Dass auf dem „Meilenstein“ Eclair (Android 2.0) installiert ist, erkennt man kaum. Die Oberfläche unterscheidet sich fast nicht von den Vorgängerversionen. Erst bei genauerer Betrachtung fallen die Neuerungen im Betriebssystem auf. So kann Outlook jetzt mit der Media-Link-Software zentral vom PC aus synchronisiert werden. Bei der E-Mail-Verwaltung kommt das Milestone mit Microsoft-Exchange-, Google-Mail-, POP3- und IMAP-Accounts zurecht. Außerdem unterstützen Exchange und Google Mail nun das Push-Mail-Verfahren. Auf dem Milestone ist es möglich, diverse E-Mail- und Social-Networking-Konten zusammenzufassen. Ein kombinierter Posteingang lässt sich aus mehreren E-Mail-Konten erstellen – bis auf Google Mail.

Die auf dem Startbildschirm verankerte Suchfunktion durchforscht unter anderem Anwendungen, besuchte Webseiten, Favoriten und Kontakte. Zudem sind Google Talk für Instant Messaging und eine Gesten-Software zum Aufrufen von Befehlen mit Fingerbewegungen vorinstalliert. Neu ist auch, dass MMS-Nachrichten direkt auf das Smartphone gelangen. Mit der Anwendung „Moto Phone Portal“ können Telefoninhalte entweder über eine USB-Verbindung oder per WLAN vom PC aus verwaltet werden.

Neu und beeindruckend ist der auf Webkit basierende HTML5-Browser. Er ruft Seiten sehr schnell auf und zeigt sie präzise an. Außerdem unterstützt er Flash und Multi-Touch. Dabei bereitet das Zoomen mit zwei Fingern richtig Freude – es klappt schnell und flüssig. Wer zweimal hintereinander auf das Display tippt, kommt zurück zur Ursprungsansicht. Das funktioniert alles sehr gut. Wer dabei das Smartphone nicht aufklappen will, kann auch mit einer virtuellen QWERTZ-Tastatur auf dem Bildschirm seine Eingaben machen. Das gelingt mindesten genauso gut wie beim viel erwähnten Konkurrenzprodukt von Apple. Hübsch und praktisch: Im Bookmark-Menü zeigt das Milestone die Lesezeichen mit kleinen Vorschaubildchen an.

Wer sich die optionale Dockingstation gönnt, die übrigens gar nicht schlecht aussieht, kommt in den Genuss eines weiteren netten Features: Ist das Milestone in der Station, kann man die aufgenommenen Bilder als Diashow ablaufen lassen.

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Milestone: Motorolas Android-Flaggschiff im Test

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Dezember 2009 um 9:22 von Interessent

    UI
    Also was ich an dem eher kurzen Test vermisse ist sind Details über das UI. Der Minivergleich mit HTC Sense sagt sehr wenig aus. Lässt sich das Handy nun intuitiv bedienen oder nicht? Gibt es Komfortfunktionen? Hat Motorola Erweiterungen implementiert, die vom Standard abweichen usw.?

  • Am 21. Januar 2010 um 13:35 von Thorsten K.

    Milestone
    Hab das Milestone seit einer Woche. Nach intensiver Nutzung Ergebnis bis jetzt: SUPER Gerät. Display top, Benutzerfreundlichkeit top, Apps-Download über WLan top….. Das Smartphone ist sein Geld wert. Es muss definitiv KEIN Iphone sein heutzutage. Android bietet denke ich nahezu die gleichen Möglichkeiten wie Apple. Und – man muss kein Itunes verwenden, um Musik auf sein Handy zu laden ;-) Empfehlenswert.

  • Am 23. Januar 2010 um 12:53 von thomas rudi

    flash
    hi, wie kommen sie darauf, dass flash auf dem milestone funktioniert?
    bei mir werden keine flashinhalte gezeigt!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *