Opera 10.52 für Mac ist fertig

Das Release erfolgt elf Tage nach der zweiten Beta. Es macht die schnelle JavaScript-Engine Carakan auf Apple-Systemen verfügbar. Neu sind auch Support von Multitouch-Trackpads und die Möglichkeit, Widgets eigenständig auf dem Desktop zu nutzen.

Die Final von Opera 10.52 für Mac steht zum Download bereit. Es handelt sich um das erste endgültige Release des Browsers, das die schnelle neue Javascript-Engine Carakan statt der früheren Futhark unterstützt. Laut Opera bringt der Wechsel auf Mac-Systemen eine zehnmal höhere Geschwindigkeit.

Seit Erscheinen der zweiten Beta hat Opera nur elf Tage vergehen lassen, während die erste Beta schon vor zwei Monaten erschienen war. Windows-Nutzer können allerdings schon seit dem Release von Opera 10.50 Anfang März Carakan nutzen. Diese Versionsnummer hatte Opera bei der Mac-Version aufgrund von Verzögerungen ausfallen lassen – hier gab es bis heute als jüngste Final Opera 10.10.

Erstmals können Mac-User mit Opera 10.52 auch Widgets als eigenständige Anwendungen ausführen, da deren Verbindung zum Desktop gestärkt wurde. Außerdem gibt es Unterstützung für das Video-Tag von HTML 5, ein neues Interface und Unterstützung für Multitouch-Trackpads. Letztere ermöglicht Zoomen durch Antippen, Scrollen durch Wischen mit zwei Fingern und Zurückblättern mit drei Fingern.

Smooth Scrolling ist jetzt standardmäßig aktiv. Außerdem hat Opera seinen Browser zu älteren Mac-Modellen mit PowerPC-Prozessoren kompatibel gemacht. Unterstützt wird auch Mac OS X 10.4 Tiger. Weitere Hinweise zu neuen Features und Verbesserungen listet Opera im Changelog auf.

Erste Leistungsmessungen der Final stehen in Kürze an. Laut einem Test von ZDNet auf einem Mac Mini mit Mac OS X 10.6 Snow Leopard, einer 1,83 GHz schnellen Core-2-Duo-CPU von Intel und 1 GByte RAM ist die neueste Entwicklerversion von Chrome etwas schneller als Opera 10.52 Beta 2 für Mac. Im JavaScript-Benchmark SunSpider erreicht der Google-Browser durchschnittlich 477 Millisekunden, während Operas letzte Vorabversion auf 545,8 Millisekunden kommt.

Opera 10.52 für Mac (Screenshot: Seth Rosenblatt/CNET).
Die Oberfläche von Opera 10.52 hat sich seit der hier abgebildeten zweiten Beta nicht mehr geändert (Screenshot: Seth Rosenblatt/CNET).

Themenseiten: Browser, Internet, Opera, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Opera 10.52 für Mac ist fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *