CES: Yahoo nennt drei neue Hardware-Partner für Connected TV

Hisense, Viewsonic und Vizio bringen Mediaplayer und Fernseher mit Yahoos Widget Engine. Mit MIPS und Sigma Design gibt es auch zwei neue Prozessorpartner. Das Widget Development Kit liegt in einer neuen Version vor.

Yahoo hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas weitere Partner seiner Internet-Initiative für Fernseher (Connected TV) genannt. Vizio, Viewsonic und Hisense werden vernetzte Fernseher oder Mediaplayer mit Yahoos Widget-Engine ausstatten. Bisher waren LG Electronics, Samsung und Sony als Hardware-Partner von Yahoo bekannt gewesen.

Vizio will mit Yahoo-Software ausgestattete HD-Fernseher der Reihe XVT Connected noch dieses Quartal ausliefern, ebenso ViewSonic seinen Mediaplayer VMP80, der in den USA 159 Dollar kosten soll. Definitiv auch nach Europa kommt die Hisense-Serie Internet-Connected TV, wenngleich kein Lieferdatum feststeht.

Die Widget Engine ist eine Plattform, auf der Widgets laufen: Mini-Programme, die auf Daten aus dem Internet zugreifen und sie aufbereitet darstellen – beispielsweise die Wettervorhersage, Sportergebnisse, Aktienkurse, Fotos oder Videos. Sie sind auf eine Bedienung ohne Tastatur ausgelegt. Natürlich können sie auch Werbung zeigen.

Obwohl Connected TV in Zusammenarbeit mit Intel entstanden ist, nannte Yahoo auch zwei weitere Prozessorhersteller als Partner. MIPS Technologies wird die Widget Engine an seine Chips und Referenzdesigns für Heimelektronik anpassen. Und Sigma Designs übernimmt die gleiche Arbeit für seine Halbleiter, die in Blu-ray-Playern, Receivern und Settop-Boxen zum Einsatz kommen.

Außerdem kündigte Yahoo ein neues Widget Development Kit an, das die Programmierung von Widgets für Yahoos Engine erleichtert. Zu den Zulieferern von Widget-Inhalten gehören USA Today, Ebay, Twitter, Facebook, CNBC, NBC, Napster, RadioTime, Dailymotion, The Weather Channel und Betfair.

Yahoos Internet-Software läuft bald auch auf Fernsehern von Hisense, Viewsonic und Vizio (Screenshot: ZDNet).
Yahoos Internet-Software läuft bald auch auf Fernsehern von Hisense, Viewsonic und Vizio (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Business, CES, Internet, LG Electronics, Samsung, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland, Viewsonic, Yahoo, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Yahoo nennt drei neue Hardware-Partner für Connected TV

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *