Dropbox sichert sich 250 Millionen Dollar frisches Kapital

Uhr von Björn Greif

Ein Großteil der Summe stammt angeblich von der Investmentfirma BlackRock. Zwei weitere Investoren könnten zusätzliche 100 bis 150 Millionen Dollar zuschießen. Nach dem Ende der jüngsten Finanzierungsrunde wird der Cloudspeicherdienst mit knapp 10 Milliarden Dollar bewertet. » weiter

IBM investiert 1,2 Milliarden Dollar in sein Cloud-Angebot

Uhr von Björn Greif

Das Geld soll unter anderem in den Bau neuer Rechenzentren fließen. Allein dieses Jahr will IBM deren Zahl von 25 auf 40 erhöhen. Geplant ist auch eine Verdopplung der IT-Kapazitäten der SoftLayer Cloud, um deren Präsenz in wichtigen Märkten zu stärken. » weiter

Deutsche Telekom stellt “Managed Workplace” aus der Cloud vor

Uhr von Björn Greif

Dabei handelt es sich um einen virtualisierten Desktop-Arbeitsplatz, der die Bindung an einen lokalen Rechner überflüssig macht. Das "Büro to go" lässt sich auch mit Smartphone und Tablet nutzen. Das Angebot DeutschlandLAN soll um eine cloudbasierte Telefonanlage auf Basis von Microsoft Lync erweitert werden. » weiter

LinkedIn verklagt Profilsammler

Uhr von Florian Kalenda

Die Unbekannten nutzten auf EC2 gehostete Bots, um hunderttausende Profile täglich abzugreifen. Die Aktion läuft seit Mai 2013. LinkedIn fordert Schadenersatz und eine Verhandlung vor einem Geschworenengericht. Die Identität der Datensammler lasse sich leicht per Anfrage bei Amazon ermitteln. » weiter

Googles Tabellenkalkulation Sheets ab sofort auch offline nutzbar

Uhr von Björn Greif

Damit zieht sie mit der Textverarbeitung Docs und dem Präsentationsprogramm Slides gleich. Der Offline-Modus funktioniert aber nur mit Chrome oder Chrome OS. Weitere Neuerungen sind Filteransichten, zusätzliche Berechnungsarten und eine verbesserte Oberfläche. » weiter

Oracle tritt OpenStack-Foundation bei

Uhr von Florian Kalenda

Als Fördermitglied zahlt es mindestens 25.000 Dollar jährlich. Außerdem will es die Integration von OpenStack mit Solaris, seiner Linuxdistribution, seiner Virtuellen Maschine sowie der Virtual Compute Appliance vorantreiben. Kunden sollen mehr Auswahl und Flexibilität erhalten. » weiter

Umfrage: Deutsche Wirtschaft erwartet Milliarden-Verluste durch Spionageattacken

Uhr von Kai Schmerer

Ein Drittel der von Secusmart und des Bundesverband IT-Sicherheit e.V. befragten 106 IT- und Sicherheitsexperten sehen das Schadenpotential bei über 10 Milliarden Euro jährlich. Etwa ein Viertel geht allerdings nur von einem Schaden von über 1 Milliarde Euro aus. Die Automobilbranche wird von fast drei Viertel als besonders bedroht eingestuft. » weiter

Microsoft startet brasilianisches Rechenzentrum für Windows Azure

Uhr von Florian Kalenda

Als Option können Kunden sich den Verbleib ihrer Daten im Land garantieren lassen. Microsoft reagiert damit auf sich abzeichnende strengere Datenschutzverordnungen. Seit 2010 können brasilianische Kunden Azure-Ressourcen buchen - aber bisher eben nur im Ausland. » weiter

Google Compute Engine ab sofort allgemein verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Gleichzeitig sinken die Preise für beliebte Standard-VMs um 10 Prozent. Auf dem IaaS-Angebot lässt sich jede Standard-Linux-Distribution mit beliebigem Kernel nutzen. Neu sind Instanzen mit bis zu 16 CPU-Kernen und 104 GByte Speicher. » weiter

Studie: Unternehmen investieren verstärkt in IT-Sicherheit

Uhr von Björn Greif

Mehr als zwei Drittel messen diesem Thema hohe Bedeutung zu. Jedes zweite europäische Unternehmen setzt auf Cloud-Computing und Big Data. Zu den von EITO ermittelten Technologietrends zählen auch die Modernisierung der IT-Infrastruktur und der verstärkte Einsatz mobiler Geräte. » weiter

Bericht: Aus Microsofts SkyDrive wird NewDrive

Uhr von Florian Kalenda

Die URL www.newdrive.com soll zeitweise schon auf SkyDrive verwiesen haben. Jetzt ist eine Namensauflösung nicht mehr möglich. "New" könnte aber auch nur ein Platzhalter sein, wie bei Microsoft schon mehrfach der Fall gewesen. » weiter

Salesforce.com meldet starkes Umsatzwachstum und Nettoverlust

Uhr von Bernd Kling

Die Einnahmen klettern im dritten Fiskalquartal erstmals über 1 Milliarde Dollar. Im Fiskaljahr 2015 erwartet CEO Marc Benioff mehr als 5 Milliarden Dollar Umsatz. Der CRM-Spezialist geht eine Kooperation mit HP ein und übernimmt das Unternehmen Cloudconnect. » weiter

Amazon führt mit WorkSpaces Desktop-Virtualisierung ein

Uhr von Florian Kalenda

Die Preise beginnen bei 35 Dollar pro Monat und Nutzer. Versionen einschließlich Microsoft Office gibt es ab 50 Dollar. Die von Amazon angepasste Windows-Server-Software präsentiert sich Anwendern wie ein gewöhnlicher Windows-7-Desktop. » weiter

Dropbox erweitert Cloud-Angebot für Unternehmen

Uhr von Bernd Kling

Das private Konto eines Mitarbeiters kann demnächst mit einem geschäftlichen Konto verbunden werden. Der Wechsel zwischen beiden ist dann ohne umständliche Ab- und Anmeldung möglich. Gleichzeitig erhalten Administratoren neue Tools, um die Firmendaten sicher zu verwalten. » weiter

Gmail erlaubt das Speichern von Dateianhängen in Google Drive

Uhr von Stefan Beiersmann

Nutzer müssen dafür künftig ihren Posteingang nicht mehr verlassen. Ein Update für Gmail bringt einen Drive-Button, der bei einer Mausbewegung über einen Dateianhang erscheint. Der direkte Zugriff auf Drive funktioniert aber nur im Desktop-Browser. » weiter

Megaupload-Nachfolger Mega verlässt Betaphase

Uhr von Björn Greif

Damit stehen auch eine überarbeitete Oberfläche und verbesserte Funktionen zur Verfügung. Dank Code-Optimierungen soll der Speicherdienst zudem schneller arbeiten. Noch im November will Mega einen iOS-Client bereitstellen. » weiter

Amazon implementiert Mozillas Software-Streaming-Standard ORBX

Uhr von Bernd Kling

Das Javascript-Framework erlaubt auch ohne Plug-in das Streaming von Spielen, HD-Videos und Software. Amazon bietet seinen AWS-Kunden skalierbares Grafikrendering mit einer GPU aus der Cloud an. Das Streaming setzt nur einen HTML5-fähigen Browser voraus. » weiter