TomTom erweitert iPhone-Navigationslösung um Zwischenziele

Ab sofort können Nutzer vor Fahrtantritt bis zu fünf Stopps auf einer Route einplanen. Version 1.8 bringt zudem das enthaltene Kartenmaterial auf den neuesten Stand. Die DACH-Version kostet 50 Euro.

TomToms iPhone-Navigationslösung unterstützt seit Version 1.6 Mapshare (Bild: TomTom).
TomToms iPhone-Navigationslösung unterstützt seit Version 1.6 Mapshare (Bild: TomTom).

TomTom hat Version 1.8 seines iPhone-Routenplaners veröffentlicht. Das Update liefert eine Funktion, mit der Autofahrer bis zu fünf Zwischenstopps auf ihrer Route planen können.

Beispielsweise lassen sich vor Fahrtantritt eine Tankstelle oder ein anderes Ziel als Zwischenstopp eingeben. Dadurch muss die Route nicht bei jedem Halt neu berechnet werden und man erhält eine verlässliche Angabe über die gesamte Fahrtzeit.

Version 1.8 der iPhone-App bringt auch das enthaltene Kartenmaterial auf den neuesten Stand. Zusätzlich hat TomTom seine Datenbank fest installierter Radarfallen aktualisiert.

Der Radarwarner kann wie der Verkehrsinformationsdienst HD Traffic per In-App-Kauf erworben werden. Der Preis beträgt jeweils 4,99 Euro pro Monat beziehungsweise 29,99 Euro pro Jahr.

TomToms Navigationssoftware läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 4.0 oder höher. Das iPhone 2G und der iPod Touch der ersten Generation werden nicht mehr unterstützt, weshalb Besitzer dieser Modelle die TomTom-App 1.7 keinesfalls löschen sollten.

Die 491 MByte große Anwendung kann aus Apples App Store heruntergeladen werden. Sie kostet mit Karten für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) 49,99 Euro. Für die Version mit Karten für Westeuropa werden 69,99 Euro fällig. Eine weitere Variante mit Kartenmaterial für die USA und Kanada gibt es für 44,99 Euro.

Themenseiten: Apple, Auto & IT, GPS, Handy, Mobil, Mobile, Navigation, TomTom, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TomTom erweitert iPhone-Navigationslösung um Zwischenziele

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *