Mobile Apps

App Annie: COVID-19-Pandemie lässt mobile App-Nutzung ansteigen

von Stefan Beiersmann

Verbraucher verbringen im ersten Halbjahr 2020 1,6 Billionen Stunden mit ihren mobilen Geräten. Die Nutzungszeit legt um 220 Prozent zu. Nutznießer sind Business- und Bildungs-Apps, aber auch Shopping-Apps und Apps für kontaktloses Bezahlen. weiter

Apple plant angeblich digitales Abo-Paket für iOS 14

von Stefan Beiersmann

Apple One fasst möglicherweise Dienste wie Apple Music und Apple TV+ zusammen. Je nach Abonnement sind auch weitere Dienste wie Apple News+ und iCloud enthalten. Apple plant angeblich aber auch eine eigene App für digitale Fitness-Kurse. weiter

Bericht: TikTok umgeht Datenschutzeinstellung von Android

von Stefan Beiersmann

Die App greift offenbar unerlaubt auf MAC-Adressen zu. Deren Nutzung schränkt Google seit Android 10 deutlich ein. TikTok verbirgt die unerlaubte Datensammlung, die im November 2019 eingestellt wurde, hinter einer zusätzlichen Verschlüsselung. weiter

Russland: Apple missbraucht Marktposition für mobile Apps

von Stefan Beiersmann

Laut der russischen FAS kontrolliert Apple den Markt für iOS-Apps über die Pflicht zur Nutzung des App Store. Beschwerdeführer in Russland ist der Sicherheitsanbieter Kaspersky Lab. Apple kündigt rechtliche Schritte gegen die Kartellentscheidung an. weiter

Googles Android-Dateimanager erhält PIN-geschützten Ordner

von Stefan Beiersmann

Files von Google sichert Inhalte auf Wunsch in einem verschlüsselten Ordner. Ein Zugriff ist nur mit einer zuvor hinterlegten PIN möglich. Die Funktion ist auf Dateien beschränkt – Apps lassen sich so nicht vor unberechtigten Zugriffen schützen. weiter

Microsoft stellt Support für mobile Cortana-Apps ein

von Stefan Beiersmann

Nutzer bleibt künftig nur die Cortana-Integration in Outlook Mobile. Microsoft empfiehlt als Alternative die Cortana-App für Windows 10. Außerdem stellt Microsoft die Unterstützung von Cortana auf den Invoke-Lautsprechern von Harman Kardon ein. weiter

Chrome 86 für Android ermöglicht verzögerte Downloads

von Stefan Beiersmann

Google testet die Funktion aktuell im Canary Channel. Downloads lassen sich generell nur im WLAN-Netz ausführen oder zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt. Die Final von Chrome 86 wird derzeit Anfang Oktober erwartet. weiter

Google: Kamera-Entwickler wechselt zu Adobe

von Stefan Beiersmann

Charles Levoy ist dort für eine "universelle Kamera-App" verantwortlich. Bei Google arbeitete er indes an Kamerafunktionen wie Porträtmodus und Nachtmodus. Levoy gilt als Experte im Bereich Computational Photography. weiter

25 Android-Apps im Play Store stehlen Anmeldedaten für Facebook

von Stefan Beiersmann

Sie bringen es zusammen auf mehr als 2,34 Millionen Downloads. Einige der Apps verweilen länger als ein Jahr in Googles Android-Marktplatz. Anmeldedaten stehlen sie mithilfe einer gefälschten Facebook-Anmeldeseite, die als Browser-Overlay über der Facebook-App angezeigt wird. weiter

TikTok und weitere 53 iOS-Apps lesen weiterhin die Zwischenablage aus

von Stefan Beiersmann

Forscher entlarven das unerwünschte Verhalten erstmals im März. TikTok gibt es entgegen seiner Zusagen nicht sofort auf. Betroffen sind auch die Apps von ntv Nachrichten, Stern Nachrichten, Sky Ticket und Dazn. iOS 14 entlarvt nun Zugriffe auf die Zwischenablage. weiter

Corona Warn-App: So wurde sie getestet

von Kai Schmerer

Heute wurde die Corona Warn-App veröffentlicht. Sie soll helfen, die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen. Die Entwicklung wurde und wird auf technologischer Seite im Hinblick auf die zentrale Komponente der Abstandsschätzung per Exposure-Notification-Schnittstelle eng von der Fraunhofer-Gesellschaft begleitet. weiter

Schädliche Android-Apps täuschen erneut Googles Sicherheitsscans

von Stefan Beiersmann

Sie erhalten den Schadcode erst mit einem Update. Anschließend blenden die Apps unerwünschte Werbung ein oder leiten Nutzer im Browser auf Seiten mit Online-Werbung. Die Hintermänner bringen es in weniger als eineinhalb Jahren auf mehr als 20 Millionen App-Downloads. weiter

Bericht: Google indexiert bestimmte WhatsApp-Telefonnummern

von Stefan Beiersmann

Sie sind in Links enthalten, die von der WhatsApp-Funktion Click-to-Chat generiert werden. Entsprechende Suchanfragen liefern Listen beispielsweise mit nach Ländervorwahl sortierten Telefonnummern. Hierzulande funktioniert die Suche nach den Handynummern inzwischen nicht mehr. weiter

COVID-19-Pandemie: Apple und Google veröffentlichten Exposure Notification API

von Stefan Beiersmann

Die Programmierschnittstelle steht exklusiv registrierten staatlichen Gesundheitsbehörden zur Verfügung. Beide Unternehmen betonen die strikten Datenschutzfunktionen, die Nutzern die volle Kontrolle über ihre Daten geben sollen. Unter anderem können Apple und Google die Funktion regional abschalten. weiter

Forscher entdecken 813 schädliche Android-Apps im Play Store

von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um sogenannte Creep wäre, die Nutzer ausspäht und belästigt. Creepware verfügt in der Regel über weniger Funktionen als Spyware. Die Forscher setzen auf einen selbst entwickelten Algorithmus, der die möglicherweise schädlichen Funktionen wie Datendiebstahl und Spoofing bewertet. weiter

Eset entdeckt DDoS-App im Google Play Store

von Stefan Beiersmann

Cyberkriminelle setzen die App gegen Eset ein. Sie fügen die schädlichen Funktionen erst mit dem jüngsten in die App ein. Auf diese Art umgehen sie auch die Sicherheitskontrollen von Google. weiter

Samsung Internet optimal anpassen

von Kai Schmerer

Samsung Internet bietet zahlreiche Optionen, mit denen man den Browser personalisieren kann. Damit ist er in Sachen Bedienung nahezu konkurrenzlos. weiter

Bericht: Samsung entwickelt AirDrop-Klon Quick Share

von Stefan Beiersmann

Die neue App zum Dateiaustausch gehört offenbar zum Galaxy S20. Sie funktioniert ähnlich wie AirDrop. Quick Share verfügt aber auch über eine Cloud-Anbindung, um beispielsweise Videos an Smart-Things-Geräte zu streamen. weiter

Sophos: Abo-Betrug im Play Store betrifft mehr als 600 Millionen Nutzer

von Stefan Beiersmann

Insgesamt 25 Apps nutzen eine Lücke in Googles Play-Store-Richtlinie. Nutzer, die diese Apps während einer Testphase löschen, beenden damit nicht das zuvor abgeschlossene Abonnement. Entwickler belasten das Google-Konto anschließend mit bis zu 69,99 Dollar pro Woche. weiter