Datenskandal: Mark Zuckerberg kontert Tim Cooks Kritik

von Stefan Beiersmann

Er wehrt sich unter anderem gegen Forderungen nach einer strengeren Regulierung von Firmen wie Facebook und Google. Zuckerberg weist auch den Vorwurf zurück, Facebook interessiere sich nicht für seine Nutzer. Cooks Kritik bezeichnet er generell als "sehr unbedacht". weiter

Facebook kündigt neue Datenschutz-Tools an

von Stefan Beiersmann

Überarbeitete App-Einstellungen sollen die Verwaltung von Daten und Privatsphäre vereinfachen. Eine neue Funktion erlaubt zudem die Löschung von Beiträgen und Kommentaren aus der eigenen Timeline. Facebook kündigt zudem "transparentere" Nutzungsbedingungen an. weiter

Per Add-on: Firefox packt Facebook in Datenschutz-Container

von Stefan Beiersmann

Die Browsererweiterung unterbindet das User-Tracking außerhalb von Facebook. Es trennt die sonstigen Internetaktivitäten von der aktuellen Facebook-Sitzung im Browser. Laut Mozilla schützt der Container jedoch nicht vor einem Datenmissbrauch wie im Fall Cambridge Analytica. weiter

Datenschutz: Federal Trade Commission ermittelt gegen Facebook

von Stefan Beiersmann

Es geht um mögliche Verstöße gegen eine 2011 getroffene Vereinbarung zu Facebooks Datenschutzpraktiken. Sie sieht ein Bußgeld von 40.000 Dollar täglich vor – seit November 2011. Auslöser ist offenbar der Skandal um die Datenfirma Cambridge Analytica. weiter

Bericht: Facebook sammelte jahrelang Anruflisten von Android-Smartphones

von Stefan Beiersmann

Sie waren bis Android 4.1 Bestandteil der Berechtigung für den Zugriff auf Kontakte. Die Metadaten decken Details wie Namen und Telefonnummern von Gesprächspartnern sowie Datum, Uhrzeit und Dauer eines Gesprächs ab. Dieselben Daten erhielt Facebook auch über jegliche Kurznachrichten. weiter

Cambridge Analytica: Facebook unter Druck

von Kai Schmerer

Die Aufregung um das führende Soziale Netzwerk und dessen Verbindung zur Big-Data-Firma Cambridge Analytica lässt den Kurs der Facebook-Aktie um 10 Prozent fallen. Dabei sollte es doch eigentlich heute keinen mehr wundern, dass Nutzerdaten gesammelt werden. Was ist also das Besondere an diesem Fall? weiter

Messaging-Patente: Blackberry klagt gegen Facebook

von Stefan Beiersmann

Die Klage betrifft auch die beiden Facebook-Töchter WhatsApp und Instagram. Sie sollen verschiedene Techniken und Funktionen kopieren, deren Entwicklung Blackberry für sich beansprucht. Dazu gehört der Nachrichtenzähler am Rand des App-Symbols. weiter

OVG Hamburg untersagt Facebook Verarbeitung von WhatsApp-Daten

von Stefan Beiersmann

Facebook scheitert mit einer Beschwerde gegen eine Unterlassungsverfügung des Hamburgischen Datenschutzbeauftragten. Das Gericht lässt erneut offen, ob es überhaupt für die WhatsApp-Mutter zuständig ist. Es stellt jedoch den Schutz personenbezogener Daten über Facebooks Interessen. weiter

Facebook: Sicherheitslücke gibt Daten von Seiten-Administratoren preis

von Stefan Beiersmann

Facebook verschickt die Daten versehentlich in Einladungen an Personen, die nicht mit dem Administrator befreundet sind. Sie finden sich im Header der per E-Mail verschickten Einladung. Facebook schließt die Lücke und zahlt dem Forscher eine Prämie von 2500 Dollar. weiter

Datenschutzbeauftragter warnt vor WhatsApp

von Kai Schmerer

Thüringens Datenschützer Lutz Hasse hält die Nutzung von WhatsApp mit den deutschen Datenschutzgesetzen für nicht vereinbar. 99 Prozent der Anwender verhielten sich "deliktisch", weil sie dem Dienst Zugriff auf sämtliche Kontakte erlaubten. weiter

Hacker verbreiten Android-Spyware per Facebook

von Stefan Beiersmann

Drei Profile von "attraktiven" jungen Frauen laden Nutzer zum Download einer gefälschten Version des Kik-Messengers ein. Die App stiehlt Daten wie Kontakte und Fotos. Sie ermittelt zudem den Standort des Nutzers und hört dessen Umgebung ab. weiter

Facebook verliert Datenschutzklage in Belgien

von Stefan Beiersmann

Ein Gericht untersagt Facebook die Speicherung von illegal gesammelten Daten. Es geht unter anderem um die Verfolgung von Aktivitäten nicht angemeldeter Benutzer. Bei Verstößen droht Facebook eine Geldstrafe von bis zu 100 Millionen Euro. weiter

Landgericht Berlin untersagt Klarnamenpflicht bei Facebook

von Stefan Beiersmann

Die Klausel in den Nutzungsbedingungen ist ungültig. Nach Ansicht des Gerichts ist die Klarnamenpflicht eine unerlaubte versteckte Zustimmung zur Verarbeitung des eigenen Namens. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig. weiter