Jailbreaker Nicholas Allegra arbeitet nicht mehr für Apple

Der durch Jailbreaks bekannt gewordene Hacker Nicholas Allegra alias “Comex” arbeitet nicht mehr für Apple. Der Konzern hatte ihm zwar nach Ablauf seines einjährigen Kontrakts eine Verlängerung angeboten, aber – laut Allegra versehentlich – keine Antwort erhalten.

Allegra hatte maßgeblich zur Website JailbreakMe beigetragen, die es iPhone-Anwendern erlaubt, ihr Gerät mit nur zwei Klicks zu entsperren und anschließend beliebige Software darauf zu installieren. Obwohl Apple einen solchen Jailbreak für illegal hält, stellte es Allegra im August 2011 als Betriebspraktikanten ein.

Das Ende des Arbeitsverhätnisses hat Allegra nun auf Twitter kommuniziert – in einem Ton, der nicht gerade eine glückliche Beziehung erwarten lässt. “Keine Gründe für Verzögerungen. Seit letzter Woche bin ich nach rund einem Jahr nicht mehr für Apple tätig.” Eine Erklärung folgte kurz darauf: “Und warum? Weil ich vergessen habe, auf eine E-Mail zu antworten.”

Dem Wirtschaftsmagazin Forbes gegenüber führte Allegra aus, dass Apple den Vertrag nach Verstreichen der Frist habe enden lassen. “Ich war darüber nicht allzu froh, aber es schien nicht so, als ob ich etwas dagegen unternehmen könnte. So ist das halt gelaufen”, sagte der 20-Jährige, der an der Brown University studiert.

Hackeraktivitäten können einer Karriere als Programmierer durchaus förderlich sein. Charlie Miller, der durch Hacks von iPhone und Macbook Air bekannt wurde, arbeitet seit letztem Monat bei Twitter. Und der noch deutlich bekanntere “Playstation-Hacker” George Hotz alias “Geohot” war vergangenes Jahr eine Zeitlang für Facebook tätig.

Mittels JailbreakMe 3.0 lässt sich das iPad 2 mit nur zwei Klicks entsperren (Screenshot: ZDNet).
Mittels JailbreakMe 3.0 lässt sich das iPad 2 mit nur zwei Klicks entsperren (Screenshot: ZDNet).

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jailbreaker Nicholas Allegra arbeitet nicht mehr für Apple

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *