Apple veröffentlicht macOS 10.14 Mojave

von Stefan Beiersmann

Das Update bringt einen Dunkelmodus und die Funktion Stapel. Sie soll den Desktop automatisch aufräumen. Nutzern stehen aber auch erstmals einige von iOS bekannte Apps unter macOS zur Verfügung. weiter

Spionage-Apps im Mac App Store aufgetaucht

von Bernd Kling

Obwohl die Anwendungen eindeutig gegen die Datenschutz-Richtlinien verstoßen, bleiben sie lange im App Store. Apple reagiert erst, nachdem Sicherheitsforscher ausführliche Analysen veröffentlichen. weiter

Sicherheitsforscher warnt vor Zero-Day-Lücke in macOS

von Stefan Beiersmann

Angreifer können mit "synthetischen" Klicks Warndialoge bestätigten. Das erlaubt beispielsweise die Installation von Kernelerweiterungen. Apples mit macOS 10.13 High Sierra eingeführter Patch ist unvollständig. Ein neuer Patch kommt mit macOS 10.14 Mojave. weiter

Forscher hacken Macs per WLAN

von Stefan Beiersmann

Die Schwachstelle betrifft nur Macs im Unternehmensumfeld. Sie lässt sich nur ausnutzen, wenn Apple-Computer erstmalig per Device Enrollment Program oder Mobile Device Management eingerichtet werden. Der Bug an sich steckt im Mac App Store. weiter

Autodesk stellt Mac-Support für zwei Anwendungen ein

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind Autodesk Alias und VRED. Beide Versionen stellt das Unternehmen ein, weil Apple in macOS 10.14 Mojave auf OpenGL verzichtet. Ein ehemaliger Autodesk-Mitarbeiter vermutet hinter der Entscheidung auch finanzielle Gründe. weiter

macOS 10.14 Mojave mit Dark Mode und iOS-Apps

von Kai Schmerer

Außerdem soll die neue Funktion Stacks für Ordnung auf dem Desktop sorgen, indem sie Dateien in übersichtliche Gruppen stapelt. macOS 10.14 Mojave wird im Herbst als kostenloses Update für Macs ausgeliefert, die ab Mitte 2012 verkauft wurden. weiter

macOS High Sierra 10.13.4 warnt vor 32-Bit-Anwendungen

von Kai Schmerer

Ab macOS High Sierra 10.13.4 erzeugen Anwendungen, die nicht auf 64-Bit aktualisiert wurden, beim Öffnen einen einmaligen Alarm. Dies gibt den Anwendern vorab Hinweise darauf, dass sie 32-Bit-Software einsetzen, die ab der nächsten macOS-Version nicht mehr unterstützt wird. weiter

Apple: Neuer modularer Mac Pro kommt erst 2019

von Stefan Beiersmann

Für die Entwicklung ist das Pro Workflow Team zuständig. Ihm geht es nicht nur um die Entwicklung "großartiger Hardware". Apple will auch die Arbeitsabläufe seiner Kunden kennenlernen und darüber mögliche Flaschenhälse identifizieren und entfernen. weiter

WWDC: Apple-Entwicklerkonferenz startet am 4. Juni

von Stefan Beiersmann

Die Entwicklerkonferenz dauert fünf Tage. Veranstaltungsort ist erneut das McEnery Convention Center im kalifornischen San Jose. Der Ticketpreis liegt bei 1599 Dollar. Apple verlost die Eintrittskarten unter allen Entwicklern, die sich ab 22. März für ein Ticket bewerben. weiter

Calendar 2: macOS-App nutzt Krypto-Mining

von Stefan Beiersmann

Der Entwickler der App Calendar 2 bietet Krypto-Mining als Bezahloption für erweiterte Optionen an. Sonst kostet die Freischaltung aller Funktionen einmalig 17,99 Dollar. Inzwischen kündigt der App-Entwickler an, die Funktion mit einem kommenden Update zu entfernen. weiter

Malwarebytes: Mac-Malware nimmt 2017 um 270 Prozent zu

von Stefan Beiersmann

Vor allem nimmt die Verbreitung von Backdoor-Trojanern und Adware zu. Unerwünschte Programme finden sich zudem im offiziellen Mac App Store. Das Jahr 2018 startet mit vier neuen ernsthaften Bedrohungen für macOS. weiter