Android 5.0 Lollipop: Hersteller geben Update-Termine bekannt

Android 5.0 Lollipop (Bild: Google)Die ersten Android-Hersteller haben kurz nach der offiziellen Vorstellung von Android 5.0 Lollipop bereits verraten, wann sie ihre Geräte auf die neue Version von Googles Mobilbetriebssystem aktualisieren wollen. Zuerst laufen natürlich die beiden neu vorgestellten Geräte mit Lollipop, das Smartphone Nexus 6 sowie das Tablet Nexus 9.

Updates innerhalb der „kommenden Wochen“ hat Google für Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 sowie Nexus 10 in Aussicht gestellt. Zu erwarten sind sie wahrscheinlich Anfang November, wenn Nexus 6 und Nexus 9 zur Auslieferung kommen. Google hat außerdem versichert, dass auch die „Play Edition“-Geräte in den kommenden Wochen eine Aktualisierung erfahren. Da keine bestimmten Geräte erwähnt wurden, gilt das vermutlich für alle Geräte dieser Reihe. Zu ihnen zählen die entsprechenden Varianten von Moto G, HTC One M8, Galaxy S4, HTC One (M7), Sony Z Ultra sowie LG G Pad 8.3.

HTC kündigte schon zuvor die weltweite Auslieferung von Android 5.0 Lollipop für HTC One M8 sowie HTC One M7 „innerhalb von 90 Tagen nach Erhalt der finalen Software von Google“ an. Das liefe auf eine Aktualisierung vor dem Februar 2015 hinaus. „Kurz danach“ will das Unternehmen außerdem andere Geräte der One-Palette sowie weitere ausgewählte Geräte mit Updates versorgen.

Eine Ankündigung von Samsung steht derzeit noch aus. Auszugehen ist aber davon, dass die meisten (wenn nicht alle) Produkte aus dem Jahr 2014 eine Aktualisierung erfahren, möglicherweise auch das Galaxy S4 sowie Galaxy Note 3. Spannend bleibt allerdings die Frage nach den Terminen, da sich der koreanische Hersteller mit Updates nicht immer beeilt hat.

Auch von LG fehlt noch eine Bestätigung der zu aktualisierenden Modelle. Zu erwarten sind Updates für LG G3 und G2 Pro. Gut möglich ist außerdem eine Aktualisierung von G2 und dem ursprünglichen G Pro.

HIGHLIGHT

ART: Turbolader für Android

Android 4.4 Kitkat enthält eine neue, aber noch experimentelle Laufzeitumgebung. Die als Alternative zu Dalvik mit Android Runtime (ART) bezeichnete Lösung soll den Start und die Ausführungsgeschwindigkeit von Programmen und Diensten erheblich beschleunigen. Erste Benchmarks zeigen einen Leistungsgewinn von bis zu 100 Prozent. Es gibt aber auch Nachteile.

Motorola hat Lollipop-Updates für mehrere Geräte später in diesem Jahr angekündigt. Grundsätzlich ist eine Aktualisierung vorgesehen für Moto X sowie Moto G der ersten wie zweiten Generation, außerdem für Moto G mit 4G LTE und Moto E.

Auch Sony hat sich inzwischen zu den geplanten Updates geäußert. In einem Blogeintrag sagte der Hersteller Aktualisierungen für die gesamte Xperia-Z-Palette zu einschließlich Xperia Z, Xperia ZL, Xperia ZR, Xperia Tablet Z, Xperia Z1, Zxperia Z Ultra, Xperia Z1 Compact, Xperia Z2, Xperia Z2 Tablet, Xperia Z3, Xperia Z3v, Xperia Z3 Compact sowie Xperia Z3 Tablet Compact. Zuerst an die Reihe kommen sollen Geräte der Serien Xperia Z3 und Xperia Z2, gefolgt von den weiteren aufgeführten Geräten.

[mit Material von Dan Graziano, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Android 5.0 Lollipop: Hersteller geben Update-Termine bekannt

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Oktober 2014 um 10:33 von ATX

    Die Update Politik ist ein schlechter Witz. Durch die partielle Belieferung mit Updates ist das Betriebssystem für ältere Handys unsicher und angreifbar. Hier sollte mal Europa eingreifen und die Sicherung von Updates auch für ältere Android-Geräte (1-3 Jahre) einfordern oder Strafen verhängen.

  • Am 21. Oktober 2014 um 10:02 von Der Reisende

    Das war einer der entscheidenden Gründe warum ich mich für ein anderes mobiles Betriebssystem entschied.

    • Am 19. Dezember 2014 um 13:33 von Der Best

      Das Du dich für ein anderes Betriebssystem entscheiden hast. Es ist mit Bestimmtheit ein blödes Apple Iphone wo alle Endbenutzer mehr verarscht werden als wir anderen. Bunte Bilder auf dem Bildschirm machen noch kein gutes Betriebssystem aus.

      • Am 19. Dezember 2014 um 14:38 von Dann

        Erkläre doch mal, warum du das nicht minder bunt bebilderte Android nutzt!

        • Am 19. Dezember 2014 um 14:55 von Ironie on

          Äh … weil es Open Source ist, und billig?
          /Ironie off

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *