Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer

Praxistest: Google Fotos ausprobiert

Uhr von Kai Schmerer

Google Fotos bietet unbegrenzten Speicherplatz für Fotos und Videos mit bis zu einer Auflösung von 16 Megapixel respektive 1080p. Allerdings werden die Daten beim Upload komprimiert. Die Speicherung von Bildern und Videos im Originalformat geht zu Lasten des gebuchten Online-Speichers. » weiter

Praxistest: Surface Pro 3 mit Zubehör im Alltagseinsatz

Uhr von Kai Schmerer

Das Surface Pro 3 ist ein Hybridgerät, das für den Einsatz als Tablet und als Notebook geeignet ist. Weder Fisch noch Fleisch sagen die einen, sehr flexibel die anderen. Die Eindrücke einer zweimonatigen Nutzung zeigen, wo die Stärken und Schwächen des Geräts liegen. » weiter

MacBook 12-Zoll mit Retina-Display im Test

Uhr von Kai Schmerer

Mit einem Gewicht von weniger als einem Kilo und seiner sehr kompakten Bauform ist das MacBook vor allem für den mobilen Einsatz optimiert. Der verbaute Core-M-Prozessor bietet genügend Leistung für den Office-Alltag. » weiter

Deutscher Sharehoster Netload ist offline

Uhr von Kai Schmerer

Nach gerichtlichen Auseinandersetzungen um Speicherung urheberrechtlich geschützter Inhalte schließt der letzte deutsche Sharehoster. Somit ereilt Netload das gleiche Schicksal wie Rapidshare, das im Februar seinen Dienst einstellte. » weiter

Überhitzungsgefahr: Acer tauscht Netzkabel aus

Uhr von Kai Schmerer

Betroffen davon sind Netzkabel von Notebooks, die zwischen September 2010 und Juni 2012 ausgeliefert wurden. Anhand der Seriennummer oder SNID können Kunden auf der Acer-Webseite überprüfen, ob ihr Modell für den Austausch infrage kommt. » weiter

European Identity & Cloud Conference: Wer darf eigentlich was tun?

Uhr von Kai Schmerer

Vom 5. bis 8. Mai fand in Unterschleißheim die European Identity & Cloud Conference statt. Das Konferenzprogramm bot über 150 internationale Sprecher und Experten sowie zahlreiche Best-Practice-Präsentationen. ZDNet sprach mit Veranstalter Martin Kuppinger über das Thema Identitätsmanagement. » weiter

Bericht: Spotify plant Videostreamingdienst

Uhr von Kai Schmerer

Nach Angaben mehrerer US-Medien verhandelt der schwedische Streamingdienstanbieter mit führenden Medienhäusern. Diese sollen auf Spotify kurze Videoclips veröffentlichen. Spotify erhofft sich dadurch größere Werbeerlöse und verspricht den Partnern Umsatzerlöse in Millionenhöhe. » weiter

Postident: Legitimierung per Videochat möglich

Uhr von Kai Schmerer

Mit dem Identifikationsverfahren Postident Video soll eine Legitimierung nur wenigen Minuten dauern. Der Service steht ab sofort zur Verfügung. Das Legitimationsverfahren Postident wird häufig bei der Eröffnung eines Kontos genutzt. » weiter

Microsoft sichert sich Stifttechnik von N-Trig

Uhr von Kai Schmerer

Der Erwerb kostet Microsoft nach Angaben des WSJ 30 Millionen Dollar. Im Februar ging eine Zeitung noch von 190 MiIlionen Dollar aus. Die Stifttechnik der israelischen Firma N-Trig verwendet Microsoft in seinen Surface-Produkten. » weiter

Microsoft: Edge schneller als Chrome und Firefox

Uhr von Kai Schmerer

In den Tests JetStream und Octane erzielt Edge etwas höhere Werte als Chrome und Firefox. Andere Benchmarks zeigen aber auch, dass der IE-Nachfolger noch nicht konkurrenzfähig ist. Auch in Sachen Kompatibilität hat er noch Luft nach oben. » weiter

Windows 10 für Smartphones erscheint nicht im Sommer

Uhr von Kai Schmerer

Das unterschiedliche Entwicklungstempo der Desktop- und der Smartphone-Version ist dafür verantwortlich. Außerdem werden nicht sämtliche Features von Windows 10 zum Start verfügbar sein. Das Insider-Programm bleibt auch nach der Vorstellung von Windows 10 bestehen. » weiter

Microsofts neuer Browser heißt Edge

Uhr von Kai Schmerer

Damit übernimmt der Konzern einen Teil der Browserkennung von Spartan als Markenbezeichnung. Edge tritt die Nachfolge des Internet Explorers an. Er basiert in Teilen auf Chrome und verfügt über die von Microsoft entwickelte JavaScript-Engine Chakra. » weiter

Apple Watch: Interessante Business-Apps

Uhr von Kai Schmerer

Zum Verkaufsstart der Apple Watch liegen 3000 Apps vor. Das sind etwa so viele wie in Samsungs Gear Store - nach eineinhalb Jahren. Marktforscher erwarten 100.000 Apple-Watch-Apps binnen eines Jahres. Darunter finden sich eine Reihe interessanter Business-Apps. » weiter

Galerie: Preisträger der BigBrotherAwards 2015

Uhr von Kai Schmerer

Gestern Abend hat der Verein Digitalcourage e.V. die “Oscars der Datenkraken” verliehen. Der Negativ-Preis ging an Privatfirmen und an staatliche Organisationen. Zu den Preisträgern gehören unter anderen Amazon, der BND, das Gesundheits- und Innenministerium und die Spielzeugpuppe "Hello Barbie". Der Preis in der Rubrik Neusprech ging an die Bezeichnung "Digitale Spurensuche". » weiter

WhatsApp meldet 800 Millionen aktive Nutzer

Uhr von Kai Schmerer

Damit beschleunigt sich das Wachstum leicht. Allein in den letzten dreieinhalb Monaten konnte WhatsApp 100 Millionen neue Nutzer hinzugewinnen. WhatsApp-Gründer Koum betont, dass es sich bei der Nutzeranzahl um aktive und nicht um registrierte Anwender handelt. » weiter

EU vs. Google: Es geht auch um Android

Uhr von Kai Schmerer

Die von der EU erhobenen Vorwürfe klingen bekannt. Und zwar aus den Verfahren gegen Microsoft und Intel. Wie jene versucht jetzt auch Google die Anschuldigungen zu entkräften. Weder bei Microsoft noch bei Intel hat dies geholfen. Google sollte verhandeln – und zwar schnell. » weiter

Praxis: Root-Anleitung für Galaxy S6 und S6 Edge

Uhr von Kai Schmerer

Mit Admin-Rechten lassen sich nicht benötigte Anwendungen vollständig vom Gerät entfernen. Ein verbesserter Datenschutz ist ebenfalls möglich. Der Schritt will aber gut überlegt sein, weil Knox nicht mehr funktioniert und Aktualisierungen manuell installiert werden müssen. » weiter

Berliner Datenschützer will XP-Rechner abschalten

Uhr von Kai Schmerer

Davon betroffen sind angeblich mehr als 28.000 Rechner. Heute endet der verlängerte XP-Support, für den die Berliner Stadtverwaltung 300.000 Euro an Microsoft überwiesen hat. Offiziell hatte der Hersteller den Support für das 14 Jahre alte XP im April 2014 eingestellt. » weiter