Calendar 2: macOS-App nutzt Krypto-Mining

von Stefan Beiersmann

Der Entwickler der App Calendar 2 bietet Krypto-Mining als Bezahloption für erweiterte Optionen an. Sonst kostet die Freischaltung aller Funktionen einmalig 17,99 Dollar. Inzwischen kündigt der App-Entwickler an, die Funktion mit einem kommenden Update zu entfernen. weiter

Malwarebytes: Mac-Malware nimmt 2017 um 270 Prozent zu

von Stefan Beiersmann

Vor allem nimmt die Verbreitung von Backdoor-Trojanern und Adware zu. Unerwünschte Programme finden sich zudem im offiziellen Mac App Store. Das Jahr 2018 startet mit vier neuen ernsthaften Bedrohungen für macOS. weiter

iPhone, iPad, Mac – Wie lange halten Apple-Geräte im Schnitt?

von Martin Schindler

Apple ist mit Veröffentlichungen zu verkauften Stückzahlen zurückhaltend. Ein Marktbeobachter wagt sich dennoch an die Analyse von Apples Verkaufszahlen. Seine Aussagen zur durchschnittlichen Lebensdauer von Apple-Geräten sind jedoch lediglich eine Schätzung. weiter

Coldroot: Mac-Trojaner bleibt zwei Jahre unentdeckt

von Stefan Beiersmann

Er stiehlt Passwörter und überträgt Bildschirminhalte in Echtzeit. Der Code von Coldroot ist mindestens seit 2016 frei verfügbar. Eine Sicherheitsfunktion von macOS Sierra und neuer schränkt die Funktion von Coldroot ein. weiter

Fehler im Apple-Dateisystem führt zu Datenverlusten bei Disk Images

von Stefan Beiersmann

Betroffen ist lediglich macOS High Sierra sowie das neue Dateisystem Apple File System. Der Fehler tritt nur bei Schreibvorgängen in Disk Images auf. macOS zeigt den freien Speicherplatz nicht korrekt an und erlaubt das Schreiben von Dateien, die größer sind als der freie Speicherplatz. weiter

iOS 9: Source Code teilweise auf GitHub geleakt

von Martin Schindler

Es soll sich dabei um den Code für Apples iBoot handeln, über das Apple unter anderem Jailbreaks verhindert. Auch Hacker könnten darüber schneller Malware für iOS entwickeln. Über Motive und Hintermänner gibt es derzeit keine Informationen. weiter

Apple schließt Meltdown-Lücke in älteren Mac-OS-X-Versionen

von Stefan Beiersmann

OS X 10.11.6 und macOS 10.12.6 erhalten das Sicherheitsupdate 2018-001. Es schließt weitere Sicherheitslücken im Kernel und den Komponenten Audio und WLAN. Für macOS High Sierra steht ein Update auf die Version 10.13.3 zur Verfügung. weiter

macOS High Sierra: neue Passwortlücke entdeckt

von Stefan Beiersmann

Sie gibt unter Umständen den Zugriff auf gesperrte Einstellungen für den App Store preis. Ab Werk sind diese Einstellungen jedoch für angemeldete Nutzer frei zugänglich. Die aktuelle Beta von macOS High Sierra 10.13.3 enthält offenbar einen Fix für die Schwachstelle. weiter

Apple bestätigt: Meltdown und Spectre betreffen alle Macs und iOS-Geräte

von Stefan Beiersmann

Die aktuellen Versionen von iOS, macOS und tvOS enthalten bereits erste Fixes für Meltdown. Ein Update für Safari soll in den kommenden Tagen vor Angriffen auf die Spectre genannte Lücke schützen. Auf die Leistung des Browsers soll sich der Patch nicht oder nur geringfügig auswirken. weiter

Zero-Day-Leck erlaubt Root-Access auf macOS

von Martin Schindler

Das Leck soll seit mehreren Jahren bestehen und könnte auch in Open-Source-Komponenten vorhanden sein. Die Attacke erlaubt die Ausweitung von Rechten auf einem System bis hin zum Root-Zugriff. weiter

Klasse statt Masse: Top-Downloads des Jahres

von Kai Schmerer

ZDNet hat die besten Programme des Jahres für Windows und OS X zusammengestellt. Die Anwendungen unterteilen sich in die Bereiche Internet und Kommunikation, Systempflege und Tuning, System-Add-Ons, Office und Multimedia und der Spezialkategorie "Must-Have-Programme. weiter

macOS High Sierra 10.13.2 stopft 22 Sicherheitslöcher

von Stefan Beiersmann

Sie stecken unter anderem im Kernel, im E-Mail-Programm und der Screen-Sharing-Funktion. Ein Angreifer kann unter Umständen einen Absturz des Betriebssystems auslösen oder Schadcode einschleusen. Die Fixes stehen auch für macOS 10.12 Sierra und OS X 10.11 El Capitan zur Verfügung. weiter

macOS High Sierra 10.13.1 reaktiviert Root-Lücke

von Stefan Beiersmann

Der vor wenigen Tagen veröffentlichte Sicherheitspatch, der eine schwere Sicherheitslücke schloss, wird durch das Update 10.13.1 unwirksam. Erst ein Reboot zeigt den Patch im App Store unter Updates wieder an. weiter