HTC stellt kompaktes Android-2.2-Smartphone „Gratia“ vor

Das Quad-Band-Gerät kommt mit 600-MHz-CPU, 3,2-Zoll-Display, 5-Megapixel-Kamera, A-GPS, WLAN, Bluetooth und UMTS mit HSDPA. Es misst 10,4 mal 5,8 mal 1,2 Zentimeter und wiegt 115 Gramm. Ab Dezember ist es für 399 Euro erhältlich.

Das HTC Gratia kommt mit Android 2.2 Froyo (Bild: HTC).
Das HTC Gratia kommt mit Android 2.2 Froyo (Bild: HTC).

HTC hat für Dezember ein Android-Smartphone angekündigt, das unter Version 2.2 des Google-Mobilbetriebssystem läuft (Codename Froyo). Mit Maßen von 10,4 mal 5,8 mal 1,2 Zentimetern und einem Gewicht von 115 Gramm zählt das „Gratia“ laut Hersteller zu den kleinsten und leichtesten Android-Geräten auf dem Markt.

Das Quad-Band-Handy wird wie das Legend von einem 600 MHz schnellen Qualcomm-Prozessor angetrieben, der ausreichend Leistung für echtes Multitasking und das Abspielen von Videos (auch Flash 10.1) bieten soll. Er kann auf 512 MByte RAM und 384 MByte ROM zugreifen. Der interne Speicher lässt sich mittels MicroSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern.

Der 8,1 Zentimeter große HVGA-Touchscreen (3,2 Zoll) löst 320 mal 480 Bildpunkte auf. Ein Lichtsensor passt die Helligkeit automatisch an das Umgebungslicht an. Ein Näherungssensor verhindert während eines Telefonats ungewollte Eingaben.

Als Benutzeroberfläche kommt das überarbeitete HTC Sense zum Einsatz. Die Applikation FriendStream fasst alle Kanäle Sozialer Netze wie Facebook, Twitter oder Flickr zusammen und informiert über Statusupdates. Zur Navigation dient neben dem Touchscreen ein optischer Sensor.

Zur weiteren Ausstattung des Gratia zählt UMTS mit HSDPA, WLAN nach IEEE 802.11g, eine 5-Mepagixel-Kamera, ein digitaler Kompass, A-GPS, Bluetooth 2.1 und ein 1200-mAh-Akku. Dank Android 2.2 lässt es sich auch als mobiler Hotspot nutzen (Tethering).

Die Neuvorstellung wird ab Anfang Dezember zunächst exklusiv bei Media Markt und Saturn erhältlich sein. Anfang 2011 kommt es in den Fachhandel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 399 Euro ohne Vertrag.

HIGHLIGHT

Themenschwerpunkt: Android

Dieses ZDNet-Special bietet alle wichtigen Informationen rund um das Google-Betriebssystem für mobile Geräte. Neben Nachrichten, Blogs und Praxistipps finden sich dort auch aktuelle Tests von Android-Smartphones.

Themenseiten: Android, HTC, Handy, Hardware, Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu HTC stellt kompaktes Android-2.2-Smartphone „Gratia“ vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Oktober 2010 um 20:06 von dUdE

    Preis
    handy sieht nicht shclecht aus, aber bei dem preis gibt es besser android handys z.B. Samsung galaxy s ; Mototorola Defy und und und.
    also für 250 euro wäre es okay aber für 400 kann es zu wneig

  • Am 20. Oktober 2010 um 10:11 von mschomm

    Klein und leicht? Wohl kaum!
    Mit Android kam der Trend zum klobigen Handy, aber deswegen ein Gerät als klein zu bezeichnen, dass noch etwas größer ist als z.B. ein Nokia X6, das ist nun wirklich reines Marketing-Gewäsch. Und selbst im Android-Segment ist mit dem SonyEricsson X10 mini seit längerem ein deutlich kompakteres Gerät verfügbar – auch wenn hier ein Android-Update lange überfällig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *