Samsungs Mobile-Marketing-Chef zurückgetreten

Kim Seok-pil muss kurz vor dem Start des neuen Spitzenmodells aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen. Er hatte den Posten erst im Dezember übernommen. Sein Nachfolger ist Lee Sang-chul, der schon das Russland- und Südamerikageschäft leitete.

Der fürs Marketing von Samsung Mobile verantwortliche Kim Seok-pil ist kurz vor dem Start eines neuen Flaggschiff-Smartphones am 1. März zurückgetreten. Quellen von Reuters zufolge handelt es sich um eine vorübergehende Auszeit aus gesundheitlichen Gründen.

Samsung-Logo (Bild: Samsung)

Welche Stelle Kim nach einer eventuellen Rückkehr bekleiden wird, ist unklar. Seinen aktuellen Posten hatte er erst im Dezember 2014 eingenommen.

Samsung hat als Ersatz Lee Sang-chul zum Chef des Mobile-Marketing ernannt. Er hatte schon das Russland- und auch das Südamerikageschäft des Konzerns geleitet.

Ein neues Spitzenmodell wird Samsung am 1. März auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorstellen – wahrscheinlich das Galaxy S6, wenn die Namensgebung nicht revolutioniert wird. Die Einladung deutet auf ein gekrümmtes Modell hin, das theoretisch auch zusätzlich zum S6 geplant sein könnte. Am selben Tag, vor dem offiziellen Start des Mobile World Congress, wollen auch HTC, Huawei und Nokia neue Geräte enthüllen.

Smartphone-Weltmarktführer Samsung will im laufenden Jahr 30 Prozent weniger neue Modelle einführen als im Vorjahr, um seine Marke nicht zu verwässern. Schließlich hat er zuletzt Anteile an Apple verloren, das es im High-End-Bereich bedrängt, während in Entwicklungsmärkten Anbieter wie Lenovo, Oppo, Xiaomi oder auch in Indien der neue Marktführer Micromax auf Samsungs Kosten hinzugewinnen.

Nach elf Quartalen als die Nummer zwei im Markt hinsichtlich der Stückzahlen konnte Apple den Abstand auf Samsung im vierten Quartal fast bis auf einen Gleichstand schließen, sagt IDC. Dank der erfolgreichen iPhone-Modelle 6 und 6 Plus schrumpfte der Abstand auf nur noch 600.000 Stück – im Vorjahresquartal betrug er noch über 33 Millionen. Die Hauptrolle wird dabei China spielen. IDC hält dennoch nicht für ausgemacht, dass Apple das starke Wachstum beibehalten kann und Samsung in den nächsten Quartalen zwangsläufig überholt.

Im Januar hatte Samsung schon einen neuen Designchef eingestellt. Lee Don-tae war jahrelang für das von Apple-Designer Jony Ive gegründete Tangerine tätig. Unter anderem entwickelte er eine neue Sitzanordnung für die Business-Class von British Airways. In den letzten Jahren war Samsung häufig für sein Design kritisiert worden.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Themenseiten: IT-Jobs, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsungs Mobile-Marketing-Chef zurückgetreten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *