Bericht: Samsung Galaxy S5 kommt definitiv mit Fingerabdruckscanner

Anders als bisher vermutet dient jedoch nicht der gesamte Touchscreen als Sensor. Stattdessen ist der Scanner laut Sammobile in den Home-Button integriert - ähnlich wie bei Apples iPhone 5S. Insgesamt sollen sich acht Fingerabdrücke unterschiedlichen Funktionen zuweisen lassen.

Samsungs kommendes Flaggschiff-Smartphone Galaxy S5 wird nach Informationen von Sammobile definitiv mit einem Fingerabdruckscanner ausgestattet sein, mit dem sich das Gerät entsperren lässt. Anders als bisher vermutet, diene jedoch nicht der gesamte Touchscreen als Sensor. Stattdessen sei der Scanner in den Home-Button integriert – ähnlich wie bei Apples iPhone 5S.

Laut den Quellen des auf Samsung-Geräte spezialisierten Blogs müssen Nutzer des Galaxy S5 eine vertikale Wischbewegung über dem Scanner ausführen. Damit der Fingerabdruck zuverlässig erkannt wird, soll der Finger flach aufliegen und mit mittlerer Geschwindigkeit über den Sensor gezogen werden. Das eingescannte Bild stellt das Smartphone in Echtzeit auf dem Bildschirm dar.

Samsungs Galaxy S5 wird voraussichtlich einen ähnlichen Fingerabdruckscanner verwenden wie Apples iPhone 5S (Bild: Scott Stein/CNET).

Der Fingerabdruckscanner eignet sich Sammobile zufolge nicht nur zum Entsperren des Galaxy S5. Nutzer sollen bis zu acht Abdrücke speichern und sie verschiedenen Aufgaben oder App-Shortcuts zuweisen können. Natürlich unterstütze Samsungs kommendes Spitzenmodell auch andere Sicherungsmethoden wie einen PIN-Code.

Gerüchte über einen Fingerabdrucksensor im Galaxy S5 kursieren schon länger. Als mögliche Alternative hatte eine Samsung-Managerin Anfang Januar auch einen Iris-Scanner erwähnt. Sie betonte jedoch zugleich, dass man sich auf das Wesentliche konzentrieren werde, nämlich das Display und das Gehäuse.

Beobachter gehen davon aus, dass das Galaxy S5 in zwei Varianten erscheinen wird: mit dem üblichen Plastik-Chassis und alternativ mit einem Metallgehäuse. Die vermeintlichen Spezifikationen beider Ausführungen waren vergangene Woche in einem Benchmark aufgetaucht.

Das besser ausgestattete Galaxy S5 trägt der chinesischen Website AnTuTu zufolge die Modellbezeichnung SM-G900R4 und kommt mit Qualcomms 2,5 GHz schnellem Snapdragon-800-Prozessor samt Adreno-330-GPU. An RAM bringt es angeblich 3 GByte mit. Der interne Speicher misst 32 GByte. Das Display des teureren Galaxy S5 verfügt wie zuvor vermutet voraussichtlich über eine QHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten.

Das zweite Galaxy-S5-Modell mit der Nummer SM-G900H wird den Benchmark-Daten zufolge von Samsungs hauseigener CPU Exynos 5422 angetrieben, deren acht Kerne jeweils mit 1,5 GHz takten. Der Arbeitsspeicher ist hier nur 2 GByte und der interne Speicher 16 GByte groß. Das Display bietet wie das letztjährige Samsung Galaxy S4 eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln.

Beide S5-Modelle kommen weiterhin mit einer 16-Megapixel-Kamera und Android 4.4.2 als Betriebssystem. Auf den Einsatz einer 64-Bit-CPU scheint Samsung aber entgegen anders lautender Spekulationen vorerst zu verzichten. Ob dies die finalen Spezifikationen beider Modelle sind, lässt sich nicht mit Gewissheit sagen.

In knapp einer Woche wird sich herausstellen, welche Gerüchte sich bewahrheiten und welche nicht. Denn dann wird Samsung das Galaxy S5 im Rahmen eines Unpacked-Event auf dem Mobile World Congress in Barcelona der Öffentlichkeit präsentieren. Die Veranstaltung am 24. Februar kann live auf Youtube verfolgt werden.

[mit Material von Dara Kerr, News.com, und Charlie Osborne, ZDNet.com]

Themenseiten: Android, Galaxy, MWC, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

41 Kommentare zu Bericht: Samsung Galaxy S5 kommt definitiv mit Fingerabdruckscanner

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Februar 2014 um 13:07 von punisher

    Den hätte Samsung sich sparen können!

  • Am 18. Februar 2014 um 14:01 von Mathias

    Ach Gott wie peinlich, schon wieder bei Apple abgekupfert.

    • Am 18. Februar 2014 um 14:45 von Judas Ischias

      Ach Gott, wie peinlich. So ein dummer Kommentar! Wo soll Samsung denn wieder bei Apple abgekupfert haben? Wenn Du nicht zu faul bist eine Suchmaschine zu benutzen, dann gib mal die Begriffe HTC P6500, HTC Census und Motorola Atrix ein, mit Fingerprintreader oder Fingerabdruckscanner. Du wirst dich wundern, auf was für Ergebnisse Du stoßen wirst!

      • Am 18. Februar 2014 um 15:03 von Grübel, Grübel!

        Zitat aus einem Kommentar vom Veräppler aus dem Beitrag mit den Wegwerf-E-Mails
        „…sonst hättest Du mal vorher danach gesucht und nicht so einen Schrott behauptet. Suche einfach mal nach HTC P6500, HTC Census und Motorola Atrix. Wenn Du einigermaßen lesen kannst, müssten dir die Worte FINGERPRINTREADER, FINGERABDRUCKSCANNER oder ähnliche Beschreibungen auffallen…“
        Diese Ähnlichkeit…

        • Am 18. Februar 2014 um 18:41 von Nix verwunderlich ...

          Alles ein und dieselbe Person. Er arbeitet anscheinend nach dem ‚Anzahl Kommentare, egal welcher Name‘ Tarif. ;-)

          Wenn man aufmerksam liest, wirft er sich über den gesamten Thread gerne mal selber die Stichworte für den jeweils nächsten Kommentar zu, hehehe.

        • Am 18. Februar 2014 um 19:02 von Judas Ischias

          @Grübel, Grübel!
          Wie soll man solche Sachen denn sonst benennen? Du benutzt doch auch ZITAT und KOMMENTAR!

      • Am 18. Februar 2014 um 15:33 von Sol

        Schon lustig genau nach Apple’s iPhone 5s kommt Samsung genau mit derselben Idee, einen Fingersensor in den Homebutton zu bauen und wahrscheinlich auch ein Metallgehaeuse einzufuehren.

        Der Samsung CEO heisst wahrscheinlich auch Rainer Zufall. Ich schmeiss mich weg.

  • Am 18. Februar 2014 um 14:30 von Sol

    Etwas anderes als Apple hinterher zu kriechen, kann Samsung wirklich nicht. Echt peinlich.

    • Am 18. Februar 2014 um 17:58 von Marcel

      Wenn ich richtig informiert bin war auch schon für das Note 3 ein Fingerabdruckscanner im Gespräch denn dass ab 2013 biometrische Sensoren in Smartphone eingebaut werden sollte war doch allen klar. Doch der wurde schließlich nicht eingebaut. Zudem hat Apple weder den Fingerabdruckscanner erfunden, noch als erster in ein Smartphone eingebaut.

    • Am 19. Februar 2014 um 9:41 von Galaxy4ever

      Nur dass Samsung es besser kann :) Fuchs musste sein, nicht bloß nen langen Schwanz haben haha

      • Am 19. Februar 2014 um 13:03 von Apple is for pro's

        Samsung kann es besser? Die einzig brauchbare Technologie in diesem Bereich hat Apple aufgekauft, und der ganze Rest ist unbrauchbar und einfach nur mühsam. Die einzige Möglichkeit, die Samsung noch bleibt ist ein optischer Scanner einzubauen und die sind für’n Arsch. Ich sehe, du bist Experte auf dem Gebiet… ;)

  • Am 18. Februar 2014 um 14:47 von M@tze

    Erstmal abwarten, spekuliert wird im Vorfeld immer viel. Aber wenn es zutrifft, waere das wirklich sehr peinlich und ich haette nichts dagegen, wenn sie dafuer von Apple „eine vor den Latz“ bekommen.

  • Am 18. Februar 2014 um 17:52 von wusel2222

    Warum sollte Samsung nicht auf bewährte Dinge von Apple zurückgreifen? Ihr habt Probleme ;)

  • Am 18. Februar 2014 um 18:45 von PeerH

    Wie zu erwarten war: Samsung geht wieder den sicheren Weg und närt sich aus ‚evolutionären Gründen‘ wieder an das Original an. Nachdem das S4 sich schlechter als erwartet verkauft hat, orientiert man sich lieber wieder am Original.

    War zu befürchten, der CEO hat das ja indirekt bereits angedeutet. Dass der keine Ehre besitzt, peinliche Sache.

    Fehlt nur noch ‚buntes Plaste‘ … ;-)

  • Am 18. Februar 2014 um 18:50 von PeerH

    Wichtig dabei ist ja nicht nur, dass sie ’nun auch‘ einen Fingerabdruckscanner bieten wollen.

    Das wichtigste an Apples Design ist ja, dass es für die erfassten Fingerabdrücke einen separaten, gesicherten, und für Apps nicht zugänglichen Bereich gibt.

    Es dürfte für Samsung schwer sein diese Funktion nachzubauen. Und wenn sie das nicht können, dann sollte man sich die Frage stellen, ob man seine Fingerabdrücke irgendwelchen Noname Apps zugägnig machen will – wenn sie denn fragen.

    Das wird mit Sicherheit ein Flop, und ich stimme punisher zu: das hätte sich Samsung schenken können.

    Aber wer das kopieren in den Genen hat, der kann nicht anders.

    ‚Wir auch‘ hat sie ja sogar dazu getrieben, dass sie allein auf Gerüchte basierend als erste eine Kopie einer Smartwatch auf den Markt geworfen haben, die es seitens Apple auch sechs Monate später noch nicht gibt. ;-)

  • Am 18. Februar 2014 um 22:10 von Jonny

    Mein Gott, ihr seid so verblendet.
    Wenn Samsung was bringt, was Apple hatte, dann ist das Kopieren, wenn Samsung was bringt, was Apple gar nicht hat, dann soll Samsung das nur gemacht haben, weil Apple das wollte.

    Wenn es darum geht, was andere Hersteller vorher hatten, dann hätten iphones keine Videoaufnahme, keine Statusleiste, kein Bluetooth, kein dual/Quadcire, … Das alles hatte Samsung nämlich schon ewigkeiten bevor es in einem iphone auftauchte und jetzt verkriecht euch Kinder, ihr habt echt Probleme.

    • Am 18. Februar 2014 um 23:32 von Paul Panzer

      Echt? Samsung hatte schon quadcors bevor das erste iPhone rauskam? Interessant :D wie kann man nur so einen geistigen Dünnschiss abgeben…
      Und die Statusleiste hat eher was mit androit zu tun und nicht mit dem unbrauchbaren touchwizt was die Koreaner drüberlegeb :D

      • Am 19. Februar 2014 um 4:07 von HansWurst

        Schade, nicht mal lesen können die Apple-Jünger.

  • Am 18. Februar 2014 um 23:42 von Judas Ischias

    @PeerH,
    woher willst DU denn wissen, dass es für Samsung schwer sein soll diese Funktion nachzubauen? Vielleicht wird diese Funktion sogar noch viel besser?
    Welche Kopie einer Smartwatch soll denn von Samsung sein? Von Apple? Das wäre wirklich eine Innovation, Samsung kopiert von Apple eine Smartwatch, die es von Apple, auch nach 6 Monaten immer noch nicht gibt.
    Ist doch ganz klar warum es von Apple noch keine Smartwatch gibt. Dem Appel fehlen komplett die Ideen, die wissen gar nicht wie man so eine Uhr baut.

  • Am 18. Februar 2014 um 23:54 von Judas Ischias

    Was ist an ‚buntes Plaste‘ denn auszusetzen? Nokia benutzt es schon lange und Apple hat es doch beim 5c auch benutzt! Oder hat Apple auch ein Patent auf Farben und ‚buntes Plaste‘?

  • Am 19. Februar 2014 um 2:00 von Jonny

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
    Samsung und andere android Geräte hatten die oben aufgezählten Sachen alle lange bevor Apple sie in ihren iphones hatte.
    Nirgends steht, dass Samsung quad vor dem ersten iphone hatte, aber man liest nur, was man lesen will oder?
    Und die Statusleiste hat nichts mit Touchwitz zu tun touchwitz ist nur ein launcher, der sich beliebig ändern lässt ohne jailbreak wie das iphone oder so.
    Fingerabdruckscanner hat auch nix mit iphone zu tun, sondern wurden lange davor schon von Herstellern in ihre Geräte gepackt.
    Würde sagen beim nächsten mal denken, dann schreiben ;)

    • Am 19. Februar 2014 um 8:52 von Fabian

      Ach Kinders… Ich besitze ein 5S Apfel aber so eine dumme Behauptung wie „Samsung kopiert den Scanner von Apfel“ ist schon arg ahnungslos! Dann lieber die …… halten.

    • Am 19. Februar 2014 um 9:12 von Pyrix

      Richtig. Ausserdem haben alle Handyhersteller bei den Laptopherstellen geklaut und die wiederrum von irgendwelchen sicherheitssystem. ist doch alles egal. die ganze software ist geklaut. was wirklich interressant ist ist doch die hardware ob die besser ist oder nicht…. da ist es doch scheiss egal wer was „geklaut“ hat. hier geht es darum wer es besser umsetzt fertig. ausserdem jedem das seinem….

  • Am 19. Februar 2014 um 9:28 von ismart Neutral

    gibts hier auch mal was kreatives?

    Wer kann den zu 100% garantieren das Apple allein die Patentrechte auf den Fingerprintsensor hat!???
    Neutral betrachtet finde ich das Apple den Sensor auf den Markt geklatscht hat, um der erste zu sein! Schick sieht es aus, keine Frage aber die Möglichkeiten sind arg beschränkt!
    Andere Hersteller arbeiten sicher schon ähnlich lang oder gar länger an solchen Technologien.
    Aus meiner Sicht macht es Samsung völlig richtig, indem Sie länger entwickeln und kreative Ideen in die Technologie einbinden!
    Wer also wo kupfert, werden wir sehen wenn Apple sein neues Modell präsentiert!!!!!!!!!! ;-)

    • Am 19. Februar 2014 um 12:36 von Ganz großes Fragezeichen

      Der Fingerprintsensor stammt von einer israelischen Firme die Apple aufgekauft hat. Also wieder nix mit eigenen Inovationen. Zwar nicht geklaut aber dafür gekauft.
      Zudem scheint der von Samsung wesentlich mehr u können. Nicht so eine typisches Apple-Spielzeug. Apple eigentlich nix und das noch schlecht. Der Sensor war nach nur einem Tag schon ausgetrickst. Ha.. ha… sehr sehr inovativ.

  • Am 19. Februar 2014 um 10:23 von saxon8027

    Da sind sie wieder: Einige schreiende Apple-Jünger, die eingeschnappt auf ihrer Insel sitzen und nicht wahrhaben wollen, daß der Apfel seinen Zenit längst überschritten hat. Irgendwann werden auch sie kapieren, daß man nur von Kult allein nicht am Markt bestehen kann. Warum wohl kommen von Apple und seinen Sektenmitgliedern ununterbrochen Klagen, Hetztiraden, und Stimmungsmache nur gegen Samsung, obwohl HTC, LG und Co. auch nichts anderes machen? Antwort: Weil momentan nur Samsung in der Lage ist, die ehemals heile Apple-Welt zum Einsturz zu bringen. Und Apple verfährt dabei so typisch amerikanisch, wie auch die Regierung ihres Heimatlandes in der Weltöffentlichkeit: Rücksichtslos, machtbesessen und der vollsten Überzeugung, unfehlbar zu sein. Ich bin nicht als Apple-Gegner auf die Welt gekommen, habe sogar einen iPod, aber nach dem, was diese Firma in den letzten Jahren abgezogen hat, ist das wohl mein erstes und letztes Produkt aus Cupertino. Apple hat nachweislich weder den MP3-Player noch das Smartphone oder das Tablet erfunden, wohl aber mit innovativen Konzepten marktfähig gemacht. Nur ist das offenbar vorbei und die alte Leier, die anderen würden nur kopieren sorgt mittlerweile immer mehr für Lachreiz und Kopfschütteln, vor allem wenn man liest, was Samsung da Schreckliches kopiert hat: Rechteckige Form mit abgerundeten Ecken (Mein Gott, hätten sie die Dinger rund oder dreieckig bauen sollen? Handys hatten schon diese Form, bevor sich Apple überhaupt damit beschäftigt hat…) oder viele andere Dinge die es allesamt schon längst gab. Wenn man heute Apple wegen allen Dingen verklagen würde, die sie gar nicht erfunden haben, dann wäre die Firma schon seit Jahren mausetot. Und während Samsung heute für wirklich jeden Geldbeutel ein passendes Gerät im Portfolio hat, kam von Apple die letzten Jahre nichts aber rein gar nichts Bahnbrechendes mehr, dafür aber Flops ohne Ende (eigener Kartendienst, Youtube-Rausschmiss oder Empfangsprobleme) und daß sogar Samsung-Hardware in Apple-Geräten werkelt, wird verschämt verschwiegen. Daß Samsung heute unangefochtener Marktführer ist, liegt ganz sicher nicht daran, daß Millionen Menschen mit vorgehaltener Waffe gezwungen wurden, Galaxys zu kaufen. Mahlzeit!

    • Am 19. Februar 2014 um 10:56 von O_o

      Na wenn dir da jetzt nicht Punisher und Judas Ischias (=Veräppler) voller Inbrunst zustimmen werden!

      • Am 19. Februar 2014 um 12:47 von Ganz großes Fragezeichen

        … ich auch.

        Inovationen von Apple sind NUR Blender.

        Beispiel: Ich habe mir vor einem Monat das neueste MacBook gekauft. Ist ja eine feine Sache. NUR ist es für den „richtigen“ Büroeinsatz nicht zu gebrauchen. Die Werbung mit den langen Akkulaufzeiten ist eigentlich BETRUG. Wir haben hier eine Filemaker-Datenabnk im Einsatz und damit wollte ich eigentlich auch Arbeiten. Nur geht das nicht: Wenn ich eine Weile nicht am MacBook arbeite dann wird von Apple das Netzwerk deaktiviert (sonst kommen sie NIE auf die lange Akkulaufzeit). Das blöde nun ist aber das meinem Programm nun die Verbindung zum Server fehlt und es alle Dateien beendet. Ich muss jedes mal wieder alles neu starten. ECHT SUPER INOVATIV. Beide Produkte kommen aus dem gleichen Haus und trotzdem funktioniert es nicht.
        Leute… kauft euch zu dem Preis eine TOP Ultrabook mit Windows 8. Ihr werdet es NIE bereuen.

  • Am 19. Februar 2014 um 10:52 von punisher

    Da wurden aus drei 300 ;)

  • Am 19. Februar 2014 um 11:18 von Paul

    Oh je. Das gibt bestimmt wieder einen Patentkrieg. Selbst wenn Apple nicht die ersten sind, haben sie sich wahrscheinlich das Patent auf einen Fingerprintsensor im Handy gesichert. Ggf. reicht ja das ‚Design‘ des Sensors im Homebutton.
    Und wenn dies auch nicht zieht, können sie immernoch wegen dem Namen klagen, denn 5S klingt schließlich so ähnlich wie S5. ;-)
    Grüße Paulchen

  • Am 19. Februar 2014 um 11:21 von Pascal

    Samsung kann auch nur von Apple nachmachen… -.-

  • Am 19. Februar 2014 um 12:47 von Judas Ischias

    @O_o, Nix Verwunderlich, Grübel, Grübel,
    auch wenn es wohl mal wieder für die Katz ist, ich bin nicht der „Veräppler“, ich bin auch nicht eine der schon anderen genannten Personen. Ich bin auch kein Apple-Fanboy, was mir auch schon unterstellt wurde, kein Samsung-oder Windows-Jünger. Auch kein Androiden-Anbeter, obwohl ich dieses Betriebssystem zur Zeit ganz gern nutze. Ich schreibe auch nicht, wie schon oft unterstellt, für irgendeine der aufgeführten oder nicht aufgeführten Firmen.
    HTC P6500, HTC Census und Motorola Atrix habe ich von dem Beitrag „Wegwerf-E-Mails“, weil ich zwar wusste, dass Geräte dieser Art gegeben hat, aber die genaue Typenbezeichnung nicht im Kopf habe und so aufgeschrieben habe, wie auch jetzt wieder.
    Aber ich schreibe und arbeite tatsächlich für eine bekannte Firma. Ich schreibe und arbeite für EDEKA. Dort kontrolliere ich eure Deutschland-Cards.

  • Am 19. Februar 2014 um 14:02 von punisher

    Damit die doppel NULL da oben zufrieden ist, stimme ich saxon zu.
    hoffe dein Tag ist gerettet Du 0.
    @paul: irgendwas wird sich schon finden. Das mit dem s5/5s könnte dem Niveau von apple entsprechend zu Gericht führen ;)

    • Am 19. Februar 2014 um 14:59 von O_o

      Nicht schlecht, allerdings sind es Buchstaben.
      Legasthenie?

      • Am 19. Februar 2014 um 15:55 von Pyrix

        Entschuldigung seid ihr eigtl alle behindert mit eurem klauen, nachmachen? die ganzen scheiss sachen in den smartphones gabs vor dem ersten smartphone schon in anderen produkten. ALSO HAT JEDER HERSTELLER GEKLAUT? DIE KAMARAS BEI zb. NIKON? Nur weil ein hersteller „angeblich“ als erstes das in seinem neuen produkt hat, haben die hersteller die nachziehen weil die mit ihrer entwicklung „langsamer“ ( mehr ausprobieren testen ) sind den ruf zu klauen? Echt traurig was ihr manch einer für ein schwachsinn erzählt… Genau wie was ist sicherer anroid ios bla bla. Bereits am 23.09.2013 wurde der fingerscan von apple mittels simplen trick geknackt. Wenn jeder das selbe produkt haben wollte, hätten wir ein monopol eines hersteller der unter mittel oberklasse anbietet und nur reiche bekomme top ware und wir normalos bekommen max die mittelklasse ja prima. seid lieber froh das die hersteller kämpfen müssen….

      • Am 19. Februar 2014 um 15:56 von punisher

        Auf keinen Fall, aber es beschreibt dich besser ;)

        • Am 19. Februar 2014 um 20:56 von O_o

          *schmunzel*
          Ja, sehr erheiternd, deine Kommi’s. Meist wegen lächerlichen Inhalts, aber immerhin – das wird schon noch.

          • Am 19. Februar 2014 um 23:44 von punisher

            Freut mich, ich kriege sogar Clowns zum lachen. Das ist mal was.

          • Am 20. Februar 2014 um 9:43 von O_o

            Wenn ich deinem simplen Gemüt mit so wenig eine Freude bereiten konnte – gern geschehen!

  • Am 20. Februar 2014 um 1:12 von Judas Ischias

    Diese Trickserei mit der „Stromsparfunktion“ gibt es auch bei den iPhones. Wenn man die Funktion des iPhone-Hotspots wenige Minuten nicht nutzt, wird einfach abgeschaltet und man kann die Stromsparfunktion nicht deaktivieren.
    Und für die Doppelnull, wenigstens hast Du Punisher und den Judas schon mal getrennt, denn wenn euch Appelfuzzis die Argumente ausgehen, ist man entweder bezahlter Schreiberling, egal für welche Firma, aber immer gegen Apple oder man ist Doppelagent, oder sogar noch mehr Personen. Wobei bisher noch keine von euch Lästerschwestern eine Erklärung dafür hat, wo der Sinn und Zweck dahinter sein sollen?!
    Und meine Meinung zu deinen Kommis, die sind auch sehr sinnbefreit!

  • Am 20. Februar 2014 um 1:22 von Judas Ischias

    Ich finde Punisher hat es exakt getroffen!!!
    Und bevor Nix Verwunderlich wieder Zeugs von Stichworten zuwerfen schreibt, kannst DU dir schenken, wenn Du unbedingt was schreiben musst, dann mal den Sinn und Zweck, den so eine Aktion haben soll. Mir fällt nämlich partout nix ein, warum man so verfahren sollte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *