Interner Fehler: Facebook und Instagram eine Stunde ausgefallen

Uhr von Bernd Kling

Betroffen waren auch Apps wie Tinder und AIM, die sich auf das Log-in per Facebook verlassen. Vielfach wurden DDoS-Angriffe vermutet, geschürt durch einen Tweet der Hackergruppe Lizard Squad. Facebook räumte aber schließlich einen internen Fehler ein. » weiter

Datenschutz-Sammelklage: Facebook muss Anfang April in Wien vor Gericht

Uhr von Björn Greif

Die erste Anhörung ist für den 9. April angesetzt. Dann muss das zuständige Gericht zunächst klären, ob die vom österreichischen Juristen Max Schrems eingereichte Klage überhaupt zulässig ist. Facebook behauptet nämlich, weder an seinem europäischen Sitz in Irland noch in Österreich verklagt werden zu können. » weiter

Verbraucherschutzministerium kritisiert Facebooks neue Datenrichtlinie

Uhr von Björn Greif

Es bemängelt vor allem, dass Facebook - neuerdings auch geräteübergreifend - auf nahezu alle Daten zugreifen, diese verknüpfen und auswerten will. Welche Daten genau erhoben und wie sie verarbeitet werden, bleibt unklar. Wer das nicht will, kann nur aus dem sozialen Netz austreten. » weiter

WhatsApp kommt via Browser auf Desktops

Uhr von Florian Kalenda

Der Web-Client funktioniert derzeit nur in Google Chrome. Eine installierte Smartphone-App für WhatsApp ist ebenfalls Voraussetzung - und diese darf nicht auf einem iPhone laufen. Aufgrund von "Einschränkungen der Plattform" unterstützt WhatsApp nur Android, Blackberry 7 und 10, Nokia S60 und Windows Phone. » weiter

WhatsApp+: WhatsApp zwingt Dritt-Client zur Aufgabe

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Zunächst wurden die Nutzer einiger Dritt-Clients von WhatsApp von Original Messagingdienst für 24 Stunden ausgesperrt. Mit einer Unterlassungsaufforderung hat die Facebook-Tochter jetzt WhatsApp+ zur Aufgabe gebracht. » weiter

Facebook sieht sich als Job-Motor

Uhr von Bernd Kling

Das Social Network hat angeblich 227 Milliarden Dollar weltweite Umsätze angestoßen und damit für 4,5 Millionen neue Arbeitsplätze gesorgt. Diese Zahlen nennt eine von Facebook beauftragte Studie der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte. Wirtschaftswissenschaftler äußern sich skeptisch über die Berechnungen. » weiter

Facebook integriert Speech-to-Text in Messenger

Uhr von Florian Kalenda

So lassen sich eingehende Sprachnachrichten auch als Text lesen. Zunächst handelt es sich um einen Test durch eine kleine Gruppe. Die gerade erfolgte Übernahme des Spracherkennungs-Start-ups Wit.ai zeigt aber, dass Facebook in diesem Bereich größere Ambitionen hat. » weiter

Facebook at Work als App verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Die Programme für Android und iOS können allerdings nur Mitarbeiter von Firmen herunterladen, die sich zu Tests bereit erklärt haben. Das Angebot ist als Kollaborationsmöglichkeit gedacht, die E-Mail ersetzen soll. Facebook sammelt dort weder Daten, noch schaltet es Werbung. » weiter

Bericht: Facebook wollte in Xiaomi investieren

Uhr von Florian Kalenda

Die CEOs sollen eine solche Option im Oktober besprochen haben. Facebook hofft weiter auf eine Rückkehr in den chinesischen Markt, Xiaomi will seine Marke international bekannt machen. Es befürchtete aber angeblich, mit einer Facebook-Partnerschaft Google zu verärgern. » weiter

Soziale Netze: Instagram wächst am stärksten

Uhr von Bernd Kling

Der Foto-Sharing-Dienst kann seine Nutzerbasis gegenüber dem Vorjahr von 17 auf 26 Prozent der erwachsenen Internetnutzer in den USA ausbauen. Facebook stagniert auf hohem Niveau und zieht zunehmend ältere Nutzer an. Alle anderen wichtigen Social Networks verzeichnen ein deutliches Wachstum. » weiter

Facebook kauft Videostreaming-Spezialisten Quickfire

Uhr von Florian Kalenda

Es stellt Hard- und Software für Verarbeitung und Umwandlung von Videos her. Künftig wird sie wohl in Facebooks Rechenzentren laufen, die heute schon mehr als eine Milliarde Videos täglich ausliefern. Im letzten Jahr steigerte sich der der Anteil von Videos im durchschnittlichen News Feed auf das 3,6-Fache. » weiter

Google, Ebay und Facebook protestieren gegen australisches Zensursystem

Uhr von Florian Kalenda

Das Filtersystem wird laut der Branchenvereinigung AIMIA ständig ausgeweitet. Es gibt zudem keine Kontrollinstanz und keine Transparenz. Ursprünglich sollten mit Verweis aufs Telekommunikationsgesetz ausschließlich von Interpol identifizierte Kinderporno-Server gesperrt werden. » weiter

WhatsApp: 100 Millionen neue Nutzer in vier Monaten

Uhr von Kai Schmerer

Insgesamt nutzen laut CEO Jan Koum 700 Millionen Anwender den Messenger-Dienst. Durchschnittlich verarbeitet WhatsApp pro Tag 30 Milliarden Nachrichten. Im April 2014 vermeldete die Facebook-Tochter einen Tagesrekord von 64 Milliarden Mitteilungen. » weiter

Facebook blockiert russische Protest-Seite

Uhr von Bernd Kling

Sie fordert zur Demonstration gegen einen politischen Prozess auf, in dem Oppositionsführer und Anti-Korruptions-Blogger Alexei Nawalny zehn Jahre Haft drohen. Der russischen Internet-Regulierungsbehörde zufolge hat Facebook ihre Forderung erfüllt, die Seite zu blockieren. » weiter

Facebook führt automatische Bildverbesserung ein

Uhr von Florian Kalenda

Sie lässt sich anders als bisher in der iOS-App stufenweise regulieren. Verbessert werden etwa Helligkeit und Kontrast gleichzeitig. Facebook verfolgt einen einfacheren Ansatz als Google+, das eine ähnliche Option im Mai 2013 einführte. Die Android-App wird in Kürze nachgezogen. » weiter