Zweiter Release Candidate von Adobe Flash Player 10.1 veröffentlicht

Build 10.1.53.21 behebt einige Fehler der vorherigen Vorabversion. Es steht für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Die Mobilvarianten sollen nun doch wie geplant im ersten Halbjahr erscheinen.

Adobe Systems hat nur knapp zwei Wochen nach dem ersten einen zweiten Release Candidate des Flash Player 10.1 veröffentlicht, der einige Fehler der vorherigen Vorabversion korrigiert. Build 10.1.53.21 steht für die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Für Solaris gibt es eine Beta mit der Buildnummer 10.1.51.96.

Flash Player 10.1 unterstützt Hardwarebeschleunigung für die Wiedergabe von H.264-Videos. Dadurch wird die CPU entlastet, und HD-Videos können auf fast jedem Rechner ruckelfrei abgespielt werden. Diese Funktion ist laut Release Notes (PDF) derzeit auf Windows-Betriebssysteme beschränkt. Die Hardwarebeschleunigung funktioniert mit bestimmten Grafikkarten von AMD, Broadcom, Intel und Nvidia.

Unter Linux fehlt es an einer API für die hardwarebeschleunigte HD-Videowiedergabe, und unter Mac OS X haben die Entwickler momentan keinen Zugriff auf die Programmierschnittstelle. Dennoch profitieren auch Mac-Anwender vom neuen Flash Player durch eine deutlich niedrigere CPU-Belastung beim Abspielen von H.264-Videos. Neu sind auch Multitouch-Unterstützung inklusive Gestensteuerung und Streaming per HTTP.

Den Versionshinweisen zufolge muss vor der Installation des Release Candidate 2 eine vorhandene Version des Flash Player entfernt werden. Die Vorabversion stellt Adobe in allen unterstützten Sprachen zur Verfügung. Lediglich das Installationsprogramm liegt nur auf Englisch vor.

Die mobilen Versionen des Flash Player 10.1 für Android, WebOS, Symbian und Blackberry werden entgegen anderslautenden Aussagen von Adobe-CEO Shantanu Narayen nun doch wie geplant im ersten Halbjahr erscheinen. Der Firmenchef hatte vor Kurzem in einem Fernsehinterview von einer Verschiebung des Veröffentlichungstermins ins zweite Halbjahr gesprochen. Adobe hat dies inzwischen dementiert und den ursprünglichen Zeitplan bestätigt. Narayans Aussage habe sich auf Smartphones mit vorinstalliertem Flash Player 10.1 bezogen, die erst im zweiten Halbjahr erscheinen sollen.

Themenseiten: Adobe Systems, Desktop, Flash, Handy, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zweiter Release Candidate von Adobe Flash Player 10.1 veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *