Gartner: PC-Markt wächst 2010 um 20 Prozent

Im laufenden Jahr werden den Marktforschern zufolge 366,1 Millionen Computer verkauft. Die PC-Ausgaben steigen um 12,2 Prozent auf 245 Milliarden Dollar. 90 Prozent des Wachstums entfällt auf mobile Geräte.

Gartner rechnet mit einem deutlichen Wachstum des PC-Markts im laufenden Jahr. Die Branche soll 2010 rund 366,1 Millionen Computer absetzen. Das entspräche einem Plus von 19,7 Prozent gegenüber 2009. Die Ausgaben für Computer steigen der Prognose zufolge um 12,2 Prozent auf 245 Milliarden Dollar.

„Die Computerindustrie wird dank eines starken Wachstums in Schwellenländern und Industrienationen in erster Linie von mobilen Rechnern angetrieben“, sagte George Shiffler, Research Director bei Gartner. Notebooks seien in den nächsten drei Jahren für 90 Prozent der Zuwächse verantwortlich.

„2009 entfielen 55 Prozent aller Verkäufe auf mobile Geräte“, so Shiffler. Der Anteil steige bis 2012 auf fast 70 Prozent. Der Markt für Desktop-Computer wachse hingegen nur minimal und nur in aufstrebenden Märkten.

Gartner schätzt, dass in diesem Jahr 10,5 Millionen Tablets verkauft werden. Die Voraussage gilt für klassische Tablet-PCs und eine sogenannte neue Tablet-Generation, zu der die Marktforscher Apples iPad zählen.

„Das iPad ist eines von vielen neuen Geräten, die das gesamte PC-Ökosystem verändern werden“, erklärte Ranjit Anwal, Principal Analyst bei Gartner. Es werde zu Überschneidungen mit der Mobilfunkbranche kommen, was PC-Herstellern neue Chancen biete, aber auch neue Risiken berge. Zudem entwickelten sich Tablets und andere ultraportable Geräte ab dem kommenden Jahr zu einer Konkurrenz für Netbooks.

Themenseiten: Business, Desktop, Gartner, Marktforschung, Mobile, Netbooks, Notebook, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gartner: PC-Markt wächst 2010 um 20 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *