Facebook meldet deutliches Umsatz- und Gewinnplus im vierten Quartal

von Stefan Beiersmann

Die Einnahmen steigen um mehr als 50 Prozent. Seinen Nettogewinn verbessert Facebook sogar um fast 130 Prozent. Der Anzeigenumsatz pro Nutzer klettert um 31 Prozent auf 4,73 Dollar. Die USA und Kanada sind mit mehr als 19 Dollar Umsatz pro Nutzer weiterhin der wichtigste Werbemarkt. weiter

Facebook ernennt Hugo Barra zum Chef seiner Virtual-Reality-Sparte

von Stefan Beiersmann

Der ehemalige Google- und Xiaomi-Manager nimmt in den kommenden Monaten einen Job bei dem Social Network an. Als Vice President of Virtual Reality ist er auch für das Oculus-Team verantwortlich. Mit Facebook-CEO Zuckerberg teilt Barra die Ansicht, dass Virtual Reality die nächste große Computing-Plattform sein wird. weiter

Facebook konkretisiert Maßnahmen gegen Fake News in Deutschland

von Stefan Beiersmann

Sie sollen in den kommenden Wochen eingeführt werden. Dazu gehört eine Zusammenarbeit mit dem Recherchenetzwerk Correctiv. Es soll hierzulande angebliche Fake News prüfen und bewerten. Correctiv selbst bezeichnet die Partnerschaft als "Betatest". weiter

WhatsApp widerspricht angeblicher Hintertür

von Stefan Beiersmann

Es geht um eine mögliche Sicherheitslücke beim Umgang mit offline erstellten Nachrichten. Sie soll es WhatsApp erlauben, Nachrichten seiner Nutzer mitzulesen. Neben WhatsApp bestreitet auch der Entwickler des WhatsApp-Verschlüsselungsprotokolls Signal die angebliche Hintertür. weiter

Fake-News: erste Klage gegen Facebook in Deutschland

von Anja Schmoll-Trautmann

Der in Berlin wohnende Syrer Anas Modamani war durch ein Selfie mit Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannt geworden. Das Bild wurde dann jedoch in einem anderen Zusammenhang bei Facebook veröffentlicht. weiter

EU: Facebook täuschte bei Übernahme von WhatsApp

von Bernd Kling

Ein verlässlicher automatischer Abgleich zwischen den Benutzerkonten von Facebook und WhatsApp sei nicht möglich, behauptete das Unternehmen 2014. Das sieht die EU heute als falsche Angabe bei der Fusionsprüfung. Facebook droht eine Geldbuße von bis zu einem Prozent seines Umsatzes. weiter

Facebook Messenger: Gruppen-Video-Chat verfügbar

von Bernd Kling

Bis zu sechs Teilnehmer erscheinen gleichzeitig in geteilten Fenstern. Darüber hinaus können insgesamt 50 Teilnehmer mithören, mitreden und Texte senden. Facebook beginnt mit der weltweiten Verteilung des neuen Features auf iOS, Android und im Web. weiter

Facebook kündigt neue Maßnahmen gegen Fake News an

von Stefan Beiersmann

Das Social Network will das Melden falscher Nachrichten erleichtern. Fragwürdige Beiträge lässt Facebook zudem künftig von Dritten überprüfen. Erst danach werden Artikel im News Feed als wahrscheinlich falsch gekennzeichnet. weiter

Soziale Medien wollen Terror-Propaganda eindämmen

von Bernd Kling

Facebook, Twitter, Youtube und Microsoft sammeln in einer Datenbank Hash-Werte besonders extremer Bilder und Videos, die auf einer ihrer Plattformen gelöscht wurden. Das soll anderen Social-Media-Firmen ein effizienteres Vorgehen gegen terroristische Inhalte erlauben. weiter

Hass-Kommentare: EU erhöht Druck auf Social-Media-Firmen

von Stefan Beiersmann

Der im Mai vereinbarte freiwillige Maßnahmenkatalog bringt nicht die gewünschten Ergebnisse. Facebook, Twitter, Microsoft und Youtube prüfen nur 40 Prozent der gemeldeten Inhalte innerhalb von 24 Stunden. Die EU zieht nun gesetzliche Vorgaben in Betracht. weiter

Bericht: Facebook entwickelt Zensur-Tool für China

von Stefan Beiersmann

Es soll dem Social Network den Wiedereinstieg in den chinesischen Markt ermöglichen. Facebook wird das Tool einem Zeitungsbericht zufolge jedoch nicht selbst einsetzen. Die Überwachung der Feeds chinesischer Nutzer soll ein Drittanbieter übernehmen. weiter

Facebook stellt in Großbritannien 500 weitere Mitarbeiter ein

von Bernd Kling

Bis Ende 2017 bezieht das Social Network seine neue britische Zentrale in einem Londoner Innenstadtbezirk. In Großbritannien beschäftigt es heute bereits rund 1000 Mitarbeiter. In der letzten Woche bestätigte Google seine britischen Investitionspläne in Höhe von 1 Milliarde Pfund. weiter