wir uns auch in diesem Bereich nichts vor, seit dem Retina-Display hat sich nichts mehr getan. Wenn Apple nicht allmählich wieder aus dem Loch kommt und neue Innovationen bringt, wird es schwierig sein sich weiterhin durchzusetzen. So lange sie es nicht schaffen einen großen Marktanteil innerhalb der großen Firmen zu erhalten, ist es nur eine Frage der Zeit bis dieser boom zu Ende ist.

        Und was das Kachelsystem angeht, besucht Mediamarkt und entdeckt die neuen Desktop-PC. UPS… Riesenbildschirme mit Touch. Und noch eine Innovation gegen die sich Apple öffentlich gewährt hat.
        Oder nehmen wir das iPad. Wie kann es sein, dass ich zum Zeichnen oder Formeln schreiben mit einem Stift, der vorne so Dick wie eine Bockwurst ist schreiben muss. Mittlerweile kann ja jedes zweite Tablet mit einen Digitizer beschrieben werden. Und das war auf Windows-Convertable-Notebooks schon vor 9 Jahren möglich. (Mein Lenovo x61t funktioniert jetzt noch einwandfrei)
        So die nächsten Gerüchte sind Microsoft Tablets mit 7″, 11,5″ und 14,1″. Sollten die rauskommen rutscht Apple noch weiter zurück. Die beiden kleinen sind von der Größe gute Konkurrenten gegenüber den iPads und das 14,1″ wäre genau DAS, nach dem sich jeder Student die Finger lecken würde. Es ersetzt jeden Block (Dank OneNote mit durchdachter Technik).

        Tja, da kann man nun Meckern so viel man will, letztendlich wird der MS-OS-Marktanteil dafür sorge tragen, dass die Tablets kein Flop werden.

        Und für die, die meinen Apple ist das einzig wahre. Über Apples OSx wird nur aus dem Grund so wenig gemeckert, da Apple die Gesamtkontrolle behält und jedem Vorschreibt welche Hardware er benutzen darf. Bei der Software funktioniert es ganz ähnlich. Hast Du eine Fremdsoftware, welche nicht von Apple geprüft wurde, kann es sein das Dein Computer unsicher wird.
        Auch Viren gibt es nur so wenige, da es nur so gut wie keine interessanten Ziele für Hacker gibt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *