„Disneyphone“ läuft unter Android

Die Reihe startet im Februar mit sechs Designs - jedoch nur in Japan. Es ist ohne Spezialbrille 3D-fähig und hat eine Bezahlfunktion. Wahrscheinlich basiert es auf dem Sharp Galapagos 003SH.

Disney hat eine Smartphone-Reihe vorgestellt – das „Disneyphone“. Es läuft unter Android 2.2, auch als Froyo bekannt. Sechs Designs erscheinen zum Start im Februar – allerdings keines mit bekannten Disney-Figuren wie Micky Maus oder dem Elefanten Dumbo.

Die Reihe gibt es zunächst nur in Japan zu kaufen; auch die Ankündigung liegt nur in japanischer Sprache vor. Daraus scheint hervorzugehen, dass das Disneyphone über eine Kamera mit 9,6 Megapixeln verfügt und als „mobile Geldbörse“ dienen kann. Das klingt nach einer NFC-Funktion, wie sie allerdings erst Android 2.3 vorsieht. Möglicherweise hat Disney Japan eine eigene Bezahlsoftware gestrickt.

Die Pressemeldung erwähnt auch einen Bildschirm mit 3D-Option, der keine Brille erfordert. Das lässt vermuten, dass das Disneyphone auf dem Sharp Galapagos 003SH basiert, das bereits in Japan verfügbar ist. Dieses Sharp-Smartphone hat ebenfalls einen 3D-fähigen Bildschirm, übrigens mit 3,8 Zoll Diagonale.

Disney setzt auch bei seinen Kinoproduktionen auf 3D. Die nächsten angekündigten Releases sind hier Tron: Legacy, Cars 2 und Toy Story 3. Außerdem will es die Animationsfilme Die Schöne und das Biest sowie König der Löwen in diesem Jahr dreidimensional überarbeiten.

Das Disneyphone erscheint zunächst ausschließlich in Japan, wo sechs Designs lieferbar sind (Bild: Disney).
Das Disneyphone erscheint zunächst ausschließlich in Japan, wo sechs Designs lieferbar sind (Bild: Disney).

Themenseiten: 3D-Content, Android, Disney, Hardware, Mobil, Mobile, NFC, Personal Tech, Sharp, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu „Disneyphone“ läuft unter Android

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *