Mozilla gibt Firefox 3.5 zum Download frei

Firefox 3.5 verbessert Geschwindigkeit und Stabilität von JavaScript. Der Browser unterstützt Teile von HTML 5 und nutzt dank Multithreading die Rechenkraft von Mehrkern-Prozessoren besser aus.

Mozilla hat die finale Version von Firefox 3.5 zum Download freigegeben. Allerdings ist der Mozilla-Server derzeit nicht erreichbar. Die Download-Links (siehe unten) sollten aber funktionieren.

Zu den Neuerungen gegenüber der aktuellen Version 3.0 zählen ein „Private Browsing Mode“ zum anonymen Surfen, die neue TraceMonkey-Javascript-Engine mit höherer Stabilität und besserer Performance sowie HTML-5-Elemente für Video- und Audio-Unterstützung, Offline-Datenspeicherung und herunterladbare Schriftarten.

Die installierbaren Schriftarten dienen vor allem dazu, dass Webseiten unter verschiedenen Betriebssystemen identisch aussehen. Webseiten werden unter Nicht-Windows-Betriebssystemen oft falsch dargestellt, weil dort Schriftarten wie Arial oder Verdana nicht zur Verfügung stehen. In diesem Fall muss der Browser eine ähnliche, aber von der Metrik nicht identische Schriftart verwenden, was Darstellungsprobleme verursachen kann. Dies verhindert HTML 5 dadurch, dass der Browser die benötigte Schriftart mit der Webseite direkt herunterlädt.

Nutzern von Firefox 3.0 wird auffallen, dass der Release Candidate von Firefox 3.5 einige Add-ons wegen möglicher Kompatibilitätsprobleme ablehnt. Hier hilft das Add-on „Nightly Tester Tools„, das optional über den Menüpunkt Extras – Add-ons installiert wird. Damit lassen sich gesperrte Add-ons wieder freischalten.

Mozilla hat Firefox 3.5 zum Download freigegeben. Der neue Browser bietet eine verbesserte JavaScript-Engine und nutzt dank Multithreading die Rechenkraft von Mehrkern-Prozessoren besser aus.
Mozilla hat Firefox 3.5 zum Download freigegeben. Der neue Browser bietet eine verbesserte JavaScript-Engine und nutzt dank Multithreading die Rechenkraft von Mehrkern-Prozessoren besser aus.

Themenseiten: Browser, Firefox, HTML 5, Internet, Mozilla, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Mozilla gibt Firefox 3.5 zum Download frei

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Juli 2009 um 17:59 von Jogi

    Firefox 3.5
    Ich weis nicht ob ich den neuen Firefox gut oder schlecht finden soll !
    Wir besitzen insgesamt 3 PC. Einen HP Notebook, einen Medion und einen Fujitzu-Siemens. Nun ja er funktioniert auf fast allen Systemen bis auf den Siemens!
    Das kenne ich eigentlich vom Firefox nicht. Mein Problem besteht darin gas er ganze 2 Minuten braucht, nach dem start bis er sich öffnet. War wohl ein schnell schuss von mozilla.

    Gruss Jogi

    • Am 2. Juli 2009 um 19:43 von Wolf

      AW: Firefox 3.5
      Liegt an deinem Rechner. Auf meinen Celeron 2.4 benötigt Firefox immer 2-3 Minuten auf Vista Dualcore System höchstens 20 Sekunden. Mehr steckt da nicht dahinter.

    • Am 7. August 2009 um 19:28 von Andreas

      AW: Firefox 3.5
      Firefox 3.5 dauert bei mir am Notebook HÖCHSTENS 3Sekunden, bis er startet.
      Habe Intel Core2 Duo T5750 @ 2Ghz, 3GB RAM, also nicht gerade High-End.

      Auf meinem Stand-PC schaut das anders aus. Da dauerts deutlich viel weniger als 2Sekundwn bis er startet, fast schon sofort nach dem klicken.

      mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *