Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer

CeBIT: Secusmart will “Weltneuheit” ankündigen

Uhr von Kai Schmerer

Diese will die Blackberry-Tochter im Rahmen einer Presseveranstaltung, die bereits vor Beginn der CeBIT am 16. März stattfinden soll, zusammen mit Samsung und IBM präsentieren. In der Einladung spricht Secusmart von einem neuen "Device für die hochsichere mobile Kommunikation". Welche Rolle IBM bei der Partnerschaft spielt, ist derzeit noch unklar. » weiter

Apple Maps stellt Echtzeitgrafiken dar

Uhr von Kai Schmerer

Der in iOS und OS X integrierte Kartendienst zeigt zum Start der neuen Funktion die genaue Uhrzeit des Londoner Wahrzeichens Big Ben an. Auch dreht sich das Riesenrad London Eye. Zudem steht Maps Connect nun ebenfalls in Deutschland zur Verfügung. » weiter

Avast bringt kostenlose Sicherheitslösung für KMUs

Uhr von Kai Schmerer

Der plattformübergreifende Managed-Security-Dienst "Avast Free Business Security" wird in der Cloud betrieben. Über ein Dashboard erhalten Anwender Informationen zum aktuellen Sicherheitsstatus des gesamten Unternehmens. Eine mobile Version für den Einsatz in BYOD-Umgebungen soll in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein. » weiter

Sicherheitsanbieter Comodo hebelt Zertifikatsvalidierung aus

Uhr von Kai Schmerer

Das Browser-Plug-in PrivDog greift ähnlich wie Superfish in die verschlüsselte Verbindung zweier Computer ein. Dafür installiert es ein Stammzertifikat und ersetzt zudem andere Zertifikate - auch wenn diese nicht gültig sind. Dadurch ist eine sichere Kommunikation nicht mehr gewährleistet. » weiter

Windows Defender löscht Superfish [UPDATE]

Uhr von Kai Schmerer

Die aktualisierte Version von Microsofts Anti-Malware-Programm löscht die Adware und das dazugehörige Stammzertifikat. Firefox-Anwender müssen aufgrund der integrierten Zertifikatsverwaltung des Mozilla-Browsers das Zertifikat manuell löschen oder das inzwischen von Lenovo veröffentlichte Uninstaller-Programm nutzen. » weiter

Blackberry: Update 10.3.1 bringt einfachen Zugriff auf Android-Apps

Uhr von Kai Schmerer

Dafür wird auf dem Blackberry der Amazon App-Shop installiert. Das 1,5 GByte große Update steht für alle Blackberry-10-Geräte ab sofort kostenlos zur Verfügung. Es führt einen digitalen Assistenten ein und liefert Funktionsverbesserungen für Hub, Kalender, Kamera und Multimedia. » weiter

Qualcomm stellt vier weitere 64-Bit-Prozessoren vor

Uhr von Kai Schmerer

Die Snapdragon-CPUs 415, 425, 618 und 620 sind für mobile Endgeräte im Einstiegs- und Mittelklasse-Bereich gedacht. Sie sollen im zweiten Halbjahr 2015 erhältlich sein. Alle vier Chips beherrschen LTE mit bis zu 300 MBit/s. » weiter

Aldi verkauft 8,9-Zoll-Tablet Lifetab P8912 für 179 Euro

Uhr von Kai Schmerer

Das Tablet wird von dem Vierkern-Prozessor Intel Atom Z3735F angetrieben. Ihm stehen 2 GByte RAM zur Seite. Die Kapazität des internen Speichers beträgt 32 GByte, wovon sich etwa 28 GByte frei nutzen lassen. Das IPS-Display löst 1920 mal 1200 Bildpunkte auf. » weiter

VLC Media Player für iOS bald wieder verfügbar

Uhr von Kai Schmerer

Nutzer, die eine ältere Version auf ihrem Gerät installiert haben, erhalten bereits ein Update. Die neue Version unterstützt iOS 8 und bietet 64-Bit-Support. Im Herbst war der Player aus unbekannten Gründen aus dem App Store verschwunden. » weiter

Project Ara: Toshiba zeigt Kameramodule mit 13 und 5 Megapixel

Uhr von Kai Schmerer

Das 13-Megapixel-Modul bietet mit einem Highspeed-Modus und einer höheren Lichtempfindlichkeit zwei Features, die dem 5-Megapixel-Modell fehlen. Toshiba will dieses Jahr noch weitere Chips für Project Ara vorstellen. Dazu zählen Module für kabelloses Aufladen, NFC und Speicher. » weiter

Galaxy Note 3 und 4 erhalten Lollipop-Update

Uhr von Kai Schmerer

Die Aktualisierung wird im Fall des Note 3 zunächst an Geräte mit Vodafone-Branding ausgeliefert, während sich Note-4-Besitzer ohne Providerbindung über das Lollipop-Update freuen können. Zuvor hatte Samsung sein Flaggschiff Galaxy S5 mit der neuesten Android-Version aktualisiert. » weiter

Nokia hat Here für Android fertiggestellt

Uhr von Kai Schmerer

Die Navigations-App steht ab sofort kostenlos in Google Play zur Verfügung. Sie bietet eine vollständige Offline-Funktionalität und unterstützt mehrere Sprachen, darunter auch Deutsch. Außerdem ist in Here der Location-Sharing-Dienst Glympse integriert, über den sich Standortdaten mit Freunden teilen lassen. » weiter

Fotos unter OS X 10.10.3

Uhr von Kai Schmerer

Apple Fotos ist in einer Vorschauversion von Mac OS X 10.10.3 enthalten, die nur für Entwickler zugänglich ist. Eine öffentliche Beta der neuen Fotoverwaltungs-Software soll schon bald folgen. Die endgültige Version will Apple noch in diesem Frühjahr veröffentlichen. » weiter

Adobe schließt Zero-Day-Lücke in Flash Player

Uhr von Kai Schmerer

Die neue Version 16.0.0.305 ist laut Adobe immun gegen die vor wenigen Tagen entdeckte Schwachstelle, die Hacker zum Angriff mit manipulierten Anzeigen nutzten. Sie steht für Windows und OS X ab sofort zum Download bereit. Die Aktualisierung liefert Adobe auch über die Auto-Update-Funktion in Flash Player aus. » weiter

Apple veröffentlicht neue Beta von OS X 10.10.2 Yosemite

Uhr von Kai Schmerer

Das Update behebt mehrere Fehler. Neben der von vielen Anwendern beklagten schwachen WLAN-Verbindung beseitigt OS X 10.10.2 auch einen Bug in der Suchfunktion Spotlight, die zur Preisgabe privater Daten führt. Erstmals ist die Beschreibung des Updates sehr ausführlich und lokalisiert, sodass es bald auch an reguläre Anwender ausgeliefert werden könnte. » weiter

Dropbox übernimmt israelisches Start-up CloudOn

Uhr von Kai Schmerer

Die gleichnamige App der Firma ermöglicht es, Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien zu erstellen und zu betrachten. CloudOn verfügte im Dezember 2014 über neun Millionen registrierte Anwender aus über 120 Ländern, die mehr als 90 Millionen Dokumente bearbeitet haben. » weiter