Samsung kündigt “konkurrenzfähige” Tizen-Smartphones für 2013 an

Samsung hat in einer E-Mail an News.com bestätigt, dass es dieses Jahr “konkurrenzfähige Tizen-Geräte” vorstellen wird. Schon seit Tagen kursieren dazu Gerüchte. Auch wenn schon länger bekannt ist, dass Samsung neben Android und Windows Phone auch auf das mit Intel entwickelte Linux-OS setzt, ist es jetzt das erste Mal, dass es den Marktstart 2013 bestätigt.

Tizen-Banner

Angaben zu der Anzahl der geplanten Modelle oder ihrer Ausstattung machte der Sprecher nicht. Solche Details würden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. In Abhängigkeit von der Marktentwicklung sei aber geplant, weitere Tizen-Handys in den Handel zu bringen.

Tizen ist ein auf Linux basierendes Mobilbetriebssystem. Es war ursprünglich aus MeeGo und LiMo entstanden, bevor sich Samsung der Weiterentwicklung anschloss und seinen Code für Bada mit einbrachte. Inzwischen wird das Projekt von der Linux Foundation gesteuert. Ziel ist es, Tizen zu einem starken Konkurrenten für Android aufzubauen. Open-Source-Befürworter sehen das Google-Mobilbetriebssystem, das ebenfalls auf den Linux-Kernel aufbaut, als “zu geschlossen” an.

Obwohl angenommen wird, dass Samsung in der Lage ist, Tizen zu einem führenden Mobil-OS zu machen, gilt doch als sicher, dass Android und Windows Phone in absehbarer Zeit ein wichtiger Bestandteil der Mobilprodukte des Unternehmens bleiben werden. Vor allem Android-Geräte wie das Galaxy S3 haben Samsung geholfen, seinen Marktanteil deutlich zu steigern. Mit Tizen könnte Samsung hingegen seine Abhängigkeit von Android reduzieren.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung kündigt “konkurrenzfähige” Tizen-Smartphones für 2013 an

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *