Adobe aktualisiert Online-Bildbearbeitung Photoshop Express

Ab sofort lassen sich einzelne Fotos auch ohne Registrierung im Browser bearbeiten. Bildverwaltung und Upload-Tool gliedert Adobe in einzelne Applikationen aus. Auch die Android-App erhält ein Update.

Adobe hat seinen Online-Bildeditor Photoshop Express überarbeitet. Wichtigste Neuerung neben allgemeinen Leistungsverbesserungen ist, dass Anwender sich nicht mehr zwingend für den Dienst anmelden müssen, um ihn zu nutzen.

Auch nicht registrierte User können ab sofort ein Foto hochladen, es im Browser bearbeiten und die veränderte Fassung wieder herunterladen. Adobe bietet einzelne Funktionen wie die Bildverwaltung oder den Uploader nun als separate Applikationen an, die einzeln installiert werden können.

Photoshop Express Organizer dient als zentraler Zugriffspunkt für alle Medien auf Photoshop.com und anderen Online-Bilderdiensten wie Facebook, Flickr, Photobucket oder Picasa. Mit ihm lassen sich Fotos mit Tags sowie Beschreibungen versehen und anschließend hochladen. Photoshop Express Uploader ermöglicht die Synchonisation zwischen lokal und auf Photoshop.com gespeicherten Dateien. Außerdem lassen sich mit seiner Hilfe Fotos per Drag and drop hochladen.

Auch die Diashow-Anwendung hat Adobe überarbeitet. Sie unterstützt jetzt anpassbare Themes. Eins namens „Midnight“ ist standardmäßig enthalten. 40 weitere stehen zahlenden Premium-Kunden zur Verfügung. Ab 50 Dollar Gebühr erhalten letztere auch mehr Online-Speicher (2 GByte sind für registrierte Nutzer kostenlos) und zusätzliche Bildeffekte.

Weitere Neuerungen sind im Organizer einsehbare Bewertungen und Kommentare zu Bildern, erweiterter Zugriff auf die EXIF-Metadaten eines Fotos und die Möglichkeit, Bilder auf Facebook und Twitter zu posten. Photoshop Express setzt Flash voraus. Der Photoshop Express Uploader benötigt Adobe Air.

Die Android-Version von Photoshop Expresss hat Adobe ebenfalls aktualisiert. Hinzugekommen ist die Unterstützung von Nutzervideos. Sie lassen sich ab sofort aus der Applikation heraus wiedergeben. Auch der Fotoupload zu Facebook wurde beschleunigt.

Schon Mitte August hatte Adobe Version 1.3.1 seiner kostenlosen Photoshop-Anwendung für iPhone herausgebracht, die sich auch auf dem iPad einsetzen lässt. Sie bietet eine überarbeitete Benutzeroberfläche und verbessert die Performance.

Seinem Diaschau-Tool Photoshop Express Slideshow hat  Adobe ein Facelift verpasst (Screenshot: Josh Lowensohn/CNET)
Seinem Diaschau-Tool Photoshop Express Slideshow hat Adobe ein Facelift verpasst (Screenshot: Josh Lowensohn/CNET)

Themenseiten: Adobe, Internet, Photoshop, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe aktualisiert Online-Bildbearbeitung Photoshop Express

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *