Klasse statt Masse: Top-Downloads des Jahres

Übersicht: Die Top-Downloads für OS X

Internet und Netzwerk

  • Srware Iron
    Wer die Chrome-Technik schätzt, aber Google nicht traut, liegt mit Iron genau richtig. Der auf Chrome basierende Browser überzeugt vor allem hinsichtlich Datenschutz.
  • Mozilla Firefox
    Viele Anwender stöhnen unter der hohen Speicherbelastung von Firefox. Mozilla hat reagiert und 2011 die MemShrink-Group ins Leben gerufen, die den Verbrauch senken soll. Erste Fortschritte bietet die aktuelle Version.
  • Dropbox
    Kostenloses Tool für Windows, Mac und Linux mit 2 GByte Online-Speicher zum Synchronisieren und Austauschen von Dokumenten, Bildern, Musik oder Videos zwischen mehreren PCs.
  • Evernote
    Das Tool speichert Kurznachrichten des Anwenders, die auch Bilder, Videos oder andere Dateien enthalten können. Clients für das ‚virtuelle Gedächtnis‘ stehen für viele Betriebssysteme und den wichtigsten Smartphone-Plattformen, sowie als Erweiterungen für Firefox und Chrome zur Verfügung. Damit können Anwender nahezu von überall und von jedem System auf die Gedächtnisstütze zugreifen.
  • Filezilla
    Up- und Download-Client über FTP und HTTP. Unterstützt sichere SSL-Verbindungen bei beiden Protokollen.
  • Angry IP Scanner
    Das Tool sucht zuverlässig nach sämtlichen Teilnehmern in einem LAN.
  • Tor (The Onion Router) für Mac OS
    Anonym im Internet surfen.
  • Lastpass
    Der Name ist Programm. Mit Lastpass muss man sich nur noch ein Passwort merken. Alle anderen speichert das Browser-Plug-in in der Cloud ab. Der kostenlose Service funktioniert seit mehreren Jahren problemlos.

Security

  • Avast Free Antivirus für Mac
    Über den Einsatz einer Antivirenlösung unter Mac OS lässt sich vortrefflich streiten. Nach wie vor gibt es so gut wie keine Viren für die Apple-Plattform. Wer dennoch nicht auf einen Virenschutz verzichten möchte, erhält mit Avast Free Antivirus für Mac eine kostenlose Lösung, die im Hintergrund läuft und Dateien und Programme untersucht.
  • Little Snitch
    Beliebtes Tool, um ausgehende Verbindungen zu kontrollieren.

Tuning und Systempflege

  • TinkerTool
    Erlaubt dem Benutzer, viele versteckte Funktionen von Mac OS zu nutzen.
  • Onyx für OS X 10.12 Sierra
    Leistungsfähiges Tuning-Programm für OS X.
  • AppCleaner
    Rückstandsfreie Entsorgung von Anwendungen.
  • CCleaner
    CCleaner löscht Überbleibsel viele Programme
  • Disk Maker X
    Lion DiskMaker erstellt eine Boot-DVD oder einen Boot-USB-Stick von den aus dem App Store erhältlichen Apple-Betriebssystemen

System- und Erweiterungstools

  • MenuMeters
    MenuMeters kann in der Menüleiste von OS X nützliche Informationen über die Auslastung von verwendeten Ressourcen wie Prozessor, RAM, Festplatte, Netzwerk darstellen.
  • Hyperdock
    Hyperdock erweitert die Fensterverwaltung von Mac OS X um einige nützliche Funktionen. Mit dem Tool stehen beispielsweise die von Windows 7 bekannten Funktionen Aero Peek (Vorschau der aktiven Applikation, wenn man mit der Maus über das entsprechende Dock-Symbol fährt) und Aero Snap nun auch unter dem Apple-Betriebssystem zur Verfügung.
  • BetterTouchTool (BTT)
    BetterTouchTool, kurz BTT, ist dank erweiterter Gestensteuerungsmöglichkeiten vor allem für Mac-Anwender interessant, die ein Macbook mit Multitouch-Trackpad oder eine Magic Mouse verwenden. Für Anwender mit Standardmaus bietet das Tool mit Windows-Snapping ein interessantes Feature, das Windows-7-Nutzer unter dem Begriff Aero Snap kennen.
  • Disk Inventory X
    Gibt einen Überblick über den Plattenplatz und zeigt, welche Anwendungen am meisten verbrauchen.
  • Theine
    Theine hält den Mac wach: Kein Wechseln in den Ruhemodus während einer Präsentation.
  • Coconut Battery
    Unter macOS 10.12.2 hat Apple die Anzeige zur Restlaufzeit des Akkus entfernt. Wer Wert auf diese und andere Daten zum Akku legt, wird mit Coconut Battery bestens bedient.
  • Brightness Slider
    Brightness Slider ermöglicht die Einstellung der Displayhelligkeit über die Menüleiste. Außerdem erlaubt die App die Zuweisung von Tastaturkürzel für die Helligkeitssteuerung.

Office und Multimedia

  • MediathekView
    Mit dem Programm MediathekView lassen sich Sendungen aus den Online-Mediatheken verschiedener Sender (ARD, ZDF, Arte, 3Sat, SWR, BR, MDR, NDR, WDR, HR, RBB, ORF, SF) herunterladen.
  • Plex
    Plex ist ein Multimedia-Server, der Inhalte auf verschiedene Endgeräte streamt. Seit kurzem steht auch eine Client-Anwendung auch für Apple TV 4. Generation zur Verfügung. Unterstützt werden auch Chromecast, Amazon Fire TV, Roku,  Android TV, Xbox, PlayStation, NVIDIA SHIELD, VIZIO und viele Smart TV Modellen. Plex ist auch für die meisten Netzwerk Speichergeräte (NAS) verfügbar.
  • Calendar 2
    Zugriff von der Menüleiste auf die in iCal gespeicherten Kalender-Daten inklusive Anzeige der Wochennummer
  • Countdowns
    Countdowns ist ein Widget, das in der Mitteilungszentrale über die verbleibende Zeit in Tagen (optional mit Zeit) von zuvor eingegebenen Terminen/Ereignissen anzeigt.
  • Libre Office
    Libre Office ist eine Abspaltung des kostenlosen Office Pakets Open Office. Es ist in weiten Teilen kompatibel zu Microsoft Office. Nachdem die Open-Office-Entwickler sich unzufrieden mit der Politik von Oracle zeigten, wanderten die meisten ab und gründeten die Document Foundation. Zahlreiche Linux-Distributionen, unter anderem Ubuntu, haben angekündigt, in Zukunft Libre Office als Standard-Office-Paket auszuliefern.
  • Gimp
    Professionelle Bildbearbeitungssoftware aus dem GNU-Projekt.
  • jAlbum
    Fotoalben und Diashows für das Web mit einem Mausklick erstellen.
  • Handbrake
    Konvertiert DVD-Filme in das MP4-Format für iPod, iPhone und Apple TV.
  • The Unarchiver
    Entpacker, der auch exotische und antiquierte Formate unterstützt.
  • Free YouTube Downloader
    Lädt Videos von YouTube auf die Festplatte des Mac herunter.
  • VideoLAN Client (VLC)
    Spielt Videodateien und Livestreams ab. Unterstützt viele Formate und ist kompatibel zu den TV-Angeboten deutscher Triple-Player, etwa T-Home.
  • X Lossless Decoder (XLD)
    X Lossless Decoder spielt, konvertiert und dekodiert Lossless-Audio-Files wie Monkeys Audio (.ape), FLAC (.flac), Wavpack (.wv), Apple Lossless (.m4a). Mit dem Tool lassen sich außerdem ape in .aiff-Dateien umwandeln und di .aiff-Tracks mit einer .cue-Datei zerschneiden.
  • xACT
    xACT steht für X Audio Compression Toolkit. Das Programm ist ein Frontend zur Konvertierung (Encode und Decode) von Audio Files.
  • Audacity
    Mac-Version des Mehrspur-Audio-Editor mit vielen Features und sehr guter Oberfläche.

Windows-Integration

  • Virtual Box
    Wer mal eben schnell Windows unter Mac OS installieren möchte, für den ist die Open-Source-Alternative zu Parallels und VMware gut geeignet.
  • Microsoft Remote Desktop Connection Client für Mac
    Fernsteuerung eines Windows-Computers, der über die Remote-Desktop-Komponente verfügt. Nicht möglich mit Windows-Home-Editionen.

Themenseiten: Business-Software, Download-Special, IT-Business, Mac, Software, Windows, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Klasse statt Masse: Top-Downloads des Jahres

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *