Motorola stellt Moto Z3 und 5G-Moto-Mod vor

von Stefan Beiersmann

Das Smartphone lässt sich für kommende 5G-Netze nachrüsten. Beim Prozessor setzt Motorola jedoch nicht auf Zukunftssicherheit. Im Moto Z3 steckt der Qualcomm Snapdragon 835 des Jahres 2017. Zur weiteren Ausstattung gehören ein 6,1-Zoll-AMOLED-Display und eine Dualkamera. weiter

Tabletmarkt schrumpft 13,5 Prozent im zweiten Quartal

von Stefan Beiersmann

Insgesamt liefert die Branche 33 Millionen Geräte aus. Nur Apple und Huawei steigern ihren Absatz. Die Flaute trifft Amazon besonders hart. Es büßt gegenüber dem Vorjahr 33 Prozent seiner Liefermenge ein. weiter

Weltweiter PC-Markt wächst erstmals seit sechs Jahren

von Stefan Beiersmann

Mit 1,4 Prozent fällt das Plus jedoch recht gering aus. Gartner wertet das Wachstum auch nicht als ein Zeichen der Stabilisierung des Markts. Während Windows 10 das Business-Segment ankurbelt, sorgen Smartphones weiterhin für eine schwache Nachfrage nach Consumer-PCs. weiter

Intel: Sicherheitslücke erlaubt Zugriff auf BIOS/EFI

von Bernd Kling

Der Chiphersteller bewertet den Fehler mit 7,9 auf einer Skala bis 10 (CVSSv3). Er erlaubt lokalen Angreifern, Teile der Firmware zu löschen oder zu beschädigen - und im Extremfall die Ausführung beliebigen Programmcodes. weiter

Lenovo stellt Yoga 730/530 vor und plant Ryzen-Thinkpads

von Bernd Kling

Die Yoga-Convertibles nehmen Sprachbefehle für Microsoft Cortana oder Amazon Alexa entgegen. Der Lenovo Active Pen 2 lässt mit 4096 Druckstufen schreiben und zeichnen. Ein Fingerabdruckscanner erlaubt die Anmeldung mit Windows Hello. weiter

Lenovo ruft ThinkPad X1 Carbon wegen Feuergefahr zurück

von Martin Schindler

X1 Carbon-Laptops, die zwischen Dezember 2016 und Oktober 2017 hergestellt wurden, sind betroffen. Lenovo will in der weltweiten Aktion einen kostenlosen Austausch anbieten und damit das Risiko von Überhitzungen durch Kruzschlüsse in den Akkus minimieren. weiter

Gartner: Samsung und Apple sind die größten Chip-Einkäufer

von Martin Schindler

Die 10 größten Hersteller werden in den nächsten drei Jahren 45 Prozent des gesamten Marktes stellen. Unternehmen wie Apple, Samsung oder Lenovo haben damit auch großen Einfluss auf den Markt, was auch für Verbraucher nicht ohne Folgen bleiben wird. weiter